eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt

Roman.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 8,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: 2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt
Autor/en: Noah Richter

EAN: 9783843723367
Format:  EPUB
Roman.
Familiy Sharing: Ja
Ullstein Taschenbuchvlg.

1. Februar 2021 - epub eBook - 400 Seiten

  • Empfehlen
Jahrtausendsommer, Überschwemmungen, Monsterstürme - eine junge Frau im Kampf gegen die Klimakatastrophe,  gegen übermächtige Verschwörer und ums nackte Überleben
Leela Faber ist Schriftstellerin, ihr Freund Jakob Geologe. Die beiden erwarten ein Kind und wollen heiraten. Doch dann kommt Jakob bei einem Gletscherabbruch in der Antarktis ums Leben. Für Leela bricht eine Welt zusammen - bis sie erfährt, dass Jakobs Tod kein Unfall war. Leela spürt nun: Sie muss seinen Kampf gegen die Klimakatastrophe weiterführen. Doch es wird zu einem Kampf gegen übermächtige Gegner. Denn während weltweit die Umweltkatastrophen zunehmen, in Brasilien und Australien gewaltige Brände wüten und Deutschland in Wassermassen versinkt, treiben skrupellose Konzerne die Zerstörung der Erde voran. Als Leela ins Visier dieser Männer gerät, beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod. Bald muss die junge Frau eine schicksalhafte Entscheidung treffen: Kann sie durch ein Attentat den Lauf der Geschichte ändern?
Noah Richter ist das Pseudonym eines erfolgreichen Autors von Drehbüchern, Theaterstücken und Spannungsliteratur. Als engagierter Klimaschützer liegt ihm das Thema "Klimawandel" sehr am Herzen. Es war deshalb nur eine Frage der Zeit, bis er seine Leidenschaft für den Klimaschutz mit seiner Liebe für spannende Geschichten verbinden würde. Das Ergebnis ist 2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt, ein aufrüttelnder Roman, der zeigt, was auf uns zukommen könnte, wenn man die Klimakatastrophe nicht aufhält. Noah Richter lebt mit seiner Familie in Berlin.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schreckliche Zukunftszenarien - von Ramses18 - 10.03.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Hochwasser in Deutschland, Dürreperioden in Afrika und Gletscher die rasant schmelzen. Mitten drin die schwangere Leela und ihre Freunde, die gegen sehr einflussreiche Männer,die ihrer Meinung nach für diese Katastrophen verantwortlich sind, kämpfen. Ein aussichtsloser Kampf, oder doch nicht? Meine Meinung: Dies ist ein äusserst spannender Zukunftthriller mit düsteren Aussichten, welche ich mir zum Teil sogar sehr gut vorstellen könnte. Die Geschichte spielt hauptsächlich in Deutschland. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Die Spannung ist konstant hoch. Es ist ein Buch das nachdenklich stimmt ohne erhobenen Zeigefinger. Es ist ein nicht ganz einfaches Buch, weil sehr viele Leute drin vorkommen und man den Kopf bei der Sache haben sollte. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist ein Hingucker und wäre mir in jedem Buchladen aufgefallen. 5 Sterne und eine Kaufempfehlung für alle Leser.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schreckliche Zukunftszenarien - von Ramses18 - 10.03.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Hochwasser in Deutschland, Dürreperioden in Afrika und Gletscher die rasant schmelzen. Mitten drin die schwangere Leela und ihre Freunde, die gegen sehr einflussreiche Männer,die ihrer Meinung nach für diese Katastrophen verantwortlich sind, kämpfen. Ein aussichtsloser Kampf, oder doch nicht? Meine Meinung: Dies ist ein äusserst spannender Zukunftthriller mit düsteren Aussichten, welche ich mir zum Teil sogar sehr gut vorstellen könnte. Die Geschichte spielt hauptsächlich in Deutschland. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Die Spannung ist konstant hoch. Es ist ein Buch das nachdenklich stimmt ohne erhobenen Zeigefinger. Es ist ein nicht ganz einfaches Buch, weil sehr viele Leute drin vorkommen und man den Kopf bei der Sache haben sollte. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist ein Hingucker und wäre mir in jedem Buchladen aufgefallen. 5 Sterne und eine Kaufempfehlung für alle Leser.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Gier der Mächtigen - von buecherwurm1310 - 08.03.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Was der Klimawandel bewirkt, ist allen bewusst, die sehenden Auges durch diese Welt gehen. Um dieses Thema geht es auch in diesem Thriller. Europa wird überschwemmt, während Afrika unter Dürre leidet und an den Polen schmilzt das Eis. Die deutsche Forschungsstation Neumayer III in der Antarktis versinkt durch einen Gletscherabbruch im Meer. Der Gaziologe Jakob Richter stirbt dabei. Aber er hat zuvor Dokumente an seine Freundin Leela geschickt, die beweisen, dass führende Erdölkonzerne die Klimakatastrophe befördern. Es sind höchst brisante Dokumente, die Leela in große Gefahr bringen, denn sie legt sich mit den Mächtigen an. Dieser Thriller ist spannend, der Erzählstil ist mir aber zu distanziert. Es ist ein hochaktuelles Thema, das dieser Geschichte zugrunde liegt und es ist sehr beängstigend. Dabei wurden mir fast schon zu viele Themen angerissen. Mit den Charakteren konnte ich mich allerdings nicht identifizieren, da mir die Handlungsweisen nicht immer verständlich waren. Leela ist schwanger, als sie in diese Sache hineingezogen wird. Umso weniger kann ich nachvollziehen, was sind dann unternimmt ohne Rücksicht auf das Ungeborene. Dabei kommt sie nicht wirklich voran, denn ihre Gegner sind ihr schon mehrere Schritte voraus. Das überraschende Ende hat mich nicht ganz überzeugt. Ein spannender Thriller mit Potenzial, aber auch noch Luft nach oben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zu viel des Guten - von cjaay - 20.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Nachdem ich den Klappentext und die Leseprobe von 2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt gelesen hatte, habe ich mir das Buch trotz der teilweise negativen Rezensionen gekauft. Der Schreibstil von Noah Richter hat mir sofort gefallen, sehr flüssig zu lesen, nicht zu kurze und nicht zu lange Sätze. Die ersten ca. 70 Seiten des Buches werden in jedem Kapitel neue Personen vorgestellt, erst anschließend wiederholen sich in wechselnder Reihenfolge die handelnden Personen und Handlungsstränge, alles wird zu einer Geschichte verbunden. Der Spannungsaufbau hat mir hierdurch bis ca. Seite 250 sehr gut gefallen, leider ging es anschließend stark bergab. Manche Handlungsstränge waren einfach total unglaubwürdig z.B. die Mutter von Leela, die zusammen mit der Tochter in eine Art Sekte gerät. Das war einfach zu viel und hatte mit der Grundthematik des Buches nichts mehr zu tun. Die letzten Seiten des Buches habe ich dann nur noch überflogen. Leider muss ich mich somit den negativen Rezensionen anschließen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Erschreckend aktueller Klimathriller - von EdVanSchleck - 16.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
2,5 Grad- Morgen stirbt die Welt ist ein fesselnder Thriller, dessen Thematik aktueller nicht sein könnte. Nach dem Tod ihres Freundes erfährt die werd Das Buch ist fesselnd geschrieben und der Autor schafft es den Leser nach nur wenigen Seiten völlig mitzureißen. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten und es wird oft zwischen verschiedenen Handlungssträngen hin und her gesprungen. Zwar ist das eine sehr geschickte Möglichkeit, die Spannung stets aufrecht zu erhalten, aber die Anzahl an Akteuren ist relativ groß. Daher ist auch die Anzahl der Handlungsstränge größer, was gerade am Anfang leicht zu Verwirrung führen kann. Diese Unklarheit vergeht aber nach kurzer Zeit und was bleibt ist ein nie enden wollender Spannungsbogen. Fazit: 2,5 Grad- Morgen stirbt die Welt ist ein absolut spannender Umweltthriller mit hochaktuellem Bezug.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zu viel gewollt - von Lesemone - 11.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Das Thema Klimawand ist aktuell und mich sprechen solche Bücher normalerweise auch an. Zu Beginn war das Buch gut zu lesen, denn man will ja wissen, was es mit dem doch sehr reißerischen Prolog auf sich hat. Doch dann kommen immer mehr Handlungsstränge hinzu und man weiß überhaupt nicht mehr, wohin der Weg gehen soll. Dadurch flacht die Spannung zu sehr ab, bis sie gar nicht mehr vorhanden ist. Ich tat mir auch mit den komischen Überschriften sehr schwer. Oftmals brauchte ich viel zu lange, bis ich verstand, um welchen Handlungsstrang es gerade geht. Vor allem wenn keine Namen genannt wurden und die Dialoge mit Worten wie: ich sagte... anfingen. Es wäre schlauer gewesen, die Kapitel nach den Handlungssträngen zu betiteln. Ich finde auch, dass der Autor bei einem Thema hätte bleiben sollen. Es wurden so viele Charaktere und verschiedene Themen, dass keines tiefgehender beschrieben werden konnte. Dadurch konnte man keine Verbindung zu den Charakteren aufbauen. Ich fand viele Details auch sehr unlogisch und die Charaktere agierten an einigen Stellen sehr fraglich. Mich konnte das Buch leider nicht begeistern. Auf diesem Gebiet gibt es bestimmt spannendere Bücher, die eine schlüssigere Handlung bieten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sehr gut - von Anonym - 06.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Von mysaze Schon beim Entdecken dieses Buches war ich total faziniert und überzeugt, dass ich einen Pageturner in der Hand halte und so war es dann auch. Zum Inhalt: Die Welt versinkt in totaler Hitze, eine noch nie dagewesene Wärme. In der Antarktis bricht ein riesiger Gletscher ab. Die deutsche Forschungsstation Neumayer III versinkt im Meer und mit ihr der Glaziologe Jakob Richter. Doch vor seinem Tod konnte er seiner Freundin Leela noch Dokumente schicken, die beweisen, wie große Konzerne die Klimakatastrophe befördern. Leela nimmt den Kampf gegen die Mächtigen auf, erleidet Niederlage um Niederlage, und weiß am Ende nur noch einen Ausweg ¿ Der Autor war mir völlig unbekannt, hat aber einen sehr angenehmen und leichten Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Man kann sich leicht in die Geschichte reinversetzen und es ist dem Autor gelungen, ein Szenario zu zeichnen, dass es einen gruseln lässt weil es so realitätsnah ist. Ein Geschichte die sehr viel Spannung hatte und mich zu keinem Moment langweilte. Von mir eine absolute Leseempfehlung
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zu viel - von Castilleja - 05.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Topaktuell ist das Thema dieses Polit- und Umweltthrillers und darum war ich auch sehr gespannt darauf, wie es in diesem Buch von Noah Richter umgesetzt werden wird. Im letzten Jahr stand natürlich Corona sehr im Vordergrund, doch die Natur legte deswegen keine Pause ein. Hier führt uns die Geschichte in die Antarktis, wo der Glaziologe Jakob Richter stirbt, aber seine Freundin Leela übernimmt die Aufgabe, gegen die sogenannten Black seven , die für viele Klimakatastrophen die Verantwortung tragen, anzugehen. Ein Zukunftsszenario, das durchaus realistische Züge aufweist. Und Ölfirmen sind keine zu unterschätzenden Gegner. Ein durchaus packendes Ausgangsszenario, doch leider ging für mich die Spannung auf dem Weg verloren; aus dieser höchstbrisanten Thematik hätte man mehr machen können. Sekten, Ökodiktatur, Entschlüsselung der Dokumente, Flüchtlinge, Prepper - hier wurde zu viel in die Thematik gepresst.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein fesselnd-ambitionierter, dystopischer und actiongeladener Klima-Thriller - von Silke Schröder, hallo-buch.de - 04.02.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Wow, das ist schon ein rasanter Klima-Thriller, den Noah Richter mit "2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt" da vorlegt. Im Mittelpunkt steht die junge Aktivistin Leela Faber, die im Laufe des Geschehens zu immer drastischen Mitteln greift, um ihren ganz persönlichen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu leisten. Zwar grenzt die Handlung mit ihren vielen glücklichen Zufällen und unwahrscheinlichen Umständen bisweilen ein wenig ans Fantastische, doch gerade dadurch treibt uns Richter weiter durch die aufregende Story seiner Dystopie. Dabei spricht er drängende Klima-Themen wie zunehmende Extremwetterlagen und ausufernde Waldbrände, Überschwemmungen und das Absterben ganzer Landstriche an. Er geht aber auch auf aktuelle politische Phänomene wie die Prepper-Bewegung oder Öko-Nazis ein und beschreibt sehr treffend, wie einige Wirtschaftsbosse gerade von unsicheren Verhältnissen profitieren - und somit auch ihren Einfluss dafür einsetzen. Immer wieder wechselt er die Perspektive, um an vielen Brennpunkten gleichzeitig zu sein. So schießt "2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt" zwar dramaturgisch manchmal etwas übers Ziel hinaus, aber trotzdem ist Noah Richter hier ein fesselnd-ambitionierter, dystopischer und actiongeladener Klima-Thriller gelungen, der zeigt, wie wichtig es ist, wachsam und engagiert zu bleiben.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Hochaktuelle Thematik - von Diana - 31.01.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Noah Richter - 2,5 Grad, Morgen stirbt die Welt Eine Frau im Kampf gegen den Klimawandel. Als Leela von ihrem Mann hochbrisante und geheime Unterlagen erhält, muss sie sich entscheiden, wie sie damit umgehen will. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und Leela gerät in Gefahr. Denn nicht nur Großkonzerne sind hinter den Unterlagen her und wollen verhindern, dass diese an die Öffentlichkeit kommen. Kann es wirklich sein, dass diese Konzerne am Klimawandel schuld sind und diesen sogar bewusst herbeiführen? Wird Leela den Kampf gewinnen? Normalerweise schreibe ich immer noch ein bisschen mehr zur Inhaltsangabe, aber im Großen und Ganzen trifft es den Kern des Buches. Die Thematik ist hochaktuell und auch wenn ich beim lesen eine wahre Gefühlsachterbahn durchgemacht habe, und ja, auch Angst bekommen habe, war das Buch recht langatmig und ich hatte mir oft das Ende herbeigesehnt. Keine Frage, der Autor weiß, wie er die Ängste der Leser schürt, er setzt gekonnt den einen oder anderen Spannungspunkt, allerdings hat mich die Geschichte durch die sehr vielen handelnden Personen immer wieder aus der Spannung geworfen. Es gibt viele Handlungsstränge, die am Ende zusammen führen, das Finale hat mich jetzt nicht überrascht und hat mich auch nicht wirklich angesprochen. Die Charaktere waren insgesamt gut, detailliert und lebendig ausgearbeitet. Zumindest die Hauptfiguren wie Leela. Andere hingegen wirkten blass und eher unscheinbar. Die Schauplätze sind ebenfalls zahlreich. Hier hat der Autor Bilder in meinem Kopf entstehen lassen, und das gefiel mir. Ich konnte mir die Handlungsorte gut vorstellen. Ich bin hin und her gerissen. Einerseits mag ich die Thematik sie ist wichtig und die Botschaft ist eindringlich. Man merkt, dass der Autor sich damit auseinander gesetzt hat, Fakt und Fiktion sind gut miteinander verwoben. Andererseits verliert das Buch immer wieder an Spannung und wird dadurch langatmig und zäh. Ich kann nicht behaupten, dass mich das Buch jetzt ordentlich mitgerissen hat, aber es ist eben auch nicht uninteressant. Am besten entscheidet ihr selbst. Das Cover hat mich nicht angesprochen. Es ist ist auffällig und es passt auch zum Inhalt des Buches, aber wirklich hübsch ist es nicht. Fazit: Hochaktuelle Thematik mit gut eingebundenen Fakten, aber stellenweise langatmig und zäh. Nicht schlecht, aber leider ein wenig spannungsarm. 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brandaktuelles Thema, sehr gut umgesetzt - von Patrick - 31.01.2021 zu Noah Richter „2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt“
Grundsätzlich finde ich es sehr gut, dass sich der Autor an das brandaktuelle Thema Klimawandel gewagt hat, um die Menschen aufmerksam zu machen und wach zu rütteln. Die Geschichte bietet einen gut recherchierten, mit authentischen Fakten belegten Klima-Thriller , der durch den flüssigen Schreibstil besticht. Der Autor zeichnet hier ein Katastrophenszenario, bei dem man stellenweise schlucken muss und beginnt sich zu hinterfragen, ob die Geschehnisse aus dem Buch nicht auch in der Realität passieren können. Die Story lässt einen über den eigenen Umgang mit dem Thema Umweltschutz und Klimawandel nachdenken und dies ist genau, was der Autor bewirken wollte. Mit der Protagonistin konnte ich mich allerdings nicht wirklich identifizieren, weil sie in einigen Punkten doch sehr unüberlegt handelt. An gewissen Stellen kommt ein kurzer Anflug von Langatmigkeit auf, jedoch schafft es Noah Richter immer wieder die Kurve zu bekommen. Fazit: Für mich ein aufrüttelnder Roman, der zwar nicht perfekt ausgearbeitet ist, aber es schafft dem Leser die Message zu transportieren
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: