eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Elbleuchten

Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 7,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Elbleuchten
Autor/en: Miriam Georg

EAN: 9783644006935
Format:  EPUB
Familiy Sharing: Ja
Rowohlt Verlag GmbH

26. Dezember 2020 - epub eBook - 640 Seiten

  • Empfehlen
DAS LEUCHTEN EINER NEUEN WELT

Lily Karsten ist Tochter einer der erfolgreichsten Reederfamilien Hamburgs. Sie lebt in einer Villa an der Bellevue und träumt von der Schriftstellerei. Und sie glaubt, dass sie ihren Verlobten Henry liebt.

An einem heißen Sommertag 1886 hält sie bei einer Schiffstaufe die Rede, als plötzlich eine Windbö ihren Hut in die Elbe weht. Ein Arbeiter soll ihn zurückholen - und gerät in einen grauenhaften Unfall.

Jo Bolten lebte als Kind im Elend des Altstädter Gängeviertels, jetzt arbeitet er im Hafen für Ludwig Oolkert, den mächtigsten Kaufmann der Stadt. Jo will bei den Karstens für seinen verletzten Freund um Hilfe bitten, aber er wird kaltherzig abgewiesen.

Lily will unbedingt helfen! Also nimmt Jo sie mit in seine Welt, in der der tägliche Kampf ums Überleben alles bestimmt. Mit eigenen Augen sieht Lily das Elend der Menschen und erkennt die Ungerechtigkeiten zwischen Männern und Frauen.

Bald kommen Lily und Jo sich näher. Doch eine Verbindung zwischen ihnen ist undenkbar. Und Jo hat ein Geheimnis, von dem Lily niemals erfahren darf ...

 Miriam Georg, geboren 1987, ist freiberufliche Korrektorin und Lektorin. Sie hat einen Studienabschluss in Europäischer Literatur sowie einen Master mit dem Schwerpunkt American Indian Literature. Aus Liebe zu schönen Dingen betreibt sie außerdem ein Schmucklabel unter dem Namen Mina Gold. Wenn sie sich nicht auf einer ihrer Reisen befindet, lebt die Autorin mit ihrer gehörlosen kleinen Hündin Rosali und ihrer Büchersammlung in Berlin Neukölln.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Miriam Georg „Elbleuchten“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 4 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Emotional und fesselnd - von Philiene - 29.04.2021 zu Miriam Georg „Elbleuchten“
Dieses Buch geht unter die Haut. Es führt den Leser in tiefste Not und Armut und hinter die Kulissen der gutbürgerlichen Häuser und damit zu den Abgründen der Menschen. Aber es gibt auch gute Menschen in diese! Roman, Menschen die selbstlos helfen und immer wieder für Hoffnung sorgen. In erster Linie geht es um Lily und Jo. Lily kehrt mit ihrem Kind und ihrem Mann nach Hamburg zurück und obwohl ihr Mann alles dafür tut es zu verhindern trifft sie wieder auf Jo...Doch es wäre nicht richtig das Buch auf die Beziehung der Beiden zu reduzieren, denn er ist so viel mehr. Er lässt uns Leser so viele Gefühle erleben und uns an so vielen Schicksalen teilhaben, wie ich es selten erlebt habe. Aber das soll keine Kritik sein. Alle Geschichten in der Geschichte sind mit so viel Herzblut und so bildhaft beschrieben, das ich mit jeder Figur mitgefühlt habe. Naja nicht mit jeder, es gab schon einige ziemlich düstere Gestalten, die mir sehr unsympathisch waren. Aber auch die braucht ein gutes Buch. Sehr gut gefallen haben mir die Einblicke in das Leben, der Menschen im Gängeviertel mit ihrer Hoffnungslosigkeit. Auf der anderen Seite waren da aber auch sehr interessante Einblicke in das Leben hinter den Mauern der Villen. Und auch da ist längst nicht alles so schön, wie man es sich vorstellt. Eine emotionale Achterbahnfahrt die sich lohnt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Hamburger Familiensaga - von friederickes bücherblog - 19.03.2021 zu Miriam Georg „Elbleuchten“
Das Cover: Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen. Unverwechselbares Hamburg, die junge Frau und die Farbgebung, alles zusammen eine in sich stimmige Buchpräsentation, die mich überzeugt und total angesprochen hat. Die Geschichte: 1886. Die junge Lily Karsten, Tochter eines Reeders in Hamburg, träumt davon, Schriftstellerin zu werden. Sie lebt mit ihrer Familie in einer Villa an der Bellevue. Als sie bei einer Schiffstaufe eine Rede halten soll, geht einiges völlig daneben und außerdem wird ein Arbeiter wegen ihrem Hut, der weggeflogen war, schwer verletzt. Jo Bolten, der als Kind im Elend des Altstädter Gängeviertels lebte und ebenfalls in Hafen arbeitet, will für seinen verletzten Freund in der Villa um Hilfe bitten. Doch er wird abgewiesen. Lily aber fühlt sich schuldig und möchte helfen. Jo nimmt sie mit und zeigt ihr, wie das Leben sein kann. Elend und schwer. Sie ist geschockt. Die beiden kommen sich näher, was aber nicht sein kann und nicht sein darf. Meine Meinung: Ich habe mich etwas zurückhaltend in die Geschichte hineinbewegt. Denn da war Lily, die anfänglich äußerst naiv ihre Tage gestaltete. Auch die anderen Figuren ihrer Familie fand ich zunächst nicht immer so, dass mich ihre Charaktere begeistert hätten. Alle anderen Protagonisten zeigten sich charakterstark und überzeugend. Als dann Jo Bolten in der Villa auftauchte und Lily in eine für sie völlig andere Welt mitnahm, begann ich die Geschichte voller Spannung zu verfolgen. Die extremen Gegensätze zwischen den ärmsten Menschen, Tagelöhnern und Hafenarbeitern, mit all den Auswüchsen von Hunger, Krankheit und Tod sowie auf der anderen Seite der extreme Reichtum, die gesellschaftlichen Stände und zum Teil auch Machenschaften geben der Geschichte die Würze. Miriam Georg schreibt in einer leicht verständlichen, bildhaften und flüssigen Sprache. Die Zeitgeschichte und das Hamburg dieser Zeit sind sehr gut beschrieben und eingearbeitet. Zahlreiche Perspektivwechsel halten die Spannung aufrecht. Mein Fazit: Eine Familiensaga, die mich sehr gut unterhalten und überzeugt hat. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Meine Leseempfehlung spreche ich gerne aus. Heidelinde von friederickes bücherblog
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Auftakt zu einer sehr lesenswerten Familiensaga - von Rebecca Kiwitz - 09.02.2021 zu Miriam Georg „Elbleuchten“
Lily Karsten lebt das behütete Leben einer Reederstochter in Hamburg. Sie träumt davon von der Schriftstellerei zu leben und sie glaubt ihren Verlobten Henry zu lieben. Als sie aber am Tag der Schiffstaufe ihren Hut verliert und ein Hafenarbeiter ihn zurückholen soll verletzt er sich schwer. Sein Freund Jo Bolten ist der Einzige der ihm hilft. Jo versucht bei der Familie Karsten Hilfe für seinen Freund zu erhalten und so lernt er Lily kennen. Durch ihre Bekanntschaft mit Jo erfährt Lily immer mehr über das Leben im Gängeviertel und auch Lily und Jo kommen sich immer näher bis sie etwas erfährt was sie wohl besser nicht erfahren hätte. Über dieses Buch wurde ich bei Instagram aufmerksam, da ich Historische Romane sehr gerne lese wusste ich recht schnell, dass ich das Buch lesen möchte. Auch die Autorin Miriam Georg kenne ich unter ihrem Pseudonym Mina Gold da ich 2020 einen Roman von ihr gelesen habe. Leider ist mir der Einstieg ins Buch sehr schwer gefallen und es aht sehr lange gedauert bis ich richtig in die Handlung eingetaucht war, aber dann kam ich sehr gut voran. Für mich persönlich waren es einfach zu viele Handlungsstränge, wenn ich richtig gezählt habe waren es ca. 13 Stück. Ja klar dadurch beleuchtet man die ganze Geschichte von allen Seiten aber gerade zu Beginn war es sehr verwirrend und obwohl mich die Geschichte sehr gereizt hat wurde ich immer sehr stark im Lesefluss gestört, deshalb war ich stark in Versuchung das Buch bei ca. der Hälfte abzubrechen aber dann war ich richtig drin und die Seiten flogen nur so dahin. Obwohl ich Probleme hatte die Figuren zuzuordnen konnte ich aber dem Handlungsverlauf immer sehr gut folgen und auch die getroffenen Entscheidungen auch nachvollziehen. Lily ist sehr behütet aufgewachsen heute würde man vielleicht auch Sagen etwas Weltfremd. Erst durch den Unfall lernt sie das "wahre" Leben kenne und durch ihre Freundin Emma kommt sie in Kreise die sich für die Rechte der Frauen einsetzen. Ihre Familie darf davon allerdings nichts Wissen. Franz, Lilys Bruder, ist auch nicht so ganz der für den er sich ausgibt und ganz ehrlich ich fand ihn einfach nur widerlich mit seinem Verhalten von der ersten bis zur letzten Seite. Jo ist ein Kind des Gängeviertels und musste sehr früh arbeiten gehen um seiner Mutter helfen zu können so wurde er zur rechten Hand Oolkens der seine eigenen Ziele verfolgt und sich Jo zu Nutze macht. Man weiß ja wie die Zeiten damals waren und ich kann Lily verstehen auch wenn sie an manches sehr Naiv herangeht. Ich persönlich fand den Spannungsbogen sehr gut gespannt und so war ich mir bis zum Schluss nicht so Sicher wie es ausgehen wird. Auch wenn es sehr viele Figuren waren die in diesem Roman vorgekommen sind, so waren doch alle mit so viel Liebe zum Detail beschrieben das man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Auch die völlig unterschiedlichen Handlungsorte konnte man sich anhand der sehr genauen Ortsbeschreibungen vor dem inneren Auge entstehen lassen. Auch wenn der Anfang etwas holprig war bis ich richtig in der Geschichte drin war hat mich das Buch vollständig überzeugen können und ja ich bin wirklich sehr neugierig was im nächsten Band passieren wird und wie es Lily ergangen ist. Sehr gerne vergebe ich für den Roman alle fünf Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein historischer Roman wie er sein sollte - von Katharina2405 - 07.02.2021 zu Miriam Georg „Elbleuchten“
Der Roman "Elbleuchten" von Miriam Georg ist der erste Teil einer Dilogie. Der zweite Teil, "Elbstürme", wird im April 2021 erscheinen. Die beiden Teile sollten unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, da sie aufeinander aufbauen. 1886: Lily Karsten ist die Tochter einer erfolgreichen Reederfamilie und gehört damit zur Oberschicht von Hamburg. Bei einer Schiffstaufe weht ihr Hut in die Elbe. Der Arbeiter, der den Hut wieder herausholen soll, verunglückt dabei schwer. Jo Bolten ist im Gängeviertel aufgewachsen, er bittet bei Familie Karsten um finanzielle Unterstützung für seinen verunglückten Freund, wird jedoch kaltherzig abgewiesen. Lily fühlt sich hingegen für den Unfall verantwortlich und möchte helfen. Jo nimmt Lily mit ins Gängeviertel, wo sie eine ganz andere Seite von Hamburg kennenlernt. Lily wird konfrontiert mit Armut, Hunger und Krankheit und das verändert ihr ganzes Leben. Außerdem kommen Jo und Lily sich näher, doch diese Verbindung ist zu dieser Zeit undenkbar. Meinung: Die Geschichte wird uns aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt. Hauptsächlich von Lily, Jo und Familie Karsten. Es kommen aber auch Menschen aus dem Gängeviertel zu Wort oder Angestellte, Freunde und Konkurrenten der Familie. Diese Erzählweise hat mir wahnsinnig gut gefallen, so bekommen wir ein komplexes Bild zur Geschichte. Die Autorin lässt sich Zeit die Story in Ruhe aufzubauen. Das alte Hamburg wird lebendig, viele Figuren werden näher beleuchtet, wir lernen sie besser kennen und man kann ihre Verhaltensweise besser nachvollziehen, sie wirken auf mich vollkommen authentisch und greifbar. Ich habe mit ihnen mitgefiebert und es kam mir so vor als wäre ich wirklich an ihrer Seite. Ich konnte voll in die Geschichte eintauchen. Es werden extrem spannende Themen angesprochen, die die Seiten nur so dahinfliegen lassen. Es geht unter anderem um die ungerechte Bezahlung und Ausbeutung von Arbeitern, es gab kaum Sicherheit am Arbeitsplatz und dazu wurde man im Krankheitsfall einfach gekündigt. Außerdem herrschen katastrophale Wohnverhältnisse, schlechte medizinische Versorgung in diesen Vierteln, miserable hygienische Bedingungen und vor allem gibt es nicht ausreichend genug Essen. Am erschreckendsten fand ich die Vorstellung, dass es selbst beim "arm sein" noch extreme Unterschiede gibt. Es gibt immer jemanden, der noch schlechter dran ist. Aus der heutigen Sicht und vor dem Hintergrund der eigenen privilegierten Situation kann man sich das gar nicht mehr vorstellen. Damals durften Frauen nicht studieren. Ihre Gehirne galten als kleiner und nicht in der Lage dazu komplexe Aufgaben zu bewältigen. Arbeiten war für Frauen aus dem Bürgertum verpönt und Frauen aus der Arbeiterklasse wurden mit einem Hungerlohn abgespeist, obwohl sie häufig die gleiche Arbeit machten wie die Männer. Frauen durften auch nicht wählen und ihr Leben wurde erst von ihrem Vater, später von ihrem Mann bestimmt. Fazit: Dieses Buch ist ein echtes Highlight und jeder, der gerne historische Familiengeschichten liest, wird dieses Buch lieben. Der Roman verknüpft extrem spannend verschiedene Themen und Missstände dieser Zeit mit einer süßen und unkonventionellen Liebesgeschichte. Daher gibt es von mir volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: