eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
PORTO-
FREI

Versuch über den Normalismus

Wie Normalität produziert wird.
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Buch (kartoniert)
Buch (kartoniert) € 59,99* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Versuch über den Normalismus
Autor/en: Jürgen Link

ISBN: 3531128809
EAN: 9783531128801
Wie Normalität produziert wird.
Auflage 1996.
Paperback.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

1. Januar 1996 - kartoniert - 456 Seiten

will sie aber auch gar nicht.
Vorbemerkung.- I Einleitung Normalität als spezifische Kategorie (vs. Normativität ).- 1. Normalität ein diskursives Ereignis.- 2. Das Rätsel Achtundsechzig und die Normalität.- 3. Hans Magnus Enzensberger: Zur Verteidigung welcher Normalität?.- (Nicht) normale Fahrten 1: Der Untergang der Titanic.- 4. Literatur als Interdiskurs im Normalismus und das Symbol der Eindimensionalität .- 5. Zur Konstellation des Eindimensionalen und des Normalen in der Literatur seit 1968.- 6. Kunst und Literatur im Normalismus: Die (nicht) normalen Fahrten.- (Nicht) normale Fahrten 2: Von der Unendlichen Fahrt (Manfred Frank) zur (nicht) normalen Fahrt.- Insert: Romantik als Ungenügen an welcher Normalität (Lothar Pikulik)?.- 7. Rainald Goetz: Medienkonsum posthistorisch im Café Normal .- II Die Fragestellung: Der Platz des Normalismus in modernen Kulturen. Die konstitutive Spannung zwischen flxistischem Protonormalismus und flexiblem Normalismus.- 1. Zwei normalistische Strategien (Protonormalismus vs. Flexibilitätsnormalismus).- (Nicht) normale Fahrten 3: Momo als Trivial-Mythos des Übergangs vom Protonormalismus zum Flexibilitäts-Normalismus.- 2. Die Langlebigkeit des Protonormalismus: Nach Kurt Schneider Paul Bresser.- Insert: Kurt Schneiders Psychopathentypen .- 3. Die Kinsey-Reports als diskursives Ereignis und der Durchbruch des flexiblen Normalismus in den USA.- Insert: Flexibilisierung von Stigmata (Erving Goffman).- III Auf dem Wege zu einer Theorie der Normalität: vor Achtundsechzig.- 1. Theodor W. Adorno oder Der verleugnete Flexibilitäts-Normalismus.- 2. Normalismus und Eindimensionalität : Herbert Marcuse.- (Nicht) normale Fahrten 4: Der LSD-Trip (Bernward Vespers Die Reise ).- IV Auf dem Wege zu einer Theorie der Normalität: nach Achtundsechzig.- 1. Zwischen medizinischer und sozialer organischer Normalität (Georges Canguilhem).- 2. Normalitäts-Dispositive bei Foucault zwischen protonormalistischer Dressur und normalistischer Flexibilisierung.- 3. Normalität, Versicherung und Sozialrecht: François Ewalds Archäologie des Vorsorgestaats .- 4. Von der psychiatrischen Ausschließung der Anormalen zur flächendeckenden Betreuung von `Behinderung (Robert Castel).- 5. Die Sphäre der Sozialarbeit als flexibles Feld zur Produktion normalisierter Charaktere (Jacques Donzelot).- 6. Auf dem Wege zu einer allgemeinen Theorie (flexibler) sozialer Normalisierung: Marc Guillaume.- (Nicht) normale Fahrten 5: Im Citroen DS russisches Roulett mit der flexiblen Normalitätsgrenze spielen (Roger Vaillands La Fete ).- 7. Ian Hacking. Zum Anteil der mathematischen Statistik am Normalismus.- 8. Normalismus und Risikoblindheit (Ulrich Beck).- 9. Was meint Normalisierung von Unwahrscheinlichkeit ? (Niklas Luhmann).- V Zur Diskursgeschichte des Normalismus Aufstieg und Ausbreitung eines Dispositiv-Netzes.- 1. Normal / Normalität / Normalisierung : Stationen und Etappen eines diskursiven Komplexes vor Quételet und Comte.- Pränormalistische Komplexe und Dispositive im 18. Jahrhundert.- 2. Entwicklungsschritte normalistischer Dispositive und ihrer Theorie.- Zwischen Teratologie und Überspannung.- Von der Matrix zur Kurve oder Archäologie des normalistischen Kurven-Dispositivs.- (Nicht) normale Fahrten 6: Auf der Flucht vor dem Schatten der Denormalisierungsangst (Chamissos Schlemihl ).- 3. Facetten einer Theorie des (Proto-)Normalismus im 19. Jahrhundert: Von Quételet und Comte bis Durkheim ein Höhenkamm und seine Basis.- Das Normale auf dem Weg in die Enzyklopädien.- Adolphe Quételets anthropometrische Normalität als symbolischer Durchbruch.- Auguste Comte oder Über den Anteil eines Gehirnexperiments der Natur am Durchbruch des Normalismus.- Insert: Broussais Stress-Konzept avant la lettre.- Ein neues Reizwort in der Konversation um 1830 oder Das Normale taucht im Interdiskurs auf.- Normal als unumgänglicher, aber `blinder Begriff der materialistischen Politökonomie bei Karl Marx.- Insert: Normalismus und Kapitalismus.- Denormalisierung als Vergiftung : Entartung und Ansteckung .- Die Komplettierung des Normalismus, die Entdeckung einer beängstigenden Aporie und die Erfindung des Normalisierungs-Siebs durch Francis Galton.- Insert: Gustav Theodor Fechner ein `halber deutscher Galton.- (Nicht) normale Fahrten 7: Zolas La Bête humaine oder Die normalistische Urangst vor Denormalisierung.- Insert: Nietzsche mit Galton lesen oder Über den Anteil der Denormalisierungsangst am Konzept des Übermenschen.- Émile Durkheim oder Die zwei Normalitäten.- Insert: Die Normalität mit der (protonormalistischen) Naturalisierung und mit der Normativität ausschütten (Norbert Pinkus)?.- Zur Diskursgeschichte der industriellen Normung vor Taylor.- Hygiene und Sozialhygiene als protonormalistische Leitdiskurse.- Insert: Bölsches sozialhygienisch-normalistisches Hirnmodell als innerer Bildschirm.- 4. Zum Aufkommen flexibel-normalistischer Taktiken.- Das Normale gerät in Anführungszeichen oder Freuds Beitrag zum flexiblen Normalismus.- Das Rätsel 1914 und die katastrophische Denormalisierungsphase 1914 1945, Musils experimentelle Simulation eines historischen GAU .- Carl Schmitt oder die dezisionistische Souveränität über die Normalitätsgrenze.- (Nicht) normale Fahrten 8: Heideggers Geworfenheit in Flugzeug-U-Boot-Panzer.- Modell USA: Vom Taylorismus zum psychotherapeutischen Wohlfahrtsstaat.- Kurzer Verweis auf ein fehlendes Haupt-Kapitel: Leninismus und Normalismus.- Zwischen den Weltkriegen: Die Vertagung des Flexibilitäts-Normalismus in Europa und der Weg ins Durchdrehen des hochdynamischen Protonormalismus.- (Nicht) normale Fahrten 9: Célines Reise ans Ende der Nacht .- Bemerkung über den NS-Faschismus als durchgedrehten Protonormalismus.- Nach 1945: Der flexible Normalismus made in USA auf dem Weg zur Dominanz.- VI Umrisse einer struktural-funktionalen Theorie des Normalismus.- 1. Normalismus als Antwort auf moderne `exponentielle Dynamiken.- 2. Konkurrenzinduzierte Dynamik als Energie der `exponentiellen Trends ( Leistungsprinzip ).- 3. Atomisierung und Ver-Massung im normalistischen Blick.- 4. Zur Sonderrolle der Industrienorm im Normalismus.- 5. Konstitution von homogenen Normalfeldern mittels der Herstellung von Vergleichbarkeit und mittels Verdatung.- 6. Kontinuierung der Diskontinuitäten Normalisierung semantischer und symbolischer Differenzen Eindimensionalisierung, Skalierung und Quantifizierung.- 7. Das Bündel normalistischer Kurven, die Gaußoidkurven und das BasisNormalitäts-Dispositiv.- 8. Normalisierendes Floating.- 9. Normalismus und Prognostik.- 10. Selbst-Normalisierung der Subjekte, normalistische Subjektivität.- 11. Das Paradox der Normalitätsgrenze.- 12. Normalismus: Konturen eines Konzepts.- VII Normalistische Kollektivsymbolik und der High-Tech-Vehikel-Körper.- Die vertikale Achse.- Die diagonale Achse.- Die horizontale Achse.- (Nicht) normale Fahrten generell.- (Nicht) normale Fahrten 10: Die deutsche Wiedervereinigung.- VIII Normalistische Subjektivierung und Selbst-Normalisierung/SelbstAdjustierung.- 1. Psychotherapie als Adjustierung abweichender Lebenslinien (Alfred Adler).- 2. Von der (protonormalistischen) Normalbiographie zum (flexiblen) Normallebensentwurf .- 3. Von der diskontinuierlichen Polarität der Geschlechter zum kontinuierlichen Gender-Mix.- 4. Das Streß -Konzept im Anschluß an Hans Selye als generelles (kybernetisches) Normalfeld psychosomatischer Homöostase.- 5. Die eklektizistische Massen-Therapie-Kultur ( Therapie der Normalen ) in den USA.- 6. Hypothese über die subjektive Rückkopplung symbolischer Gaußoidkurven.- 7. Geständnisliteratur.- (Nicht) normale Fahrten 11: Normale Unfälle flexibler Single-Subjekte ( Drachenblut von Christoph Hein).- IX Auf dem Weg zum universalen Normalismus?.- 1. Ein politisches Normalitäts-Dispositiv (links/Mitte/rechts/Extreme).- (Nicht) normale Fahrten 12: Jules Vernes L île à Hélice .- 2. Fünf Normalitätsklassen, Aporien der (normalistischen) neuen Welt-Ordnung.- 3. Aporien normalistischer As-Sociationstypen (Normal-Monade, Normal-Familie, Normal-Club, Normal-Nationalstaat).- Aporien der Normal-Monade.- Aporien der Normal-Familie.- Aporien des Normal-Clubs.- Aporien des normalen Nationalstaats.- X Schluß: Knappe Ressource Normalität?.- Literatur.- Abbildungsnachweise.
Kundenbewertungen zu Jürgen Link „Versuch über den Normalismus“
Noch keine Bewertungen vorhanden
Zur Rangliste der Rezensenten
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein NEUESJAHR gilt bis einschließlich 30.09.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nur gültig für Kalender, die nicht der gesetzlichen Preisbindung unterliegen. Der Gutschein ist nicht gültig für Spielwaren-Adventskalender Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 27.09.2020 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.eBook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: