Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color & tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover

Frau Komachi empfiehlt ein Buch

Der weltweite Bestseller aus Japan

(2 Bewertungen)15
eBook epub
17,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
Der Bestseller aus Japan: eine Bibliothekarin, die verborgene Wünsche erkennt. Lektüre, die Leben verändert. Ein Buch, das großes Leseglück beschert.
«Wonach suchen Sie?» Diese Frage stellt Sayuri Komachi allen Besuchern in ihrer kleinen Gemeindebibliothek in Tokio. Und sie meint die Frage durchaus im übertragenen Sinne. Denn die weise Bibliothekarin spürt genau, wonach die Menschen im Leben suchen: von der rastlosen Verkäuferin, die mit ihrem Job hadert, dem schüchternen Buchhalter, der davon träumt, ein Antiquitätengeschäft zu eröffnen, oder der frischgebackenen Mutter, die sich zwischen Beruf und Familie aufreibt ... Sie alle befinden sich in einer Sackgasse. Und alle führt es früher oder später zu Frau Komachi in die Bibliothek. Ihre überraschenden Buchempfehlungen haben ungeahnte Folgen. Die Lektüre entpuppt sich als Katalysator für eine andere Denkweise und eröffnet neue Wege. Und letztlich hilft sie den Besuchern, ihre aktuelle Lebenskrise zu meistern. Denn Frau Komachi weiß: Bücher haben magische Kräfte und sind eine verlässliche Quelle der Inspiration.
Fünf Geschichten, fünf Schicksale - von persönlichen Umwegen, mutigen Entscheidungen und der heilenden Kraft der Bücher.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
18. Juli 2023
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
288
Dateigröße
7,83 MB
Autor/Autorin
Michiko Aoyama
Übersetzung
Sabine Mangold
Verlag/Hersteller
Originalsprache
japanisch
Kopierschutz
mit Wasserzeichen versehen
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783644014732

Portrait

Michiko Aoyama

Michiko Aoyama, geboren 1970 in der Präfektur Aichi, lebt heute in Yokohama. Nach ihrem Universitätsabschluss arbeitete sie zwei Jahre lang als Reporterin für eine japanische Zeitung in Sydney. Nach ihrer Heimkehr war sie zunächst als Zeitschriftenredakteurin in einem Tokioter Verlag tätig, bevor sie sich ganz dem literarischen Schreiben widmete. «Frau Komachi empfiehlt ein Buch» ist in Japan ein Bestseller und erscheint in über zwanzig Ländern.

Sabine Mangold, geboren 1957, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie. Sie hat zahlreiche japanische Autorinnen und Autoren - darunter Haruki Murakami, Yoko Ogawa und Kazuaki Takano - ins Deutsche übertragen. Für ihre langjährige Arbeit wurde sie mit zahlreichen Stipendien und 2019 mit dem Übersetzerpreis der Japan Foundation ausgezeichnet.

Bewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Herr Palomar am 18.07.2023

5 Episoden

Das Buch ist episodenhaft aufgebaut. In 5 Kapiteln steht jedes mal eine andere Figur im Mittelpunkt. Gemeinsam haben sie, das sie im verlaufe ihrer Geschichte in der Bibliothek auf die erfahrene Bibliothekarin Frau Komachi treffen, die ihnen ein jeweils auf die Person abgestimmtes Buch empfiehlt, das ihr Leben verändern wird. Die Hauptpersonen sind eine junge Verkäuferin, ein Angestellter, der davon träumt einen eigenen Trödelladen aufzumachen, eine Mutter mit einem kleinen Kind, eine Arbeitslose und ein  Rentner, der eine neue Perspektive sucht.. Berufsleben macht in Japan einen Großteil der Identität aus. Daher spielt das in allen der Geschichten eine große Rolle. Ich mag Bücher in denen es um Bücher geht. Während es in einer Geschichte um Manga geht, sind in einer anderen Gedichte entscheidend. Es ist ein Wohlfühlbuch, obwohl es unumwunden gesellschaftliche Problem zeigt.
Von Vöglein am 02.07.2023

Wonach suchen Sie?.Ratatatatata

Diese Frage stellt Sayuri Komachi in ihrer kleinen Bibliothek in Tokio, bevor sie ihren Kunden eine Liste mit den passenden Büchern ausdruckt und ihnen als Zugabe/Ergänzung zum Buch eine kleine gefilzte Überraschung mitgibt. Fünf Geschichten mit fünf unterschiedlichen Lebensgeschichten und Schicksalen: Tomoka Fujiki, 21 sucht nach dem Sinn und Zweck ihrer Arbeit, einer geeigneten Beschäftigung und nach einem Ziel in ihrem Leben. Erst ein Buch aus ihrer Kindheit bringt sie auf die richtige Spur. Ryo, 35 und seine Freundin Hina möchten einen Trödelladen aufmachen Natsumi 40 ist frustriert, weil sie beruflich nicht voran kommt wie sie es sich vorgestellt hat, auf der anderen Seite aber auch ihrer kleinen Tochter gerecht werden möchte. Hiroya 30 arbeitslos und ohne berufliche Perspektive Masao 65 Rentner sucht nach einer Aufgabe, um sein neues Rentendasein zu gestalten. Und am Ende fügen sich alle diese Geschichten zu einem kleinen Gesamtkunstwerk. Fast schon märchenhaft erzählt, wünscht man sich als Leser eine Frau Komachi, die mit ihrem feinen Gespür sofort weiß, welches Buch sie ihren Kunden empfehlen muss, um dessen Leben auf Spur zu bringen. Eine wirklich schöne unterhaltsame Lektüre, die einen immer wieder mal zum Nachdenken anregt.