eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Origin

Thriller. Originaltitel: Origin. 1. Aufl. 2017.
von Dan Brown
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind, z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks

Jetzt** € 9,99* inkl. MwSt.
Bisher: € 18,99
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Origin
Autor/en: Dan Brown

EAN: 9783732542215
Format:  EPUB ohne DRM
Thriller.
Originaltitel: Origin.
1. Aufl. 2017.
Bastei Entertainment

4. Oktober 2017 - epub eBook - 668 Seiten

ILLUMINATI, SAKRILEG, DAS VERLORENE SYMBOL und INFERNO - vier Welterfolge, die mit ORIGIN ihre spektakuläre Fortsetzung finden.

Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.
Verzeihen ist nicht der einzige.
Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.
Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.

Jetzt das eBook herunterladen und in wenigen Sekunden loslesen!
Dan Brown, geboren 1964, wuchs als ältestes von drei Kindern in Exeter, New Hampshire, auf. 1998 erschien in den USA sein erstes Buch DIGITAL FORTRESS (deutsch: DIABOLUS), bevor er mit Robert Langdon einen Helden schuf, der seit dem fulminanten Thriller ILLUMINATI Millionen Leser weltweit im Sturm erobert hat. Dan Brown ist verheiratet und lebt mit seiner Frau, einer Kunsthistorikerin, in New Hampshire.
"Kurzum, auch dieser Dan Brown ist wieder ein Ideenroman, höchst unterhaltsam und populär." Evelyn Finger, Die Zeit, 05.10.2017

"[...] Ein spannender Vitaminstoß fürs Hirn, der Dan Brown eben zu einem besonderen Lesevergnügen macht." Kronen Zeitung, 11.10.2017

"Haargenau wie jeder Brown zuvor: spannend, temporeich und dieses Mal als Topping gespickt mit Impressionen der spanischen Stadt Bilbao." Gala, 12.10.2017

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Dan Brown „Origin“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 3 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Durchwachsener Eindruck - von Mercator - 15.12.2017 zu Dan Brown „Origin“
US-Professor Langdon betätigt sich diesmal als Reiseführer Spanien , speziell in Bezug auf Bilbao und Barcelona. Er besucht Spanien auf Einladung seines ehemaligen Studenten und engen Freundes, des Milliardärs Edmond Kirsch, der mit einer weltweiten Online-Enthüllung alle Weltreligionen auf einen Schlag ad absurdum führen will. Der Roman ist natürlich sehr gut geschrieben und für den Leser wird mit dem Wunsch endlich zu erfahren, was hinter der weltverändernden Entdeckung Kirschs steckt, der Spannungsbogen weiter und weiter aufgebaut - und das schon von Anfang an. Allerdings ist die Story an sich, das was Langdon und seine Begleiterin im Roman erleben, eher dünn. Sie bietet dem Leser über Kirschs Veröffentlichung hinaus nur wenig. Schon früh, als Winston einen Anruf im Museum tätigt, kurz nach der Ermordung Kirschs, ist mir klar geworden, wer hinter dem Mord und allem danach stecken muss. Das ist nicht sehr schwer zu erraten für jemanden, der mit Origin nicht seinen ersten Roman liest ... Die viele Seiten umfassenden, langatmigen Erklärungen von Kunst und Künstlern, Gebäuden und Kirchen machen die dünne Story auch nicht besser. Nur die Online-Präsentation Kirschs ziemlich am Ende des Buchs, die der Leser hautnah und top beschrieben miterleben darf, reißt einen wirklich mit und quasi vom Hocker. Und sie macht enorm nachdenklich. Deshalb bitte ich jetzt alle diejenigen Interessierten, die das Buch noch nicht gelesen haben, meine Rezension nicht mehr weiterzulesen, um sich nicht der Spannung dieses Romans zu berauben! Vielen Dank. Dan Browns (Edmond Kirschs) Folgerung, es entstünde schon seit geraumer Zeit mit der vermehrten Nutzung von Hochtechnologien sprunghaft eine ganz neue Spezies , die bis 2050 zu einer Verschmelzung der Homo Sapiens mit eben dieser Technologie führen würde, ist meines Erachtens nach falsch. Eine neue Spezies bedingt immer eine stark veränderte Genetik über natürliche körperliche Mutation zur Anpassung an eine sich verändernde Umwelt. Das ist die Evolution. Allein das Ausmerzen von Erbkrankheiten und Krebs durch Gentechnik erzeugt noch lange keine neue Spezies Mensch. Auch der Einsatz von Technologie im Körper selbst, zum Beispiel das Einpflanzen von Elektronik/Nanotechnologie zur Verbesserung von Denk- und Kommunikationsleistung, zur Bekämpfung von Krankheiten im Organismus oder perfekte, hoch funktionale Nachbildungen von Gliedmaßen für behinderte Menschen sind meiner Ansicht nach kein Teil einer biologischen Evolution. Das Resultat würde keine sprunghaft auf der Bildfläche erscheinende neue Spezies sein, die den bisherigen Homo Sapiens quasi zum Neandertaler degradiert. Der Homo Sapiens bliebe trotzdem der Homo Sapiens, da der Einsatz von Technologie kein Teil der biologischen Evolution ist. Sollten Mensch und Maschine allerdings tatsächlich wie von Edmond Kirsch im Roman vorhergesagt irgendwann verschmelzen , so entstünde lediglich eine Art von CYBORG. Und den sähe ich nicht als neue Spezies an. Höchstens als eine bedauernswerte Kreatur, die ihre Menschlichkeit, ihre Biologie und alle Freuden die sie ausmacht seelenloser Technologie geopfert hat. Religionen werden niemals wirklich vernichtet werden, denn einen Aspekt lässt Dan Brown bei seinem Wohin werden wir gehen? leider völlig außen vor - einen Aspekt, der die Menschheit von Anbeginn bewegt hat, wie kein anderer! Ob jüdischer Wanderprediger mit seinem Gefolge zu Zeiten des Tiberius, ägyptischer Pharao beim Bau seiner Pyramide, seiner Seelenrutschbahn in den Kosmos, deutscher Bauer im Mittelalter in seiner Kirche oder urbaner Bewohner der Megacities des 21. Jahrhunderts. Jeder Mensch fragte und fragt sich: Gibt es für mich ein Leben, eine Weiterexistenz nach meinem Tod? Wohin gehen wir alle nach dem Versagen unserer sterblichen Hülle? Darauf hat Browns technologische Wunderzukunft auch keine Antwort. Technologie ist eben nicht alles. Und weil auch die Menschen der Zukunft sterblich sein werden - die Unsterblichkeit ist meines Erachtens niemals erreichbar - wird diese Frage für jeden Menschen immer irgendwann die Frage aller Fragen sein. Und auf diese Frage haben einzig die Religionen dieser Welt eine Antwort! Und diese Antwort spendet all jenen Trost, die an der Schwelle zum Tode stehen. Und denen, die sich Gedanken machen über den letzten Weg, den wir alle gehen werden. Und das, was möglicherweise danach kommt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Jasmin - 17.11.2017 zu Dan Brown „Origin“
Der neue Brown wurde von mir sehnlichst erwartet und natürlich waren auch meine Erwartungen dementsprechend hoch. Als ich den Klappentext gelesen hatte, wurde diese auch noch gesteigert - den wer will nichts von Enthüllungen wissen, die die Welt der Religionen auf den Kopf stellen könnten? Natürlich habe ich mich auch darauf gefreut, Professor Langdon wiederzutreffen und mit ihm auf Spurensuche zu gehen. Die Spurensuche kam mir aber ehrlich gesagt in diesem Band etwas zu kurz. Der erste Code, der entschlüsselt werden muss, ist keine richtige Herausforderung und auch sonst hatte ich eher das Gefühl, der Professor hätte diesmal mehr Glück als dass er durch taktische Überlegungen auf die Lösung kommt. Das fand ich ein bisschen schade. Spannung war aber trotzdem vorhanden, denn schon im ersten Kapitel wird der Leser auf die Spur der spektakulären Enthüllung angesetzt, die natürlich noch nicht verraten wird. Es liegen noch über 600 Seiten Jagd quer durch Spanien vor einem, was wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. Man lernt tolle Orte kennen, die man unbedingt mal besuchen möchte. Einige habe ich beim Lesen wiedererkannt, dass war dann noch einmal ein besonderer Lesegenuss. Auch die moderne Kunst nimmt eine große Rolle ein. Hier muss ich aber gestehen, dass ich nicht besonders viel damit anfangen konnte. Das muss man mögen. Interessant war, dass Brown das Spanische Königshaus mit in die Geschichte verwickelt. Man blickt hinter die Kulissen des Palasts und muss sich selbst immer wieder daran erinnern, dass es nur Fiktion ist und nicht um den wirklichen Thronfolger geht - hoffe ich zumindest... Gelungen war auf jeden Fall die Mischung aus Tradition, die durch die Kirche vermittelt wurde und die neuen Technologien, die durch Edmund Kirsch und seine Erfindungen repräsentiert wurden. Dadurch wurde der Fortschritt, der heute schon spürbar ist, noch deutlicher. Langdon an sich war sehr sympathisch und unermüdlich, das Geheimnis zu enthüllen. Dabei zeigt er nicht nur Köpfchen - wenn auch meines Erachtens etwas weniger als sonst - sondern auch, dass er sich mit Fäusten wehren kann. Der Gegensatz hat mir sehr gut gefallen. An der ein oder anderen Stelle hingegen fand ich die Geschichte etwas weit hergeholt. Dann liegen Dinge zu glatt oder waren extra kompliziert. Das galt dann auch für das Ende: Es war stimmig und alles in allem hat es sehr gut zu dem Buch gepasst, ich war dann aber leider doch etwas ernüchtert. Allerdings kann ich auch nicht sagen, was ich anders gewollt hätte... Insgesamt hatte ich beim Lesen aber viel Spaß und ich habe Professor Langdon sehr gerne begleitet - deswegen 4 Sterne!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewährtes und Neues - von sbs - 14.11.2017 zu Dan Brown „Origin“
Edmond Kirsch, ein ehemaliger Student von Robert Langdon und milliardenschwerer Futurologe und Atheist, möchte der Welt seine bahnbrechenden Erkenntnisse auf die Fragen "Woher kommen wir?" und "Wohin gehen wir?" im Guggenheim Museum Bilbao vorstellen. Da Kirsch und Langdon freundschaftlich verbunden sind, ist Langdon vor Ort und erwartet mit großer Spannung, wie die Religionen ins Wanken geraten sollen - doch Kirsch wird kurz vor der Präsentation vor einem Millionenpublikum ermordet. Stecken Religionsvertreter dahinter oder gar der spanische Königshof? Langdon und die Museumsleiterin und Verlobte des spanischen Kronprinzens Ambra Vidal wollen die Präsentation noch veröffentlichen - eine rasante Suche beginnt¿ Endlich ein Wiedersehen mit Langdon! Diese Aussage werden wohl nur wahre Bücherwürmer nachvollziehen können, aber es ist einfach schön, wenn man wieder von einem überzeugenden Charakter lesen darf. Im fünften Teil "Origin" greift Brown die bereits bewährten Grundrezepte auf. Langdon stolpert in einen spannenden Fall, mit einer schönen Frau an seiner Seite, die ihm hilft den Fall zu lösen. Natürlich sind auch wieder eine Menge Action und Spannung von Beginn an durch Flucht, Schnitzeljagd etc. vorhanden. Neu ist die starke Einbindung sozialer Medien und des technischen Fortschritts, was nicht nur zeitgemäß, sondern auch sehr gelungen ist. Im diesem Buch wurden sehr viele interessante Aspekte angeschnitten, von Künstlicher Intelligenz bis hin zu den "üblichen" Themenkomplexen Kunst, Philosophie und Religion. Woher kommen wir? Wo gehen wir hin? Fragen, die den Menschen einfach bewegen müssen und Brown hat wieder eine unterhaltsame Geschichte darum entwickelt. Herausragend waren wieder die detailreichen Beschreibungen der (historischen) Gebäude und Kunstgegenstände, die man sich so schon bildlich vorstellen konnte. Ich selbst war noch nie in Spanien, aber nach der Lektüre und der daraus folgenden Internetrecherchen muss ich das einfach zeitnah ändern. Das Buch birgt auch einiges an Nachdenkpotenzial, doch nicht nur die beiden elementaren Fragen betreffend, sondern auch den Umgang mit technischen Entwicklungen im Allgemeinen. Auch wenn ich auf den 666 Seiten weitgehend gut unterhalten wurde und sowohl die Aspekte Spannung und Action gut bedient wurden, fehlte mir an mancher Stelle doch was. Beispielsweise sei die im diesem Band recht verhalten vorkommende Entschlüsselung von Symbolen genannt, denn es gab kaum Möglichkeiten für den Leser irgendwas zu entschlüsseln, aber auch das Ende hat mich nicht ganz 100% überzeugen können. Stimmig war es auf jeden Fall, jedoch empfand ich die Ausführungen an mancher Stelle fast schon langatmig und vielleicht einen Tick zu wissenschaftlich, wenn auch trotzdem sehr gut verständlich. Gut geschrieben, bestens recherchiert mit interessanten Themenkomplexen - ich hoffe auf einen weiteren Band und spannende Lesestunden mit Langdon und empfehle es sehr gerne weiter.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: