eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
- 60% 4

Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Aktionspreis bis 06.08.2020 4 € 3,99* inkl. MwSt.
Statt: € 9,99 4
Preis vom Verlag gesenkt
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist
Autor/en: Jenny Colgan

EAN: 9783492995634
Format:  EPUB
Roman.
Originaltitel: The Little Shop of Happy-Ever-After.
Übersetzt von Sonja Hagemann
Piper Verlag GmbH

2. März 2020 - epub eBook - 448 Seiten

In ihrem neuen Sommer-Schmöker "Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist" erzählt Jenny Colgan von der Suche nach Identität und Liebe, von der Magie des Lesens und dem Glück, ein Leser zu sein. In diesem zauberhaften Wohlfühlroman der SPIEGEL-Bestseller-Autorin von "Die kleine Bäckerei am Strandweg" und "Die kleine Sommerküche am Meer" bringt ein nostalgischer Bücherbus Glück in jedes Dorf!  
Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen - nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen. Glücklicherweise gibt es da den zwar etwas mürrischen, aber dafür extrem attraktiven Farmer von nebenan, der sie aus so mancher Notlage rettet.  
Ein atmosphärischer, liebevoller Sommerroman der Bücherträume wahr werden lässt: "Aufmunternde und herzerwärmende Eskapismus-Lektüre" Sunday Mirror    

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 17 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Liebeserklärung an Bücher, Bibliothekarinnen und Schottland - von Anonym - 01.06.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
"Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist" ist ein Roman aus der Feder der Autorin Jenny Colgan. In diesem ersten Band ihrer "Happy-Ever-After"-Reihe erzählt Jenny Colgan von der Suche nach Identität und Liebe, von der Magie des Lesens und dem Glück, ein Leser zu sein. Zum Klappentext: Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen - nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen. Glücklicherweise gibt es da den zwar etwas mürrischen, aber dafür extrem attraktiven Farmer von nebenan, der sie aus so mancher Notlage rettet. Insgesamt fand ich die Idee mit dem Bücherbus toll, dazu findet das Ganze vor der traumhaften Kulisse Schottlands statt - leider hatte das Buch seine Längen: die ersten vier Kapitel befassen sich nur mit der Auflösung von Ninas alter Bibliothek, an der ihr ganzes Herzblut hing, und charakterisieren sie als hoffnungslos weltfremdem und verträumtem Bücherwurm. Erst ab Kapitel fünf landen wir in Schottland und Ninas Traum von einer rollenden Buchhandlung nimmt langsam Gestalt an. Die Idee hätte deutlich mehr Potential gehabt
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Weg zum Glück - von topper2015 - 26.05.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Der Roman "Wo das Glück zu Hause ist" lehrt dem/der Leser/in, dass es sich lohnt Risiken einzugehen und seine/ihre Träume zu verfolgen um sein/ihr Glück zu finden. Das Vorwort des Buches hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin richtet ihre Worte direkt an ihre Leserinnen und Leser - und das auf eine charmante und witzige Art und Weise. Diese ersten Seiten haben mich auf jeden Fall zum Schmunzeln gebracht. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Der beschreibende Schreibstil macht es den Leserinnen und Lesern leicht sich das Geschehen und die Umgebungen vorzustellen. Einige Handlungen der Protagonistin Nina scheinen nicht ihrem schüchternen Charakter zu entsprechen. Jedoch ist es meiner Meinung nach genau das, was das Buch ausmacht: seine Komfortzone verlassen um seine Ziele zu erreichen und Glück zu finden. Dabei gefiel mir besonders, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund stand, sondern es viel mehr um die Entwicklung der Protagonistin ging. Alles in allem ist "Wo das Glück zu Hause ist" ein schöner Frauen-/ Liebesroman, der einfach nur guttut.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Einfach toll - von Martina Suhr - 27.04.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Ein Bücherbus in Schottland - klingt nach dem perfekten Plan, wenn man im Lotto gewinnt oder neu anfangen will. Ich persönlich könnte mir das extrem gut vorstellen und war natürlich neugierig, welche Abenteuer Nina bei ihrem Wagnis erlebt - und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Sprachlich hat Autorin Jenny Colgan in diesem Roman voll meinen Geschmack getroffen - abwechslungsreich, ein wenig frech, aber dennoch wortgewandt. Ihr Stil lässt sich super leicht lesen und man hat einfach nur Spaß. Dieser Eindruck hat sich auch auf die Figuren ausgeweitet. Besonders Nina und Surinder (okay, mit diesem Namen konnte ich mich nur schwer anfreunden und ich habe ihn in Gedanken sicher komplett falsch ausgesprochen) sind mir dabei ans Herz gewachsen. Ihre Freundschaft ist so erfrischend und ihre charakterlichen Unterschiede machen den besonderen Reiz aus. Die Dialoge der beiden waren ehrlich, bissig, provokant und frech - einfach wie zwischen echten Freunden. Doch nicht nur die Ladys mochte ich gern. Schottland hat wieder einmal brilliert. Wir waren selbst schon mehrfach in diesem zauberhaften Land und haben uns sowohl in die Landschaft als auch die herzlichen Menschen dort verliebt. Vor meinem geistigen Auge tauchten Erinnerungen auf und ich hatte das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu werden. Nina bei ihrer unglaublichen Entwicklung zu beobachten, ist wirklich ein besonderes Erlebnis, das einfach nur Spaß macht und ich freue mich sehr, dass es weitere Bände der Reihe geben wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Einfach schön - von Linde - 12.04.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Nina arbeitet in einer Bibliothek und ist glücklich mit ihrem Leben. Aber leider bleibt es nicht dabei, denn plötzlich stehen Umstrukturierungen an. Es soll mehr Wert auf Internet und Medien gelegt werden. Dabei werden die alten Leser leider nicht berücksichtigt. Und auch Nina hat Schwierigkeiten sich damit zu arrangieren. Außerdem muss sie sich dafür neu bewerben und das Aufgabengebiet liegt ihr überhaupt nicht. Da sie schon länger die Idee mit einem Bücherbus hat, will sie dies nun in die Tat umsetzen. Als erstes muss ein geeigneter kleiner Bus heran. Diesen findet sie in Schottland! Und da gehen die Probleme und Verwicklungen erst richtig los. Mir hat das Buch um Nina sehr gefallen. Sie lebt für die Bücher und will alle Menschen für das Lesen begeistern. Aber da sie in Birmingham nicht die richtigen Voraussetzungen findet, entschließt sie sich nach Schottland zu ziehen. Dies ist ein gewagter Schritt. Aber durch Hilfe ihrer Freundin und neuen Freunden gelingt das Vorhaben. Die Probleme und Gedanken von Nina waren realistisch. Die Lebensweise der Schotten wird lebhaft erzählt. Ich bin mit Begeisterung nach Schottland gezogen und habe Nina auch bewundert. Auch die Liebe kommt endlich zu Nina. Aber auch da muss sie erst ein schmerzhaftes Erlebnis haben. Aber ich habe auch viel gelacht beim Lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Glücklich bis ans Ende ihrer Tage - von Anonym - 09.04.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Zum Inhalt (übernommen): Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung: Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen ¿ nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen. Glücklicherweise gibt es da den zwar etwas mürrischen, aber dafür extrem attraktiven Farmer von nebenan, der sie aus so mancher Notlage rettet. Meine Meinung: Nina aus Birmingham liebt Bücher über alles und kann ihren Kunden immer ein passendes Buch empfehlen. Als die Bibliothek, in der sie arbeitet, schließen muss und sie arbeitslos wird, kauft sie sich in Schottland einen Lieferwagen und richtet ihn als Bücherbus ein. "Happy even after" heißt ihr kleiner fahrbarer Laden, "Glücklich bis ans Ende ihrer Tage" :-) Ninas Bücherbus wird wunderschön beschrieben, gemütlich hergerichtet mit tollen Büchern unterschiedlicher Gebiete und passender Deko. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, Nina lernt den charmanten Lokführer Marek kennen und dann ist da noch Lennox, ihr anfangs noch "knurriger" Vermieter... Die Handlung kommt zu Beginn etwas schleppend in Gang, ich konnte mich aber sehr gut mit Nina identifizieren. Der Roman ist wie man es von der Autorin gewohnt ist, wieder sehr flüssig-spritzig-locker geschrieben, reicht aber nicht an die "Bäckerei-Reihe" heran. Fazit: Ein wunderbar unterhaltsamer Wohlfühlroman mit Setting im idyllischen Schottland! Nebenbei ist der Roman auch mit kleinen Lesetipps gespickt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Träume werden wahr - von Selda - 29.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Hier ist der Titel Programm. Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein köstliches Vergnügen. Nina, Bibliothekarin und ein schüchternes, graues Mäuschen in Birmingham, verliert das einzige, was sie glücklich macht- ihren Job. Bei einem Teambildungsseminar vom Arbeitsamt fasst sie den Entschluss, ihren heimlichen Traum einer eigenen Buchhandlung wahr zu machen. Jenny Colgan beschreibt mit ganz viel Humor den Neustart ihrer Protagonistin. In Schottland schaut sich Nina einen Lieferwagen an, der Dialekt der Dorfbewohner bringt sie in Verlegenheit. "Es kam ihr vor, als würde sie mit jedem neuen Satz mehr wie die Queen klingen." Doch dann passiert etwas mit ihr, sie geniesst die neue ungewohnte Umgebung und hinterfragt ihr altes Leben¿und plötzlich ist alles in Sonnenlicht getaucht. Mit ihrem kleinen Lieferwagen tuckelt sie durch kleine schottische Dörfer und findet für jeden die richtige Lektüre. Doch ganz so einfach ist der Neubeginn dann doch nicht- Einsamkeit macht sich breit¿ Mit viel Witz erzählt Jenny Colgan den Neuanfang einer Städterin auf dem Land- sie erfüllt sich nicht nur ihren Traum, sondern entfaltet ihre Persönlichkeit zusammen mit ihrer Leidenschaft für Bücher. Ein schönes Abenteuer für Bücherfreunde, lediglich die Liebesgeschichte konnte mich nicht ganz überzeugen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bücherbus für Bücherwürmer - von Anonym - 10.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
In "Happy Ever After - Wo das Glück in Büchern wohnt" lässt Jenny Colgan ihre Protagonistin, die Bibliothekarin Nina Redmond, arbeitslos werden: Die Bibliothek in Birmingham, wo sie bislang mit großer Freude gearbeitet hatte, schließt. Es ist klar, dass sie zunächst ratlos ist, zumal sich ihr großer Traum, eine eigene Buchhandlung, nicht verwirklichen lässt. Dass sie als echter introvertierter Bücherwurm in einem Meer von Büchern zu ertrinken droht, macht ihre Lage auch nicht besser. Eine Lösung muss her und die naht in Form eines Tipps: Wie wäre es mit einem Bücherbus, mit dem sie schottische Hochlandbewohner mit Büchern versorgt? Nach anfänglicher Skepsis ist Nina begeistert von dem Plan und mit ihrer möglicherweise von einer gewissen Verzweiflung befeuerten Begeisterung steckt sie letztlich auch ihre Mitbewohnerin Surinder und ihren Arbeitskollegen Griffin an. Dass das mit dem Bus in der Praxis nicht ganz so leicht geht, dürfte ebenso klar sein wie manch anderes, was Leser dieser Geschichte erwartet natürlich gibt es da auch einen zunächst grummeligen Schotten Das Buch handelt davon, dass man sich manchmal einfach Hals über Kopf in ein Wagnis stürzen muss - dass dem zumeist eine Krise vorangeht, dürfte ebenso altbekannt sein wie der Umstand, dass nicht immer alles reibungslos klappt. Letztlich lebt die Protagonistin ja auch ihren Traum aus - etwas anders als gedacht, aber so ist das Leben nunmal. Und dass sie so ganz nebenbei auch noch der Liebe begegnet: auch das kann einem bekannt vorkommen, denn meist "ballen" sich gleichartige Ereignisse ja im Leben. Weiterhin geht es in dem Buch natürlich um die Liebe, die zu sich selbst, zu (einem) anderen Menschund und zu Büchern. Große Teile nimmt auch die Schilderung der Highlands ein. Zugegeben, das Prinzip der Geschichte ist alles andere als neu, aber sie plätschert wie ein munteres Bächlein vor sich hin in Jenny Colgans locker leichtem, unterhaltsamen Ton, dass man darüber gern auch mal hinwegsieht. Die Figuren sind sympathisch, die Themen für einen Bücherwurm vertraut und wer kann schon einer Prise Romantik widerstehen?! Sicher keine "große Literatur", aber eine nette Mischung aus humorvollen und nachdenklichen Momenten sowie eine Einladung, sich aus dem Alltag wegzuträumen. Einzig, warum das ein Sommerbuch sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz - das macht sich auch hervorragend auf dem Sofa, eingemummelt in eine Decke und mit Hot Toddy
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ninas Bücherbus - eine tolle Idee - von Morello - 07.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Die Protagonistin Nina erfüllt sich ihren lang gehegten Traum einer Buchhandlung. Allerdings muss sie dafür ins kalte Schottland ziehen und lernen, mit einem großen Ungetüm (ihrem Bücherbus) zu fahren. Doch nach und nach meistert sie die Herausforderungen und lebt sich sehr gut in ihrer neuen Heimat ein. Mir gefällt besonders der Wandel der Protagonistin von der schüchternen zur durchsetzungsfähigen, mutigen Frau. An einigen Stellen musste ich herzhaft lachen, da die Autorin auf Handlungsstränge gekommen ist, die ich mir niemals hätte ausmalen können. Das Cover gefällt mir außerdem sehr gut, da es sich von der Masse abhebt und auffällig gestaltet ist. Dieser Roman hat mich gefesselt, sodass ich ihn in nur wenigen Stunden komplett durchgelesen hatte, ich kann ihn daher nur jedem empfehlen, der für eine gewisse Zeit abschalten und sich die Zeit mit einer schönen Geschichte vertreiben möchte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wunderbar - von Lesebiene - 06.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Meine Meinung: Dies ist mein erstes Buch aus der Feder der Autorin und ich bin wirklich sehr überrascht, wie großartig mir dieses Buch gefallen hat. Denn wenn man das Cover des Buches sieht, würde man unter Umständen ein eher ein etwas oberflächliches Buch erwarten, aber es ist viel mehr als das, es ist ein Buch über das Leben und die liebe zu Büchern, die so vieles verändern kann. Denn in meinen Augen hat Jenny Colgan einen Schreibstil der fesselt, bewegt und dabei ein so wohlwohkendes Gefühl hinterlässt, das für mich einfach eine so schöne Grundstimmung entstanden ist, dass ich dieses Buch gar nicht mehr aus der hand legen wollte. Mein Fazit: Ein tolles Buch, welches mir sehr gefallen hat!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Liebeserklärung an die Bücherliebe - von Christiane K. - 05.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Cover: Mir persönlich gefällt es, wenn das Cover zum Inhalt des Buches passt. Genau das ist hier der Fall, es sind viele Elemente auf dem Cover zu finden, die einen Bezug zur Geschichte haben. Optisch gefällt mir ein anderer Stil besser. Inhalt: Die schüchterne und zurückhaltende Nina verliert ihren Job in der Bibliothek, da diese so zusagen ein Opfer des Fortschritts geworden ist. Doch ihre liebe zu Büchern lässt sie einen mutigen Schritt wagen und sie erfüllt sich ihren Traum einer Buchhandlung. Aber wenn die Menschen nicht mehr zu Bücher finden, dann kommen die Bücher zu den Menschen. Mit ihrer mobilen Buchhandlung macht sie sich auf in die schottischen Highlands und findet dort mehr als nur passende Geschichten für ihre Kunden. Meine Meinung: Die Autorin beginnt erfrischend anders mit ihrem Buch. So findet der Leser dort zuerst charmante und witzige Anregungen zu Leseorten, wobei die Autorin gleichzeitig viel über sich erzählt. Hier merkt man ganz klar ihre Liebe zu Büchern, die sich ab hier durch das ganze Buch zieht. Der Schreibstil ist wunderbar bildhaft und hat bei mir direkt Bilder im Kopf erzeugt, dabei ist er leicht verständlich. Die Geschichte entwickelt sich zwischen den Charakteren, die charmant und trotzdem kantig sind. Nina ist eine schüchterne Büchernerd, mit akuter "Fantasyflucht", die ein Gespür für die Lesebedürfnisse ihrer Kunden hat. Dabei steht die Liebe zu Büchern im Vordergrund des Buches und wird sanft von einer Liebesgeschichte zwischen den Charakteren begleitet. Viele verschiedene Charaktere warten in den Highlands auf den Leser, vom romantischen Träumer bis zum mürrischen Realisten. Ich vermute ich verrate nicht zu viel, dass es ein "Happy ever after" gibt, allerdings kam dieses für mich plötzlicher als gedacht, nachdem vorher langen Weg zum Glück. Es ist kein Geheimnis, dass mir das Buch gut gefallen hat. Fazit: Für mich ist es eine entzückende Liebeserklärung, der Autorin, an die Bücherwelt und enthält viel Herzblut. Es werden sich viele Bücherfreunde in der Protagonistin Nina wiederfinden, die in der Geschichte ihren Traum verwirklicht und dabei viel mehr findet als nur eine Geschichte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein richtiges Wohlfühlbuch! Erst etwas zäh, aber dann hat mich nicht mehr losgel - von Anke80 - 02.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Mein erstes Buch der Autorin! Das Cover fand ich richtig süß und der Klappentext hat mir so zugesagt, dass ich unbedingt mit Nina auf Reisen gehen wollte. Nina liebt Bücher über alles. Die ist mit ihrem Beruf als Bibliothekarin sehr glücklich und geht darin auf. Ihre Leidenschaft sorgt aber immer wieder für Ärger mit ihrer Mitbewohnerin, da das Haus mit Ninas Büchern vollgestopft ist. Dann schließt ihre Bücherei und Nina muss sich überlegen, wie es mit ihrem Leben weitergeht. Obwohl sie sehr schüchtern wirkt veranlassen sie verschiedene Umstände dazu, sich einen riesigen Lieferwagen zu kaufen, den sie in einen Bücherbus umwandeln möchte. Leider ist das an ihrem Wohnort nicht möglich und so zieht Nina kurzerhand nach Schottland. Dort hofft sie zu finden was sie sucht, mit ihrer Liebe zu Büchern ihren Lebensunterhalt zu verdienen und vielleicht auch selbst die Liebe zu finden. Nina war mir sofort sympathisch. Sie wirkt wie das kleine graue Büchermäuschen, das sich am Liebsten in die Fantasiewelten ihrer Bücher zurückziehen möchte. Ihre Entwicklung im Verlauf des Buches fand ich wundervoll, sie macht das was sie liebt, kämpft dafür und geht darin auf. Auch die anderen Charaktere sind toll beschrieben, die Leute des Dorfes in Schottland, ihr grummeliger Vermieter und ihre schüchterne Aushilfe. Den Anfang fand ich etwas langatmig, aber sobald Nina in Schottland war wurde es immer spannender und mitreißender. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, sehr bildlich, mitreißend und emotional. Fazit: Das perfekte Wohlfühlbuch!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Neuanfang in den schottischen Highlands - von Mesa - 02.03.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Nina liebt Bücher über alles. Umso geschockter ist sie, als sie ihren Job in einer Bibliothek verliert. Völlig überstürzt wagt sie sich in ein verrücktes Abenteuer. Sie kauft einen alten Lieferwagen und will daraus einen fahrenden Bücherwagen zaubern. Doch selbst ihre Freundin Surinder glaubt nicht an einen Erfolg. Doch so schnell gibt Nina nicht auf und macht sich allein in die Schottischen Highlands auf... Die Geschichte wird in der dritten Person aus Ninas Sicht erzählt. Während sie in Nottingham eher schüchtern und zurückgezogen lebt, blüht sie im Laufe der Geschichte immer mehr auf. Anders wie bei den Sommerküche Romanen gibt es diesmal keine unnötigen Nebenhandlungen oder -charaktere. Dadurch liest sich das Buch angenehm flüssig. Das Ende wird allerdings zu schnell abgehandelt und es entstehen keine wirklichen Gefühle wie es hätte sein sollen. Der heimliche Star dieser Geschichte bleibt ohnehin Schottland mit seiner rauen wilden Landschaft und den herzlichen Bewohnern! Happy Ever After ist ein absoluter Wohlfühlroman für jeden Buchliebhaber. Sympathische Charaktere, eine wunderschöne Natur und eine mutige Protagonistin die zeigt, dass ein Neuanfang immer möglich ist, machen dieses Buch zu einem echten Geheimtipp!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Locker leichte Bücherwurmgeschichte - von Gartenkobold - 29.02.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Das Cover des Romans fällt mit der farbenfrohen Gestaltung ins Auge, die Frau mit den Bücherstapeln am Rand und der Bus in den Mittelpunkt gerückt auf einem grünen Hügel lädt den Leser ein. Nina, die Protagonistin des Romans, lebt in einer WG in Birmingham, sie ist so, wie man sich eine Bibliothekarin vorstellt, liebt Bücher, kann nicht genug davon haben und liest, wo sie geht und steht. Da auch die Buchhandlung, in der sie arbeitet, der Digitalisierung zum Opfer fallen soll bietet man ihr ein Seminar an auf dem sie herausfinden soll, wo ihr zukünftiger beruflicher Weg hinführen soll¿ Jenny Colgan schreibt flüssig, leicht lesbar und nimmt den Leser von Beginn an mit auf eine spannende, turbulente Reise mit der ein klein wenig schüchternen und unauffälligen Protagonistin, die sehr liebenswert beschrieben ist. Sie schildert die Erlebnisse lebhaft und die Landschaftsbeschreibungen machen Lust auf eine Reise nach Schottland. Von der platonischen Liebe zwischen Nina und einem Eisenbahnschaffner bis zum mürrischen Vermieter, der sich langsam aber sicher ganz anders outet, als er nach außen erscheint, schildert der Roman gelungen eine komplizierte Liebensgeschichte, die den Leser manchmal ein wenig schmunzeln lässt. Ein Roman zum Abschalten, zum Träumen und sich einfach fallen lassen in ein Geschehen eines Wohlfühlromans, von mir eine "Leseentspannungsempfehlung".
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der etwas andere Buchladen - von Anonym - 26.02.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Nina Redmond, verhuscht, schüchtern, mehr der Typ Bücherwurm, ist Bibliothekarin. Gern sogar. Allerdings geht auch in ihrer kleinen Stadt das Bibliothekensterben voran und neue Jobs sind rar. Als in Schottland ein ausrangierter Bus zum Verkauf steht, ergreift sie ihre Chance und möchte einen fahrenden Bücherladen eröffnen. Jetzt aber fangen die Schwierigkeiten erst an: Genehmigungen, Stellplätze, Logistik, mürrische Einheimische, Geldsorgen.... Jenny Colgan hat eine romantische und humorvolle Geschichte geschrieben, ihre Protagonisten durchaus sympathisch, wenn auch mit kleinen Schwächen dargestellt, lässt sie in Fettnäpfchen tappen und großherzig sein, vergisst auch kleingeistige Charaktere nicht und - natürlich- spielt auch die Liebe eine Rolle. Sieh mal an, auch das Dorfleben bietet so Einiges, schottische Männer sind einfach toll! Anfänglich ein wenig langweilig, wird diese Geschichte fluffig, unterhaltsam und liest sich gut.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll tolles Buch - von Silvia Jäger - 25.02.2020 zu Jenny Colgan „Happy Ever After - Wo das Glück zu Hause ist“
Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Nina war Bibliothekarin aus Leib und Seele. Durch Umstrukturierungen verliert sie ihren Job. Sie wollte eine mobile Buchhandlung aufbauen. Ein Auto dafür stand in Schottland. Dort angekommen, verkaufte ihr der Besitzer das Auto nicht. Aber der Kneipenwirt und zwei Gäste kauften es und verkauften es dann ihr. Sie dachten, dass sie bleiben würde, doch sie wollte wieder zurück. Am Heimweg erfuhr sie, dass sie keine Genehmigung dafür bekam. Sie stieß dabei fast mit einem Güterzug zusammen, da sie einem Reh auswich. Ihre Mitbewohnerin war sauer, da sie nicht auf die Bewilligung gewartet hat. Also packte sie ihre Sachen um in Schottland neu anzufangen und dort ihre fahrbare Buchhandlung zu realisieren. Beim Bauern Lennox kommt sie unter. Sie bewohnte eine umgebaute Scheune die sehr modern ausgebaut war. Es gefiel ihr sehr gut dort. Auch der Knurrige Bauer der in Scheidung lebt gefiel ihr. Wie geht es weiter? Werden die Leute ihren Bücherbus annehmen? Verliebt Nina sich? Kann sie Benn und seiner Familie helfen? Kommt ihre ehemalige Mitbewohnerin sie besuchen? Das Buch ist wunderbar. Ich hätte mich mit Nina gut verstanden, da ich auch so eine Buchverrückte bin wie sie. Die Geschichte zeigt, dass man bei jedem Neustart wirklich alles genau durchplanen und auf Genehmigungen warten sollte. Auch zeigt es, dass man alles schaffen kann was man will. Ich habe das Buch geliebt. Holt es euch, denn euch entgeht sonst ein wunderbares Buch.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: