eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Wir für uns

Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 12,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Wir für uns
Autor/en: Barbara Kunrath

EAN: 9783104912950
Format:  EPUB
Familiy Sharing: Ja
FISCHER E-Books

1. Juli 2021 - epub eBook - 400 Seiten

  • Empfehlen
Für ein Leben, das genau jetzt ganz neu beginnt.

Josie ist schwanger. Von Bengt, der schon eine Familie hat und kein Kind mehr möchte. Aber was möchte Josie? Sie ist Anfang Vierzig, und ihre Wünsche hat sie immer auf »später« aufgeschoben. Kathi ist plötzlich allein. Ihr Mann Werner ist gestorben, nach fünfzig Jahren gemeinsamen Lebens. Ihr einziger Sohn ist ihr fremd geworden. Auch Kathi hat so vieles auf »später« verschoben. Als Josie durch einen Zufall in Kathis Küche landet, sind beide verwundert. Sie fühlen sich in Gegenwart der anderen so unbelastet. Ernst genommen. Die beiden Frauen spüren, dass das Leben ihnen genau jetzt ganz unerwartet die Tür öffnet.

Manchmal schickt uns das Schicksal einen Menschen, den wir gar nicht gesucht haben. Und plötzlich steht unser Leben wieder auf »Los«.

Barbara Kunrath schreibt mit feiner Beobachtung und Gefühl über zwischenmenschliche Beziehungen und deren emotionale Bedeutung. Mit ihrem ersten Roman »Schwestern bleiben wir immer« gelang ihr der Sprung auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, mit »Wir für uns« stellt sie den unverhofften Lebensmut zweier Frauen in den Fokus. Barbara Kunrath, geboren 1960, lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Limburg an der Lahn, sie hat zwei erwachsene Töchter und drei Enkelkinder. 

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 22 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ungewöhnliche Frauenfreundschaft - von Barbara T. - 08.11.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie ist Anfang Vierzig, Kathi Anfang Siebzig. Beide Frauen begegnen zufällig einander. Josie ist mit ihrem ersten Kind schwanger und lebt in keiner festen Beziehung. Der Vater des Kindes ist nämlich verheiratet und alles anderes als glücklich über Josies Schwangerschaft. Das Kind passt nicht in sein Leben, er will es nicht. Kathi hat gerade ihren Mann Werner verloren. Er ist nach fast fünfzig Jahren Ehe gestorben. Kathi hat noch ihren Sohn Max, zu dem sie derzeit aber keine Verbindung findet. Sie ist enttäuscht von ihm, weil er offen zugibt, dass er schwul ist. Beide Frauen haben bisher ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse immer wieder auf "später" verschoben. Viel wichtiger waren für sie ihre Pflichten: Partner, Familie, Beruf. Doch ihre zufällige Begegnung bringt gravierende Veränderungen in ihrem Leben. Denn trotz des großen Altersunterschiedes verstehen sie sich auf Anhieb und vertrauen einander ihre Sorgen und Probleme. Sie sind für einander da und treffen Entscheidungen, die ihr bisheriges Leben verändern werden. "Wir für uns" ist eine Frauen- und Familiengeschichte, die hervorragend bedeutende Bilder unserer heutigen Gesellschaft vermittelt. Die Autorin spricht viele aktuellen Themen in ihrem Roman an. Es geht vor allem um typische Frauen- und familiäre Probleme, wie Risikoschwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, alleinerziehende Mutter, Familiengeheimnisse, Ehebruch, Verlust, Trauer und Loslassen. Aber auch die Homosexualität, Behinderung oder Klimawandel werden hier angesprochen. Es ist also ein vielseitiger Roman, der gerne von der gesamten Leserschaft gelesen werden kann. Ich habe das Buch mit großem Interesse gelesen und fühlte mich gut unterhalten
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zwei verschiedene Schicksale - von S.Kuehn - 28.10.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Wir für uns von Barbara Kunrath ist die Geschichte zweier Frauen und zwei ganz verschiedener Leben, die sich zufällig begegnen und sich dadurch auch gegenseitig beeinflussen. Josie ist Anfang vierzig und schwanger von einem verheirateten Mann, der aber selber schon Vater ist. Kathi ist siebzig und nach fünfzig Ehejahren Witwe und plötzlich alleine. Beide sind einsam und beide stehen vor schweren Entscheidungen, die das weitere Leben beeinflussen und verändern werden. Beide Frauen blicken auf ihr bisheriges Leben zurück, was hier sehr interessant und eindringlich beschrieben wird. Es gibt Gründe, warum man so ist, wie man ist und es gibt immer eine Wahl, was man jetzt tun kann. Durch die sehr einfühlsame Schreibweise der Autorin kommt man den beiden Frauen sehr nahe und kann ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Als die beiden sich kennenlernen und anfreunden merken sie sehr bald, wie sehr sie sich gegenseitig brauchen und helfen können. Es entsteht eine tiefe Freundschaft, bei dem das unterschiedliche Alter fast keine Rolle zu spielen scheint. Mich stört ein wenig die unangemessen hohe Themenvielfalt, die nicht unbedingt alle in einen Roman gehört hätten, das überfordert mitunter.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Neue Chancen - von leseratte1310 - 28.10.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
"Carpe diem" rät der Dichter Horaz. Doch wir alle kennen das, dass wir Dinge aufschieben, weil es gerade nicht so passt. Auch Josie hat ihre Wünsche auf "später" verschoben. Nun ist sie Anfang vierzig und hat eine Beziehung zu Bengt, der schon eine Familie hat. Dann ist Josie unverhofft schwanger und Bengt möchte kein Kind mehr. Auch Kathi hat vieles auf "später" verschoben. Nun ist sie alleine, da ihr Mann nach über fünfzig Jahren gemeinsamen Lebens verstorben ist und ihr Sohn ihr fremde geworden ist. Dann bringt der Zufall diese beiden ungleichen Frauen zusammen. Sie spüren gleich eine Verbindung und was noch wichtiger ist: Sie fühlen sich verstanden. Das Leben der beiden Frauen verändert sich und eröffnet damit neue Chancen. Dies ist mein zweiter Roman der Autorin Barbara Kunrath. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm lesen und die Geschichte zeig6t, dass es nie zu spät ist, sein Leben zu verändern. Ich konnte mich beide Frauen gut hineinversetzen. Sie haben ihr Leben nach dem Mann ausgerichtet und sich selbst ein wenig darüber vergessen. Es ist nicht einfach, sich dann aufzuraffen und Änderungen im Leben zuzulassen. Doch sie geben sich gegenseitig Kraft und Zuversicht. Diese Geschichte regt dazu an, sich Gedanken zu machen, ob man nicht auch einiges auf "später" verschoben hat. Eine emotionale Geschichte, die mir gut gefallen hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine neue Chance im Leben - von Gisel - 27.10.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie hat damit überhaupt nicht gerechnet: Sie ist schwanger. Von Bengt, der kein Kind mit ihr möchte, denn er hat schon eine Familie. Seit neun Jahren ist sie mit ihm zusammen, erst an zwei Abenden in der Woche, dann nur noch an einem. Bengt erwartet, dass sie das Kind abtreibt. Doch was will Josie? - Kathis Mann ist überraschend gestorben, nach fast fünfzig Jahren gemeinsamen Lebens. Durch einen Zufall treffen sich Kathi und Josie. Beide haben so vieles in ihrem Leben aufgeschoben. Die Begegnung verändert beider Leben, denn sie helfen sich gegenseitig in ihren Bemühungen zu überlegen, welche Chancen ihnen die neue Lebenssituation bietet. Zwei Frauen, die wegen der Liebe zu einem Mann auf vieles verzichtet haben, bekommen eine neue Chance vom Leben. Beide zaudern eine Weile, doch dann finden sie endlich die Power, die sie bisher nicht genutzt haben. Wie sich diese Änderungen ergeben, wie sich die beiden in ihrer Entwicklung ergänzen, ist einfühlsam beschrieben. Als Leserin kann man sich gut in die Gedanken der beiden Frauen einfühlen, setzt sich mit den Verletzungen auseinander, die Kathis und Josies Leben begleitet haben. Nebenbei werden einige wichtige Themen in die Geschichte eingearbeitet, die zum Nachdenken anregen. Diese Geschichte über zwei Frauen, die zu ihrer Stärke zurückfinden, empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zwei Frauen, zwei Leben - von Lesemama - 06.10.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Zum Buch: Josie ist Anfang vierzig und die Geliebte von Bengt, einem verheirateten Mann. Nun ist sie schwanger und für sie ist es die letzte Möglichkeit, sich den Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Aber Bengt will kein Kind mir ihr, hat er doch zwei mir seiner Frau ... Kathi ist siebzig und seit neuestem Witwe. Fast fünfzig Jahre war sie mit Werner verheiratet als er starb. Nun ist sie alleine, ihr Sohn schon lange verheiratet und trotzdem keine Enkel in Sicht. Als sich die beiden Frauen kennenlernen merken sie, daß sie einander helfen können ... Meine Meinung: Zwei Frauen, zwei Leben und sich eines gemeinsam. Beide sind einsam und beide stehen vor dem Wendepunkt ihres Lebens. Wir soll sich Josie entscheiden oder hat sich Bengt schon lange entschieden? Eine bewegende Geschichte wie das Leben sie schreibt. Sehr einfühlsam erzählt, abwechselnd Kathis und Josies Geschichte. Ein flüssiger Schreibstil, sehr gut zu lesen und auch sehr unterhaltsam, trotz des ernsten Themas. Mich hat die Geschichte der zwei Frauen, die völlig unterschiedlich sind und doch so viel gemeinsam haben, sehr berührt und sehr gut unterhalten. Ich habe das Buch gerne gelesen und kann es nur empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle, besondere Geschichte - von Melanie K. - 12.09.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
In "Wir für uns" geht es um Josie, die Anfang 40 ist und plötzlich schwanger wird von ihrer langjährigen Affäre Bengt, der eine Familie hat und möchte, dass Josie abtreibt. Josie selbst zweifelt und hat ihre eigenen Wünsche immer aufgeschoben. Zufällig lernt Josie Kathi kennen, deren Mann gerade nach 50 Jahren Ehe gestorben ist. Zwischen den beiden entsteht eine besondere Freundschaft, die aus dem Zeitbruch des Umbruchs hervorgeht. Obwohl die beiden eigentlich recht verschieden sind und an unterschiedlichen Stellen in ihrem Leben stehen, ist die entstehende Freundschaft doch für beide ein Gewinn und sie geben sich gegenseitig Halt. Barbara Kunrath schildert die Geschichte sehr einfühlsam und erweckt so die Protagonisten für den Leser zum Leben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und die Autorin bringt einen mit der Geschichte zum Nachdenken.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein Lesehighlight und ein ganz besonderes Buch - von lielo99 - 23.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Kathi und Josie sind die Hauptpersonen im Roman "Wir für uns". Ein segensreicher Zufall führt sie zusammen und sie verstehen sich auf Anhieb. Obwohl sie etwa 30 Jahre trennen, spüren sie, dass sie in der momentanen Situation eine Stütze für das Gegenüber sein können. Kathi trauert um ihren Mann, mit dem sie nahezu 50 Jahre verheiratet war. Josie steht vor der Frage: abtreiben oder als Alleinerziehende durchs Leben gehen? Kathis Geschichte wird von einer dritten Person und Josies von ihr selbst erzählt. Der Leser begleitet die beide Frauen über einen Zeitraum von etwa 11 Monaten und es geschieht sehr viel. Josie ist bereits über 40 und sorgt sich um ihr Baby. Ist es nicht zu gefährlich, in diesem Alter noch ein Kind zu entbinden? Was wäre, wenn es behindert ist? Wie lebt es sich als Alleinerziehende und wird der Erzeuger ihr Unterhalt zahlen? Diese Sorgen treiben Josie um und es gibt viele Überlegungen, die nachvollziehbar sind. Am Ende des Buches schreibt die Autorin, wie sie beim Schreiben damit umging und welche Gedanken sie sich dabei machte. Das merkte ich beim Lesen und sage ihr, dass sie ihre Intension perfekt umsetzte. Kathi hat ganz andere Sorgen. Ihr großer Sohn ist ihr fremd geworden und sie fragt sich, was in der Erziehung falsch lief. Sie denkt auch viel an ihren verstorbenen Mann und es wird klar, dass in der Ehe nicht alles perfekt vonstattenging. Aber, so war es früher, die Menschen rauften sich zusammen. Trennung kam nicht infrage. Allerdings denke ich, dass Kathi doch einige ihrer Schritte im Nachhinein bereut. Nur das Heute zählt und dann auch nur das, was einem selbst gut tut. Nicht zu viel nach den Anderen schauen und sich nur nach deren Meinung richten. Das nehme ich aus dem Buch mit in den Alltag. Aber auch die Gedanken zur Pränataldiagnostik werden mich noch eine Weile begleiten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Freundschaft kennt kein alter - von SuuperMichi - 22.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Das Buch erzählt von zwei sehr unterschiedlichen Frauen in verschiedenen Lebensabschnitten, die sich zufällig begegnen uns ich gegenseitig eine Stütze sind. Josie ist 41 Jahre alt und hat seit vielen Jahren eine Beziehung mit einem verheirateten Mann, der nur sporadisch Zeit für sie hat. Als Josie schwanger wird, ist ihr Freund gar nicht erfreut und möchte das Kind nicht haben. Doch was möchte Josie eigentlich? Kathi ist an die 70 Jahre alt und hat gerade ihren Mann und große Liebe zu Grabe getragen. Nun weiß sie nichts so recht mit sich anzufangen und hinterfragt einige Lebensentscheidungen die sie, oder die ihr Mann für sie, getroffen hat. Noch dazu entgleitet ihr Sohn ihr immer mehr, Kathi weiß einfach nicht was mit ihm los ist. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Auch mochte ich, dass einige ernstere Themen behandelt wurden. Dabei ist mit vor allem die erste Hälfte des Buches besonders in Erinnerung geblieben. Mit der Zeit verliert die Geschichte etwas an Tiefgründigkeit, was ich schade fande. Doch auch ohne diese Tiefgründigkeit hat mir das Buch sehr gefallen und ich kann es beruhigt weiterempfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine unübliche Frauenfreundschaft - von Sofia Leisou - 20.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie ist schon ein wenig über vierzig und wird von ihrem verheirateten Freund Bengt schwanger, der sich nicht von seiner Frau trennen will und auch keine neuen Familie gründen möchte. Nach reiflicher und reichlicher Überlegung entscheidet sich Josie für das Kind und gegen den Freund. Ihre Wege kreuzen sich mit Kathi, deren Man vor Kurzen verstorben ist. Beide Frauen sich sehr unterschiedlich suchen jedoch Halt und finden zu einander und jede von ihren die schwierige Phase, der sich ausgesetzt sind zu überstehen. Dabei entwickelt sich eine enge Freundschaft. Dadurch werden viele Themen angesprochen von Schwangerschaft im fortgeschrittenen Alter bis über Homosexualität und Schicksal. Die Sprache der Autorin ist einfach und klar gehalten, doch manchmal war mir das Buch zu ernst, ein paar humorvolle Momente hätten die Geschichte sicherlich ein wenig aufgelockert. Die Protagonistinnen Josie und Kathi haben mir ganz gut gefallen, obwohl ich nicht ganz mit ihnen warm geworden bin. Nebencharaktere wurden recht authentisch und fließend miteinbezogen. Auch wenn mich die Geschichte nicht hundertprozentig begeistern konnte, habe ich sie dennoch gern gelesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein etwas anderer Liebesroman - von Barbara - 19.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie ist schwanger von ihrem verheirateten Freund, der auf keinen Fall mehr Kinder möchte. Da sie Anfang 40 ist weiß sie jedoch, dass diese Schwangerschaft ihre einzige Chance auf ein Kind sein wird. Hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen lernt sie durch Zufall Kathi kennen, die gerade Witwe geworden ist. Sie reflektiert über ihre Ehe mit Werner und dem Verhältnis zu ihrem erwachsenen Sohn, das nicht das besonders gut ist. Hier werden zwei völlig unterschiedliche Liebesgeschichten erzählt, beide sind problematisch und dabei zutiefst menschlich. Die Probleme von Kathi und von Josie sind beide typische Beispiele für die jeweilige Generation, das Treffen der zwei unterschiedlichen Frauen spielt dabei gar keine große Rolle. Barbara Kunrath schreibt sehr fesselnd, man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen. Beide Charaktere sind gut getroffen und berühren nicht zuletzt in ihrer Unvollkommenheit. Auch das ernst Thema von Kindern mit Behinderungen ist gefühlvoll und wertfrei umgesetzt. Ein etwas anderer Liebesroman, sehr unterhaltsam und mit ernsten Seiten, unbedingt empfehlenswert.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Das Leben ist schon seltsam - von Nijura - 15.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Es besteht aus lauter Augenblicken, die sich unaufhörlich aneinanderreihen. Ohne Pause und ohne erkennbare Logik. Jeder Augenblick für sich genommen ist einmalig, aber wir sind so in uns gefangen, so damit beschäftigt, irgendwelchen Idealen hinterher zu rennen, dass wir sie alle an uns vorbeiziehen lassen. Wir schenken ihnen keine Beachtung. Und irgendwann sind wir dann alt und stellen fest, dass wir unser ganzes Leben verpasst haben. Dieses bemerkenswerte Zitat, das aus diesem Buch stammt, reflektiert gut die Stimmung des gesamten Werkes. Es geht um Josie, die von ihrer Affäre schwanger wird, doch Bengt hat schon eine Familie und möchte keine zweite. Josie ist schon 41, ist sich nicht sicher, ob sie das Kind möchte, anderseits könnte es ihre letzte Chance sein. Durch Zufall trifft sie auf Kathi, die gerade ihren Ehemann verloren hat und nun nicht genau weiß, was sie machen soll. Die beiden freunden sich an. Meine Meinung: Ich finde das Cover sehr schön, es hebt sich von dem Einheitsbrei ab und wirkt sehr harmonisch. Neugierig geworden, habe ich mir den Klappentext durchgelesen und für sehr interessant erachtet. Ehrlich gesagt, hatte ich aufgrund des Klappentextes eine andere Erwartung an das Buch. Für mein Empfinden agieren Katie und Josie nur am Rande miteinander. Ich hatte vermutet, dass die beiden wesentlich mehr miteinander reden und sich näherkommen. Das Gefühl hatte ich nicht. Trotzdem finde ich das Buch sehr gelungen. Die Handlung wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Josie und aus der 3. Person - Sicht von Kathi, geschildert. Ich hatte eindeutig den besseren Draht zu Josie als zu Kathie, was wohl an der Erzählweise liegt und auch an den Ansichten, die jede von ihnen vertritt. Die Autorin schreibt am Ende, dass ihr das Thema der Spätgebärenden und deren Sorge, ob das Kind gesund sein wird, wichtig ist. Und wie Behinderungen in der Gesellschaft wahrgenommen werden. Ich finde, dass hätte durchaus in dem Klappentext angesprochen werden können. Die ernsten Themen werden gut erzählt und ich habe mich nicht belehrt gefühlt, sondern konnte die Sorgen und Nöte von Josie sehr gut nachvollziehen. Kathie blieb mir ein bisschen fremd, da ich ihre Ansichten nicht immer teilen konnte. Fazit: Gefühlvolle Geschichte um interessante Themen mit einem leichten melancholischen Unterton.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine tolle Geschichte von zwei starken Frauen - von Anonym - 11.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Bereits das Cover ist sehr schön gestaltet und auch der Titel passt gut zu dem Inhalt des Buches. Wir für uns ist eine Geschichte mitten aus dem Alltag, in welcher die Autorin auch einige in der Gesellschaft kritisierte und diskutierte Themen, wie beispielsweise das Thema der Abtreibung anschneidet. Hierbei hätte ich mir allerdings gewünscht, dass diese Themen durchaus noch etwas tiefer in der Geschichte behandelt und nicht nur kurz angeschnitten worden wären. Dennoch regt die Autorin den Leser zum Nachdenken an, was nicht zuletzt auch an den authentischen und sympathischen Figuren liegt. Ebenso finde ich den Schreibstil sehr flüssig, wodurch sie ein gutes Lesegefühl beim Leser erreicht. Das Buch und die Geschichte an sich fand ich sehr interessant und auch die Geschichte von Josie sowie die von Kathi, welche beide einen Neuanfang wagen hat mich sehr berührt. Alles in einem fand ich das Buch toll zu lesen und auch sehr berührend.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Einfühlsamer Roman - von Tanja - 02.08.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Wir für uns erzählt sehr einfühlsam die Geschichte zwei sehr unterschiedlicher Frauen, die an Scheidewegen ihres Lebens zusammen treffen. Das besondere ist dabei, dass die Frauen einen deutlichen Altersunterschied haben, sodass wohl jede Lesende eine Person hat, mit der sie sich identifizieren kann. Dabei sind beide auf ihre Weise toll, weil es starke Frauen sind. Und das sind noch dazu nahezu alle Frauen im Buch. Die weibliche Kraft macht große Freude und auch eine ganz besondere Nebendarstellerin hat es in mein Herz geschafft. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Mir hätte es teilweise etwas anspruchsvoller geschrieben sein können. Dann gelingt es Barbara Kunrath aber auch immer wieder schon fast magisch zu formulieren. Es gibt einige Sätze im Buch, die haben mich wirklich ins Herz getroffen und holen mich in meiner Lebenswelt absolut ab. Es werden viele aktuelle Themen Rande und teilweise auch im Fokus der Geschichte behandelt. An der ein oder anderen Stelle vielleicht zu viel gewollt und wirkt dann etwas überladen. Insgesamt bin ich aber über den empathische Umgang, vor allem mit heikleren Themen wie Behinderungen, erfreut. Es ist dabei zu spüren, dass die Autorin gut recherchiert hat. Vom Ende des Buches kann ich nur schwärmen. Genauso wünsche ich mir das. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Und wie schon zu Beginn des Romans fühlte ich mich an der richtigen Stelle abgeholt. Also bitte, Frauen, egal welchen Alters, lest dieses Buch!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine Geschichte mitten aus dem Leben! - von Igela - 31.07.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie ist 41 Jahre alt und schwanger von Bengt. Bengt ist verheiratet, hat schon zwei Kinder und drängt Josie dazu, das Kind abzutreiben. Josie sieht diese Schwangerschaft als letzte Chance Mutter zu werden...doch ein Kind ohne Vater aufziehen? Schafft sie das? Durch einen glücklichen Zufall lernt Josie Kathi kennen, die gerade ihren Mann Werner nach langer Ehe beerdigen musste. Die beiden Frauen schliessen, trotz der dreissig Jahre Altersunterschied, schnell Freundschaft. Die Geschichte um Josie und Kathi ist eine, die mitten aus dem Leben entsprungen sein könnte. Nicht nur, dass die Themen authentisch daher kommen. Die Figuren tun es ebenfalls und kommen dem Leser sehr nahe. Denn in abwechselnden Kapiteln erfährt man in Ich Perspektive die Sichtweise von der schwangeren Josie und der trauernden Kathi. Bei Josie spürt man sehr schnell, wo der Hase in der Beziehung mit Bengt begraben liegt. Man spürt auch, wie sie hin und her gerissen ist. Die Diskussion, um das Schicksal des gemeinsamen Kindes, zeigt viele Facetten der Beziehung zwischen Josie und Bengt. Ich hatte sehr viel Mitleid mit Josie, denn ihr Leben zu Beginn des Buches, empfand ich als trist. Bedrückend wie sie sich verbiegt, um so zu sein, wie Bengt sie haben möchte. Und dann ist da auch noch Kathi, die nach einer erfüllten Ehe zurückblickt und merkt, dass nicht alles so perfekt war, wie sie dachte. Er gab ihr Sicherheit und sie ihm Ruhe ist wohl doch nicht das Nonplusultra einer Ehe. Sehr tiefgündig sind die Überlegungen von Kathi, die auf ihr Leben zurückschaut. Beide Lebenssituationen haben mich gleichwertig gefesselt. Ich fand vor allem die Unterschiede toll. Die Autorin hat bei mir Emotionen geweckt. Im Bezug zu den Beziehungen beider Frauen, aber auch zur Lebenssituation von Kathis Sohn Max. Und dann sind auch noch die Themen pränatale Tests, Kinder mit einem Down Syndrom und Klimawandel. Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Vor allem der Neubeginn, den beide Frauen anpacken, ist faszinierend. Den Schreibstil habe ich als sehr gut lesbar empfunden. Ich hatte Wir für uns relativ schnell gelesen, Da immer wieder Unerwartetes geschieht, konnte ich es kaum aus der Hand legen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gute Freunde - von Lesemone - 29.07.2021 zu Barbara Kunrath „Wir für uns“
Josie hat sich in eine furchtbare Situation gebracht. Sie ist mit einem verheirateten Mann zusammen und wird von ihm schwanger. Er will keine weiteren Kinder, weil er schon welche hat und sie ist Anfang vierzig und sieht diese Schwangerschaft als letzte Chance ein Kind zu bekommen. In dieser Situation läuft sie Kathi über den Weg, die gerade ihren Mann beerdigt hat und nun alleine klarkommen muss. So finden zwei Protagonistinnen zusammen und es entsteht eine schöne Freundschaft, die auf Geben und Nehmen gebaut ist. Mir hat sehr gut die Entwicklung der beiden Charaktere gefallen. Sie haben nicht den Kopf in den Sand gesteckt und sich gegenseitig bedauert, sondern aktiv was getan. Beide sind sehr unterschiedlich, denn Josie ist kaum selbst lebensfähig, chaotisch, total verpeilt und Kathi hatte mal früher einiges an Verantwortung zu tragen. Die Geschichte wird im Wechsel zwischen Kathi und Josie erzählt. Sie ist sehr gefühlvoll erzählt, da einige heikle Themen angesprochen werden. Es gibt sowohl humorvolle Szenen, als auch emotionale Momente. Die Autorin schafft es sehr gut, dass man als Leser sich mittendrin fühlt und Anteil am Leben der Charaktere nehmen kann. Ich fand die Geschichte auch bildhaft erzählt, so dass immer das Kopfkino eingeschalten hat. Das Buch ist ein schöner Mutmacher, denn ein Neuanfang bedeutet auch Loslassen, sich von alten Denkmustern verabschieden, neue Menschen in sein Leben zu lassen. Für mich war die Geschichte sehr stimmig erzählt und es war ein richtig schönes, unterhaltsames Wohlfühlbuch.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 31.01.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: