eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Brot backen mit Christina

Einfach gute Rezepte, die ganz sicher gelingen! Vom 20-Minu…
Sofort lieferbar
Buch (gebunden)
Buch € 24,90* inkl. MwSt.
Portofrei*
Dieses Buch ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Brot backen mit Christina
Autor/en: Christina Bauer

ISBN: 3706626594
EAN: 9783706626590
Einfach gute Rezepte, die ganz sicher gelingen! Vom 20-Minuten-Brot bis zum Sauerteig.
Neuauflage.
Edition Loewenzahn

25. Juni 2019 - gebunden - 163 Seiten

Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

50 BROTREZEPTE: FÜR SAUERTEIGJUNKIES, VOLLKORNVERFECHTER UND KEINE-ZEIT-BÄCKER
Freude und ein bisschen Stolz. Kann man spüren, wenn man den Backofen aufmacht und das duftende, selbst gemachte Brot herausnimmt. Brotbacken ist EINFACH, SCHÖN! Vorausgesetzt, man hat GUTE REZEPTE. Also solche, die ganz sicher gelingen und FÜR JEDEN GESCHMACK und vor allem auch in JEDEN ALLTAG passen.

Abschalten und entspannen: beim Kneten, Rühren, Ruhenlassen
Christina Bauer trifft in ihren Backkursen alle Brotbäcker-Typen: die schnellen Frühstücksbrötchen-Verehrer, die Sauerteigliebhaber und die, die am liebsten gar nicht kneten würden. In ihrem neuen Backbuch präsentiert sie daher 50 GANZ UNTERSCHIEDLICHE BROTE: mit SAUERTEIG, aus VOLLKORN, mit HEFE und ÜBER-NACHT-GARE, OHNE KNETEN, die KLASSIKER und die ganz SPEZIELLEN.

MEHLIGE ANGELEGENHEITEN: ALLES WICHTIGE ÜBER ZUTATEN
Aber weil Brotbacken doch ein bisschen mehr ist, als Mehl, Salz, Wasser und Hefe zu verkneten (oder auch nicht) und in den Ofen zu schieben, hat Christina die wichtigsten BROTBACK-BASICS aufgeschrieben: Was macht ein Mehl zu einem guten MEHL. Darf das Brot aus dem Ofen oder möchte es noch ein bisschen im Warmen bleiben. Was tun, wenn das Brot nicht aufgeht und blass ist, statt luftig, kross und schön gebräunt. Und welche BROTGEWÜRZE machen mein Brot besonders lecker.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM EIGENEN BROT
Bei vielen Rezepten sind die einzelnen Schritte nicht nur genau beschrieben, sondern auch bebildert. Aus ihren Brotbackkursen weiß Christina auch, wo die größten kleinen Fallen lauern. Und räumt sie mit TIPPS gleich vorneweg aus dem Weg. So kann wirklich JEDER SEIN BROT GUT SELBER BACKEN! Und am Sonntagmorgen mit frischen Brötchen in den Tag starten. Oder die Woche mit einem kräftigen, selbst gebackenen Roggenbrot beginnen.
- 50 BROTREZEPTE für Selberbacker: mit und ohne Sauerteig, für Blitzschnelle, Vollkornliebhaber, Knetmuffel und alle, die ihrem Brot gern besonders viel Zeit geben
- ALLE BROT-BASICS, die man wissen muss. Nicht mehr, nicht weniger!
- ganz viele SCHRITT-FÜR-SCHRITT-FOTOS: so gelingt's bestimmt
- BACKEN MIT SAUERTEIG ganz leicht erklärt: damit man den Teig guten Gewissens gehen lassen kann

Gelingsicher und VIELFACH ERPROBT sind die Rezepte jedenfalls, wie alle von Christina!
Christina Bauer und Backen - das gehört einfach zusammen! Die sympathische Bäuerin begeistert mit ihren alltagstauglichen Rezepten Tausende Fans: auf Facebook, ihrem Blog, mit ihren Magazinen und Büchern.
Kundenbewertungen zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 18 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brot - von mars - 22.09.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Ein sehr schön bebildertes Brotbackbuch mit vielen hilfreichen Tipps und interessanten Rezepten. Hier ist für jeden etwas dabei. Egal, ob man nun noch nie Brot gebacken hat, oder sich schon einen Profi wähnt. Der Anfänger findet Tipps zu verwendeten Hilfsmitteln, zu den verschiedenen Backvorgängen, zu den Zutaten und auch zu Alternativen. Anschaulich beschriebene Rezepte machen Lust, den Versuch zu starten, sei es nun mit Hefe oder Sauerteig (inklusive Rezept zum Ansetzen). Mir haben besonders das Krustenbrot und das Bananenbrot gut gefallen und beide haben sich inzwischen bewährt. Wenn ich auch bei dem Krustenbrot etwas weniger Brotgewürz nehme, aber das ist Ansichtssache und kann ja individuell angepasst werden. Ich werde ganz sicher noch weitere Rezepte austesten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Absolut empfehlenswertes Brotback-Buch - von bookloving - 16.09.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
"Wenn aus Mehl, Wasser und Salz...duftendes Lieblingsbrot wird¿ist das einfach schön!" Das im Löwenzahn Verlag erschienene Backbuch "Brot backen mit Christina" präsentiert uns eine interessante Auswahl an unterschiedlichen Rezepten - vom 20-Minutenbrot bis zum Sauerteigbrot -, die einfach hervorragend schmecken und auch weniger erfahrenen Back-Neulingen ganz sicher gelingen werden. Die junge österreicherische Bäuerin, leidenschaftliche Foodbloggerin und Backbuch-Autorin Christina Bauer hat das Brotbacken vom Hobby zu ihrer Berufung gemacht. Basierend auf ihren vielfältigen Erfahrungen hat sie ein äußerst gelungenes Buch zum Thema Brotbacken verfasst, das nicht nur eine große Auswahl an Rezepten für jeden Geschmack und jeden Alltag bietet, sondern auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade in der Zubereitung berücksichtigt. So finden sich im neuen Backbuch von Christina unter den 50 äußerst köstlichen und alltagstauglichen Rezepten neben Vorschlägen für den Anfang, auch welche die etwas Übung erfordern bis hin zu etwas aufwändigeren Rezepten. Ob man sich nun für knusprige Frühstücksbrötchen, klassisches Krustenbrot, aromatische Sauerteig- und Vollkornbrote oder für spezielle Varianten mit wenig Hefe und Über-Nacht-Gare entscheidet - für jeden Geschmack hat Christina ein Rezept parat. Das 168 Seiten starke Brotbackbuch umfasst neben einem übersichtlich gestalteten Inhaltsverzeichnis und einem kurzen Vorwort der Autorin, den Hauptteil mit vorangestelltem Back-ABC und den Rezepten sowie ein alphabetisch angeordnetes Rezeptregister und Kurzportrait der Autorin. Da man ein gutes Brot nicht ohne Berücksichtigung einiger wichtiger Grundlagen backen kann und auch einige Begriffsbestimmungen kennen sollte, hat uns Christina ihre sehr informativen Brotback-Basics im ersten Kapitel "Mein Back-ABC für Brot" zusammengestellt. Hierin gibt sie anschaulich und detailliert zahlreiche Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Grundzutaten, Hilfsmitteln und Gewürzen, Tipps und Kniffe rund ums Brotbacken und geht auch auf einige fatale Fehler beim Brotbacken ein. Der anschließende übersichtlich und sehr ansprechend gestaltete Rezeptteil weist eine abwechslungsreiche Auswahl an tollen Brot- und Gebäckrezepten auf. Die 50 Rezeptideen finden sich in den Kapiteln "Brote ganz klassisch", "Alles Vollkorn", "Brote mit Sauerteig", "Brote mit wenig Hefe und viel Zeit", "Brote ohne Kneten", "Brot einmal anders" und "Süsse Brote". Die Rezepte sind auf einer Doppelseite abgedruckt, und die Zubereitungsschritte sehr verständlich, nachvollziehbar und ausreichend ausführlich beschrieben. Neben einem ansprechenden Farbfoto des Brots bzw. Gebäcks finden sich eine Auflistung der benötigten Zutaten, die Zubereitungs-/Arbeitszeit, eine Angabe zur Backtemperatur und Backzeit. Neben leckeren klassischen Brotrezepten, schnellen Minibroten, vegetarischen Fladenbroten für Feste und Partys gibt es natürlich auch köstliche, süße Brote wie Schokokranz und Nussstrudel - bei dieser Vielfalt sollte eigentlich für jeden Geschmack und jedes Können das Richtige dabei sein. Es ist äußerst erstaunlich, wie leicht es aufgrund der großartigen, ausführlich beschriebenen Rezepte ist, diese selbst nach zu backen, und die wirklich gelungenen, wohlschmeckenden Resultate sprechen für sich. Das Hardcoverbuch ist mit vielen geschmackvollen, sehr natürlich wirkenden Fotos und netten Zeichnungen mit viel Liebe zum Detail gestaltet, so dass man es immer wieder gerne zur Hand nimmt und darin blättert, um sich für neue Backideen inspirieren zu lassen. FAZIT Ein äußerst gelungenes Buch rund ums Brotbacken mit vielen Tipps und Tricks und tollen Rezeptideen für köstliche selbstgebackene Brote!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Super Backbuch, allerdings bei mir keine so großen Erfolge... - von Sandra8811 :-) - 03.09.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Warum habe ich mich für dieses Buch entschieden? Ich habe bereits Christinas Buch "Kuchen Backen mit Christina" zuhause und bin ein großer Fan ihrer Rezepte. Auch die Rezepte auf ihrem Blog hab ich schon öfter ausprobiert. An Brot habe ich mich bisher nicht rangewagt. Cover: Das Cover passt perfekt zu Christinas anderen Backbüchern. Mir gefällt vor allem der Leinenteil am Buchrücken und die Prägung des Titels. Man erkennt gleich, dass es ein Christina-Buch ist. Inhalt/Vielfalt der Rezepte: Das Buch enthält nicht nur über 50 verschiedene Rezepte für Brote, sondern auch nützliches Grundwissen. Vor allem die Mehlsorten-Erklärungen inklusive der Unterschiede zwischen deutschem und österreichischem Mehl sind sehr wertvoll! Auch Backutensilien, -techniken und wichtige Grundteige wie Hefeteig und Sauerteig werden erklärt. Die Brote sind unterteilt in verschiedene Kategorien: Brote ganz klassisch, alles Vollkorn, Brote mit Sauerteig, Brote mit wenig Hefe und viel Zeit, Brote ohne Kneten, Brot einmal anders und süße Brote. Hier dürfte für jeden was dabei sein. Rezeptaufbau: Ich liebe den Rezeptaufbau von Christinas Rezepten. Die Rezepte enthalten alle ein Bild, die Zubereitungsschritte, Zutaten, die Backtemperatur und die Backzeit. Zusätzlich sind immer wieder Tipps und weitere Hinweise zu finden. Nette Zeichnungen runden das Bild des Buches ab. Verwendete Zutaten: Fast alle Zutaten findet man in jedem gut bestückten Supermarkt. Es gibt einzelne Kleinigkeiten, die man nicht überall findet, aber hier ist auch eine Beschreibung dabei, wie man rankommt ;-) Es empfiehlt sich übrigens vor dem ersten Einkauf die Grundlagenkapitel zu lesen, da die Umrechnung der Mehlsorten von österreichisch auf deutsch unklar ist ;-) Zubereitungs- und Backschritte: Alle Schritte sind eindeutig beschrieben und leicht zu verstehen. Es gab nie etwas, das mir unklar war (ich habe bisher insgesamt 10 Brote, davon 3 verschiedene, gebacken). Meine Meinung: Ich war absolut begeistert von diesem Buch und konnte es kaum erwarten, mein erstes Brot zu backen. Leider wurde bereits das erste Brot (das einfache Weissbrot) innen nicht ganz durch. Es bestand den Klopftest und ich war absolut happy. Leider war es innen noch recht feucht. Anfangs dachte ich mir, dass mir das nichts macht, allerdings schimmelt es dadurch super schnell. Ich habe daraufhin dieses Brot noch weitere 5x gebacken. Dabei habe ich in der Backzeit variiert, die Hefe-Menge erhöht und ein anderes Blech (Loch-Backblech) verwendet. Leider führte nichts zum Erfolg. Ein ähnliches Ergebnis bekam ich beim Sportlerbrot. Auch hier habe ich noch 2 weitere Versuche gewagt. Den letzten Versuch startete ich mit den Schnellen Mini-Broten die man in einer Muffin-Form macht. Hier habe ich kurzzeitig aufeinander zwei Bleche reingeschoben und bei beiden war auch hier das gleiche Ergebnis. Ich habe nun leider keine Lust mehr und bin total demotiviert. Ich fürchte es muss an meinem Ofen liegen, denn andere hatten in der Lese- bzw. Backrunde nicht solche Probleme wie ich. Ich bin wohl einfach nicht die geborene Brotbäckerin. Ich werde das Buch aber aus optischen Gründen weiterhin im Regal behalten und vielleicht reizt es mich ja doch mal wieder, ein Brot zu backen. Fazit: Super Rezeptbuch, dessen Rezepte leider entweder nicht Idiotensicher oder nicht für jeden Backofen geeignet sind. Trotzdem kann ich es jedem empfehlen, sich mal an Broten zu versuchen. Die Rezepte sind super vielfältig und die Brote sehen top aus. Wenn sie (anders wie bei mir) auch noch perfekt gelingen, geht man wohl nie wieder zum Bäcker.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Backinspirationen für Einsteiger und alte Backhasen - von coala - 19.08.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Wenn der Duft von frisch gebackenem Brot aus dem Ofen zieht, bekomm sicherlich nicht nur ich sofort Hunger. Da bietet sich ein Brotback-Buch wie das von Christina Bauer natürlich an, wenn man es denn mal selber versuchen möchte. Das Buch stellt sehr schön die gesamte Bandbreite des Brotbackens vor und eignet sich daher gut für Neueinsteiger in das Thema Brot backen. 50 unterschiedliche Rezepte laden zum Ausprobieren ein, hier wird sicherlich jeder über kurz oder lang ein paar Lieblingsrezepte finden. Gerade die Einleitung mit Erklärung zu Mehlen, benötigten Backutensilien und dem Geheimnis von Brotgewürz erleichtern den Einstieg ungemein. Dazu gibt es sehr ansprechende Fotographien, sodass mit die Auswahl der ersten Rezepte zum Ausprobieren recht schwer gefallen ist. Denn alles auf einmal geht halt doch nicht. Den Rezepte an sich sind leicht zu folgen, sodass man sich auch ungeübt an den ersten Erfolgen erfreuen kann. Ein schönes Brotback-Buch, welches sicher nicht nur Einsteiger, sondern auch Brotbackprofies erfreuen kann durch viele herzhafte und süße Köstlichkeiten.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Endlich klappt auch Brot - von Katzenmicha - 10.08.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Das Buch hat mich endlich zu einer erfolgreichen Brotbäckerin gemacht.Alleine das war schon toll! Die Rezepte waren alle leicht nachzubacken,das Ergebniss hat mich sehr stolz gemacht.Gebacken habe ich zu meinem Mann seinem 60.Geburtstag-ich habe mich einfach getraut und wurde nicht endtäuscht.Es gab ein einfaches Weissbrot-super geworden.Dann Weissbrotstangen-die es in einfach,aber auch mit kleingeschrederten Rosmarin gab,und eine Walnuß Variante.Kleine Mini Brote und das vegetarische Fladenbrot auch in mehreren Varianten-Tomate,Champions,Zwiebeln und auch eines mit Speck.Kam alles sehr gut an!Als nächstes möchte ich mich an die Brottorte wagen.Für einen guten guten Freund auch zum Geburtstag. Für mich hat sich mit dem Buch ein Traum erfüllt-ich kann endlich Brot backen.Die Rezepte sind sehr schön erklärt und nach dem ich mich schlau gemacht habe welches Mehl ich nehmen sollte-klappte es super mit dem Backen!In dem Buch werden die Rezepte mit Bildern wunderbar ergänzt. Volle 5 Sterne und an Christina ein ganz dickes Danke!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Durchwachsen - von Anonym - 09.08.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Von der Aufmachung her hat mir das Backbuch sehr gut gefallen. Auch die ersten Seiten mit den allgemeinen Infos fand ich sehr interessant. Ich habe dann die Rezepte allgemein etwas durchgeblättert und fand die Fotos sehr ansprechend. Ausprobiert habe ich dann direkt das 1. Rezept vorne im Buch, das Krustenbrot. Ich backe regelmäßig Brot, aber diese Roggen- und Dinkelmehlsorten hatte ich trotzdem nicht vorrätig. Daher habe ich mit den mir zu Verfügung stehenden Mehlsorten vorliebgenommen. Dazu kommt, das diese Mehlsorten mir nicht im Geschäft geläufig sind und ich mich deshalb frage, ob diese vielleicht in Österreich gängiger sind, "Andere Länder - Andere Sitten". Seltsam fand ich in dem Zusammenhang auch, das wiederrum bei Weizenmehl keine genaue Sorte angegeben war. Als ich dann zu der Menge des Brotgewürzes gekommen bin, habe ich mich über die große Menge von 20 gr. doch sehr gewundert und bei 17 gr. aufgehört. Das Brot ist trotz der anderen Roggen- und Dinkelmehlsorten etwas geworden, aber der Geschmack war uns viel zu stark und es war auch von der Menge her ein sehr großes Brot. OK, das hätte man natürlich dann direkt reduzieren können, aber ich probiere eigentlich Rezepte erstmal in der Menge aus, in der sie angegeben sind (ok, Abstriche beim Brotgewürz). Als ich mir dann noch andere Rezepte angesehen habe, ist mir aufgefallen, das Brotgewürze in sehr vielen vorhanden ist. Was ich als ein deutliches Minus ansehe. Ein Resümee für mich ist, da kann man mal was draus backen, aber die Mehlsorten bekomme ich hier in den üblichen Geschäften nicht. Dazu würde ich bei den Rezepten das Brotgewürz verringern oder ganz weg lassen. Positiv finde ich, das von allem etwas in diesem Buch vorhanden ist, Hefe- und Sauerteig sowie auch süße Brote. Aber es gibt für mich definitiv bessere Brotbackbücher.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leider nicht erfolgreich - von rainbowly - 23.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Ich backe schon regelmässig Brot und bin auch sehr zufrieden mit meinen vorhandenen Rezepten. Da sie allerdings alle mit Übernachtgare zubereitet werden, muss man immer gut voraus planen. Um ein paar neue Rezepte zu finden, die auch mal spontaner machbar sind, habe ich "Brot backen mit Christina" zur Hand genommen. Von "Kuchen backen mit Christina" hab ich schon viel Gutes gehört und deshalb war ich sehr zuversichtlich. Gestaltung Das Buch ist toll gestaltet. Es hat ein sehr geschicktes Format für die Küche wie ich finde. Zu jedem Rezept gibt es ein Foto vom fertigen Brot, manchmal auch wie das Gebäck geformt wird. Die Rezepte mit Zutatenliste sind übersichtlich gestaltet und ausreichend beschrieben. Ganz vorne gibt es noch ein "Back-ABC" über Getreide, Mehl, Gewürze, Salz, Utensilien, Herstellung von Sauerteig und Hefeteig, Tipps & Tricks - alles sehr übersichtlich und interessant für Anfänger sowie Fortgeschrittene. Es gibt eine gute Auswahl an Rezepten, vom klassischen Hefeteig über Sauerteigrezepte bis hin zu Partybroten und süssen Broten ist alles dabei. Fazit Aber was soll ich sagen - das Buch und ich wir werden keine dicken Freunde. Es sind für mich einfach kaum alltagstauglich Rezepte dabei. Im Alltag braucht das Brot bei mir keine besondere Form haben - es muss schmecken und in meinem speziellen Fall "schnell" gehen. Mir waren einige Zutatenlisten zu kompliziert - das heisst ich hatte nur für ein einziges Rezept alle Zutaten im Haus (obwohl ich wie gesagt regelmässig Brot backe und eine ganz gute Auswahl an Mehlsorten und co vorrätig habe). Ausserdem wird in den meisten Rezepten Brotgewürz verwendet, was ich, wie ich festgestellt habe, gar nicht mag und ehrlich gesagt auch überflüssig finde. Und dann das grösste Manko zum Schluss: Ich habe 6 verschiedene Rezepte ausprobiert und einfach keines hat mich überzeugt. Das Krustenbrot hat mir durch das Brotgewürz nicht geschmeckt. Das einfache Weissbrot ist mir zu süß. Die Saatensonne ist überhaupt nicht aufgegangen und war dadurch platt und fest. Das Weizenmischbrot ist ok, aber recht fest und durch den Sauerteig eben auch wieder zeitintensiv. Der Schokokranz sah toll aus, einfach zu machen und war geschmacklich in Ordnung. Das Bananenbrot ist leider nicht auf Begeisterung gestossen und war geschmacklich recht fad. Deshalb habe ich die Freude daran wirklich verloren. Ich werde das Buch erstmal zur Seite legen. Vielleicht kann ich jemand anders eine Freude damit machen oder ich schaue mal wieder rein, wenn ich ein Partybrot brauche.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein geniales Brotbackbuch mit Erfolgsgarantie - von buecher(t)raum - 21.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
"Brot backen mit Christina" ist das neueste und bereits dritte Backbuch von Christina Bauer, das im österreichischen Löwenzahn-Verlag erschienen ist. Die junge sympathische Österreicherin arbeitet tagsüber als Bäuerin und Gästebetreuerin auf ihrem Bauernhof in dem kleinen malerischen Dorf Göriach und ist zugleich leidenschaftliche Bäckerin, Foodbloggerin und Autorin von Backbüchern. Der vielversprechende Untertitel "Einfach gute Rezepte, die ganz sicher gelingen! Vom 20-Minuten-Brot bis zum Sauerteig" macht neugierig auf das Nachbacken und Ausprobieren der verschiedenen Rezepte, bei denen wirklich für jeden Geschmack und jeden Alltag etwas dabei sein sollte und einem beim Durchblättern schon das Wasser schon im Mund zusammenläuft. In ihrem neuen Backbuch präsentiert Christina 50 köstliche, sehr unterschiedliche Brotrezepte von schnellen knusprigen Frühstücksbrötchen, über klassisches Krustenbrot, tolle aromatische Sauerteigbrote für Liebhaber, gesunde Vollkornbrote oder auch spezielle Brote mit wenig Hefe und praktischer Über-Nacht-Gare. In diesem Buch findet an auch als Backlaie viele ausgewogene, alltagstaugliche und ausführlich beschriebene Rezepte, die wirklich gelingen und leicht selbst nachzubacken sind. Sehr gelungen ist der Einstieg mit dem ersten Kapitel "Mein Back-ABC für Brot", in den Christina uns die wichtigsten Brotback-Basics mit umfangreichen Tipps und Tricks rund um Teigkneten, Gehenlassen und Backen sowie mit vielen Hintergrundinfos zu Grundzutaten oder Brotgewürzen zusammengestellt hat. Denn natürlich steckt hinter einem leckeren Brot doch ein bisschen mehr als nur Mehl, Salz, Wasser und Hefe zu einem Teig zu verkneten. Doch keine Angst - Christina gelingt es hervorragend, uns mit ihren ausführlichen Rezeptbeschreibungen in die wichtigsten Geheimnisse der Brotbackkunst einzuweihen, so dass wir anhand der einzelnen, gut beschriebenen und anschaulich bebilderten Schritte die Rezepte nachvollziehen können. So ist es nach den Anleitungen tatsächlich einfach, sein eigenes Brot oder Gebäck selber zu backen - ofenfrisch, knusprig, schön gebräunt und einfach nur lecker! "Ein riesiger Vorteil beim Selberbacken ist, dass man genau weiß, was drinsteckt: nämlich regionale, einfache Zutaten, die man meistens daheim hat. Das schmeckt! Nichts geht über ein warmes Brot frisch aus dem Backofen!" Der Rezeptteil ist in die Kapitel "BROTE GANZ KLASSISCH", "ALLES VOLLKORN", "BROTE MIT SAUERTEIG", "BROTE MIT WENIG HEFE UND VIEL ZEIT", "BROTE OHNE KNETEN", "BROT EINMAL ANDERS" sowie "SÜSSE BROTE" untergliedert. Hier findet man eine sehr vielfältige Auswahl an tollen Brot- und Gebäckrezepten mit unterschiedlichem Aufwand und Schwierigkeitsgrad, die sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet sind. Zudem ist das Buch mit vielen appetitanregenden Fotos äußerst liebevoll aufgemacht, so dass man es immer wieder gerne zur Hand nimmt. Zum Abschluss findet sich im Kapitel "ZU GUTER LETZT" noch ein alphabetisches Rezeptregister. Abgerundet wird dieses rundum gelungene Hardcoverbuch mit einem Kurzportrait der Autorin, die mich mit ihrer Leidenschaft fürs Backen anstecken und mit den köstlichen Backresultaten vollkommen überzeugen konnte. MEIN FAZIT Ein großartiges Brotbackbuch mit genialen Rezepten, die einfach gelingen und absolut köstlich schmecken!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolle alltagstaugliche Rezepte - von tkmla - 20.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Dies ist nun schon mein zweites Backbuch aus der Feder von Christina Bauer und auch diesmal bin ich von ihr und ihren großartigen Rezepten total begeistert. Diesmal widmet sich Christina speziell dem Brotbacken. Dabei kommen nicht nur Klassiker, wie Vollkorn- oder Sauerteigbrot, zum Zuge, sondern die unterschiedlichsten Varianten von Broten. Es ist für jeden Geschmack und Anlass etwas dabei. Bei der Auswahl des passenden Brotes hilft die thematische Gliederung der Rezepte nach Hauptzutaten. Die Rezepte sind wirklich kinderleicht und auch für ungeübte Bäcker gut nachvollziehbar. Die Arbeitsschritte sind verständlich beschrieben und übersichtlich gegliedert. Die Zutaten sind wahrscheinlich fast überall erhältlich, außer vielleicht die eher seltenen Mehlnummern. Aber auch das ist kein großes Problem, denn es funktioniert auch mit Alternativen. Für die österreichischen Zutatenbezeichnungen gibt es zusätzlich die passende Übersetzung, damit nichts schiefgeht. Das Buch ist wie immer wunderschön gestaltet und enthält tolle Fotos. Zu meiner großen Freude sehen die Backergebnisse tatsächlich fast so schön aus, wie die Fotos versprechen. Das ist ja leider nicht immer der Fall, aber hier zum Glück schon. Zu Beginn des Buches werden einige wichtige Grundlagen und Basics erläutert, die überaus hilfreich sind. Zusätzlich gibt es zu jedem Rezept nützliche Hinweise und Tipps. Mir gefällt an den Rezepten besonders, dass sie so einfach und alltagstauglich sind. Trotzdem sind die Backergebnisse superlecker und sehen einfach toll aus. So kann man auch mit simplen Rezepten mächtig Eindruck machen. Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Backergebnisse ruckzuck verputzt sind. Schon das letzte Backbuch zum Thema Kuchen ist bei uns ständig im Einsatz. Und auch diese Ausgabe zum Brotbacken wird in der Küche einen festen Platz erhalten. Von mir gibt es für dieses wunderschöne und alltagstaugliche Backbuch eine klare Empfehlung und volle Punktzahl!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ganz tolles Brotbackbuch - von buchleserin - 19.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
50 Rezepte sind in diesem schön gestalteten Brotbackbuch. Dieses Buch vom Löwenzahn Verlag macht einen sehr hochwertigen Eindruck und es gibt jede Menge ansprechende Fotos von den verschiedenen Broten. Die Aufmachung und der Inhalt sind klasse. Christina Bauer stellt hier Rezepte vor, die sicher gelingen, gibt Schritt-für-Schritt-Anleitungen und jede Menge Tipps. Es gibt Infos zu den Grundzutaten und welche Utensilien man benötigt. Es geht auch um die Zubereitung der verschiedenen Teige und Christina Bauer gibt Tipps für gutes Gelingen und Problemlösungen. 50 Brotrezepte, da ist für jeden etwas dabei, Brote die nur wenig Zeit benötigen, andere Teige sind etwas aufwändiger. Die Arbeitsschritte sind leicht verständlich erklärt und die Zutatenlisten gut überschaubar. Es gibt Fotos zu einzelnen Arbeitsschritten und natürlich Fotos zu den verschieden Rezepten, was mir immer besonders gut gefällt, wenn man das Resultat schon vorher sehen kann. Ich bin besonders begeistert vom Vollkornbrot, vom Sportlerbrot und vom vegetarischen Fladenbrot, die alle mit Hefe zubereitet werden. Ich werde noch einige Rezepte aus diesem Buch ausprobieren und verschiedene Mehlsorten auf meinen Einkaufszettel setzen. Ein wirklich tolles und gelungenes Brotbackbuch, das von mir eine ganz klare Kaufempfehlung bekommt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Verständlich, gelingsicher und sooooooooo lecker - ganz klar empfehlenswert - von booklover2011 - 18.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Erstmal vorweg: Ich finde es großartig, dass das Buch nicht unnötig in Plastik verpackt worden ist und klimapositiv hergestellt worden ist. Meinung: Ich bin sehr begeistert von diesem tollen Backbuch und den unterschiedlichsten Rezepten. Hier sollte für jeden etwas dabei sein und die herrlichen Bilder lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und am liebsten möchte man alles sofort nachbacken und natürlich auch verköstigen. Zu Beginn gibt es ein Back-ABC mit den wichtigsten Infos zum Brot backen, bevor es dann mit verschiedenen Kategorien wie schnelle Brote, "süße" Brote und, und, und weitergeht. Bei 50 Rezepten stand ich wirklich vor der Qual der Wahl. Die bisher Nachgemachten sind alle super gelungen und haben sehr gut geschmeckt. Nur musste ich meistens das Brot früher aus dem Ofen holen, da es sonst zu dunkel geworden wäre. Aber man weiß ja, dass jeder Ofen unterschiedlich bäckt und man einfach ein Auge darauf haben sollte, zumindest beim ersten Versuch. Ich bin sehr begeistert und kann das Brot-Backbuch sowohl Einsteigern als auch Backprofis ans Herz legen. Ganz klar 5 von 5 Sternen. Fazit: Ein tolles Backbuch sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Bäcker. Die Rezepte sind verständlich und es gibt die unterschiedlichsten Brotrezepte, so dass für jeden was zu finden sein sollte.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Klar und deutlich - von Gerda - 15.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Mein erstes Buch von Christina Bauer. Der Hype um sie ist ja riesengroß. Der Aufbau des Buches ist wunderbar. Die Zutaten, das Mehl, die unterschiedlichen Brotsorten werden klar und deutlich beschrieben. Auch eine kleine Tabelle ist zu finden, in der ich die deutschen Mehlsorten den österreichischen Mehlen entsprechend, umsetzen kann. Auch die Rezepte sind sehr gut beschrieben. Für alle Bäcker ist etwas dabei. Schnelle Brote, Brote bei denen ich mir Zeit lasse. Ob Weiss-, Sauer- oder Hefeteig, ich finde in jedem Fall etwas passendes. Bei meinem Versuch hat es noch nicht so optimal geklappt. Aber das lag meiner Meinung nach, bei mir. Ich hatte den Backofen nicht länger vorgeheizt, auch die Sache mit viel Dampf, wurde mir zu spät bewusst. Das Endprodukt hat trotzdem geschmeckt. Also, genau das Rezept studieren, dann klappt es wohl hundertprozentig!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brote für jeden Geschmack - auch süße! - von Claudia S. / Kreis HD - 14.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Selbst gebacken ist einfach immer leckerer als gekauft, ganz klar. Sogar dann, wenn die Optik nicht perfekt ist, schmeckt man doch die Liebe und Mühe, die im Gebäck steckt - sei es nun ein Brot oder ein Kuchen. Doch ist Brot backen immer ein ganz besonders intensives Erlebnis. Nichts schmeckt besser, als ein gelungenes selbst gebackenes Brot! In diesem Buch finden sich 50 Rezepte von Hefebroten über Sauerteigbrote bis zu süßen Broten und "ausgefallenen" Broten. Hier findet ganz sicher jeder etwas für sich. Mein erstes Brot war das "einfache Milchbrot" - und das habe ich direkt in mein Repertoire übernommen, denn es ist einfach herrlich! Eine meiner besten Freundinnen probierte es und wollte sofort das Rezept. Zudem hat sie das Bananenbrot, das ich meinem Mann zuliebe gebacken hatte, verkostet, ebenso den Schokokranz. Alle Rezepte stammen aus diesem Buch. Und alles fand ihr großes Lob! Meinem Mann gefiel das Bananenbrot nicht ganz so gut, wie das nach unserem erprobten Rezept gebackene. Aber Geschmäcker sind ja verschieden! Beim Backen stellte sich heraus, dass manche Angaben etwas ungenau sind oder auch auf den eigenen Backofen nicht zutreffen. Mir fehlen beispielsweise öfter Hinweise, auf welcher Schiene gebacken wird. Beim unfassbar leckeren vegetarischen Fladenbrot sind auf dem Foto Champignons zu sehen, aber im Rezept nicht erwähnt. Die Backzeiten und Temperaturen stimmen nicht immer bzw. müssen gut im Auge behalten werden, damit die Ergebnisse nicht zu dunkel werden. Für Sauerteig-Fans sind ebenfalls Rezepte vorhanden. Noch dazu lernt man, wie man auf sehr leichte und einfache Weise einen Sauerteig selbst ansetzt und weiterführt. Was hier fehlt, ist der Hinweis, dass ein Sauerteig besser wird, je älter er ist. Die "Übersetzung" der österreichischen Mehltypen in deutsche ist auf Seite 14 "versteckt". Da fände ich eine herausnehmbare Tabelle sehr praktisch, die man zum gerade genutzten Rezept legen könnte. Manche der Teige wirken sehr nass und klebrig, sehr flüssig. Das erschreckt zunächst, aber bisher sind alle Gebäcke, die ich nach den Rezepten gearbeitet habe, dennoch gelungen und haben sehr geschmeckt (klar - wer keinen Sauerteig mag, dem schmeckt das Sauerteigbrot nicht so sehr. Aber dafür habe ich auch an Freundinnen verkostet, die es mögen). Das Buch ist eine Bereicherung in meinem Regal mit Koch- und Backbüchern, das auf alle Fälle. Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich gestaltet. Neben der Zutatenliste gibt es immer eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Manche Rezepte sind bis auf kleine Abwandlungen identisch (beispielsweise der Schokokranz und der Nussstrudel). Hier wurden die Zutaten nur in einer anderen Reihenfolge aufgeführt. Da hätte ich mir gewünscht, dass die Rezepte als Varianten angegeben worden wären, nicht als eigenständige. Ein bisschen nervig ist für mich auch, dass bei den Rezepten öfter 40 Gramm Hefe benötigt werden - bei uns hat ein Hefewürfel 42 Gramm! Insgesamt aber ist es ein tolles Backbuch, doch eher für jene geeignet, die schon recht sicher beim Backen sind und sich zu helfen wissen. Für Anfänger dürften manche Vorgänge etwas schwierig zu machen sein. Trotz meiner Kritikpunkte gebe ich aber vier Sterne, denn ich habe auf Anhieb viele Rezepte in mein Repertoire übernommen. Das ist nicht immer so - oft nehme ich aus einem Buch nur ein oder zwei Rezepte in meinen Alltag auf. Hier sind es bisher schon sechs und ich habe noch so einige Rezepte markiert, die ich zumindest mal ausprobieren möchte. Das ist ein super guter Schnitt, finde ich. Und meine KitchenAid ist im Dauereinsatz!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll empfehlenswert - von MarTina - 10.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Dieses Brotbackbuch hat mich interessiert, da man hier Rezepte finden soll, die ganz sicher gelingen . Das hörte sich schon einmal gut an. Auch der erste Blick ins Buch war positiv. Der Aufbau des Buches gefiel mir sofort. Am Anfang bekommt man eine kleine Einführung rund ums Brotbacken. Dabei geht es um das Mehl und das Handwerkzeug, das man benötigt. Danach werden die Grundteige genau erklärt und auch Tipps zum guten Gelingen bzw. Probleme beim Backen angesprochen. Alles wird sehr verständlich beschrieben. Dazu gibt es z. B. bei der Zubereitung von Sauerteig auch noch Bilder, auf denen man die einzelnen Arbeitsschritte noch einmal nachvollziehen kann. Das finde ich sehr gelungen. Anschließend findet man 50 verschiedene Brotrezepte. Hier hat man die Auswahl zwischen klassischen Broten, Vollkorn-, Sauerteig- oder süßen Broten und einiges mehr. Jedes Rezept ist übersichtlich gestaltet. Außerdem ist jeweils ein Bild dazu enthalten. Das ist mir bei Koch- und Backbüchern immer wichtig. Daneben gefällt mir, dass bei den Zutaten auch erwähnt wird, wenn man eine besondere Backform benötigt, also z. B. Kastenform, Gärkörbchen oder einen ofenfesten Topf. Da hat man wirklich alles auf einen Blick. Bisher habe ich mich an das Knoblauch-Käse-Zupfbrot, das einfache Milchbrot und die schnellen Minibrote gewagt. Bei allen hatte ich gute, schmackhafte Ergebnisse, auch wenn die Optik bisher noch nicht immer 100 % mit den Bildern übereinstimmt Aber hier macht wohl die Übung den Meister. Doch gelungen sind sie bisher wirklich alle. Daher bin ich auch sehr zufrieden. Fazit: Für mich ein schönes Brotbackbuch, mit verständlichen und gut nachzubackenden Rezepten. Auch die Rezeptauswahl gefällt mir. Daher vergebe ich für dieses Buch auch fünf Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ein tolles Backbuch mit leckeren, leichten Rezepten und super Tipps - von Anke80 - 09.07.2019 zu Christina Bauer „Brot backen mit Christina“
Ich backe wahnsinnig gern, nur beim Brot habe ich bis jetzt nur ein einziges Rezept ausprobiert, weil mir viele Rezepte immer zu schwierig vorkommen. Aber dieses Backbuch hat mich total begeistert. Es ist nicht nur liebevoll aufgebaut, sondern enthält noch viele Tipps fürs Gelingen. Auf 168 Seiten dreht sich alles allein um verschiedene Varianten von Broten. Am Anfang gibt es ein liebevoll gestaltetes Inhaltsverzeichnis, welches mit gleichen Bildern und Zeichnungen gestaltet ist. Dann geht es weiter mit dem Back-ABC von Christina für Brot, hier lernt man einiges über Getreide, Mehl, Gewürze und welche Utensilien man für das Brotbacken zur Hand haben sollte. Als nächstes wird die Zubereitung verschiedener Teige erklärt, vom Sauerteig bis hin zum Hefeteig, auch diese Seiten zeigen immer erklärende Bilder. Danach kommen für mich die hilfreichsten Seiten: Sieben Schritte zum guten Brot, Tipps fürs Gelingen und Lösungen bei verschiedensten Problemen. Nur kommen die Rezepte (50!!!) für die verschiedensten Brote, da ist für jeden etwas dabei. Die Zutatenliste ist überschaubar und auch der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Ich habe das Sportlerbrot und das einfache Weissbrot ausprobiert und fand es wunderbar. Die Zubereitung war auch für mich sehr einfach und schnell und ich kann es kaum erwarten weitere Rezepte auszuprobieren. Fazit: Ein tolles Brotbackbuch, welches ich jetzt öfter benutzen werde!
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: