eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

PORTO-
FREI

Taschenbuch der Hochfrequenztechnik

Band 2: Komponenten. 5. , überarbeitete Aufl. 1992. Boo…
Lieferbar innerhalb von 2 bis 3 Werktagen
Buch (kartoniert)
Buch € 119,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: Taschenbuch der Hochfrequenztechnik
Autor/en: F. W. Gundlach, H. H. Meinke

ISBN: 3540547150
EAN: 9783540547150
Band 2: Komponenten.
5. , überarbeitete Aufl. 1992.
Book.
Herausgegeben von Klaus Lange, Karl-Heinz Löcherer
Springer Berlin Heidelberg

8. Oktober 1992 - kartoniert - 344 Seiten

xxx
K Hochfrequenz-Wellenleiter.- 1 Zweidrahtleitungen.
- 1.1 Feldberechnung.
- 1.2 Bauformen.
- 1.3 Leitungswellenwiderstände.- 2 Koaxialleitungen.
- 2.1 Feldberechnung.
- 2.2 Leitungs wellen wider stände.
- 2.3 Bauformen.
- 2.4 Betriebsdaten.- 3 Planare Mikrowellenleitungen.
- 3.1 Anwendung und Realisierung von planaren Mikrowellenleitungen.
- 3.2 Mikrostreifenleitung.
- 3.3 Gekoppelte Mikrostreifenleitungen.
- 3.4 Koplanare Streifenleitung und Schlitzleitung.
- 3.5 Koplanarleitung und gekoppelte Schlitzleitungen.
- 3.6 Übergänge und Leitungsdiskontinuitäten.- 4 Hohlleiter.
- 4.1 Allgemeines über Wellen in Hohlleitern.
- 4.2 Felder unterhalb der kritischen Frequenz.
- 4.3 Wellenausbreitung oberhalb der kritischen Frequenz.
- 4.4 Die magnetische Grundwelle.
- 4.5 Andere magnetische Wellen typen.
- 4.6 Elektrische Hohlleiterwellentypen.
- 4.7 Technische Formen für die H10-Welle.
- 4.8 Hohlleiter besonderer Form.
- 4.9 Hohlleiterwellen der Koaxialleitung.- 5 Dielektrische Wellenleiter, Glasfaser.
- 5.1 Der dielektrische Draht.
- 5.2 Optische Fasern.
- 5.3 Schichtwellenleiter.- 6 Wellenleiter mit periodischer Struktur.
- 6.1 Allgemeine Eigenschaften.
- 6.2 Die Wellenausbreitung in Leitungen mit periodischer Struktur.
- 6.3 Wendelleitung.
- 6.4 Leitungen mit gekoppelten Kreisen.- 7 Offene Wellenleiter.
- 7.1 Nicht-abstrahlende Wellenleiter.
- 7.2 Leckwellenleiter.- L Schaltungskomponenten aus passiven Bauelementen.- 1 Transformations- und Anpassungsglieder.
- 1.1 Verlustbehaftete Widerstandsanpassungsglieder.
- 1.2 Transformation mit konzentrierten Blindwiderständen.
- 1.3 Leitungslängen mit unterschiedlichem Wellen widerstand.
- 1.4 Inhomogene verlustfreie Leitungen.
- 1.5 Transformation bei einer Festfrequenz.- 2 Stecker und Übergänge.
- 2.1 Koaxiale Steckverbindungen.
- 2.2 Übergänge zwischen gleichen Leitungen mit unterschiedlichem Querschnitt.
- 2.3 Konusleitung, Konusübergang.
- 2.4 Übergang zwischen Koaxial-und Zweidrahtleitung.
- 2.5 Übergang zwischen Koaxial-und Microstripleitung.
- 2.6 Übergang zwischen Koaxialleitung und Hohlleiter.- 3 Reflexionsarme Abschlußwiderstände.- 4 Dämpfungsglieder.
- 4.1 Allgemeines.
- 4.2 Festdämpfungsglieder.
- 4.3 Veränderbare Dämpfungsglieder.
- 4.4 Hohlleiterdämpfungsglieder.- 5 Verzweigungen.
- 5.1 Angepaßte Verzweigung mit Widerständen.
- 5.2 Leistungsverzweigungen.
- 5.3 Verzweigungen mit A/4-Leitungen und gleichen Leistungen.
- 5.4 Verzweigung mit Richtkoppler.- 6 Phasenschieber.
- 6.1 Phasenschiebung durch Serien wider stand.
- 6.2 Phasenschiebung durch Parallelwiderstand.
- 6.3 Nichttransformierende Phasenschieber.
- 6.4 Phasenschiebung durch Ausziehleitung.
- 6.5 Phasenschiebung durch Richtkoppler.- 7 Richtkoppler.
- 7.1 Wirkungsweise und Anwendung.
- 7.2 Richtkoppler mit Koaxialleitungen.
- 7.3 Richtkoppler mit planaren Leitungen.
- 7.4 Hohlleiterrichtkoppler.- 8 Zirkulatoren und Einwegleitungen.
- 8.1 Zirkulatoren.
- 8.2 Einwegleitungen (Richtungsleitung).- 9 Resonatoren.
- 9.1 Schwingkreise.
- 9.2 Leitungsresonatoren.
- 9.3 Hohlraumresonatoren.
- 9.4 Abstimmung von Hohlraumresonatoren.
- 9.5 Ankopplung an Hohlraumresonatoren.
- 9.6 Fabry-Perot-Resonator.
- 9.7 Dielektrische Resonatoren.
- 9.8 Ferrimagnetische Resonatoren.- 10 Kurzschlußschieber.- 11 Elektromechanische Resonatoren und Filter.
- 11.1 Allgemeines.
- 11.2 Resonatoren.
- 11.3 Filter.
- 11.4 Elektromechanische Verzögerungsleitungen.- 12 Akustische Oberflächenwellen-Bauelemente.
- 12.1 Übersicht.
- 12.2 Interdigitalwandler.
- 12.3 Reflektoren, Koppler und Wellenleiter.
- 12.4 Filter.
- 12.5 Resonatoren und Reflektorfilter.
- 12.6 Konvolver und Korrelatoren.- M Aktive Bauelemente.- 1 Aktive Halbleiterbauelemente.
- 1.1 Physikalische Grundlagen für Halbleitermaterialien.
- 1.2 Diskrete Halbleiterbauelemente.
- 1.3 Integrierte Schaltungen.- 2 Optoelektronische Halbleiterbauelemente.
- 2.1 Einleitung.
- 2.2 Lichtemission und -absorption in Halbleitern.
- 2.3 Werkstoffe und Technologie.
- 2.4 Lichtemittierende Dioden (LED).
- 2.5 Halbleiterlaser.
- 2.6 Photodioden.- 3 Quantenphysikalische Bauelemente.
- 3.1 Physikalische Grundlagen.
- 3.2 Der Laser.
- 3.3 Der Maser.
- 3.4 Nichtlineare Optik.
- 3.5 Supraleitende Bauelemente.- 4 Elektronenröhren.
- 4.1 Elektronenemission.
- 4.2 Glühkathoden.
- 4.3 Grundgesetze der Elektronenbewegung in elektrischen und magnetischen Feldern.
- 4.4 Röhrentechnologie.
- 4.5 Gittergesteuerte Röhren für hohe Leistungen.
- 4.6 Laufzeitröhren für hohe Frequenzen.
- 4.7 Klystrons.
- 4.8 Wanderfeldröhren.
- 4.9 Rückwärtswellenröhren vom O-Typ.
- 4.10 Kreuzfeldröhren.
- 4.11 Gyrotrons.- N Antennen.- 1 Grundlagen über Strahlungsfelder und Wellentypwandler.- 2 Elementare Strahlungsquellen.
- 2.1 Isotroper Kugelstrahler.
- 2.2 Hertzscher Dipol.
- 2.3 Magnetischer Elementardipol.
- 2.4 Huygenssche Elementar quelle.- 3 Kenngrößen von Antennen.
- 3.1 Leistungsgrößen, Strahlungswiderstand, Verlustwiderstand.
- 3.2 Kenngrößen des Strahlungsfeldes.
- 3.3 Richtfaktor und Gewinn.
- 3.4 Wirksame Fläche, wirksame Länge.- 4 Einfache Antennen.
- 4.1 Stabantennen und Dipole.
- 4.2 Langdrahtantennen.
- 4.3 Rahmenantennen.
- 4.4 Schlitzantennen.
- 4.5 Zusammenstellung wichtiger Eigenschaften.- 5 Grundlagen über Richtantennen.
- 5.1 Systeme mit zwei Strahlern.
- 5.2 Strahlende Linie.- 6 Rundfunk- und Fernsehantennen.- 7 Planare Antennen.- 8 Yagi-Uda-Antennen.- 9 Logarithmisch-periodische Antennen.
- 9.1 Einführung.
- 9.2 Dimensionierung.
- 9.3 Weitere Ausführungsformen von logarithmisch-periodischen Antennen.- 10 Spiral-und Wendelantennen.
- 10.1 Spiralantennen.
- 10.2 Wendelantennen.- 11 Aktive Empfangsantennen.- 12 Hohlleiter- und Hornstrahler.
- 12.1 In der Grundwelle erregte Hohlleiter- und Hornstrahler.
- 12.2 Strahler mit höheren Wellentypen.
- 12.3 Hybridwellenstrahler.- 13 Dielektrische Antennen.
- 13.1 Stielstrahler.
- 13.2 Nahfeldlinsenantennen.- 14 Reflektor- und Linsenantennen.
- 14.1 Reflektorantennen.
- 14.2 Linsenantennen.- 15 Gruppenantennen.
- 15.1 Prinzipieller Aufbau und Anwendungsgebiete.
- 15.2 Strahlungseigenschaften.
- 15.3 Verkopplung.
- 15.4 Speisenetzwerk.- 16 Berechnung von Drahtantennen mit der Momentenmethode.
- 16.1 Grundlagen.
- 16.2 Drahtgittermodelle.
- 16.3 Berechnungsverfahren.- zu Band.- A Einleitung Gundlach.- 1 Hinweise zur Benutzung des Taschenbuchs.- 2 Physikalische Größen, ihre Einheiten und Formelzeichen.- 3 Schreibweise physikalischer Gleichungen.- 4 Frequenzzuordnungen.- B Elektromagnetische Felder und Wellen Lange.- 1 Grundlagen.
- 1.1 Koordinatensysteme.
- 1.2 Differentialoperatoren.
- 1.3 Maxwellsche Gleichungen.- 2 Wellenausbreitung in homogenen Medien.
- 2.1 Ebene Welle im verlustlosen Medium.
- 2.2 Ebene Welle im verlustbehafteten Medium.
- 2.3 Leitendes Gas.
- 2.4 Anisotropes Medium.
- 2.5 Gyrotropes Medium.- 3 Polarisation.
- 3.1 Lineare Polarisation.
- 3.2 Zirkulare Polarisation.- 4 Wellen an Grenzflächen.
- 4.1 Senkrechter Einfall.
- 4.2 Schräger Einfall.
- 4.3 Oberflächenwellen.- 5 Skineffekt.- 6 Oberflächenstromdichte.- 7 Elektromagnetische Beeinflussung durch Hochfrequenzstrahlung.- 8 Gefährdung von Lebewesen durch elektromagnetische Strahlung.- C Grundlagen der Schaltungsberechnung, Leitungstheorie.- 1 Spannungen, Ströme, Feldgrößen und ihre komplexe Darstellung.- 2 Impedanzebene, Admittanzebene.- 3 Ein- und Mehrtore, Streuparameter.- 4 Transmissionsparameter.- 5 Frequenzselektive Filter.- 6 Theorie der Leitungen.
- 6.1 Leitungskenngrößen.
- 6.2 Verlustlose Leitungen.
- 6.3 Gedämpfte Leitung.- 7 Theorie gekoppelter Leitungen.- 8 Rechnerunterstützter Entwurf.
- 8.1 Einleitung.
- 8.2 Analyse linearer Schaltungen.
- 8.3 Analyse nichtlinearer Schaltungen.
- 8.4 Layout und Dokumentation.
- 8.5 Synthese von Filter-und Anpaßschaltungen.
- 8.6 Analyse von Systemen.
- 8.7 Ersatzschaltbilder für Transistoren.
- 8.8 Berechnen von Bauelementen; Feldberechnung.
- 8.9 Ausblick.- D Grundbegriffe der Nachrichtenübertragung.- 1 Nachrichtenübertragungssysteme.- 2 Signale und Systeme.
- 2.1 Signale und Signalklassen.
- 2.2 Lineare, zeitinvariante Systeme und die Faltung.
- 2.3 Fourier-Transformation.
- 2.4 Tiefpaß-und Bandpaßsysteme.
- 2.5 Diskrete Signale und Digitalfilter.- 3 Grundbegriffe der statistischen Signalbeschreibung und des elektronischen Rauschens.
- 3.1 Einführung.
- 3.2 Mathematische Verfahren zur Beschreibung von Zufallssignalen.
- 3.3 Rauschquellen und ihre Ersatzschaltungen.
- 3.4 Rauschende lineare Vierpole ..
- 3.5 Übertragung von Rauschen durch nichtlineare Netzwerke.- 4 Signalarten und Übertragungsanforderungen.
- 4.1 Fernsprech- und Tonsignale.
- 4.2 Bildsignale.- 5 Begriffe der Informationstheorie.
- 5.1 Diskrete Nachrichtenquellen und Kanäle.
- 5.2 Kontinuierliche Nachrichtenquellen und Kanäle.- E Materialeigenschaften und konzentrierte passive Bauelemente.- 1 Leiter.- 2 Dielektrische Werkstoffe.
- 2.1 Allgemeine Werte.
- 2.2 Substratmaterialien.
- 2.3 Sonstige Materialien.- 3 Magnetische Werkstoffe.- 4 Wirkwiderstände.- 5 Kondensatoren.
- 5.1 Kapazität.
- 5.2 Anwendungsfälle.
- 5.3 Kondensatortypen.
- 5.4 Bauformen für die Hochfrequenztechnik.
- 5.5 Belastungsgrenzen.- 6 Induktivitäten.
- 6.1 Induktivität gerader Leiter.
- 6.2 Induktivität von ebenen Leiterschleifen.
- 6.3 Gegeninduktivität.
- 6.4 Spulen.- 7 Piezoelektrische Werkstoffe und Bauelemente.
- 7.1 Allgemeines.
- 7.2 Piezoelektrischer Effekt.
- 7.3 Piezoelektrische Wandler.
- 7.4 Piezoresonatoren.
- 7.5 Materialien.- 8 Magnetostriktive Werkstoffe und Bauelemente.
- 8.1 Allgemeines.
- 8.2 Materialeigenschaften.
- 8.3 Charakteristische Größen.
- 8.4 Schwinger.- 9 HF-Durchführungsfilter.- 10 Absorber978-3-642-58103-8.- F Hochfrequenzverstärker Dalichau.- 1 Einleitung.
- 1.1 Überblick.
- 1.2 Aufbau eines HF-Transistorverstärkers.- 2 Kenngrößen.
- 2.1 Stabilität.
- 2.2 S-Parameter.
- 2.3 Wirkungsgrad.
- 2.4 Verstärkung.- 3 Schaltungskonzepte.
- 3.1 Grundschaltungen.
- 3.2 Rückkopplung, Neutralisation.
- 3.3 Rückwirkungsfreiheit.
- 3.4 Verstärkungsregelung.
- 3.5 Anpaßnetzwerke.- 4 Verstärker für spezielle Anwendungen.
- 4.1 Breitbandverstärker.
- 4.2 Selektive Verstärker.
- 4.3 Leistungsverstärker.
- 4.4 Rauscharme Verstärker.
- 4.5 Logarithmische Verstärker.- 5 Nichtlinearität.
- 5.1 1-dB-Kompressionspunkt.
- 5.2 Harmonische.
- 5.3 Intermodulation.
- 5.4 Kreuzmodulation.
- 5.5 AM-PM-Umwandlung.
- 5.6 Erholzeit.
- 5.7 Nichtharmonische Stör signale.- 6 Transistoren, integrierte Verstärker.- 7 Technische Realisierung.
- 7.1 Gleichstromarbeitspunkt.
- 7.2 Schaltungsaufbau.
- 7.3 Schaltungsabgleich.
- 7.4 Gleichstromentkopplung.
- 7.5 Gehäuse.- G Netzwerke mit nichtlinearen passiven und aktiven Bauelementen.- 1 Mischung und Frequenzvervielfachung.
- 1.1 Kombinationsfrequenzen.
- 1.2 Auf- und Abwärtsmischung. Gleich- und Kehrlage.
- 1.3 Mischung mit Halbleiterdiode als nichtlinearem Strom-Spannungs-Bauelement.
- 1.4 Mischung mit Halbleiterdiode als nichtlinearem Spannungs-Ladungs-Bauelement.
- 1.5 Mischung mit Transistoren.
- 1.6 Rauschmessungen an Mischern.
- 1.7 Frequenzvervielfachung und Frequenzteilung.- 2 Begrenzung und Gleichrichtung.
- 2.1 Kennlinien.
- 2.2 Begrenzer.
- 2.3 Gleichrichter.
- 2.4 Übertragung von verrauschten Signalen durch Begrenzer und Gleichrichter.- 3 Leistungsverstärkung.
- 3.1 Kenngrößen von Leistungsverstärkern.
- 3.2 Betriebsarten, Wirkungsgrad und Ausgangsleistung.
- 3.3 Verzerrungen, Verzerrungs- und Störminderung durch Gegenkopplung.
- 3.4 Praktische Ausführung von Leistungsverstärkern.
- 3.5 Schutzmaßnahmen gegen Überlastung.- 4 Oszillatoren.
- 4.1 Analysemethoden für harmonische Oszillatoren.
- 4.2 Zweipoloszillatoren.
- 4.3 Dreipol- und Vierpoloszillatoren.
- 4.4 Nichtlineare Beschreibung. Ermittlung und Stabilisierung der Schwingungsamplitude.
- 4.5 Langzeit- und Kurzzeitstabilität. Rauschen.
- 4.6 Funktions- und Impulsgeneratoren.- H Wellenausbreitung im Raum.- 1 Grundlagen.
- 1.1 Begriffe.
- 1.2 Statistische Auswertung von Meßergebnissen.
- 1.3 Theoretische Amplituden Verteilungen.- 2 Ausbreitungserscheinungen.
- 2.1 Freiraumausbreitung.
- 2.2 Brechung.
- 2.3 Reflexion.
- 2.4 Dämpfung.
- 2.5 Streuung.
- 2.6 Ausbreitung entlang ebener Erde.
- 2.7 Beugung.- 3 Ausbreitungsmedien.
- 3.1 Erde.
- 3.2 Troposphäre.
- 3.3 Ionosphäre.
- 3.4 Weltraum.- 4 Funkrauschen.
- 4.1 Atmosphärisches Rauschen unterhalb etwa 20 MHz.
- 4.2 Galaktisches und kosmisches Rauschen.
- 4.3 Atmosphärisches Rauschen oberhalb etwa 1 GHz.
- 4.4 Industrielle Störungen.- 5 Frequenzselektiver und zeitvarianter Schwund.
- 5.1 Das Modell für zwei Ausbreitungswege.
- 5.2 Mehrwegeausbreitung.
- 5.3 Funkkanalsimulation.- 6 Planungsunterlagen für die Nutzung der Frequenzbereiche.
- 6.1 Frequenzen unter 1600 kHz (Längstwellen, Langwellen, Mittelwellen).
- 6.2 Frequenzen zwischen 1,6 und 30 MHz (Kurzwellen).
- 6.3 Frequenzen zwischen 30 und 1000 MHz (Ultrakurzwellen, unterer Mikrowellenbereich).
- 6.4 Frequenzen über 1 GHz (Mikrowellen).- 7 Störungen in partagierten Bändern durch Ausbreitungseffekte.
- 7.1 Störungen durch ionosphärische Effekte.
- 7.2 Störungen durch troposphärische Effekte.- I Hochfrequenzmeßtechnik.- 1 Messung von Spannung, Strom und Phase.
- 1.1 Übersicht: Spannungsmessung.
- 1.2 Überlagerte Gleichspannung.
- 1.3 Diodengleichrichter.
- 1.4 HF-Voltmeter.
- 1.5 Vektorvoltmeter.
- 1.6 Oszilloskop.
- 1.7 Tastköpfe.
- 1.8 Strommessung.
- 1.9 Phasenmessung.- 2 Leistungsmessung.
- 2.1 Leistungsmessung mit Bolometer.
- 2.2 Leistungsmessung mit Thermoelement.
- 2.3 Leistungsmessung mit Halbleiterdioden.
- 2.4 Ablauf der Messung, Meßfehler.
- 2.5 Pulsleistungsmessung.
- 2.6 Kalorimetrische Leistungsmessung.- 3 Netzwerkanalyse: Transmissionsfaktor.
- 3.1 Meßgrößen der Netzwerkanalyse.
- 3.2 Direkte Leistungsmessung.
- 3.3 Messung mit Richtkoppler oder Leistungsteiler.
- 3.4 Empfänger.
- 3.5 Substitutionsverfahren.
- 3.6 Meßfehler durch Fehlanpassung.
- 3.7 Meßfehler durch Harmonische und parasitäre Schwingungen des Generators.
- 3.8 Meßfehler durch Rauschen und Frequenzinstabilität.
- 3.9 Meßfehler durch äußere Verkopplungen.
- 3.10 Gruppenlaufzeit.- 4 Netzwerkanalyse: Reflexionsfaktor.
- 4.1 Richtkoppler.
- 4.2 Fehlerkorrektur bei der Messung von Betrag und Phase.
- 4.3 Kalibrierung.
- 4.4 Reflexionsfaktorbrücke.
- 4.5 Fehlerkorrektur bei Betragsmessungen.
- 4.6 Meßleitung.
- 4.7 Sechstor-Reflektometer.
- 4.8 Netzwerkanalyse mit zwei Reflektometern.
- 4.9 Umrechnung vom Frequenzbereich in den Zeitbereich.
- 4.10 Netzwerkanalysatoren.- 5 Spektrumanalyse.
- 5.1 Grundschaltungen.
- 5.2 Automatischer Spektrumanalysator (ASA).
- 5.3 Formfaktor des ZF-Filters.
- 5.4 Einschwingzeit des ZF-Filters.
- 5.5 Stabilität des Überlagerungsoszillators.
- 5.6 Eigenrauschen.
- 5.7 Lineare Verzerrungen.
- 5.8 Nichtlineare Verzerrungen.
- 5.9 Harmonischenmischung.
- 5.10 Festabgestimmter AM-Empfänger.
- 5.11 Modulierte Eingangssignale.
- 5.12 Gepulste Hochfrequenzsignale.- 6 Frequenz- und Zeitmessung.
- 6.1 Digitale Frequenzmessung.
- 6.2 Digitale Zeitmessung.
- 6.3 Analoge Frequenzmessung.- 7 Rauschmessung.
- 7.1 Rauschzahl, Rauschtemperatur, Rauschbandbreite.
- 7.2 Meßprinzip.
- 7.3 Rauschgeneratoren.
- 7.4 Meßfehler.
- 7.5 Tangentiale Empfindlichkeit.- 8 Spezielle Gebiete der Hochfrequenzmeßtechnik.
- 8.1 Messungen an diskreten Bauelementen.
- 8.2 Messungen im Zeitbereich.
- 8.3 Feldstärkemessung.
- 8.4 Messungen an Antennen.
- 8.5 Messungen an Resonatoren.
- 8.6 Messungen an Signalquellen.- 9 Hochfrequenzmeßtechnik in speziellen Technologiebereichen.
- 9.1 Microstripmeßtechnik.
- 9.2 Hohlleitermeßtechnik.
- 9.3 Lichtwellenleiter-Meßtechnik.- 10 Rechnergesteuertes Messen.
- 10.1 Übersicht.
- 10.2 RS232-Schnittstelle.
- 10.3 IEC-Bus.
- 10.4 VXIbus.
- 10.5 Modulares Meßsystem (MMS).
- 10.6 Programme zur Meßgerätesteuerung.- zu Band 3.- O Modulation und Demodulation.- 1 Analoge Modulationsverfahren.
- 1.1 Amplitudenmodulation (AM).
- 1.2 Frequenzmodulation (FM).
- 1.3 Phasenmodulation (PM).
- 1.4 Vergleich der analogen Modulationsverfahren.- 2 Modulation digitaler Signale.
- 2.1 Einführung.
- 2.2 Amplitudenmodulation.
- 2.3 Frequenzumtastung (FSK).
- 2.4 Phasenumtastung (PSK).
- 2.5 Trägerrückgewinnung.
- 2.6 Taktableitung.
- 2.7 Vergleich der verschiedenen Verfahren.- 3 Digitale Signalaufbereitung.
- 3.1 Einführung.
- 3.2 Pulscodemodulation.
- 3.3 Deltamodulation.- 4 Mehrfachmodulation.
- 4.1 Einführung.
- 4.2 Digitale Modulationsverfahren mit zusätzlicher analoger Modulation.
- 4.3 Signalspreizung.- 5 Vielfach-Zugriffsverfahren.
- 5.1 Einführung.
- 5.2 Vielfachzugriff im Frequenzmultiplex (FDMA).
- 5.3 Vielfachzugriff im Zeitmultiplex (TDMA).
- 5.4 Codemultiplex (CDMA) = Spread Spectrum-Multiplex (SSMA).
- 5.5 Verfahrensvergleich.- P Sender.- 1 Übersicht.
- 1.1 Allgemeines.
- 1.2 Grundsätzliche Wirkungsweise eines Senders.
- 1.3 Bezeichnungen von erwünschten Aussendungen.
- 1.4 Bezeichnungen von unerwünschten Aussendungen.- 2 Funktionseinheiten der Sender.
- 2.1 Frequenzerzeugung.
- 2.2 Leistungsverstärkung.
- 2.3 Modulationsverstärker.
- 2.4 Endstufenmodulation.
- 2.5 Leistungsauskoppelung.
- 2.6 Parallelschaltung.
- 2.7 Betriebseinrichtungen.- 3 Senderklassen.
- 3.1 Amplitudenmodulierte Tonrundfunksender.
- 3.2 Frequenzmodulierte Tonrundfunksender.
- 3.3 Nachrichtensender.
- 3.4 Fernsehsender.- 4 Sender mit Laufzeitröhren.
- 4.1 Klystronsender.
- 4.2 Wanderfeldröhrensender.
- 4.3 Magnetronsender.
- 4.4 Senderendstufen mit Kreuzfeldverstärkerröhren (CFA).- Q Empfänger.- 1 Grundlagen.
- 1.1 Definitionen.
- 1.2 Empfängerkonzepte.
- 1.3 Empfängereigenschaften.- 2 Baugruppen eines Mehrfach-Überlagerungsempfängers.
- 2.1 HF-Selektion.
- 2.2 HF-Verstärkung.
- 2.3 Mischstufen.
- 2.4 Oszillatoren und Synthesizer.
- 2.5 ZF-Teil.
- 2.6 Demodulation.
- 2.7 NF-Teil.
- 2.8 Schnittstellen.- 3 Anwendungen.
- 3.1 Nachrichtenempfänger.
- 3.2 Peilempfänger.
- 3.3 Such-und Uberwachungsempfänger für Kommunikationssignale.
- 3.4 Digitaler Empfänger.- R Nachrichtenübertragungssysteme.- 1 Koaxialkabelsysteme.- 2 Rundfunksysteme.
- 2.1 Allgemeines.
- 2.2 Rundfunkversorgung.
- 2.3 AM-Hörrundfunk.
- 2.4 FM-Hörrundfunk.
- 2.5 Fernsehrundfunk.
- 2.6 Satellitenrundfunk.
- 2.7 Kabelrundfunk und Gemeinschaftsantennenanlagen.- 3 Richtfunksysteme.
- 3.1 Grundlagen.
- 3.2 Modulationsverfahren.
- 3.3 Streckenaufbau und Geräte.
- 3.4 Planung von Richtfunkverbindungen.- 4 Satellitenfunksysteme.
- 4.1 Grundlagen.
- 4.2 Grundzüge der Satellitenübertragung.
- 4.3 Übertragungsarten.
- 4.4 Raumstationen.
- 4.5 Bodenstationen.- 5 Optische Nachrichtenübertragungssysteme.
- 5.1 Einleitung.
- 5.2 Komponenten der optischen Nachrichtentechnik.
- 5.3 Charakterisierung des optischen Übertragungskanals.
- 5.4 Übertragungsverfahren.
- 5.5 Reichweite optischer Systeme.
- 5.6 Kohärente optische Übertragungssysteme.- S Hochfrequenztechnische Anlagen.- 1 Radartechnik.
- 1.1 Grundlagen der Radartechnik.
- 1.2 Dauerstrichradar.
- 1.3 Nichtkohärentes Pulsradar.
- 1.4 Kohärentes Pulsradar.
- 1.5 Verfolgungsradar.
- 1.6 Radarsignaltheorie.
- 1.7 Seitensichtradar.
- 1.8 Sekundärradar.- 2 Funkortungssysteme.
- 2.1 Funkpeilverfahren.
- 2.2 Richtsendeverfahren.
- 2.3 Satellitennavigationsverfahren.
- 2.4 Hyperbelnavigationsverfahren.- 3 Technische Plasmen.
- 3.1 Hochfrequenzanwendungen bei Plasmen.
- 3.2 Elektromagnetische Wellen in Plasmen.- 4 Radioastronomie.
- 4.1 Frequenzbereiche und Strahlungsquellen.
- 4.2 Antennensysteme der Radioastronomie.
- 4.3 Empfangsanlagen.

Kundenbewertungen zu F. W. Gundlach, H. … „Taschenbuch der Hochfrequenztechnik“

Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2017 geliefert.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: