eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00
Zur Kasse

Bad Bachelor

Originaltitel: Bad Bachelor.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Bad Bachelor
Autor/en: Stefanie London

EAN: 9783958183339
Format:  EPUB
Originaltitel: Bad Bachelor.
Übersetzt von Christiane Bowien-Böll, Stefanie London
Forever

7. Januar 2019 - epub eBook - 304 Seiten

"Reed McMahon ist ein Meister der Manipulation; er weiß genau, was er sagen muss, um dich rumzukriegen. Glaub ihm kein Wort."

Was wäre, wenn es eine App zur Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern gäbe? Und warum sich auf Prince Charming konzentrieren, wenn man den neuesten Klatsch über die am schlechtesten bewerteten Bachelors lesen kann - New York Citys berüchtigtste Bad Boys!

Reed McMahon kann den Tratsch über die Bad Bachelors App nicht mehr hören. Er ist ein PR-Genie und als "Image-Fixer" bekannt, aber nun holen ihn seine Frauengeschichten ein. Denn er ist New Yorks Bad Bachelor Nummer 1. Reed braucht dringend ein PR-Wunder, um seinen Ruf und seinen Job nicht zu verlieren.
Als Reed Darcy Greer anbietet, ihr bei der Rettung ihrer kurz vor der Schließung stehenden Bibliothek zu helfen, glaubt sie ihm zunächst kein Wort. Denn Darcy weiß, dass Reed genau die Art Mann ist, von der sie sich fernhalten sollte. Aber die Bibliothek braucht wirklich Hilfe. Also stimmt Darcy zu und beginnt gemeinsam mit Reed eine Charity-Veranstaltung zu planen. Dabei erkennt sie, dass manchmal mehr hinter einem Menschen steckt, als sein Ruf verrät ...

Meinungen zum Buch:
Der Auftakt der New York Bachelors Reihe ist super geglückt, weiler einfach Spaß macht. Die Story von Reed und Darcy hat Witz, Drama und ganz viel Gefühl, also alles, was ein schöner Roman braucht. (Rezensentin auf Vorablesen)

Unterhaltsam, fesselnd, emotional - eine gelungene Geschichte mit aktuellen Themen. (Rezensentin auf NetGalley)

Es hat großen Spaß gemacht das Buch zu lesen, denn die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und die Geschichte ist einfach herzlich und auch komisch und gleichzeitig mega interessant. (Rezensentin auf Vorablesen)

Von Stefanie London sind bei Forever by Ullstein erschienen:
Bad Bachelor (New York Bachelors 1)
Bad Boss(New York Bachelors 2)
Bad Billionaire (New York Bachelors 3)

Stefanie London stammt ursprünglich aus Australien, lebt aber inzwischen mit ihrem ganz persönlichen Helden in Toronto. Sie ist USA Today und iBooks Bestseller Autorin und hat bereits mehr als fünfzehn Liebesromane veröffentlicht. Für ihre Bücher erhielt sie verschiedene renommierte Auszeichnungen. Stefanie wuchs in einer Familie von Frauen auf, die es lieben zu lesen. Sie absolvierte ein Studiumder Betriebswissenschaft und arbeitete eine Zeit lang im Kommunikationsbereich, bevor sie zum Romanschreiben fand. Stefanie liebt es, die ganze Welt zu bereisen. Sie hat eine Schwäche für guten Kaffee, Lippenstift, Love Storys und alles, was mit Zombies zu tun hat.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 10 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll tiefgründiger als erwartet - von Anja - 14.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
In New York gibt es eine neue App, um Single-Männer nach einem Date zu bewerten. Als der schlechteste Fang überhaupt wird Reed dargestellt, der Frauen nur ausnutzen und abweisen würde. Viel zu lange lässt Reed den Gerüchten seinen Lauf. Derweil soll der PR-Berater Darcy dabei helfen, Spenden für ihre Biblithek zu sammeln. Natürlich weiß Darcy, mit wem sie es zu tun hat und ist nicht gerade begeistert. Wie soll jemand, der seinen eigenen Ruf nicht im Griff hat, ihrer Bibliothek helfen? Doch da sie das Geld dringend benötigt, stimmt sie der Zusammenarbeit zu und lernt Reed dabei näher kennen. Den echten Reed, nicht den Band Boy, als der er dargestellt wird. Medien bestimmen unser Leben - warum also nicht beim Dating? Eine App, um Date-Partner zu bewerten, klingt dabei doch ziemlich hilfreich, oder? Tja, oder auch nicht. Ich finde die Vorstellung eher gruselig, schließlich kann niemand voraussagen, ob die Chemie zwischen zwei Menschen stimmen könnte. Was für Erwartungen und Vorurteile dabei schon im Vorfeld gebildet werden. Und wer garantiert eigentlich den Wahrheitsgehalt all dieser Einträge? Genau vor diesem Problem steht auch Reed McMahon, der in der App den Rang des absoluten Bad Bachelors inne hat. Dutzende Frauen melden sich, die Reed als kalt oder skrupellos darstellen. Zunächst ist Reed diese App egal, er steht dazu, dass er gern One-Night-Stands hat und sucht keine Frau für eine Beziehung. Doch als Geschäftskontakte darauf aufmerksam werden und Frauen sich über seine Arbeitsweisen auslassen, wird es problematisch. Darcy weiß bereits bei ihrer ersten persönlichen Begegnung, wer Reed ist - denn sie kennt all die App-Einträge über ihn und packt ihn entsprechend sofort in diese Schublade. So fällt es ihr schwer, dieses Wissen bei ihrer Geschäftsbeziehung auszublenden. Immer wieder stichelt sie gegen Reed, was zu zahlreichen bissigen - witzigen - Wortgefechten führt. Je länger Darcy mit Reed zusammenarbeitet, desto mehr Einblicke bekommt sie in sein Wesen. Auch das ein oder andere private Detail schnappt sie auf, das so gar nicht zu ihrem Bild des Bad Bachelors passen will. Dadurch bekommt die Geschichte sehr viele emotionale Facetten und eine gewisse Tiefe. Das Zusammenspiel beider Figuren ist toll zu verfolgen. Anfangs hat Darcy kaum ein gutes Wort für Reed übrig - der hingegen mag gerade ihre biestige Art sehr. Es entwickelt sich eine Art Freundschaft, die beide aber plötzlich vor gewisse Probleme stellt - schließlich haben sie einen gewissen Ruf zu wahren und ein gemeinsames Projekt zu bewältigen. Während Darcy einfach Darcy ist, zeigt gerade Reed sehr unterschiedliche Seiten von sich, die ihn zu einem spannenden Charakter machen. Die Handlung bietet viele Emotionen und ein paar kleine Überraschungen. Schließlich gilt es ja auch noch das Rätsel um den Ursprung der App zu lösen. Allerdings bleiben diesbezüglich für mich noch ein paar Fragen offen. Fazit Eine Dating-App sorgt für Furore. Jeder kennt Reed und jeder hat eine Meinung über ihn. Doch je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr Seiten von Reed zeigen sich. Die Handlung entwickelt sich viel facettenreicher, als der Klappentext vermuten lässt. Die erwartete Liebesgeschichte gibt es zwar auch, diese macht aber aufgrund bissiger Wortgefechte und prickelnder Erotik jede Menge Spaß.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spritzige Love-Story mit Humor, Herz und Tiefgang - von booklover2011 - 14.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Inhalt (dem Klappentext entnommen): Reed McMahon ist ein Meister der Manipulation; er weiß genau, was er sagen muss, um dich rumzukriegen. Glaub ihm kein Wort. Was wäre, wenn es eine App zur Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern gäbe? Und warum sich auf Prince Charming konzentrieren, wenn man den neuesten Klatsch über die am schlechtesten bewerteten Bachelors lesen kann - New York Citys berüchtigtste Bad Boys! Reed McMahon kann den Tratsch über die Bad Bachelors App nicht mehr hören. Er ist ein PR-Genie und als "Image-Fixer" bekannt, aber nun holen ihn seine Frauengeschichten ein. Denn er ist New Yorks Bad Bachelor Nummer 1. Reed braucht dringend ein PR-Wunder, um seinen Ruf und seinen Job nicht zu verlieren. Als Reed Darcy Greer anbietet, ihr bei der Rettung ihrer kurz vor der Schließung stehenden Bibliothek zu helfen, glaubt sie ihm zunächst kein Wort. Denn Darcy weiß, dass Reed genau die Art Mann ist, von der sie sich fernhalten sollte. Aber die Bibliothek braucht wirklich Hilfe. Also stimmt Darcy zu und beginnt gemeinsam mit Reed eine Charity-Veranstaltung zu planen. Dabei erkennt sie, dass manchmal mehr hinter einem Menschen steckt, als sein Ruf verrät. Meinung: Der Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Darcy und Reed geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Zudem gibt es zu Beginn der Kapitel Beiträge der App über Reed zu lesen, aber auch die Dating-Informationskriegerin kommt in Blogeinträgen zu Wort. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Stück für Stück erfahren wir, ebenso wie die beiden, mehr über sie und ihre Vergangenheit. Es zeigt sich ganz klar, dass sich ein zweiter Blick, hinter die Fassade, mehr als lohnt. Insbesondere der humorvolle Schlagabtausch zwischen den beiden hat mich immer wieder zum Lachen und Grinsen gebracht. Ihre langsame Annäherung hat mir auch sehr gefallen und war zum Dahinschmelzen schön. Zudem haben sie sich im Laufe der Geschichte authentisch weiterentwickelt. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Darcys Freundin Annie macht auf ihre Vergangenheit und ihre Geschichte neugierig, da es bisher nur Andeutungen gibt. Ich habe die Lesestunden sehr genossen, denn man merkt schnell, wie gut Darcy und Reed zusammenpassen und ich habe die Zeit mit ihnen und ihrem humorvollen Schlagabtausch sehr genossen. Die Idee mit der App ist interessant und zeigt einerseits, dass sie für die Frauen, die auf der Suche nach dem Richtigen sind, hilfreich sein kann. Aber andererseits zeigt die Autorin auch, was für negative Folgen damit zusammenhängen und das auch gut gemeinte Sachen schnell ins Negative umschlagen und missbraucht werden können. Volle Punktzahl für eine romantische und humorvolle Liebesgeschichte im tollen Big Apple und ich freue mich auf das Wiedersehen mit den Charakteren, wenn Remi und Annie, Darcys Freundinnen, ihre Geschichten bekommen. Fazit: Eine Leseempfehlung für alle die Liebesgeschichten mit Humor und Witz lieben sowie der knisternden Anziehung zwischen den Charakteren sowie Tiefgang nicht widerstehen können.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle Geschichte - von MissBille - 11.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Das Cover ist in warmen Farben gehalten, sieht auch gut aus. Aber der Kerl passt in meiner Vorstellung nicht so ganz zu Reed. Ist aber ja Geschmacks- und Vorstellungssache. Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Vor allem die Bibliothek. Reed ist ein PR-Genie und genau das wird ihm jetzt zum Verhängnis dank der neuen Bad Bachelors App. Wird ihm die Charity-Veranstaltung zu Gunsten der Bib helfen? Die Protagonisten sind authentische und natürliche Personen die mir sehr gut gefallen haben. Auch ihre Entwicklung während des Buches fand ich toll. Der Schreibstil der Autorin ist modern, spritzig, locker leicht und flüssig zu lesen. Man muss einfach in die Geschichte eintauchen und das auch schon sehr bald. Die Spannung ist immer da und wird auch noch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist spritzig und modern. Es enthält jede Menge Drama, Irrungen und auch Überraschungen. Es gibt einen gewissen Charme und Humor. Aber das Wichtigste: Liebe, taucht hier ebenso auf! Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden ebenfalls angesprochen. Es ist leicht zu fühlen und sich hinein zu versetzen. Ich kann das Buch gerne empfehlen und freue mich bereits auf den nächsten Teil der Reihe!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll tolles Buch - von Silvia Jäger - 10.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Das Cover ist sehr schön und passt sehr gut zum Buch. Die Charaktere sind gut beschrieben. Reed Mc Mahon war in New York der Bad Boy Number one. Seine Frauengeschichten holen ihn ein und daher braucht er dringend ein PR Wunder um seinen Ruf und seinen Job nicht zu verlieren. Reed spielte mit seinen Freunden Baseball am Wochenende. Darcy hat ihren Verlobten einen Tag vor der Hochzeit mit seinem Freund erwischt. Er hat ihr nie gesagt, dass er auf Männer steht. Somit platzte die Hochzeit. Das ist nun ein Jahr her und ihre Freundinnen sind der Ansicht, dass sie wieder jemanden kennen lernen sollte. Es gibt eine App, wo alle Junggesellen bewertet wurden. Darcy arbeitet in einer Bibliothek der es schlecht geht. Ein PR Berater sollte bei einer Spendenaktion helfen. Darcy hatte die Idee, einen Buchclub einmal im Monat anzubieten. Darcy wusste gleich als er reinkam wer er war. Er merkte, dass ihr wirklich was an dieser Bibliothek lag. Er merkte aber auch, dass sie eine dicke Schutzmauer um sich errichtet hat. Da war aber was, was ihn zu ihr hinzog und er wollte ihr wirklich helfen. Reed löste bei Darcy ein Gefühl der Anziehung aus. Je näher die zwei sich kamen, stichelten sie sich gegenseitig. Kann das alles gut gehen? Kann Reed die Bibliothek retten? Wer steckt hinter der Bachelor App und will ihn somit vernichten? Werden er und Darcy je ein Paar? Holt euch einfach das Buch und verliert euch darin so wie ich es tat. Ein echt gut gelungenes Buch.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ganz ok - von Lesemone - 09.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Die Geschichte an sich bringt nichts Neues hervor. Toller Mann, der es natürlich in allen Belangen voll drauf hat, trifft auf einfaches Mädchen. Hier mal die Abwechslung, dass die Protagonistin per App vor ihm gewarnt wird. Mir waren die beiden Protagonisten leider nicht sonderlich sympathisch, daher konnte ich keinen Bezug zu ihnen aufbauen. Ich finde die Idee der Bad Bachelor App nicht schlecht, aber sie hätte besser umgesetzt werden können. Mir kamen einige Szenen etwas holprig vor. Ich fand die Hintergründe zu der App viel zu kurz abgehandelt, kurz vor Schluss gabs eine kleine Erklärung und fertig. Das hätte etwas ausführlicher behandelt werden können. Das Buch ließ sich flüssig lesen, hat mich aber nicht so ganz gefesselt, weshalb ich immer mal wieder unterbrechen musste. In diesem Genre gibt es dann doch einige bessere Autoren!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kurzweiliger Auftaktband! - von Anonym - 08.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Bad Bachelor ist der erste Band aus der neuen Trilogie New York Bachelors von Stefanie London um die drei Freundinnen Darcy Greer, Remi Drysdale und Annie Maxwell. Was wäre, wenn es eine App zur Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern gäbe? Und warum sich auf Prince Charming konzentrieren, wenn man den neuesten Klatsch über die am schlechtesten bewerteten Bachelors lesen kann - New York Citys berüchtigtste Bad Boys! so kündigt der Klappentext an - und diese Idee einer Bewertungsapp fand ich sehr originell und interessant. Sie zieht sich auch wie ein roter Faden durch das ganze Buch, da immer wieder zwischen die Kapitel und diesen vorangestellt Blogbeiträge und Online-Artikel aus der App sind. Bad Bachelor Nummer 1 in dieser App ist Reed McMahon, seines Zeichens erfolgreicher PR-Manager und Frauenheld. Doch war bislang im Verborgenen lief, wird nun durch die App ans Tageslicht gezerrt und seine zahllosen Frauengeschichten fallen Reed auf die Füße. Egal ob im Kollegen- oder Freundeskreis, jeder ist bestens informiert, wie er seine Bekanntschaften innerhalb kürzester Zeit abserviert. Und es scheint so, als ob einige frustrierte Exen diese Plattform zu einer Generalabrechnung nutzen¿ Nachdem sich die negativen Bewertungen auch auf seinen beruflichen Erfolg auswirken, ist für Reed Schluss mit lustig. Darcy ist Bücherwurm und Bibliothekarin aus Leidenschaft und schleppt im Privaten auch so manches Päckchen mit sich herum. Sie ist alles andere als erfreut, als ausgerechnet der PR-Profi Reed die Benefizveranstaltung zur Rettung ihrer Bibliothek organisieren soll und sich so die Wege der beiden kreuzen. Denn auch Darcy kennt die App und Reeds Bewertungen¿ Die Liebesgeschichte ist flüssig und kurzweilig geschrieben, die Protagonisten werden in ihrer Persönlichkeit allmählich im Laufe der Geschichte entwickelt, man erfährt Stück für Stück mehr über die Hintergründe ihres Auftretens und ihres Verhaltens. Auch die Idee mit der App und die kleinen dazwischen gestreuten Blogbeiträge fand ich witzig. Das letzte Drittel war mit persönlich etwas zu zäh, denn letztlich ist die Liebesgeschichte zwischen Darcy und Reed von Anfang an vorhersehbar, für den Leser ist ziemlich schnell klar, dass hier zwei Töpfe ihre jeweils passenden Deckel gefunden haben¿ Die Auflösung bezüglich der App kam für mich überraschend und - da ohne wirkliche Erläuterung diesbezüglich - auch wenig überzeugend, aber vielleicht kommt da ja noch mehr in den Folgebänden dazu. Alles in allem eine unterhaltsame, gut zu lesende Liebesgeschichte mit interessanten, vielschichtigen Charakteren, die sich durch die Rahmenhandlung abhebt und erfreulicher Weise auch mit wenigen, stimmungsvollen Sexszenen auskommt. Ich bin gespannt auf die Folgebände!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Knisternd, sexy und so witzig. - von Inge Weis - 07.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Warum sich auf Prince Charming konzentrieren, wenn man den neuesten Klatsch über die am schlechtesten bewerteten Bachelors lesen kann. An diesem Punkt kommt die Bad-Bachelors-App zum Einsatz. Die App gibt den Frauen von New York eine Stimme. Als Reed Darcy Greer anbietet, ihr bei der Rettung ihrer kurz vor der Schließung stehenden Bibliothek zu helfen, glaubt sie ihm zunächst kein Wort. Denn Darcy weiß, dass Reed genau die Art Mann ist, von der sie sich fernhalten sollte er ist ein Meister der Manipulation; er weiß genau, was er sagen muss, um die Frauen rumzukriegen. Glaubt ihm kein Wort. Aber die Bibliothek braucht wirklich Hilfe. Also stimmt Darcy zu und beginnt gemeinsam mit Reed eine Charity-Veranstaltung zu planen. Dabei erkennt sie, dass manchmal mehr hinter einem Menschen steckt, als sein Ruf verrät ...Reed McMahon kann den Tratsch über die Bad Bachelors App nicht mehr hören. Er ist ein PR-Genie und als Image-Fixer bekannt, aber nun holen ihn seine Frauengeschichten ein. Denn er ist New Yorks Bad Bachelor Nummer 1. Reed braucht dringend ein PR-Wunder, um seinen Ruf und seinen Job nicht zu verlieren. In diesem Buch sind heißes Prickeln, große Dramen und tiefe Emotionen garantiert. Stefanie London liefert alles! Mit ihren Schreibstil, viel Humor und Charme gelingt es ihr eine wunderbare Liebesgeschichte zu spinnen. Diese Geschichte birgt einen guten und leichten Lesefluss und man findet auch sofort den Einstieg. Ein schöner, leichter Roman für zwischendurch. Tolle Charaktere, die ausgesprochen vergnügliche Lesestunden bescheren. Ich habe alle Emotionen durchlebt und mitgelitten. Der raffinierte Cliffhanger am Schluss lässt den Leser sehnsüchtig auf den nächsten Teil warten. Der Roman ist hitzig, humorvoll und spannend, ich hatte einfach Spaß beim Lesen. Für mich stimmt hier das Gesamtpaket, ein großartiger, grandioser Roman deren Protagonisten einen festen Platz in meinem Herzen besitzen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein wundervoller Auftakt - von micjule - 03.01.2019 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Reed führt ein erfolgreiches Leben, doch nur auf beruflicher Basis. Privat lässt er keine Frau emotional an sich heran. Das wird auch in der neu entwickelten Bad Bachelors App deutlich, die er mit Abstand anführt. Leider bedeutet es für ihn aber keinen Ruhm, sondern eher Ruin. Und dann trifft er auch noch auf Darcy, die ungekannte Gefühle in ihm auslöst. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Die Protagonisten Reed und Darcy sind so unterschiedlich, wie sie nur sein können und doch besteht eine gewisse verbindung zwischen den beiden, die zum Greifen nah ist. Ich habe beide sofort in mein Herz geschlossen. Der Schreibstil ist flüssig und locker und hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es besonders schön, dass es sowohl humorvoll, als auch ernst und emotional war. Diese Mischung ist berauschend und teilweise konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich dachte zu Beginn, dass es eine typische Bad Boy/Good Girl Geschichte ist, aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass es doch viel mehr ist. Vor allem die Idee und die Umsetzung des Buches ist sehr gut und hat mir deswegen besonders gefallen. Ich finde das Buch sehr gelungen und freue mich bereits auf die beiden folgenden Bücher.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Darcy & Reed - von CoraM - 24.12.2018 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Roman Bad Bachelor von Stefanie London erscheint am 07.01.2019 im Forever Verlag, eBook 309 Seiten Dies ist der erste Teil der New York Bachelors Reihe. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, kurze Gedankeneinschübe der Protagonisten lockern diesen zusätzlich auf. Zwei äußerlich sehr unterschiedliche Charaktere treffen hier aufeinander. Der stets perfekt gekleidete und charismatische Reed sowie die tätowierte und zum Gothic-Look neigende Darcy. Ihre anfänglichen Aufeinandertreffen bestehen überwiegend aus Sticheleien und Schlagabtausch, die beim Leser für einige Lacher sorgen. Doch mit der Zeit entdeckt Jeder im Anderen den wahren inneren Kern. Darcys Freundinnen, Remi und Annie, sind zu Beginn sehr präsent, was im Laufe der Geschichte allerdings abflacht. Doch sie bekommen in den weiteren Teilen ihre eigene Story. Fazit: Ein erfrischender Start in diese Reihe mit einer anders anmutenden weiblichen Protagonistin. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich auf die Folgebände. Mein ganz herzlicher Dank geht an den Forever Verlag und VorabLesen für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gefällt mir gut - von Brina88 - 19.12.2018 zu Stefanie London „Bad Bachelor“
Reed McMahon ist sehr erfolgreich in seinem Beruf. Leider holen ihn seine Frauengeschichten ein. In einer App zu Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern ist er der Bad Bachelor Nummer 1. Er bietet Darcy Greer an, die Bibliothek, in der sie arbeitet, vor der Schließung zu bewahren. Die beiden kommen sich nach und nach näher und Darcy muss erkennen, dass Reed vielleicht garnicht so übel ist, wie sie gedacht hat. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee mit der App zur Bewertung von Single-Männern ist einfach klasse. Sehr schön habe ich gefunden, dass Darcy nach und nach erkannt hat, dass Reed garnicht so ein schlechter Mensch ist, wie sie eigentlich gedacht hat. Das Ende des Buches ist allerdings nicht sehr überraschend gewesen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen. Das Cover sieht toll aus und es passt gut zum Inhalt des Buches. Alles in allem ein tolles Buch mit nicht sehr überraschendem Ende. Ein Kauf lohnt sich.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: