eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Schrei nach Rache

Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Aktionspreis bis 30.09.2020 4 € 4,99* inkl. MwSt.
Statt: € 6,99 4
Preis vom Verlag gesenkt
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Schrei nach Rache
Autor/en: Matthias Bürgel

EAN: 9783732586905
Format:  EPUB
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Lübbe

28. August 2020 - epub eBook - 340 Seiten

Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen - an verschiedenen Flughäfen Deutschlands werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Männer ermordet. An den Tatorten gesicherte Spuren deuten auf einen Serientäter hin, doch zwischen den Opfern gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten. Die Ermittler beim LKA sind fassungslos, als sie schließlich herausfinden, dass die DNA-Spuren von einer Frau stammen! Das LKA bittet den knorrigen Profiler Falk Hagedorn, ein Psychogramm der Mörderin zu erstellen. Obwohl Hagedorn sich geschworen hatte, nie wieder für die Polizei zu arbeiten, lässt er sich darauf ein - doch dann beschleicht ihn der furchtbare Gedanke, dass er die Täterin kennen könnte ...

eBooks von beThrilled - mörderisch gute Unterhaltung!
Matthias Bürgel, Jahrgang 1970, studierte an der Fachhochschule der Polizei Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Als Kriminalhauptkommissar arbeitet er beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Konstanz. Trotz der menschlichen Abgründe, die er in seiner täglichen Arbeit erfährt, liebt er seit 28 Jahren seinen Beruf. Seine langjährigen Erfahrungen inspirierten ihn zu seinem Psychothriller Imago - Dunkler Hass, dem ersten Fall für den Fallanalytiker Falk Hagedorn. Schrei nach Rache ist der zweite Fall für den querschnittgelähmten Profiler.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 7 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Flughafenkiller - von Honigmond - 15.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Zur Buchbeschreibung: Vier Städte, vier grauenvoll zugerichtete Leichen - an verschiedenen Flughäfen Deutschlands werden innerhalb kurzer Zeit mehrere Männer ermordet. An den Tatorten gesicherte Spuren deuten auf einen Serientäter hin, doch zwischen den Opfern gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten. Die Ermittler beim LKA sind fassungslos, als sie schließlich herausfinden, dass die DNA-Spuren von einer Frau stammen! Das LKA bittet den knorrigen Profiler Falk Hagedorn, ein Psychogramm der Mörderin zu erstellen. Obwohl Hagedorn sich geschworen hatte, nie wieder für die Polizei zu arbeiten, lässt er sich darauf ein - doch dann beschleicht ihn der furchtbare Gedanke, dass er die Täterin kennen könnte ... Mein Leseeindruck: Nachdem ich bereits schon den Vorgängerband Imago - Dunkler Hass lesen durfte und total begeistert von dem damaligen Ermittlerduo und besonders dem Profiler Hagedorn war, musste ich unbedingt wissen, um was es sich diesmal genau dreht und wer ermitteln wird. Ich hatte Glück, denn der knurrige Profiler Hagedorn war wieder voll in seinem Element und einfach genial bei seinen Ermittlungen. Auch wenn er eine grantige Art an sich hat, zeigt er auch hin und wieder eine völlig andere Seite an sich, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Der Fall war wieder einmal total kniffelig und die neue Ermittlerin Adler an seiner Seite einfach eine kesse Frau, du gut ins Team passt. Leider war dieser superspannende Fall wieder einmal viel zu schnell vorbei, dafür aber sehr gut recherchiert und völlig überzeugend dargestellt. Man merkt, dass der Autor vom Fach ist. Nun hoffe ich sehr, dass bald ein neuer Fall für meinen Lieblingsprofiler vorliegt, damit ich endlich wieder richtig schön Gänsehaut bekommen und vor Spannung um mich herum alles ausblenden kann. Was ich aber noch lobend erwähnen möchte, ist das Handicap von Hagedorn, was dem Leser gut rübergebracht, aber nicht im Focus steht. Ich sehe es eher als Denkanstoss dafür, dass das Leben manchmal nicht einfach ist, aber auch mit Einschränkungen lebenswert. Er meistert seine Sache trotz Einschränkungen mehr als gut und man hat oft das Gefühl, als wenn dies total normal für ihn ist und vermittelt dies auch seinem Umfeld. Er hat zwar seine Einschränkungen, ist aber dennoch ein genialer Ermittler, ein Mensch wie jeder andere auch. Ich finde es klasse, wie der Autor dies in seiner Buchreihe als indirekte Botschaft eingearbeitet hat, zumindest empfinde ich dies als Botschaft. Fazit: Wieder ein gelungenes Buch um den knurrigen Profiler Hagedorn, den man unbedingt erleben muss und der einen ausgesprochen spannende Lesestunden verschafft sowie ein Autor, den man unbedingt im Auge behalten sollte. Von mir gibt es dafür auf jeden Fall komplette 5 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rache um jeden Preis und ein fehlbarer Hagedonr - von Brigitta Mayr - 13.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Brutale Morde an verschiedenen, deutschen Flughäfen stellen die ermittelnden Beamten vor Rätsel. Weder wurden Spuren hinterlassen noch gibt es augenscheinlich ein Motiv, das zum Mörder führen würde. Die junge Kriminalbeamtin Nadine Adler leitet die Sonderkommission zur Aufklärung der Morde und hat keine Ahnung, wie sie dem Täter auf die Spur kommen kann. Ob es überhaupt einen Zusammenhang zwischen den Morden gibt, ist fraglich. Da kommt sie auf die Idee, den ehemaligen Fallanalytiker Falk Hagedorn zu Hilfe zu rufen. Dieser hat sich mittlerweile mit einer eigenen Praxis für besonders schwer traumatisierte Menschen selbstständig gemacht und sich geschworen nie wieder für die Polizei zu arbeiten. Letztlich lässt er sich von Nadine Adler überreden und macht sich an die Arbeit. Dabei ahnt er nicht, wie unheilvoll die Ermittlungen noch für ihn werden. Das Buch beginnt schon schweißtreibend, denn Falk Hagedorn sitzt im Tower des Flughafens Stuttgart und versucht Kontakt zu einem Flieger aufzunehmen. Weder der Pilot noch die Crew reagieren auf Funksprüche. Danach springt die Geschichte in der Zeit zurück und die brutalen, anscheinend wahllosen Morde an Flughäfen beginnen. Damit hat mich Matthias Bürgel sehr schnell in die Geschichte hineingezogen. Die Ermittlungsarbeiten sind wie schon im ersten Band "Dunkler Hass" nachvollziehbar und fundiert beschrieben. Erneut konnte ich mich vom Fachwissen, kein Wunder der Autor ist Kriminalkommissar, überzeugen und vor allem die Charaktere - wie Hagedorn, Adler, Bannert und speziell die Frauen in diesem Buch - sind nicht eindimensional, sondern vielschichtig beschrieben. So wie es im Leben nun mal ist. Und auch ein Falk Hagedorn mit seiner jahrelangen Erfahrung kann sich bei der Fallanalyse und seiner Einschätzungen den Mörder betreffend täuschen. So menschlich und tragisch zugleich. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig und münden letztlich in einem glaubwürdigen Zusammenhang, der für alle Beteiligten weitreichende Folgen hat. In "Schrei nach Rache" liegt das Augenmerk auf den menschlichen Abgründen, die zu Gewaltausbrüchen führen und dem Einblick in die Gedanken und Emotionen, der Protagonisten. Zum ersten Mal blitzt auch der weiche Kern von Hagedorn auf und auch er kämpft mit den Geistern der Vergangenheit. Matthias Bürgel erschafft keine Helden mit wehendem Cape, die unverwundbar sind und sich stets ehrenhaft und übermäßig intelligent verhalten. Der Krimi wird dadurch nicht weniger spannend und auch wenn ich bald auf der richtigen Fährte war und nur auf den heftigen Knall wartete, hatte ich keine Ahnung, was den Protagonisten und mir noch bevorstand. Ich mochte das Buch nicht mehr zur Seite legen und habe die letzten 200 Seiten in einem atemlosen Sprint gelesen. Vor allem mit Hagedorn habe ich gelitten und gehofft bis zum Schluss, denn "Aufgeben kommt nicht in Frage"! Mit diesem Ende habe ich absolut nicht gerechnet. Der Aufbau der Geschichte ist voll gelungen. Es beginnt und endet am Flughafen, was zum ganzen Setting passt, sind doch die hier grauenhafte Morde geschehen. Alle losen Fäden verknüpft der Autor am Schluss zu einem großen Ganzen. Es wurde ein hochspannender Showdown mit einem tragischen Ende. Ob sich Hagedorn von den Folgen jemals erholt? Schließlich möchte ich gerne einen weiteren Fall mit dem oft schlecht gelaunten und bärbeißigen (mürrischen) Psychologen und Fallanalytiker lesen. Auch über ein Wiedersehen mit Nadine Adler und Marius Bannert würde ich mich sehr freuen. Die junge Nadine stellt einen guten Gegenpol zu Falk dar und passt ganz gut ins Team . Vor allem bietet sie ihm auch die Stirn und lässt sich von seiner knurrigen Art nicht unterkriegen. Marius Bannerts Auftritt war kurz und gelungen. Vielleicht taucht er im nächsten Fall wieder auf. Ich würde es mir wünschen. Für diesen spannenden Krimi mit Thriller-Elementen muss ich einfach 5 Sterne vergeben und empfehle ihn gerne weiter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Jasmin - 08.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Wie der Klappentext schon verrät: Es geht um grausame Morde an Flughäfen, man darf sich also auf Blut einstellen. Aber auch wenn die Art und Weise, wie die Opfer zu Tode kommen, sehr brutal sind, schlachtet der Autor die einzelnen Szenen nicht zu sehr aus. Er überlässt es oft dem Leser, sich genaueres vorzustellen. Das empfand ich als sehr angenehm. Gut gefallen hat mir auch, wie der Thriller aufgebaut ist. Man darf nämlich ab und zu auch dem Täter über die Schulter schauen. Und auch wenn man schon sehr schnell eine Ahnung entwickelt, wer hinter allem steckt, tut das der Spannung keinen Abbruch. Denn wieso und weshalb alles geschieht, ist lange unklar. Hier kommt der ehemalige Profiler Falk Hagedorn ins Spiel. Eigentlich ist er Psychotherapeut und hat seine Arbeit für die Polizei aufgegeben. Aber weil das LKA sehr verzweifelt ist, wird er um Hilfe gebeten. Mir hat seine Art sehr gut gefallen. Er ist eigenbrötlerisch, nicht auf den Mund gefallen und nicht unbedingt ein Kollege, mit dem man leicht zusammenarbeiten kann. Aber gerade weil er nicht so aalglatt ist, war ich sofort auf seiner Seite. Dass er im Rollstuhl sitzt hat für mich keine Rolle gespielt und ist auch für den eigentlich Fall nicht relevant, erklärt aber so manchen seiner Spleens - denn das Leben hat ihm manchen Stein in den Weg gelegt. Man erfährt auch nach und nach etwas über seinen Hintergrund. Dabei gerät aber immer der eigentliche Fall nie in den Hintergrund, was mir immer sehr wichtig ist. Gelungen war auch der Aufbau des Buches. Man beginnt mit einem Prolog, der schon einmal für Spannung sorgt, aber sehr isoliert steht, weil man die Hintergründe nicht weiß. Dann liest man sich quer durch das Buch, bis man gegen Ende wieder am Ausgangspunkt ankommt. Ich finde solche Klammern immer sehr gut, weil sie einen roten Faden schaffen. Das Ende hat mich dann sprachlos gemacht. Der Autor beweist hier wirklich Mut, denn damit hätte ich einfach gar nicht gerechnet. Dafür vielen Dank! Insgesamt hat mich der Thriller wirklich überzeugt. Eine gute, überzeugende Story mit viel Spannung und einem sympathischen Protagonisten: Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen und hoffe, dass es nicht so lange bis zum nächsten Band dauert. Von mir gibt es 5 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Rasanter Thriller - von Magnolia - 02.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
"Schrei nach Rache" von Matthias Bürgel ist der zweite Band um den Profiler Falk Hagedorn. Innerhalb kurzer Zeit finden an mehreren Flughäfen in Deutschland Morde statt, die bald an einen Serientäter denken lassen. Die Opfer, grausam zugerichtet, haben keinerlei Gemeinsamkeiten. Lediglich der Tatort lässt vermuten, dass ein Zusammenhang bestehen muss. Als die DNA-Spuren auf eine Frau als Täterin hinweisen, sind die LKA-Ermittler fassungslos. Frank Hagedorn, der nunmehr als Psychotherapeut arbeitet, wird um Mithilfe bei diesem Fall ersucht und letztendlich lässt er sich darauf ein, hier wieder als Profiler für das LKA zu arbeiten. agedorn in seiner ganzen knorrigen Liebenswürdigkeit habe ich bis jetzt noch nicht gekannt, bin ihm aber dann gleich verfallen. Ich mag diese Typen, die so richtig im Leben stehen und das ein oder andere abbekommen haben so wie dieser Profiler. Es ist sein zweiter Fall, er sitzt im Rollstuhl und hat es nicht immer leicht, trotzdem kämpft er sich durch. Der Autor - im richtigen Leben leitender Kriminalhauptkommissar - weiß, wovon er schreibt. Das merkt man seinem gut durchdachten, logisch aufgebauten Thriller an. Das ist aber nur die eine Seite, denn auch mit Fachwissen kann man noch lange keine guten Geschichten erzählen. Er aber kann das durchaus. Diese Story beginnt, als er - Hagedorn - als Mittler für einen seiner Klienten zu einem Fall hinzugezogen wird, betreibt er doch als Psychotherapeut eine Praxis in Konstanz. Der Anfang hier war schon ereignisreich. Bald wird er dann vom LKA wieder als Profiler angefragt, sie haben einfach keinen besseren. Und nun geht es so richtig zur Sache. Die Flughafenmorde sind das eine und das Täterprofil lässt einen dem Atem stocken. Der Leser begleitet so manchen Typen in seiner überheblichen Lässigkeit und lässt erahnen, was bald mit ihm geschehen wird. Es sind diese ganz unterschiedlichen Charaktere, die dem Ganzen neben all den grausamen Morden die nötige Würze geben. Meine Nerven! So habe ich so manches Mal geseufzt beim Lesen. All diese Morde deuteten in eine Richtung, die ich nicht glauben wollte. Sehr dramatische Szenen spielten sich ab, der Fall schien gelöst zu sein - und jetzt? Geht es nochmal richtig los. Eine Wendung hin zum spektakulären Höhepunkt, der mich fassungslos zurücklässt. Ich habe diesen "Schrei nach Rache" angefangen zu lesen und musste einfach weiter. Wissen, was als nächstes passiert. Diese Story nimmt immer mehr an Fahrt auf, es wird dermaßen dramatisch und ich hätte in dem Augenblick mit den Entscheidungsträgern keine Sekunde tauschen mögen. Erst ganz zum Schluss schließt sich der Kreis, die Ereignisse anfangs werden dann doch noch zu einem runden Gefüge. "Aufgeben ist niemals eine Option." Das ist ganz schön bitter für Falk Hagedorn. Ein mitreißend erzählter Thriller. Spektakulär in Szene gesetzt. Für Thriller Fans eine absolute Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll gelungene, spannende Fortsetzung - von Rebecca1120 - 02.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Falk Hagedorn, nach einem Unfall an den Rollstuhl gebunden will eines nicht mehr: mit der Polizei zusammenarbeiten. Denn das hat er seiner Tochter Katarina versprochen. Als ihn die Polizei dann aber als polizeilicher Berater, denn mittlerweile ist er ausgebildeter Psychotherapeut, dazu bittet, kann er nicht nein sagen. Dazu ist der Fall zu interessant. Er ahnt nicht, wie persönlich dieser Fall für ihn werden wird¿ Das Buch fängt gleich spannend an. Anfangs rätselt man als Leser anfangs noch, ob und wenn ja, wie die einzelnen, über ganz Deutschland verteilten Morde, die immer in der Nähe von Flughäfen ausgeführt wurden, zusammenhängen. Das brachte Spannung in den Krimi. Aber ebenso hat mir auch sehr gut die Ausführungen zum Abfangen eines Flugzeuges, zu welchen keinerlei Funkkontakt hergestellt wurde und das sich auf direkten Weg Richtung Flughafen Stuttgart zubewegt. Als ehemaliger Vielflieger habe ich da noch nachträglich eine Gänsehaut bekommen. Ja, ich habe mich mit dem Buch sehr gut unterhalten gefühlt. Das lag nicht zuletzt daran, dass Falk Hagedorn mit seiner abweisenden, direkten Art, hinter der er aber, davon bin ich fest überzeugt, sein weiches Herz versteckt. Ich denke, Nadine Adler, mit der er in diesem Fall eng zusammenarbeitet, hat dies auch erkannt und weiß damit umzugehen. Von mir erhält dieser Krimi 4,5 Lese-Sterne und ich hege die Hoffnung, dass es noch einen neuen Fall mit Hagedorn und Adler geben wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Toten am Flughafen - von Ramses18 - 02.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Mehrere Tote auf unterschiedlichen Flughäfen und auf brutale Weise ermordet, so sieht die Ausgangslage für Falk Hagedorn aus. Er soll das BKA bei der Suche nach dem Mörder unterstützen und ein Profil erstellen. Obwohl er nicht mehr für die Polizei arbeiten wollte, sieht er sich dazu verpflichtet, weil er das Geld dringend benötigt. Ein fataler Fehler. Meine Meinung: Ein Wiedersehen mit Marius und Falk und ein Wiedersehen an bekannte Orte, lange darauf gewartet und endlich ist ein weiterer Band da. Wie ich mich freue:-). Es beginnt spannend und wird bis zum Ende kontinuierlich erhöht. Ein Buch das ich kaum auf die Seite legen konnte. Eine Achterbahn der Gefühle, mitreissend, ergreifend und tief traurig. Die Handlungen und Personen sind gut verständlich und werden sehr gut beschrieben. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Auch wenn relativ früh bekannt ist, wer die Taten begangen hat, hat das keinen Einfluss auf die spannende und packende Geschichte. Das Cover ist ein Hingucker und wäre mir in jedem Buchladen aufgefallen. 5 Sterne für diesen super tollen Thriller und hoffentlich noch viele weitere Folgen mit den sehr sympathischen und menschlichen Ermittlern Marius und Falk.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wenn Rache das Leben bestimmt - von claudi-1963 - 01.09.2020 zu Matthias Bürgel „Schrei nach Rache“
Viel größer noch als die Genüsse der Sinnenlust sind die befriedigten Gefühle der Rachsucht. (Honoré de Balzac) In vier Städten werden mehrere grausam entstellte Leichen an Flughäfen aufgefunden. Alles deutet auf ein und denselben Täter hin, weshalb Kriminalrätin Nadine Adler vom LKA Stuttgart den Fallanalytiker Falk Hagedorn um ein Profil bittet. Der eigensinnige, querschnittgelähmte Hagedorn arbeitet nach seinem letzten Fall und dem Ende beim LKA als Psychotherapeut in Konstanz. Adler ist sprachlos, als man bei zwei Tatorten die DNA einer Frau findet. Kann es sein, dass eine Frau diese brutalen Morde begangen hat? Das wirft natürlich Hagedorns angefertigtes Profil über den Haufen. Als er sich an ein neues Profil macht, erinnert er sich, dass ihm die Täterin bekannt vorkommt. Außerdem scheint Hagedorn in Gefahr zu sein, den jemand trachtet, nach seinem Leben. --- Meine Meinung: Das Cover mit dem Bild eines Gates passt sehr gut zum Inhalt dieses Buches. Der Schreibstil ist wie beim ersten Band Dunkler Hass wieder sehr informativ, unterhaltsam, spannend und überaus gut recherchiert. Doch ich hatte nichts anderes erwartet, den Matthias Bürgel, der selbst aktiv als Leiter einer Dienstgruppe beim Kriminaldauerdienst arbeitet, kennt sich aus in dem Metier. Mit Falk Hagedorn hat er einen sehr extravaganten, eigenwilligen Ermittler kreiert. Und auch diesmal wird es wieder sehr spannend, nicht nur durch diese kranke mordende Täterin, sondern zudem weil jemand nach Hagedorns Leben trachtet. Erneut ist wieder Hagedorns Freund Marius Bannert mit von der Partie, der im letzten Fall schon mit dabei war, als es um das Leben von Hagedorns Tochter Karina ging, die diesmal ebenfalls wieder eine Rolle spielt. Hagedorns erste Aufgabe führt uns allerdings zu einem Banküberfall, bei dem einer seiner Patienten der Täter ist. Doch leider trifft das SEK dabei eine Folgeschwerende Entscheidung und der Mann stirbt. Den Neuanfang in Konstanz hat sich Hagedorn sicher besser vorgestellt, den eigentlich bräuchte er dringend Patienten. Deshalb nimmt er dann doch den Auftrag vom LKA an, obwohl er wegen Karina nie mehr für die Polizei arbeiten wollte. Fasziniert bin ich diesmal nicht nur vom Konstanzer und Stuttgarter Setting, sondern ebenso von Hagedorns Opfer- und Täterprofilen, die der Autor hier sehr gut dargestellt hat. Die einzelnen Taten sind teils heftig beschrieben, sodass man als Leser keine schwachen Nerven haben sollte. Der etwas störrische, unzugängliche Falk Hagedorn gefällt mir diesmal deutlich besser als im ersten Band, vielleicht auch, weil ich inzwischen seine Art kenne? Die Darstellung seiner Querschnittlähmung und wie er damit zurechtkommt, finde ich absolut gelungen. Kriminalrätin Nadine Adler fand ich ebenfalls interessant und ich würde mich freuen, in der nächsten Folge wieder von ihr und von Bannert zu lesen. Im Laufe des Buches hatte ich eine Ahnung, was die Täterin anbelangt, was dann auch eintraf. Jedoch, wie sich dann der Fall entwickelt und welche Wendung der Autor am Ende noch mit eingebaut hat, damit hatte ich nicht gerechnet. Am Schluss war ich schon ein wenig traurig über den Verlust, doch was da im Flugzeug ablief, das war wirklich große Klasse und toll beschrieben. Wer dem ganzen besser folgen möchte, der sollte unbedingt zuerst Dunkler Hass lesen, ihr werdet es nicht bereuen. Für mich ein absolut empfehlenswerter Krimi, bei dem ich hoffe, dass die Reihe weitergeht. Selbst wenn ich mache Rollstuhlpraktiken für einen zwar sportlichen 56-jährigen Hagedorn etwas zu heftig fand, gibt es von mit definitiv wieder 5 von 5 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: