eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Zeiten des Sturms

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook epub € 12,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Zeiten des Sturms
Autor/en: Nele Neuhaus

EAN: 9783843722933
Format:  EPUB
Roman.
Ullstein Taschenbuchvlg.

3. August 2020 - epub eBook - 528 Seiten

Die Weite Nebraskas. Ein Herz voller Sehnsucht. Der Traum eines Lebens. 
Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann ...
Endlich: der dritte Teil der Bestsellerserie um Sheridan Grant!
Nele Neuhaus, geboren in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus. Sie ist die erfolgreichste Krimiautorin Deutschlands, ihre Bücher erscheinen außerdem in über 30 Ländern. Neben den Taunuskrimis schreibt die passionierte Reiterin auch Pferde-Jugendbücher und Unterhaltungsliteratur, die sie zunächst unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg veröffentlichte. Ihre Saga um die junge Sheridan Grant stürmte auf Anhieb die Bestsellerlisten.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 18 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein würdiger und spannender letzter Teil, trotzdem würde ich ganz klar empfehlen - von Biene2004 - 25.09.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
*Inhalt* Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann ¿ *Meine Meinung* Das Cover, die kurze Inhaltsangabe und natürlich nicht zuletzt der Bekanntheitsgrad dieser Autorin haben mich neugierig auf ihr neuestes Werk gemacht und tatsächlich hatte ich das große Glück, den Zuschlag für dieses Buch auf netgalley zu erhalten. Vorab sollte ich wahrscheinlich zwingend notwendig erwähnen, dass mir bis zum Schluss dieser Geschichte rund um Sheridan Grant nicht klar war, dass es sich hier um den dritten und letzten Teil einer Trilogie handelt. Wenn ich das eher gewusst hätte, so wäre ich mit anderen Voraussetzungen und Vorstellungen an dieses Buch heran getreten bzw. vielleicht hätte ich es sogar zur Seite gelegt, um vorab doch die ersten beiden Bände zu lesen... Ich hatte zwar keinerlei Probleme, durch diese Geschichte durchzusteigen und sie zu verstehen, doch stellenweise waren so manche Kapitel wirklich langamtig und - für mich als Quereinsteigerin - unwichtig und daher auch ein Stück weit uninteressant. Ich bin mir sicher, dass, hätte ich die Vorgeschichte gekannt, ich das Ganze aus einem etwas anderen Blickwinkel beurteilen könnte und auch würde. Nichts desto trotz hat Neuhaus`wunderbarer Schreibstil mich von der ersten Zeile an abholen können. Die Tatsache, dass mir - wie eben erwähnt - erst durch einen zufälligen Blick auf einer bekannten Buchseite aufgefallen ist, dass es hier bereits eine durchweg positiv bewertete Vorgeschichte gibt, zeigt, dass mich diese Geschichte hier trotz fehlender Kenntnisse und Informationen begeistert hat. Beim Lesen selber habe ich mir ab und an gedacht, dass die Autorin Neuhaus diese Geschichte hier vielleicht auch mit 200 Seiten weniger hätte zu Papier bringen können. Als mir dann jedoch nach Beenden des dritten Teils klar wurde, dass es sich um das Finale der Sheridan Grant Trilogie handelt, wurde mir schlagartig klar, dass die für mich bis dato langatmigen Ausführungen möglicherweise anders ins Gewicht fallen könnten, wenn man die ganze Geschichte kennt. Die Hauptprotagonstin Sheridan ist mir total sympathisch und ihre Lebensgeschichte, von jetzt auf gleich eine absolute Berühmtheit zu werden, ist glaubhaft und authenthisch dargestellt. Die Nebencharaktere, die sich im Laufe des gesamten Buches häuften und stellenweise meine vollste Aufmerksamkeit benötigten, sind wahrscheinlich besser auseinander zu halten, wenn man auch die ersten beiden Bücher gelesen hat. Jasper mochte ich zu Beginn übrigens auch, doch im Laufe der Geschichte wurde er mir Seite für Seite immer unsympathischer. Ganz im Gegenteil zu Marcus, der mir am Anfang nicht ganz geheuer erschien, mir im Laufe der Kapitel aber regelrecht ans Herz gewachst ist. Überraschend und defintiv gelungen ist meiner Meinung nach, dass Marcus und Sheridan kein Paar werden, sondern dass Marcus ihre Freundschaft in den Vordergrund stellt und sich selber quasi hintenan. Das hat mir richtig gut gefallen. Das Ende ist mir persönlich ein kleines bisschen zu einfach . Sheridan nimmt all ihren Mut zusammen (Hut ab!), erzählt die wahre Geschichte über den Halloween-Abend und siehe da - sie dealt mit der Polizei bzw. dem FBI und ihr passiert nichts weiter... Da unsere Hauptprotagonistin ein HappyEnd allerdings mehr als verdient hat, jammere ich hier wahrscheinlich auf hohem Niveau und nehme diese Tatsache einfach mal so hin. *Fazit* Ein würdiger und spannender letzter Teil, trotzdem würde ich ganz klar empfehlen, die beiden Vorgänger-Bände zuerst zu lesen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Etwas zu langatmig... - von Birgit - 10.09.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Endlich ist der dritte Teil der Sheridan Grant Reihe erschienen, dachte ich, und war schon gespannt auf den abschließenden Band. Die ersten zweiten Teile waren sehr fesselnd und spannend. Inzwischen hat Sheridan Grant mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt ein neues Leben begonnen. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann... Eine spannend klingende Inhaltsangabe hatte ich da vor mir und freute mich auf das Buch. Der Anfang mit der Entführung und der geplatzten Hochzeit mit Paul war sehr gut und der Schreibstil fesselnd wie immer, nur im zweiten Teil schwächelte die Geschichte. Ich fand es sehr unglaubwürdig, dass Sheridan erst 21 Jahre alt sein soll. Beim Lesen hatte man das Gefühl, sie sei 30. Außerdem raubten viele langatmige Szenen der Geschichte die Spannung! Mir haben die ersten beiden Teile viel besser gefallen... Das war kein würdiger Abschluss für mich. Deshalb nur 3 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine ungewöhnliche Heldin - von Tauriel - 24.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Klappentext: Die Weite Nebraskas. Ein Herz voller Sehnsucht. Der Traum eines Lebens.  Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann ... Endlich: der dritte Teil der Bestsellerserie um Sheridan Grant! Dieses Buch ist der Abschluss einer Trilogie aus der Feder von Nele Neuhaus . Diesmal kein -Taunus-Krimi ! Auch hier beweist Frau Neuhaus,die die ersten Bände unter ihrem Mädchennamen veröffentlichte,das sie auch andere Genres beherrscht. Es ist nicht Voraussetzung die anderen Bände zu kennen,da Frau Neuhaus die wesentlichen Ereignisse in Rückblenden einstreut. Durch den flüssigen und angenehmen Schreibstil bin ich schnell in diese Geschichte gestartet . Mittlerweile ist ein neues Jahrhundert angebrochen und Sheridan steht kurz vor der Hochzeit mit Paul Sutton.Aber Sheridan hat Bedenken,ob das ihrem Lebensstil entspricht und es kommt zu einem Wendepunkt in ihrem Leben. Auch dieser Roman ist in der personalisierten Form geschrieben,dadurch bin ich Sheridan ganz nahe und erlebe mit,wie sich Sheridans Leben schlagartig ändert. Reale Ereignisse werden von der Autorin geschickt eingeflochten und fesselnd beschrieben. Ein bisschen wehmütig nehme ich Abschied von Sheridan .Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gerne mehr von Frau Neuhaus. Fazit: Ein schöner Unterhaltungsroman.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Stürmische Zeiten für Sheridan und der Traum vom Singen - von Brigitta Mayr - 23.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Das Cover hat mich magisch angezogen. Der Gegensatz zwischen den dunklen, schwarz-grauen Wolken über der Farm steht im krassen Kontrast zum wogenden, leuchtenden gelb-orange der Felder im Vordergrund und setzt sich auf der Rückseite fort. Besonders gelungen finde ich es im Hinblick auf die Geschichte, die sich auf dem Klappentext offenbart. Dies ist einer der Gründe, warum ich mich als Testleser für "Zeiten des Sturms" von Nele Neuhaus beworben habe. Ein anderer Grund war die Neugier. Bisher kannte ich nur die Taunus-Krimis von Nele Neuhaus und die haben mir ausgesprochen gut gefallen. Die Frage war, würde sie mich in einem Roman auch überzeugen können. Die Antwort ist einfach: absolut! Ich begann das Buch als Quereinsteigerin zu lesen, denn die beiden Vorgängerbände kenne ich nicht. Durch die gekonnt eingefügten Hintergrundinformationen zu Sheridan Grants Vergangenheit hatte ich keine Mühe, der Handlung zu folgen. Nach vielen Jahren Abwesenheit und einer langen Reise zu sich selbst, kehrt Sheridan Grant auf die Willow Creek Farm ihres Vaters in Nebraska zurück. Sie stand kurz davor einen reichen Mann zu heiraten und ein bürgerliches Leben zu beginnen, als sie merkt, dass sich das total falsch anfühlt. Obwohl sie ihr "altes" Leben hinter sich lassen wollte, freut sie sich darauf, geliebte Menschen wiederzusehen und wird sehr herzlich empfangen. Es scheint so, als wäre ihr niemand böse und als könne sie die Vergangenheit hinter sich lassen. Allerdings ist das nicht so einfach, denn einst wurde ihr Herz in Nebraska gebrochen und sehr unschöne Ereignisse mit ihrer Tante Rachel liegen ihr auf der Seele. Das tritt jedoch alles in den Hintergrund, als sie endlich anfängt für ihren lange gehegten Traum zu kämpfen. Sie will endlich ihr Gesangstalent unter Beweis stellen. Wäre da nur nicht ein dunkles Geheimnis, das ans Licht zu kommen droht. Sheridan Grant wird unweigerlich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und das hat nichts mit dem Ort, an dem sie lebt zu tun. Es stellt sich definitiv die Frage: kann ein Neuanfang gelingen, wenn so viele Geheimisse auf ihrer Seele lasten und sie mit ihrer Vergangenheit nicht abgeschlossen hat? Ich konnte es mir nicht vorstellen, denn Ereignisse aus längst vergessenen Zeiten werden immer wieder an die Oberfläche gespült. Selbst wenn sie noch so gut im hintersten Winkel des Herzens und der Seele weggeschlossen werden, haben sie doch Einfluss auf die Gegenwart. Ob Sheridan es bewusst erlebte oder nicht, sie entkommt ihrer Geschichte nicht. Auch wenn mir die beiden Vorgängerbände fehlen, erfuhr ich im letzten Teil des Buches genug von dem Grauen, in das Sheridan hineingezogen wurde. Ihre Angst, von den geliebten Menschen zurückgestoßen zu werden, springt aus jeder Zeile, und so ist es wenig verwunderlich, dass sie sich nicht öffnen will. Letztlich wird sie sich entscheiden müssen, ob sie alles auf eine Karte setzt und ehrlich zu sich selbst und anderen gegenüber ist. Dieses Buch übte einen Bann auf mich aus und ich fühlte mich regelrecht in die Seiten hineingezogen. Nele Neuhaus versteht sich auf die Beschreibung von Orten, das Kreieren von Stimmungen und Charakteren genauso gut wie auf die Erzeugung von Spannung. Dieses Buchs steht in punkto Schreibstil, Sprache und Spannung ihren Krimis in nichts nach. Ich bin absolut begeistert und habe mir sofort die beiden Vorgängerbände zu Sheridans Geschichte gekauft.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein guter Abschluss - von lesebiene - 21.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Meine Meinung: Diese Fortsetzung der Reihe ist absolut gelungen und konnte mich sehr in seinen Bann ziehen, dennoch war ich nicht ganz so begeistert, wie von den Vorgängern. Wie gewohnt ist der Schreibstil der Autorin sehr gekonnt und hat das gewisse Etwas, sodass jeder Satz sehr anschaulich wird und man alle Geschehnisse und Charaktere vor sich sehen kann. Auch die Handlung an sich war wirklich ansprechend und konnte mich besonders zu Anfang sehr begeistern und an das Buch fesseln, denn die geheimnisvolle Spannung die dieses Buch umgibt, regt einen wirklich zum ständigen Weiterlesen an, doch dieser Umstand ließ nach knapp 100 Seiten für mich nach und verlor ihren Reiz. Danach war die Geschichte für mich etwas schleppend und langatmig, weshalb die Geschichte zwar immer noch Spaß machte, aber nicht mehr so grandios war. Mein Fazit: Ein guter dritter Teil, der fesseln ist, aber kleinere Schwächen aufweist.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Guter Abschluss der Trilogie - von eine Kundin - 20.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Dies ist nun der Abschlussband der Sheridan-Grant-Trilogie. Sheridan hat sich zu einer starken jungen Frau entwickelt und will nun den nächsten entscheidenden Schritt in ihrem Leben wagen, die Hochzeit mit Paul. Um für sich zu erkunden, ob dies alles richtig ist, kehrt sie noch einmal nach Hause zurück. Auch der dritte Teil ist wieder ein Buch, welches ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Geschichte Sheridans zog mich einfach in ihren Bann. Das war aber auch dem eingängig leichten Schreibstil geschuldet. Ich möchte aber anmerken, dass man die Vorgängerbände "Sommer der Wahrheit und "Straße nach nirgendwo" kennen sollte. Die Autorin fasst zwar einiges aus den beiden Büchern hier noch mal kurz zusammen und leitet den Leser so auf das jetzige Geschehen hin, aber ich finde, es ist besser, die zwei Bücher gelesen zu haben. Die Hauptprotagonisten sind wieder gut charakterisiert und machen die Handlung lebendig. Auch wenn mich die beiden anderen Bände etwas mehr fesseln konnten, ist dies ein doch gelungenes Buch. Noch offene Sachverhalte wurden er-/geklärt und bringen die Trilogie so zu einem guten Abschluss. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Guter Abschluss - von Lese-katze92 - 19.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Sheridan Grant sucht nach den Glück. Nachdem ihr Herz gebrochen und mit Füßen getreten wurde, möchte sie nur eins, einen Neuanfang. Möglichst weit weg von ihrem alten Leben, den Ort an dem ihr Herz in tausend Stücke zerbrach, weg von den Mann, der ihre Träume von einer glücklichen und erfüllten Zukunft zerbrochen hat. Doch wie weit kannst du vor dir selbst und deiner Wahrheit fliehen? Mit Paul glaubt sie endlich den richtigen Mann in ihrem Leben gefunden zu haben, doch am Hochzeitstag holen sie Zweifel ein. Kann es wirklich richtig sein, wenn es sich doch so falsch anfühlt? Als sich dann noch eine große und zugleich unverhoffte Gelegenheit bietet, zögert sie nicht. Doch die Vergangenheit ist ihr dicht auf den Fersen und bald schon ziehen dunkle Wolken auf. Wird Sheridan dennoch ihr Glück finden? Nele Neuhaus ist mit ihrem dritten und abschließenden Band um Sheridan Grant eine unterhaltsame und zugleich gefühlvolle Geschichte gelungen, welche mein Herz erwärmen konnte. Nicht nur Sheridan ist als Protagonistin eine authentische, junge Frau, auch das Setting in dem die Handlung angesiedelt ist, konnte mich überzeugen. Zwar handelt es sich hierbei um den dritten Band einer Reihe, dennoch kann man diesen unabhängig vom Rest lesen, da die Autorin immer wieder wissenswerte Informationen aus ihren vorangegangenen Werken eingeflochten hat. Gewohnt ausdrucksstark und flüssig ist auch der Schteibstil der Autorin, welcher zudem für einen guten Lesefluss sorgt. Die Covergestaltung lässt gute Rückschlüsse auf den Handlungsort zu und wirkt gleichermaßen ansprechend. Insgesamt ist der Autorin ein überzeugender Abschluss ihrer Trilogie rund um Sheridan Grant gelungen, welcher mich zufrieden zurückgelassen hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll langweilig und undurchsichtig - von Rosendorn - 18.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Ich weiß gar nicht so recht wie ich mit meiner Rezension anfangen soll. Angelockt vom vielversprechendem Cover und natürlich der Tatsache, dass Nele Neuhaus mich schon immer mit ihren hessischen Kriminalfällen begeistern konnte, wollte ich unbedingt Zeiten des Sturms in der Hand halten und lesen dürfen. Der Schreibstil von ihr ist wie gewohnt ein Leckerbissen, auch der Lesefluss wird durch Highlights versetzt, aber ich muss leider zugeben, dass die Geschichte sowie die Protagonistin Sheridan mich von Seite zu Seite mehr gelangweilt haben. Ich konnte mich einfach nicht in die Story hineinfallen lassen, ich konnte nichts mit den Fahrten durchs Land anfangen und auch nichts mit einer Person, die an Gefühlskälte kaum zu übertreffen ist. Man mag zu Anfang gar nicht erkennen, dass Sheridan sich tatsächlich so entwickeln sollte, aber für mich persönlich empfand ich dies einfach so. Schon alleine deswegen, dass ein liebevoller Mann, der alles für sie täte, nur ein Nichts für sie war. Notgedrungen, um nicht ganz eiskalt dastehen zu müssen, ihm ein Andenken da zu lassen, krönt ja schon an Sarkasmus. Ich mag vielleicht mit meiner Meinung fast alleine da zu stehen, aber ich kann ja nur meine persönlichen Empfindungen und Zweifel darlegen. Die Geschichte plätscherte nur so vor sich hin und brachte mich dazu, das Buch mehr auf die Seite zu legen als Spaß dran zu haben, darin zu schmökern. Und das passiert mir recht selten. Auch die Nebencharaktere konnten daran nicht viel ändern und ich finde es sehr schade, dass ich kein anderes Verständnis für diesen Roman aufbringen kann. Für mich leider ein sehr langweiliges und undurchsichtiges Buch. Trotz herausragendem Schreibstil und schönen Landschaftszeichnungen eine Enttäuschung. Daher kann ich diesem Werk auch nur 3 Sterne verleihen !
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll langweilig und undurchsichtig - von Rosendorn - 18.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Ich weiß gar nicht so recht wie ich mit meiner Rezension anfangen soll. Angelockt vom vielversprechendem Cover und natürlich der Tatsache, dass Nele Neuhaus mich schon immer mit ihren hessischen Kriminalfällen begeistern konnte, wollte ich unbedingt Zeiten des Sturms in der Hand halten und lesen dürfen. Der Schreibstil von ihr ist wie gewohnt ein Leckerbissen, auch der Lesefluss wird durch Highlights versetzt, aber ich muss leider zugeben, dass die Geschichte sowie die Protagonistin Sheridan mich von Seite zu Seite mehr gelangweilt haben. Ich konnte mich einfach nicht in die Story hineinfallen lassen, ich konnte nichts mit den Fahrten durchs Land anfangen und auch nichts mit einer Person, die an Gefühlskälte kaum zu übertreffen ist. Man mag zu Anfang gar nicht erkennen, dass Sheridan sich tatsächlich so entwickeln sollte, aber für mich persönlich empfand ich dies einfach so. Schon alleine deswegen, dass ein liebevoller Mann, der alles für sie täte, nur ein Nichts für sie war. Notgedrungen, um nicht ganz eiskalt dastehen zu müssen, ihm ein Andenken da zu lassen, krönt ja schon an Sarkasmus. Ich mag vielleicht mit meiner Meinung fast alleine da zu stehen, aber ich kann ja nur meine persönlichen Empfindungen und Zweifel darlegen. Die Geschichte plätscherte nur so vor sich hin und brachte mich dazu, das Buch mehr auf die Seite zu legen als Spaß dran zu haben, darin zu schmökern. Und das passiert mir recht selten. Auch die Nebencharaktere konnten daran nicht viel ändern und ich finde es sehr schade, dass ich kein anderes Verständnis für diesen Roman aufbringen kann. Für mich leider ein sehr langweiliges und undurchsichtiges Buch. Trotz herausragendem Schreibstil und schönen Landschaftszeichnungen eine Enttäuschung. Daher kann ich diesem Werk auch nur 3 Sterne verleihen !
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der steinige Weg des Ruhms - von Rebecca1120 - 11.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Der letzte Teil der Geschichte von Sheridan Grant beginnt gleich sehr rasant, denn sie wird (wieder) von ihrer Vergangenheit eingeholt. Ethan Dubois, ihr ehemaliger Zuhälter) hat noch eine Rechnung mit ihr offen und trachtet ihr nach dem Leben. Doch Sheridan setzt sich zur Wehr - doch zu welchem Preis?... Der rasante Anfang hat mir sehr gut gefallen. Allerdings ist es mir sehr schwer gefallen mir die bisherigen Ereignisse und Erlebnisse von Sheridan wieder gedanklich in Erinnerung zu rufen. Das lag sicher daran, dass ich diese Teile schon vor so langer Zeit erschienen sind. Außerdem wird man als Leser gleich mit so vielen Personen konfrontiert. Sheridan ist in meinen Augen eine junge Frau, der es an Selbstbewusstsein mangelt und die sich gerne anbiedert. Sie möchte gefallen, geht dafür Kompromisse ein, obwohl sie merkt das ihr das nicht guttut. Erst allmählig lernt sie auch sich selbst und ihre Bedürfnisse ernster zu nehmen. Aber immer sucht sie einen ruhigen, sicheren Hafen. Den findet sie bei Jasper Hayden, einer Zufallsbekanntschaft. Sie fühlen sich zueinander hingezogen. Aber ob sie die Zeiten der Trennung, die Veränderungen die Sheridans steiler Musikkariere mit sich bringen gemeinsam meistern? Das muss schon jeder selber nachlesen. Die Autorin hat in diesem Roman jedenfalls sehr gut die Höhen und Tiefen, die mit dem Promi-Status einhergehen, in die Geschichte eingearbeitet. Leider fand ich den Mittelteil etwas sehr langatmig, was Nele Neuhaus aber mit dem letzten Teil der Geschichte wieder wettgemacht hat. Für mich waren das angenehme Lesestunden, darum gibt¿s von mir 4 Lese-Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein passendes Finale - von leseratte1310 - 07.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
"Zeiten des Sturms" ist das Finale der Sheridan-Grant-Reihe. Inzwischen ist Sheridan Grant 21 Jahre. Sie hat die Willow Creek Farm in Nebraska mit allem dem Schrecklichen, was dort geschehen ist, hinter sich gelassen. Der Arzt Dr. Paul Sutton liebt sie sehr und will sie heiraten. Doch sie ist sich nicht sicher, ob es das ist, was sie will. Sie reist nach Nebraska zurück, um sich im Klaren darüber zu werden, was sie will. Doch als sich ihr die Möglichkeit eröffnet, sich endlich ihren Lebenstraum zu erfüllen, holt die Vergangen sie wieder ein. Auch hier liest sich das Buch wieder flüssig weg, aber auch hier konnte mich die Geschichte nicht wirklich überzeugen. Wir haben Sheridan im ersten Band mit 15 Jahren kennengelernt und sie seither sechs Jahre begleitet. Was sie erlebt hat, ist schon zu viel für ein normales Leben, sie hat das alles in relativ kurzer Zeit erlebt. Dieses Mal muss sie eine Entführung erdulden und auch danach geht es ereignisreich weiter. Auch wenn sie sich etwas weiterentwickelt hat, so ist da immer noch ein gehörige Portion Naivität. Immer wieder trifft sie Entscheidungen, ohne sich über die Konsequenzen wirklich bewusst zu sein. Allerdings ist sie stark genug, um damit fertig zu werden. Noch immer ist sie mir nicht besonders sympathisch, auch wenn ich manchmal mitfühlen konnte. Doch dieses Mitgefühl wurde oft durch ein "nicht schon wieder" verhindert. Das Ende ist stimmig, kam mir aber ein wenig zu abrupt. Kann man lesen, aber wirklich überzeugt hat mich diese Reihe nicht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Guter Abschluss der Reihe - von Anett Heincke - 07.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
"Zeiten des Sturms" von Nele Neuhaus, habe ich als ebook mit 350 Seiten gelesen. Das Buch ist in mehrere Teile gegliedert, die mit Angabe des Landes und der jeweiligen Städte der Handlung überschrieben sind. Es ist der 3. Teil der Sheridan-Grant-Serie. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive von Sheridan geschrieben. Obwohl es hier viele Rückblicke auf Sheridans bisheriges Leben gibt, wäre es sehr vorteilhaft, die ersten beiden Bücher gelesen zu haben. Sheridan ist jetzt 21 Jahre alt und hat bisher schon viel durchmachen müssen. Nach ihrer Flucht mit 17 Jahren von zu Hause, der Willow Creek Farm, wurde sie von ihrer Adoptivmutter eines Attentates mit vier Toten auf der Farm beschuldigt und eine polizeiliche Suche veranlasst. Nachdem das aber aufgeklärt wurde, will Sheridan Sängerin werden und nimmt jeden Job an, um Geld zu verdienen. Dabei erlebt sie nicht nur gute Dinge und gerät immer an die falschen Männer, bis sie in Rockbrigde Dr. Paul Sutton kennenlernt, einen Chirurgen mit eigener Klinik und sechzehn Jahre älter, der ihr sehr schnell einen Heiratsantrag macht. Hier schließt sich dieses Buch an und Sheridan weiß schon jetzt, dass die Entscheidung falsch ist und sie nicht glücklich werden wird. Also zieht es sie wieder nach Hause nach Fairfield. Dort hat sich in den letzten fünf Jahren auch einiges verändert. Ein zweiter Strang der Geschichte erzählt über Marcus Goldstein, der sich nicht auf seinen Millionen ausruhen und nun die CEMC Musikproduktionsfirma sanieren und retten will. Diese Teile des Buches fand ich sehr interessant, es ist ein knallhartes Geschäft. Auch wenn sich in einem Moment alle verstehen und mögen, kann sich das ganz schnell ändern. Auch in diesem Buch ist wieder sehr viel passiert. Alles dreht sich um Sheridan und ihre Entwicklung. In allen drei Teilen bin ich mit ihr nicht wirklich warm geworden. Sie stellt sich immer als Unschuldslamm dar, ist aber auch kein Engel. Ich empfand sie als manipulativ, sie ist nie an etwas schuld, was manchmal auch so war, kann gut auf Mitleid machen. Immer sind Andere an ihrem Elend schuld und wenn nicht, kann sie so gut argumentieren, dass die Anderen es dann doch glauben. Aus vielen Fällen kommt sie ungeschoren davon, weil andere die Schuld auf sich nehmen. Ich hielt sie für kalt und berechnend. Ihr Verhalten, was die Hilfe für das FBI betraf, fand ich auch sehr egoistisch. Damit hätte sie vielen Familien helfen können, ihren Frieden zu finden. Das klärt sich am Ende auch noch auf. Bis Mitte des Buches hatte ich Schwierigkeiten mit dem Zeitablauf. Der ist nicht chronologisch geordnet. Immer wieder ist man plötzlich in der Vergangenheit und wieder zurück in der Gegenwart. Dadurch hat man manchmal einen Vorlauf in der Handlung. Das hat mich verwirrt. Später wird es besser. Trotzdem ich die Hauptperson nicht besonders mochte, hat mir das Lesen großen Spaß gemacht. Die Geschichte ist wieder sehr rasant und spannend geschrieben. Es passiert wieder wahnsinnig viel. Man lernt sehr viele Personen kennen, mag sie oder eben auch nicht. Es ist ein guter Abschluss der Trilogie mit viel Unterhaltung und Drama. Alle offenen Fragen wurden geklärt. Ich kann diese drei Teile nur empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Abschliessender Teil der Trilogie - von Jonas1704 - 06.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Nele Neuhaus schreibt in letzter Zeit weniger Krimis, ein Genre in dem sie richtig gut ist, und versucht sich in Gesellschaftsromanen, die auch über eine gewisse Spannung und den gewohnt guten Schreibstil verfügen, jedoch meiner Meinung nach der alten Krimireihe um Bodenstein und Co. nicht das Wasser reichen können. Sheridan Grant hatte es nicht leicht im Leben und hat auch nicht den leichten Weg gewählt. Doch in Nebraska bietet sich dann plötzlich die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen und sie möchte diese Chance nutzen. Leider hat sie aber noch nicht mit der Vergangenheit abgeschlossen. Und genau diese holt sie ein... Mit diesem Buch endet die erfolgreiche Trilogie. Der Schreibstil ist flüssig und emotional, wenn auch an manchen Stellen etwas langatmig. Die Charaktere sind sympatisch und mit der Zeit entsteht eine nette Verbindung zu ihnen. Trotzdem freue ich mich auf den nächsten Nele Neuhaus Krimi.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll gefühlvoll, spannend und mitreissend - von Schlafmurmel - 04.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Es handelt sich hier um die Geschichte von Sheridan Grant, sie steht kurz vor Ihrer Hochzeit mit Paul einem Arzt, doch da kommen Ihr die Zweifel, ist es das wirklich was ich möchte, die Entscheidung wird ihr kurzerhand abgenommen, denn sie wird Entführt, das heißt ihr altes Leben hat sie wieder eingeholt Ihre alte Vergangenheit. Sheridan hat mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen, sei es zu Hause in ihrer Familie in Ihrem alten Leben, wo sie wieder zurückgekehrt ist, sie stellt sich all ihren Problemen und findet Ihr Glück in der Musik. Auch dort hat sie mit vielen Widerständen zu kämpfen, denn die Musikbranche ist hart und unerbittlich aber ein guter Freund hilft ihr und es wird alles gut. Am Ende findet Sheridan zwar Ihre Liebe, aber so ganz ist das Ende nicht geklärt, für mich sind schon noch ein paar Fragen offen geblieben, doch leider ist die Reihe zu Ende. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, es war mal was ganz was anderes von Nele Neuhaus , was ich sonst zu lesen bekommen habe. Ich empfehle es sehr gerne weiter
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannend bis zum Schluss - von Leserin - 03.08.2020 zu Nele Neuhaus „Zeiten des Sturms“
Sheridan Grant wollte alle Brücken hinter sich abbrechen, um ein neues Leben zu beginnen. Mit Paul Sutton, der sie liebt und auf Händen trägt. Weit entfernt von der Willow Creek Farm, und weit entfernt von dem Mann, der ihr Herz gebrochen hat. Doch kurz vor der Hochzeit kommen ihr Zweifel. Sie kehrt zurück nach Nebraska, und völlig unverhofft bietet sich ihr die Chance, den größten Traum ihres Lebens zu verwirklichen. Aber dann holt sie das dunkle Geheimnis aus ihrer Vergangenheit ein, das ihr Leben zerstören kann ¿ (Klappentext) Dieses Buch ist der Abschluß einer Trilogie. Der Schreibstil ist offen, klar und deutlich, wenn auch an manchen Stellen etwas langatmig. Die Charaktere haben sich gut weiterentwickelt und die Handlung läßt sich gut nachvollziehen. Zum Ende hin wird es nochmals besonders spannend. An Emotionen wurde nicht gespart. Es gab sogar ein paar kleine Tränchen. Eine lesenswerte Trilogie mit einem krönenden Abschluss.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: