eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea

Empfohlen ab 10 Jahre.
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch (gebunden) € 17,00* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea
Autor/en: Thomas Taylor

ISBN: 3446268219
EAN: 9783446268210
Originaltitel: Malamander.
Empfohlen ab 10 Jahre.
Mit Abbildungen.
Übersetzt von Claudia Max
Hanser, Carl GmbH + Co.

17. August 2020 - gebunden - 288 Seiten

  • Empfehlen
Herbie, Violet und Hakenhand - Thomas Taylor erzählt ein rasantes Abenteuer voll eigenwilliger Gestalten. In Eerie-on-Sea ist das Unmögliche möglich!

Wenn du zum ersten Mal nach Eerie-on-Sea kommst, siehst du nichts als einen verschlafenen Badeort. Doch der Schein trügt. Vor der Küste treibt der Malamander sein Unwesen. Jeder hier ist dem legendären Seeungeheuer auf der Spur, aber jeder aus einem anderen Grund. Es gibt Mrs Hanniver von der Bücher-Apotheke, die für jedes Unglück die richtige Lektüre zur Hand hat. Es gibt Hakenhand, vor dem du dich besser in Acht nimmst. Vor allem aber gibt es Herbie Lemon, den 12-jährigen Sachenfinder aus dem Grand Nautilus Hotel, der jedes Fundstück zurück in die richtigen Hände bringt. Eines Tages findet er ein Mädchen: Violet ist wild entschlossen, den Malamander aufzuspüren - er ist die letzte Verbindung zu ihren verschollenen Eltern.
Thomas Taylor, 1973 geboren, wuchs an der Küste von Wales auf. Nach seinem Studium an der Kunstakademie illustrierte er zunächst Bücher und gestaltete unter anderem das englische Cover zu J.K. Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen". Schließlich begann er selbst Bücher zu schreiben. Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea erschien 2020 bei Hanser, 2021 folgte Gargantis - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea. 2022 erscheint mit Shadowghast - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea der dritte Teil der Serie. Thomas Taylor lebt mit seiner Familie in Südengland.
Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
In diesem Kinderbuch wird eine spannende, fantastische Geschichte voller Märchen erzählt, die mit vielen Überraschungen aufwartet. Britta Selle, MDR KULTUR, 21.1.2021

Ich konnte mir beim Lesen genau vorstellen, wie der Malamander aussieht obwohl es im Buch keine Bilder gibt. Ich habe einmal sogar davon geträumt! Vielleicht habe ich mich zu doll reingesteigert, weil ich gleich am ersten Tag das halbe Buch durchgelesen hab. Es ist aber auch wirklich spannend! Paul (9 Jahre), ZEIT Leo. Das Magazin für Kinder, 25.2.2021

Thomas Taylor entführt in eine winterlich-maritime Geschichte voller skurriler Charaktere und mystischer Kreaturen. Ein spannendes Buch, das auch ein bisschen gruselig ist. Anette Beckmann, Dein SPIEGEL, 1.12.2020

Ein perfektes Buch für den November! Susanna Nieder, Tagesspiegel, 14.11.2020

Der Roman überzeugt durch die schauerliche Stimmung. Wo Phantastisches auftaucht, muss man mit allem rechnen. So bietet der Roman Spannung und Unterhaltung, ob sich das Phantastische nun verspielt oder gruselig zeigt. Andrea Lüthi, Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2020

Ein märchenhaft-poetisches Fantasy-Buch voller Überraschungen und wunderbaren Charakteren. Toll zum Vorlesen an dunklen Winterabenden! Katharina Mahrenholtz, NDR Mikado, 1.11.2020

Dieses Buch hat es in sich! Leute, zieht euch warm an, hier kommt eine wilde Mischung aus Krimi und Fantasy. Stephan Schad, NDR Bücherwurm, 1.11.2020

Großartig knüpft der Autor die Handlungsfäden. Wer Spannung und klug verwobene Storys liebt, der kommt an Malamander ganz schlecht vorbei. Jörgpeter von Clarenau, NDR Bücherwurm, 1.11.2020
Kundenbewertungen zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Geheimnis des Malamanders - von Lesemama - 16.11.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Bewertet mit 4 Sternen Zum Buch: Der zwölfjährige Herbie Lemon ist Sachenfinder im Grand Nautilus Hotel in Eerie-on-Sea als eines Abends ein Mädchen in seinen Keller kommt und Herbie bittet sie zu verstecken. Und sie bittet ihn um Hilfe ihre Eltern zu finden, die sie vor zwölf Jahren einfach im Hotel gelassen hatten und spurlos verschwanden. Violet und Herbie machen sich auf die Suche nach dem Malamander, denn irgendwie hat er wohl mit dem verschwinden ihrer Eltern zu tun. Meine Meinung: Die Aufmachung des Buches ist schon absolut ansprechend. Im Vorsatz findet man eine Karte von Eerie-on-Sea, was sehr hilfreich ist. Die Geschichte ist spannend aus Sicht von Herbie erzählt, ein toller Schreibstil, gut zu lesen, auch für jüngere LeserInnen, die schon etwas Spannung ertragen können. Die Kapitel sind recht kurz, so kann man noch schnell ein Kapitel lesen. Die Kinder Herbie und Violet sind sehr sympathisch, die fantastischen Figuren, die die Geschichte begleiten, sind sehr interessant. Ein Kinderbuch voller Spannung, Abenteuer und Freundschaft. Sehr lesenswert und unterhaltsam.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Meeresungeheuer und andere merkwürdige Gestalten - von SalMar - 13.11.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Wer jemals den Film "Rätselhafte Ereignisse" mit Jim Carrey gesehen hat, kann sich sofort in die Stimmung in dem einsamen Küstenort Eerie-on-Sea (inklusive zweier Waisen, ganz wie die drei Baudelaire-Kinder) hineinversetzen. Abgesehen von der Legende um das Ungeheuer Malamander sind auch der Ort selbst sowie seine Bewohner sehr merkwürdig und jeder scheint so seine Geheimnisse zu haben. Die beiden Hauptfiguren, Herbie (der Ich-Erzähler) und Violet, sind sehr unterschiedlich. Während ich mit Violet nicht so recht warm geworden bin und zwischendurch auch mal an ihr gezweifelt habe, fand ich Herbie total sympathisch und interessant. Allein sein Job im Hotel liefert schon viel Erzählstoff und ich konnte mir sein "Fundbüro" richtig gut vorstellen. Die anderen Bewohner von Eerie-on-Sea haben ebenfalls ihre Eigenarten und warten mit so mancher Überraschung auf. Da hat es richtig Spaß gemacht, im Laufe der Geschichte alle interessanten Ecken und Menschen kennenzulernen - nicht zuletzt mit der schönen Karte. Insgesamt ist es eine zauberhafte Geschichte, die ich wirklich gerne gelesen habe - und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil, um nach Eerie-on-Sea zurückzukehren.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Abenteuerlich und skuril - von Lesehörnchen99 - 06.10.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
von Thomas Taylor Bewertet mit 5 Sternen Wenn du zum ersten Mal nach Eerie-on-Sea kommst, siehst du nichts als einen verschlafenen Badeort. Doch der Schein trügt. Vor der Küste treibt der Malamander sein Unwesen. Jeder hier ist dem legendären Seeungeheuer auf der Spur, aber jeder aus einem anderen Grund. Es gibt Mrs Hanniver von der Bücher-Apotheke, die für jedes Unglück die richtige Lektüre zur Hand hat. Es gibt Hakenhand, vor dem du dich besser in Acht nimmst. Vor allem aber gibt es Herbie Lemon, den 12-jährigen Sachenfinder aus dem Grand Nautilus Hotel, der jedes Fundstück zurück in die richtigen Hände bringt. Eines Tages findet er ein Mädchen: Violet ist wild entschlossen, den Malamander aufzuspüren ¿ er ist die letzte Verbindung zu ihren verschollenen Eltern. Was für ein Abenteuer. Sehr gut erzählt. Das Buch ist toll gemacht, ein sehr ansprechendes Cover, aber auch die Innenausstattung ist besonders toll geraten. Es macht richtig Spaß erstmal nur darin zu blättern. Ich liebe es, wenn es Karten im Vorsatz gibt. Die Geschichte ist sehr spannend aber auch unglaublich skuril erzählt. Teilweise echt gruselig. Also eher für ältere Kinder, oder sie haben starke Nerven. Ich hatte sehr viel Lesespaß mit Herbie und Violet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wer hat Angst vorm Malamander?! - von misspider - 29.09.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Eerie-on-Sea beherbergt nicht nur die wunderlichsten Menschen, sondern auch eine fantastische Kreatur: den Malamander. Herbie Lemon, ein Findelkind, der im Grand Nautilus Hotel als Sachenfinder - sozusagen Archivar des Fundbüros - arbeitet, staunt nicht schlecht als ihm eines Tages ein Mädchen durch sein Kellerfenster vor die Füsse fällt. Violet Parma wurde vor vielen Jahren als Baby im Hotelzimmer ihrer Eltern gefunden, die spurlos verschwanden. Jetzt ist sie nach Eerie zurückgekehrt, um ihre Eltern zu finden. Oder besser gesagt: um von Sachenfinder Herbie gefunden zu werden, denn schließlich ging sie ja damals selbst verloren. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Suche, d.h. eigentlich folgt der eher vorsichtige Herbie der ungestümen Violet... Dabei schlittern sie von einem Abeneuer ins nächste, immer dicht gefolgt von der fiesen Hakenhand, einer geisterhaften und unheimlichen an einen Piraten erinnernden Kreatur. Und dann ist da noch Sebastian Eels, der Violets Vater gekannt zu haben schien. Hat er etwas mit dem Verschwinden zu tun? Glücklicherweise gibt es in Eerie auch nette, wenn auch merkwürdige Menschen, die Herbie und Violet immer wieder helfen. Ob die beiden Violets Eltern finden? Auf jeden Fall wird das Geheimnis des Malamanders gelüftet, dieser sagenhaften Kreatur, halb Mensch, halb Fisch, die den Ort immer wieder in unheimlichen Nebelnächten heimsucht. Das Buch sprüht nur so vor fantastischen Einfällen und ist immer wieder für eine unerwartete Wendung gut. Die Spannung schraubt sich konstant in die Höhe und am Ende kann man gar nicht schnell genug weiter lesen, um die wachsende Neugier zu befriedigen. Ein in sich abgeschlossenes Buch, dem aber durchaus eine Fortsetzung zuzutrauen und zu wünschen ist. Schließlich entwickeln sich Herbie und Violet zu einem eingespielten Team, das sicherlich auch andere Rätsel lösen könnte. Ein wunderbares Buch, dass keines der gängigen Lieblingsthemen bedient, aber trotzdem oder besser gerade deshalb besonders gut ankommt. Unbedingte Leseempfehlung!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Besondere Suche mit skurrilen Helfern - von siraelia - 26.09.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
"Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea" ist der erste Teil einer in zwei Teilen ausgelegten Reihe von Autor und Illustrator Thomas Taylor und übersetzt von Claudia Max. Sicher habt Ihr schon mit Thomas Taylor Kontakt gehabt, denn er ist der Illustrator der britischen Cover der Jugendausgabe von "Harry Potter" und sein Talent kann man in seinem Buch "Malamander" wiederentdecken. Nicht nur das Cover ist wunderschön geworden (es wurde vom deutschen Hanser Verlag übernommen) sondern auch die Karte auf der Innenseite des Umschlags und die Vignetten sind traumhaft geworden. Und der Text steht dem in nichts nach¿ Herbie Lemon (was für ein Name) ist Sachenfinder im Grand Nautilus Hotel und ist für alle verlorenen und gefundenen Sachen zuständig. Schon allein seine Beschäftigung hat mich überzeugt das Buch lesen zu wollen, als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe. Eines Tages fragt ihn Violet um Hilfe bei der Suche nach ihren Eltern und somit startet ein Abenteuer sondergleichen mit fantastischen Wesen, mysteriösen Entwicklungen an schaurigen Plätzen. Auch die Möglichkeit mitzuraten und zu überlegen, ob man bei der Vorstellung neuer Figuren dem Malamander- dem geheimnisvollen Wesen - gegenüberzustehen. Teilweise ist der Plot etwas zu gruselig für einige empfindsame Leser*innen ab 10 Jahren, aber dabei dennoch flüssig und gut zu lesen. Vor allem auch durch die recht kurz gehaltenen Kapitel. Die liebenswerten Figuren, die die Beiden auf ihrer Suche kennenlernen runden das Bild ab. Ab April 2021 wird der zweite Teil "Gargantis" im Original erscheinen. Es bleibt zu hoffen, dass Hanser auch diesen zweiten Teil veröffentlichen wird, denn uns hat der erste sehr gut unterhalten und wir freuen uns darauf, dass die offenen Fragen dann dort beantwortet werden. Zum Glück ist es aber so, dass der erste Teil ohne einen Cliffhanger auskommt, für den wir 4 von 5 Sterne vergeben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bezaubernd skurril - von Julia Lindner - 22.09.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Warst du schon einmal in Eerie-on-Sea? Im Winter hat es eine ganz unheimliche, seltsame Atmopshäre, am Strand heult der Wind, durch die Gassen zieht der Nebel, aber im Grand Nautilus Hotel wartet ein warmes Feuer und vor allem Herbert Lemon, der beste Sachenfinder der Welt, auf dich! Als eines Abends ein lockenköpfiges Mädchen durchs Fenster in seine Kabutze klettert, auf der Flucht vor Hakenhand, und ihn bittet, seine verschwundenen Eltern zu finden, beginnt ein großes Abenteuer, dass sie direkt in die Höhle des mysteriösen Malamanders führt! Ein großartiges Abenteuerbuch, wunderschön illustriert und mit fantasievollen Figuren ausgestattet. Die ganze Geschichte hat einen leicht verstaubt-heimeligen Charme, der einen auffängt und umhüllt wie eine warme Decke, unter der man sich verkriechen kann, wenn das Monster aus dem Meer auftaucht. Thomas Taylor steckt seine Fantasie, mit der er bereits früher die englischen Cover der Harry Potter-Bücher illustriert hat, auf kreative Weise in seine Erzählung und erschafft eine Geschichte, die zum Träumen und Mitfiebern einlädt. Und zum Schluss bleibt die Hoffnung, dass es bald noch mehr Abenteuer mit Herbie und Violet geben wird!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine schöne Legende - von JuliesBookhismus - 27.08.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Bevor ihr es lest, schaut euch unbedingt die Karte am Ende des Buches an, denn ich habe sie leider nicht gesehen. Ich liebe Karten, damit ich immer im Geschehen sein kann, hier habe ich sie leider erst gesehen, als ich fertig war. Die Legende um den Malamander ist wirklich faszinierend und gruselig zugleich, wobei sie auch irgendwie romantisch ist. Der Malamander legt einmal im Jahr ein Ei für seinen Gefährten, auf den er so lange schon wartet. Erscheint dieser nicht, verschlingt er das Ei und wartet bis zum nächsten Jahr. Die Legende an sich hat mich wirklich fasziniert und hat auch vieles vom Buch gerettet, denn die Story drumherum konnte mich leider nicht abholen. Herbie ist mir irgendwie ein wenig suspekt und Vi ist gleichzeitig irgendwie zu aufgedreht. Dennoch ist es eine kleine Detektivreise mit den Beiden, denn man möchte unbedingt wissen, was denn nun mit dem Malamander ist und was mit ihren Eltern geschah. Leider hat mir die Aufklärung von Herbie's Geschichte gefehlt, aber es soll ja noch mehr Geschichten aus Eerie-on-Sea geben, daher glaube ich kommt es vielleicht da endlich. Die Hintergrundgeschichte konnte mich zwar überzeugen, die Geschichte um die beiden Kids eher nicht und die unsympathischen Mitarbeiter des Hotels haben dem ganzen auch nicht wirklich gut getan. Gute Geschichte mit vielen Tücken und Längen und Stolpersteinen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Jagd beginnt - von Karl - 15.08.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Das Buch lockt Leser mit seinem Cover an, verführt sie mit einer bunten Szene in Blau bis Gelb, in der es viele Details zu entdecken gibt. Das Buch verspricht eine Geschichte, die für ein Kinderbuch ungewöhnlich erwachsen, spannend und verzweigt ist. Es macht Andeutungen und provoziert. Versucht den Leser in seinen Bann zu ziehen, indem es ihn gleichermaßen lockt und seinen Mut anzweifelt. So bin auch ich in seien Fänge geraten und die Jagd begann: noch dem Seeungeheuer Malamander, nach der Wahrheit und nach der Lösung von Rätseln und Geheimnissen. Mittendrin steckt der 12-jährige Herbert Lemon, Sachenfinder des ehrwürdigen Grand-Nautilus-Hotels in Eerie-on-Sea. Ein verlorenes Mädchen, Violet Parma, taucht plötzlich in seinem Büro auf und obwohl er mehrfach betont nicht für verlorene Menschen, sondern nur für verlorene Dinge zuständig zu sein, wird er in die Suche des Mädchens nach ihren Eltern hineingezogen. Diese scheint mit der Legende um ein furchteinflößendes Seeungeheuer zusammenzuhängen und ehe Herbie und Violet sich versehen sind sie mit dabei, bei der Jagd auf den Malamander, an der sich die ganze Stadt beteiligt - aber jeder aus einem anderen Grund, wie es scheint. Das Buch ist eine spannende Mischung aus Detektivgeschichte, Fantasy, Abenteuerroman und Gruselgeschichte - alles aufbereitet für ältere Kinder, die sich bereit fühlen sich von rosaroten Friede-Freude-Eierkuchen Bilderbüchern zu lösen. Mich hat das Buch mit diesem Konzept voll ins Herz getroffen. Obwohl ich nicht zum üblichen Beuteschema der Erzählung gehöre, hat es mich in seinen Bann gezogen und ich freue mich, dass es kein Einzelwerk ist, sondern Auftakt einer Serie.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolles Abenteuer - von Petra Wiechmann - 07.08.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Ein Seeungeheuer zu suchen ist gefährlich und sehr, sehr spannend. Der Autor nimmt die Kinder mit auf dieses Abenteuer, da der Sachenfinder Herbie Lemon sie ab und zu direkt anspricht. Die Sprache ist einfach und klar, die Kinder können sich mit den Helden identifizieren. Eltern die einen lieben sind das Wichtigste für ein Kind und beiden Helden fehlen sie. Trotzdem sind sie starke Persönlichkeiten ohne das sie übertrieben wirken. Herbie zeigt Angst und überwindet sie dann, er hat gegenüber Violet einen starken Beschützerdrang und unterstützt sie mit Ratschlägen und tatkräftiger Hilfe. Violet dagegen hat nur ihr Ziel vor Augen, alles andere ist eher Nebensache. Das Buch zeigt sehr deutlich den Unterschied zwischen Gut und Böse. Es fordert die Leser auf, sich damit auseinander zusetzen. Respekt für andere und tolerantes Verhalten wird groß geschrieben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein maritimes Kinderbuch - von yellowdog - 06.08.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-sea ist ein aufwendig gestaltetes schönes Kinderbuch. Es gibt neben dem detailliert gestalteten Cover auch Karten und kleine Illustrationen im Buch. Trumpf des Buches ist die sympathische Hauptfigur, die die Geschchte auch erzählt: "Herbie" Herbert Lemon ist 12 und Sachenfinder des Grand Nautilus Hotel. Eines Abends muss er überraschender weise ein Mädchen verstecken, das ihn bittet, es bei der Suche nach ihrer Vergangenheit zu unterstützen. Es gibt so einige aufregende Passagen, die sprachlich malerisch ausgearbeitet sind. Eine abenteuerliche Geschichte. Weitere Geschichten aus Eerie-on-sea dürften zu erwarten sein. . Für 10-12jährige Leser dürfte das Buch die ideale Lektüre sein.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Toll! - von brauneye29 - 05.08.2020 zu Thomas Taylor „Malamander - Die Geheimnisse von Eerie-on-Sea“
Zum Inhalt: In dem verschlafenen Badeort wirkt alles so friedlich, aber ist das wirklich so? Ein Legende sagt, dass ein Seeungeheuer, ein Malamander, dort sein Unwesen treibt. Und genau das sucht Violet, den er ist die letzte Verbindung zu ihren verschwundenen Eltern. Und Herbie soll ihr helfen, denn der ist Sachenfinder. Meine Meinung: Das war ein Buch so richtig für meinen Geschmack und das obwohl es ja eher für Kinder geschrieben ist. Es wird eine tolle, fantasievolle Geschichte erzählt, die einfach Spaß macht beim Lesen. Der Schreibstil ist klasse, nicht zu kindlich, aber auch nicht zu einfach, so dass auch reifere Leser ihren Spaß haben werden. Ebenfalls sehr gelungen finde ich die Gestaltung des Buches. Ein schönes Cover, liebevoll gestaltete Karten, kleine Zeichnungen. Ich finde das Buch rundum gelungen. Fazit: Toll!
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: