eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Qube

Thriller.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Aktionspreis bis 27.09.2020 4 € 4,99* inkl. MwSt.
Statt: € 9,99 4
Preis vom Verlag gesenkt
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Qube
Autor/en: Tom Hillenbrand

EAN: 9783462321357
Format:  EPUB
Thriller.
Kiepenheuer & Witsch GmbH

13. Februar 2020 - epub eBook - 560 Seiten

London, 2091.

Investigativjournalist Calvary Doyle wird auf offener Straße niedergeschossen. Zuvor hatte der Reporter zum Thema Künstliche Intelligenz recherchiert. Die auf KI-Gefahrenabwehr spezialisierte UNO-Agentin Fran Bittner beginnt in dem Fall zu ermitteln.
Der Journalist besaß anscheinend neue, beunruhigende Informationen über den berüchtigten Turing-Zwischenfall, bei dem die Menschheit die Kontrolle über eine KI verlor. Die KI befand sich seinerzeit in einem Quantencomputer, einem sogenannten Qube. Gibt es womöglich noch einen solchen Würfel, mit einer weiteren digitalen Superintelligenz darin? Und kann Fran Bittner den zweiten Qube finden, bevor jemand auf die Idee kommt, ihn zu aktivieren?

Der grandiose neue Thriller von SPIEGEL-Bestseller-Autor Tom Hillenbrand führt uns an die Grenzen unserer Welt - ein Feuerwerk der Ideen, aufregend und hochspannend!

Tom Hillenbrand studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane - darunter die kulinarischen Krimis mit dem Luxemburger Koch Xavier Kieffer als Ermittler - haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet und stehen regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Tom Hillenbrand „Qube“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 8 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zukunfstvisionen - von Anonym - 07.05.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
In dem Fortsetzungsroman von Hologrammatika geht es wieder um einen mysteriösen Todesfall inmitten einer Science Fiction-Umgebung. Die transsexuelle Fran Bittner ermittelt im Fall des erschossenen Calvary Doyle. Im Zentrum des Geschehens steht nicht nur die Aufklärung des Mordes, sondern auch die Gefahr einer übermächtigen KI. Immer wieder werden dabei die Vorkommnisse aus dem Vorgängerroman rund um die KI aufgegriffen. Die Menschen im Jahr 2091 scheinen dabei in einer sehr surrealistischen Welt aus der heutigen Sicht zu leben. Body Switch, Hologames, holografisch veränderte Umgebungseindrücke und vieles mehr sind an der Tagesordnung. Der Autor sprüht geradezu vor Ideen mit der er seine Zukunftsvision einer Welt in rund 70 Jahren beschreibt. Mehrere isolierte Handlungsstränge werden abwechselnd erzählt. Erst im Laufe der Handlung werden die Zusammenhänge für den Leser allmählich erkennbar, was den Roman als Ganzes sehr komplex erscheinen lässt. Insgesamt ein intelligentes und spannungsgeladenes Buch mit jeder Menge einfallsreichen Science Fiction-Elementen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gute Fortsetzung von Hologrammatica! - von denise - 16.04.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
Das Cover von Qube ähnelt dem seines Vorgängerbands Hologrammatica und passt durch das futuristische Aussehen bestens zum neuen Thriller von Tom Hillenbrand. Es wird zwar immer mal wieder auf Hologrammatica Bezug genommen, aber dann wird der dazugehörige Sachverhalt auch entsprechend erläutert. Daher ist es keine Voraussetzung, dass man Hologrammatica gelesen hat, um diesen Thriller zu verstehen. Die Geschichte beginnt im Jahr 2091 in London. Dort wird der seit Jahren beim Total Exposure tätige, 43-jährige Journalist Calvary Doyle angeschossen. Im Rahmen einer Not-OP am dritten Mai erhält er auf Grund seiner Patientenverfügung eine Quant-Konversion. Der dazugehörige Brainscan stammt allerdings schon vom fünfundzwanzigsten März. Zwischen diesen beiden Terminen hat Doyle wichtigsten Dinge im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz (KI) recherchiert. Durch die Quant-Koversion mit dem alten Brainscan kann er sich an diese Dinge nach seiner OP jedoch nicht mehr erinnern. Daher hat er auch keine Idee von wem er, aus welchem Grund, angeschossen wurde. Doyle versucht nun nach und nach herauszufinden, woran er vorher gearbeitet hat. Dafür interessiert sich auf Grund des versuchten Mords auch Francesca Bitter, genannt Fran, die als UNO-Agentin arbeitet. Der Thriller wird aus verschiedenen Richtungen erzählt. Das ist am Anfang für mich zum Teil etwas verwirrend gewesen, da auch Geschichtsteile enthalten sind, die ich zunächst überhaupt nicht mit den Übrigen in Verbindung bringen konnte. Aber dieses hat sich im Verlauf des Buchs geklärt. Auch ist es mir auf Grund der neuen Begrifflichkeiten, die nur teilweise im Glossar am Ende des Buchs enthalten sind, nicht immer leicht gefallen der Handlung problemlos zu folgen. Allerdings war der Thriller trotzdem sehr spannend und es gab immer wieder überraschende Erkenntnisse, so dass ich ihn gerne gelesen habe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll KI außer Kontrolle - von leseratte1310 - 06.04.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
Der Thriller "Qube" ist die Fortsetzung von Tom Hillenbrands Hologrammatica , den ich nicht gelesen habe. Wir befinden uns im Jahr 2091 in London, wo der Investigativjournalist Calvary Doyle auf offener Straße erschossen wird. Er hatte Recherchen angestellt zum Thema Künstliche Intelligenz. Die UNO-Agentin Fran Bittner ist spezialisiert auf Gefahrenabwehr; sie ermittelt in dieser Sache. Schon bald stellt sich heraus, dass man die Kontrolle über KI in einem Qube verloren hat. Es ist eine komplexe Geschichte, die mich nicht wirklich mitgenommen hat. Ich fand es auch nicht einfach, in die Geschichte hineinzukommen, da es doch sehr technisch ist. Es gibt so viele spezielle Ausdrücke, die es einem beim Lesen nicht einfach machen. Erzählt wird das ganze aus unterschiedlichen Perspektiven. Diese verschiedene Handlungsstränge werden zwar am Ende glaubhaft zusammengebracht, doch ich wurde von der Handlung nicht gefesselt, denn ich fand es einfach nicht spannend. Es gibt eine ganze Reihe von Charakteren und diese sind zwar ganz gut beschrieben, aber mir fehlte doch ein wenig die Tiefe, so dass mir niemand wirklich nahekam. Für mich ist dieses Buch eher SciFi als Thriller, denn den Thrill habe ich die ganze Zeit nicht verspürt. Hat nicht meinen Erwartungen entsprochen, ich denke das Fans von SCiFi mehr Freude an dem Buch haben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll KI - von Castilleja - 21.03.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
Hologrammatica fand ich sehr gut und hat mich an vielen Stellen nachdenklich gestimmt, aber vor allem gut unterhalten - bis zum Schluss. Darum war ich sehr gespannt auf Qube und bin nicht enttäuscht worden. Auch hier geht es um Quantencomputer und die Handlung hat zwar Verbindungen zu dem anderen Buch, ist aber keine direkte Fortsetzung. Fran Bittner ist UNO-Agentin und ermittelt in dem Todesfall des Journalisten Calvary Doyle. Cliffort Torus, Franek und Persia sind weitere Charaktere, die das Buch unglaublich vielschichtig machen. Auch in diesem Buch steht die Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt. Tom Hillenbrand ist es gelungen, ein erschreckendes Zukunftsszenario zu entwerfen. Eine unglaublich fesselnder Schreibstil, eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte, ein toller, dicker Schmöker - gerade das richtige im Moment, um die aktuelle Problemlage mal ein wenig zu vergessen und ein gutes Buch zu lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Atemlose Spannung bis zum Schluss - von lielo99 - 08.03.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
Immer mal wieder verlasse ich meine Komfortzone und lese ein Buch aus einem Genre, welches mir bis dahin fremd war. So auch mit dem Thriller "Qube". Nein, ich wurde nicht enttäuscht. Es geht um das Leben im Jahr 2091 und um Neuerungen, die heute unmöglich erscheinen. In London wird ein Mann beschossen und dabei handelt es sich nicht um irgendjemanden. Es ist ein Enthüllungsjournalist. Zum Glück traf er Vorkehrungen und kann trotz schwerer Verletzung nahezu ohne Behinderungen weiter leben. Calvary Doyle, so heißt er, deckte Informationen über die Künstliche Intelligenz auf, die einigen Leuten nicht gefallen. Eine Agentin der UNO soll sich des Falls annehmen und weiteren Schaden verhindert. Auch wenn es das zweite Buch einer Serie ist, es kann sehr gut für sich alleine gelesen werden. Das Buch ist eine Mischung aus Fantasy, Thriller und Science Fiction. Das Buch ist eine Mischung aus Fantasy, Thriller und Sciencefiction. Das war für ich anfangs schwer nachzuvollziehen. Es sind etliche Stränge, die immer wieder das Genre und damit auch den Schauplatz der Story wechselten. Aber nach einigen Seiten und der Tatsache, dass ich nahezu ohne Unterbrechung lesen konnte, machten das Buch für mich zu einem spannenden Abenteuer. Der Autor schreibt ansprechend, wobei ich mich auch erst an die vielen Spezialbegriffe gewöhnen musste. Am Schluss gibt es auch noch eine Aufklärung der Fachtermini. Der Humor kam ebenfalls nicht zu kurz. Fragen, wie ein Robochirurg arbeitet und ob es im Jahr 2091 wohl keine OP-Schwestern mehr gibt, stellte ich mir dabei. Und ja, wissen Sie, wie man effektiv einen Roboter foltern kann? Kurzum, ein lesenswertes Buch, welches ich sehr gerne empfehle.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Dystopie oder Utopie? - von Anonym - 04.03.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
In einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Nuuk eine Millionenstadt ist, umgehen manche Menschen ihren Tod und existieren als Quants weiter. Einer von ihnen ist Calvary Doyle, ein Journalist, der zu Künstlicher Intelligenz sowie einem von ihr verursachten, sogenannten Turing-(II)-Zwischenfall recherchierte und gleich zu Beginn des Buches mitten in London "erschossen" wird. Bei ihm führt die Kugel aber nicht zum Tod, weil er Vorkehrungen getroffen hatte und fortan als Quant lebt. Ein eben solcher Quant ist Fran Bittner, eine Agentin, deren Arbeit in der Abwehr von Gefahren durch KIs besteht. Sie wird auf den Fall bzw. Doyle angesetzt und soll herausfinden, was genau passiert ist und ob es einen weiteren Quantencomputer bzw. Qube wie den gibt, in dem die Turing (II) verursachende KI damals steckte. Und sollte es einen weiteren Qube geben, sollte sie ihn aufgespürt haben, bevor es durch seine Aktivierung womöglich zu Turing III kommt. Einige Elemente, die Hillenbrand hier verwendet, kennt man schon aus "Hologrammatica": Quants wechseln ihre Körper wie unsereins seine Klamotten. Mit dem Körperwechsel geht auch ein Namenswechsel einher, sodass eine Person unter mehreren Namen vorkommt. Das macht die Geschichte durchaus komplex - ebenso wie es die gesamte Welt ist, die Hillenbrand hier schafft. Und ganz nebenbei erzählt Hillenbrand auch noch einen Thriller. Erneut bin ich perplex, mit welcher Leichtigkeit es Hillenbrand gelingt, mir Details zu erzählen, die ich von wenigen anderen Autoren würde lesen wollen. Er switcht zwischen flapsigem und trockenem Humor, verwendet eine überaus variantenreiche Sprache, mit der er kleinste Details herausziseliert - überhaupt die Details - das ist alles so komplex und dabei so glaubwürdig (mit vielen seiner "Hirngespinste" dürfte er gar nicht so verkehrt liegen), dass man sich mehr als einmal fragt, ob die Welt, die Hillenbrand in "Qube" zeichnet, nun dystopisch oder utopisch ist. Da man manche Geschehnisse erst später versteht und man den Faden auch nicht verlieren darf bzw. will, empfiehlt es sich meiner Meinung nach, das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch lesen. Ohne sich vollständig auf das Buch einzulassen, wirds sicher schwierig, aber wenn man das tut, wird man belohnt durch ein völlig abgefahrenes Buch, das sicher lange nachhallt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll ein tiefgründiger Science-Fiction-Thriller in einem komplexen Szenario - von mrs-lucky - 16.02.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
In seinem Science-Fiction-Thriller "Qube" spinnt Tom Hillenbrand seine komplexe Zukunftsvision aus "Hologrammatica" weiter fort. Das Szenario ist in etwa das selbe, es sind 3 Jahre vergangen, in denen sich die Welt trotz der dramatischen Ereignisse im Jahr 2088 nicht wesentlich weiter entwickelt hat. Dennoch ist der Stil der Buches diesmal deutlich anders. Im Mittelpunkt der Geschichte steht unter anderm Fran Bittner, die auf KI-Gefahrenabwehr spezialisierte UNO-Agentin, die schon in "Hologrammatica" maßgeblich an der Abwendung einer Krisensituation beteiligt war. Sie ermittelt im Fall des auf offener Straße angeschossenen Investigativjournalisten Calvary Doyle und stellt fest, dass dieser an beunruhigende Informationen über den als Turing II bekannten Zwischenfall gelangt ist, bei dem die Menschheit durch eine außer Kontrolle gelangte KI bedroht war. Ist es möglich, dass eine weitere KI in einem Quantencomputer, einem sogenannten Qube, existiert und aktiviert werden kann? Fran Bittner liefert sich einen Wettlauf mit der Zeit, um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen und eine Katastrophe zu verhindern. Die von Tom Hillenbrand erschaffene komplexe Welt übt auch hier wieder eine Faszination aus mit ihren phantasievollen Szenarien und neuen Technologien wie dem Holonet und den Quants, deren Gehirndaten digitalisiert und in künstliche Körper, sogenannte Gefäße" hochgeladen werden können. Dieses Mal spielen auch Computerspiele eine zentrale Rolle, die im Jahr 2091 eine ganz andere Dimension angenommen haben als heute. Die Komplexität der Zukunftswelt macht einige Erklärungen notwendig, so dass insbesondere der Einstieg der Geschichte sehr techniklastig ausfällt und dem Leser einiges an Durchhaltevermögen abverlangt, bevor Tempo und Spannung anziehen. Während in "Hologramatica" die Krimi-Elemente überwiegen, steht nach meinem Empfinden in "Qube" der philosophische Gedanke um die Möglichkeiten und Gefahren einer KI mehr im Fokus. Dazu passen auch die märchenhaften Sequenzen einer Zwischengeschichte, die mich zunächst verwirrt hat und deren Bedeutung erst gegen Ende offenbart wird. Es gibt auch diesmal wieder spannende und actionreiche Szenen, ich habe jedoch ein wenig Galahad Singhs zum Teil sarkastische Art vermisst, der viel zum Charme von Hologrammatica beigetragen hat und von den neu auftretenden Charakteren nicht ganz aufgefangen werden kann. Dennoch haben mich auch in diesem Band die Geschichte und die Szenerie wieder schnell in den Bann gezogen, und dass, obwohl Science-Fiction nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Noch komplexer als Hologrammatika - von brauneye29 - 10.02.2020 zu Tom Hillenbrand „Qube“
Zum Inhalt: Eigentlich kann ich gar nicht so richtig etwas vom Inhalt wieder geben, da das Buch so ungeheuer komplex ist. Vielleicht nur so viel, dass es ein würdiger Nachfolger zu Hologrammatika ist und dem auch in nichts nachsteht und es ratsam ist, dieses Buch vorher zu lesen Meine Meinung: Das Buch ist noch viel komplexer als es Hologrammatika war und das war schon komplex. Eigentlich müsste man das Buch ohne Unterbrechung lesen, damit nicht den Faden oder die Übersicht verliert. Denn so manches Ereignis erklärt sich nicht sofort sondern viel später und dann noch alles auf dem Schirm zu haben, ist aller Achtung wert. Wieder einmal sprüht das Buch nur so vor Fantasie und auch Spannung ist vorhanden, wenn es einem gelingt, den roten Faden nicht zu verlieren. Das fand ich in dem Buch echt schwer und mitunter musste ich nochmal zurück springen, um die Ereignisse zu verknüpfen. Sprachlich finde ich das Buch sehr gelungen, auch wenn man das Glossar am Ende tatsächlich auch benötigt, um das ein oder andere zu verstehen. Fazit: Noch komplexer als Hologrammatika
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: