Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

Fake - Wer soll dir jetzt noch glauben?

Psychothriller | Nervenkitzel pur von Nr.1-Bestsellerautor Arno Strobel

(14 Bewertungen)15
eBook epub
9,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Du hast diese Frau noch nie gesehen. Aber sie sagen, dass du es warst. Das beweist das Video. Du bist überführt. Deine ganz persönliche Hölle beginnt genau jetzt.
Der neue Psycho-Thriller von Nr.1-Bestseller-Autor Arno Strobel
Patrick Dostert freut sich auf einen freien Tag mit seiner Frau Julia, als noch vor dem Frühstück zwei Beamte der Kripo Weimar vor der Tür stehen. Patrick bittet sie herein, und von einer Minute zur anderen ändert sich alles für ihn.
Er wird verdächtigt, drei Tage zuvor eine Frau misshandelt und entführt zu haben. Patrick hat ein Alibi für die Tatnacht, doch der einzige Zeuge, der ihn entlasten könnte, bleibt unauffindbar. Und die beste Freundin des Opfers belastet ihn schwer.
Patrick beteuert seine Unschuld, bis das Video auftaucht. Das Video, in dem er zu sehen ist. Das ihn überführt. Obwohl er das Opfer noch nie gesehen hat. Aber das glaubt ihm keiner. Er kommt in Haft, soll verurteilt werden. Und kann absolut nichts tun, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Oder?

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Produktdetails

Erscheinungsdatum
31. August 2022
Sprache
deutsch
Auflage
1. Auflage
Seitenanzahl
384
Dateigröße
2,68 MB
Autor/Autorin
Arno Strobel
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783104914770

Portrait

Arno Strobel

Arno Strobel liebt Grenzerfahrungen und teilt sie gern mit seinen Leserinnen und Lesern. Deshalb sind seine Thriller wie spannende Entdeckungsreisen zu den dunklen Winkeln der menschlichen Seele und machen auch vor den größten Urängsten nicht Halt.

Seine Themen spürt er dabei meist im Alltag auf und erst, wenn ihn eine Idee nicht mehr loslässt und er den Hintergründen sofort mit Hilfe seines Netzwerks aus Experten auf den Grund gehen will, weiß er, dass der Grundstein für seinen nächsten Roman gelegt ist. Alle seine bisherigen Thriller waren Bestseller.

Arno Strobel lebt als freier Autor in der Nähe von Trier.

Pressestimmen

Wer nervenzerreißende Spannung sucht, ist hier genau richtig. Anne Sutter, Ratgeber. Frau und Familie

Chapeau! Genau so müssen Thriller geschrieben werden. Emanuel von Stein, Kölner Stadt-Anzeiger

Eine spannende und schnell zu lesende Geschichte! Sven Trautwein, Frankfurter Rundschau

Unglaubliche Pageturner-Geschichte von Arno Strobel Lesezeichen ist nicht erforderlich. Björn Schubeus, Lebensart

Bewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von literatte am 23.11.2023

Interessanter Psychothriller

Mit dem Plot dieses hochgradig spannenden Thrillers führt Arno Strobel den Leser ein ums andere Mal in die Irre. Man kann den Versuch, den Leitfaden der Geschichte in Form der Erzählungen eines der Protagonisten als "Buch im Buch" zu gestalten, nur als zielführend und letztendlich gelungen bezeichnen.
Von Rinoa am 28.11.2022

Absoluter Pageturner

Eben noch war alles gut, doch plötzlich findet sich Patrick Dostert in einem Alptraum wieder. Er wird verdächtigt, eine Frau entführt und misshandelt zu haben. Patrick beteuert seine Unschuld, doch dann taucht ein Video auf, das ihn stark belastet. Und das kann doch unmöglich falsch sein oder? Wie zuletzt auch greift Arno Strobel wieder ein in der heutigen Zeit sehr aktuelles und auch echt gruseliges Thema auf. Können Bildaufnahmen so manipuliert werden, dass sie etwas (oder auch jemanden) zeigen, was so nie passiert ist? Ich war jedenfalls gleich mittendrin in Patricks Geschichte, die von ihm selbst (allerdings in der 3. Person) erzählt wird. Zwischendurch gibt es dann immer wieder Einschübe in Ich-Form. Das Buch entwickelt sofort eine Sogwirkung und bei mir hat es auch gestimmt, dass man für Arno Strobels Bücher kein Lesezeichen braucht, denn ich hatte es an einem Tag durchgelesen. Selbst kleine Logikschwächen waren verzeihbar, denn die Geschichte war einfach nur total spannend und fesselnd. Das Ende setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf, einfach grandios, wie der Autor alles auflöst. Das habe ich so in der Form noch nie gelesen und die Lektüre hat mich wirklich geplättet und atemlos zurückgelassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!