eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Zerrissen

True-Crime-Thriller.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 12,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Zerrissen
Autor/en: Michael Tsokos

EAN: 9783426457450
Format:  EPUB
True-Crime-Thriller.
Familiy Sharing: Ja
Droemer Knaur

28. September 2020 - epub eBook - 400 Seiten

  • Empfehlen
Rechtsmediziner Dr. Fred Abel ist zurück - in einer nervenzerreißenden Mischung aus True Crime, klassischer Ermittlung und hartem Thrill

Dr. Fred Abel muss vor Gericht in einem besonders schweren Fall von Misshandlung aussagen. Bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, handelt es sich ausgerechnet um die Nichte seiner langjährigen Kollegin Sabine Yao. Das Verhältnis zwischen den beiden Rechtsmedizinern ist dadurch äußerst angespannt.
Währenddessen findet Privatermittler Lars Moewig, Fred Abels alter Freund, in seinem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Lars muss wissen, wer in seinem Club Männer in Sandsäcke einnäht und bittet Abel um Hilfe. Schon bald führen ihre Nachforschungen sie in die Welt der libanesischen Drogen-Clans. Eine Schattenwelt, in der es weder Gefangene noch Zeugen geben darf, seien sie auch noch so jung und unschuldig ...

"Zerrissen" ist Band 4 der Fred Abel-Reihe von Michael Tsokos und setzt die Bestseller-Trilogie "Zerschunden", "Zersetzt" und "Zerbrochen" mit atemberaubender Spannung fort.

Michael Tsokos, 1967 in Kiel geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er die Berliner Rechtsmedizin. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und wurden bereits mit hochkaratiger Besetzung verfilmt. Mit dem Schauspieler Jan Josef Liefers ist er in der Doku-Reihe "Obduktion" bei TVNOW zu sehen. Weitere TV-Produktionen sind in Arbeit.

Instagram: @dr.tsokos

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 18 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True Crime zum Mitfiebern - von Gisel - 31.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Dr. Fred Abel begutachtet einen besonders schweren Fall von Misshandlung, als ihm klar wird, dass das Opfer die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Privatermittler Lars Moewig, Freds alter Freund, findet in einem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Seine Nachforschungen führen ihn in die Welt der libanesischen Drogenclans. Der Autor Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und schreibt nun schon den vierten Fall für Dr. Fred Abel. Tsokos` Büchern merkt man den wissenschaftlichen Hintergrund an, seine Fälle sind der Realität entnommen und präsentieren dem Leser gut verständlich, was den Alltag seiner Arbeit ausmacht. Sein Protagonist steht mit voller Überzeugung hinter seinem Beruf, auch wenn dabei das Verhältnis zwischen Kollegen etwas angespannt ist. Seine Geschichte gerät so fesselnd, dass er den Lese sehr schnell in seinen Bann ziehen kann, und zwar bis zur letzten Seite. Sehr gern empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True Crime zum Mitfiebern - von Gisel - 31.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Dr. Fred Abel begutachtet einen besonders schweren Fall von Misshandlung, als ihm klar wird, dass das Opfer die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Privatermittler Lars Moewig, Freds alter Freund, findet in einem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Seine Nachforschungen führen ihn in die Welt der libanesischen Drogenclans. Der Autor Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und schreibt nun schon den vierten Fall für Dr. Fred Abel. Tsokos` Büchern merkt man den wissenschaftlichen Hintergrund an, seine Fälle sind der Realität entnommen und präsentieren dem Leser gut verständlich, was den Alltag seiner Arbeit ausmacht. Sein Protagonist steht mit voller Überzeugung hinter seinem Beruf, auch wenn dabei das Verhältnis zwischen Kollegen etwas angespannt ist. Seine Geschichte gerät so fesselnd, dass er den Lese sehr schnell in seinen Bann ziehen kann, und zwar bis zur letzten Seite. Sehr gern empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True Crime zum Mitfiebern - von Gisel - 31.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Dr. Fred Abel begutachtet einen besonders schweren Fall von Misshandlung, als ihm klar wird, dass das Opfer die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Privatermittler Lars Moewig, Freds alter Freund, findet in einem Kickboxclub eine grausam zugerichtete Leiche in einem Boxsack. Seine Nachforschungen führen ihn in die Welt der libanesischen Drogenclans. Der Autor Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und schreibt nun schon den vierten Fall für Dr. Fred Abel. Tsokos` Büchern merkt man den wissenschaftlichen Hintergrund an, seine Fälle sind der Realität entnommen und präsentieren dem Leser gut verständlich, was den Alltag seiner Arbeit ausmacht. Sein Protagonist steht mit voller Überzeugung hinter seinem Beruf, auch wenn dabei das Verhältnis zwischen Kollegen etwas angespannt ist. Seine Geschichte gerät so fesselnd, dass er den Lese sehr schnell in seinen Bann ziehen kann, und zwar bis zur letzten Seite. Sehr gern empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannungsgeladener brutaler True-Crime-Thriller mit garantierter Gänsehaut - tro - von leseratte54 - 16.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Im Oktober 2020 erschien im Knaur Verlag "Zerrissen" von Deutschlands bekanntesten Rechtsmediziner Michael Tsokos. Grundsätzlich ging ich davon aus, dass die Fred Abel Thriller Reihe abgeschlossen ist. Umso überraschter und erfreuter war ich dann diesen 4. Fred Abel True-Crime-Thriller vom Spiegel Bestseller Autor lesen zu können. Damit hat M. Tsokos sich erneut selbst übertroffen und mich als begeisterte Leserin seiner Thriller über Stunden ans bzw. auf¿s Sofa gefesselt :-) Dr. Fred Abel muss als Gutachter in einem besonders schweren Fall aussagen. Prekär ist die Lage deshalb, weil das Missbrauchsopfer die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Das Arbeitsverhältnis der beiden gerät dadurch in eine absolute Schieflage. Doch damit nicht genug. Dr. Abels Wege werden durchkreuzt von dem libanesischen Saad-Clan. Dieser Clan kennt keine Freunde und schreckt vor brutaler Gewalt und Mord nicht zurück, um seine Ziele zu erreichen. Das spürt auch Dr. Abel, als das Leben seiner schwangeren Lebensgefährtin Lisa in höchster Gefahr ist. Besonders gut gefallen hat mir der Aufbau und das Cover des Thrillers. Das Cover hat eine ganz besonders schöne Haptik. Die Kapitel sind häufig ziemlich kurz und dadurch wurde ich verleitet immer weiter zu lesen, denn der Spannungsbogen flaute einfach nicht ab und "ein Kapitel geht noch schnell, bevor das Licht ausgeschaltet wird." Am Anfang eines jeden Kapitels steht kurz der Ort, der Tag und die Uhrzeit, sodass ich immer wusste, wo ich gerade bin. Verständnisschwierigkeiten oder nicht nachvollziehbare Zeitsprünge sind dadurch nicht enstanden. Die Realität steht im Vordergrund und genau das macht auch diesen Thriller wieder so unglaublich spannend. Es kostet wirklich eine ordentliche Portion an Vorstellungskraft, dass der Inhalt dieses Buch überwiegend tatsächlich geschehen ist. Am Ende des Buches zeigt der Autor auf, welche Passagen der Realität entsprechen. Meine klare Leseempfehlung geht an die Leser und Leserinnen, die es spannend und teilweise ziemlich brutal mögen und keine schwachen Nerven haben. 5 Sterne gibt es von mir!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Spannungsgeladener brutaler True-Crime-Thriller mit garantierter Gänsehaut - tro - von leseratte54 - 16.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Im Oktober 2020 erschien im Knaur Verlag "Zerrissen" von Deutschlands bekanntesten Rechtsmediziner Michael Tsokos. Grundsätzlich ging ich davon aus, dass die Fred Abel Thriller Reihe abgeschlossen ist. Umso überraschter und erfreuter war ich dann diesen 4. Fred Abel True-Crime-Thriller vom Spiegel Bestseller Autor lesen zu können. Damit hat M. Tsokos sich erneut selbst übertroffen und mich als begeisterte Leserin seiner Thriller über Stunden ans bzw. auf¿s Sofa gefesselt :-) Dr. Fred Abel muss als Gutachter in einem besonders schweren Fall aussagen. Prekär ist die Lage deshalb, weil das Missbrauchsopfer die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Das Arbeitsverhältnis der beiden gerät dadurch in eine absolute Schieflage. Doch damit nicht genug. Dr. Abels Wege werden durchkreuzt von dem libanesischen Saad-Clan. Dieser Clan kennt keine Freunde und schreckt vor brutaler Gewalt und Mord nicht zurück, um seine Ziele zu erreichen. Das spürt auch Dr. Abel, als das Leben seiner schwangeren Lebensgefährtin Lisa in höchster Gefahr ist. Besonders gut gefallen hat mir der Aufbau und das Cover des Thrillers. Das Cover hat eine ganz besonders schöne Haptik. Die Kapitel sind häufig ziemlich kurz und dadurch wurde ich verleitet immer weiter zu lesen, denn der Spannungsbogen flaute einfach nicht ab und "ein Kapitel geht noch schnell, bevor das Licht ausgeschaltet wird." Am Anfang eines jeden Kapitels steht kurz der Ort, der Tag und die Uhrzeit, sodass ich immer wusste, wo ich gerade bin. Verständnisschwierigkeiten oder nicht nachvollziehbare Zeitsprünge sind dadurch nicht enstanden. Die Realität steht im Vordergrund und genau das macht auch diesen Thriller wieder so unglaublich spannend. Es kostet wirklich eine ordentliche Portion an Vorstellungskraft, dass der Inhalt dieses Buch überwiegend tatsächlich geschehen ist. Am Ende des Buches zeigt der Autor auf, welche Passagen der Realität entsprechen. Meine klare Leseempfehlung geht an die Leser und Leserinnen, die es spannend und teilweise ziemlich brutal mögen und keine schwachen Nerven haben. 5 Sterne gibt es von mir!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Teil 4! - von Igela - 11.12.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Dr. Fred Abel vom Rechtsinstitut wird gebeten, eine Beurteilung für die Kinderintensivstation der Charité Berlin abzugeben. Er arbeitet beim BKA, in der Abteilung Extremdelikte und im Kindernotfall wurde ein 2-jähriges Mädchen schwer verletzt eingeliefert. Erst später wird klar, dass die Kleine die Nichte seiner Kollegin Sabine Yao ist. Zudem wird in einem Boxclub eine Leiche, eingenäht in einen Boxsack, gefunden. Beide Fälle halten die Polizei und die Rechtsmedizin auf Trab. "Zerissen" beginnt im Zeitablauf 2 Jahre nachdem der vordere Teil Zerbrochen" geendet hat. Zerissen ist der vierte Teil rund um das Team der Rechtsmedizin in Berlin. Ich denke, man kann sehr gut auch ohne Vorwissen diesen Teil lesen. Der Thriller beginnt seinem Genre entsprechend. Ein Mann ist auf der Flucht und es geht brutal zu und her. Dieser Szene folgt eine Passage, in der nachts im Rechtsinstitut gruselige Dinge geschehen. Solche Situationen und die Beschreibungen der Autopsien, die sehr detailliert sind, sind nichts für sensible Leser. Der Fall rund um das 2-jährige Mädchen, das mit einem schweren Schädel- Hirntrauma auf der Intensivstation liegt, lässt einen schaudern. Dr. Fred Abel muss sich gleich um zwei, nein eigentlich drei, Fälle kümmern. Beide ziehen viele Details und Figuren mit sich. So ist die Handlung sehr komplex und ab und zu fällt es schwer den Fokus auf dem Wesentlichen nicht zu verlieren. Für mich waren zum Beispiel die Ausführungen zu medizinischen Details und Autopsien zu detailliert und hätten gekürzt werden dürfen. Ohne Zweifel, Michael Tsokos weiss, wovon er schreibt, ist er doch Professor für Rechtsmedizin. Weniger Informationen, die zu sehr ins Detail gehen, hätten dem Spannungsbogen gutgetan. Ab der Mitte sind die vielen medizinischen Beschreibungen und Berichte Geschichte und die Spannung nimmt an Fahrt auf. Was ich zu Beginn nicht geglaubt habe: Die beiden Fälle verbinden sich auf ungeahnte Weise. Absolut unvorhersehbar und clever gestrickt. Mir gefiel schon in den vorderen Bänden Fred Abel unheimlich gut. Das ist auch in diesem vierten Band so. Die Figur ist toll charakterisiert und überzeugt. Abel ist ein Workaholic, top in seinem Beruf und lässt nicht locker, bis er findet, was er vermutet zu finden. Hier in "Zerissen" wird seine Arbeit gegen Schluss mit seinem Privatleben verwoben. So wird es sehr schnell persönlich und ich finde, das war genau richtig und nötig. Zeigt es doch den taffen Rechtsmediziner von einer weicheren und verletzlicheren Seite.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nervenzerreißende Mischung aus True Crime, klassischer Ermittlung und hartem Thr - von Inge Weis - 25.11.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Spannung vom Feinsten, denn True Crime trifft harten Thrill. Michael Tsokos spielt mit dem Grauen. Wer einmal angefangen hat zu lesen, kann nicht mehr aufhören, selbst dann, wenn eigentlich die Grenzen dessen, was man ertragen kann, längst überschritten sind. Ein spannungsgeladener, wendungsreicher Thriller basierend auf echten Fällen und authentischen Ermittlungen, daher besonders lesenswert. Der Tod hatte diesmal eine Ausnahme gemacht. Warum auch immer. Wahrscheinlich waren es nur ein paar wenige Faktoren gewesen, die verhindert hatten, dass das kleine Mädchen an seinen schweren Kopfverletzungen verstarb. Vielleicht war es aber auch nur purer Zufall. An so etwas wie einen Schutzengel glaubte Dr. Fred Abel jedenfalls nicht, als er vor Gericht in einem besonders schweren Fall von Misshandlung aussagen musste. Bei dem Opfer, einem kleinen Mädchen, handelt es sich ausgerechnet um die Nichte seiner langjährigen Kollegin Sabine Yao. Das Verhältnis zwischen den beiden Rechtsmedizinern ist dadurch äußerst angespannt. Währenddessen findet Privatermittler Lars Moewig in seinem Kickboxclub eine grausam verstümmelte Leiche in einem Boxsack. Lars muss wissen, wer in seinem Club Männer in Sandsäcke einnäht und bittet seinen Freund Dr. Fred Abel um Hilfe. Dr. Fred Abel, seines Zeichens Gerichtsmediziner, hat also wieder alle Hände voll zu tun. Bald führen ihre Nachforschungen sie in die Welt der libanesischen Drogen-Clans. Eine Schattenwelt in der es weder Gefangene noch Zeugen geben darf seien sie auch noch so jung und unschuldig ¿.Ein True Crime Thriller mit Fred Abel, der das pure Grauen zutage fördert. Sehr detailliert und daher nicht unbedingt vor dem Schlafengehen geeignet. Fakt ist: Zerrissen ist mörderisch spannend, allerdings nicht für jeden geeignet. Es ist eine fulminante Mischung aus Fakten und Fiktion. Da die ganze Geschichte auf einem authentischen Fall beruht, ist sie im Nachhinein nicht ganz so leicht zu verdauen, auch wenn der Schreibstil eher sachlich ist im Vergleich zu anderen Thrillern. Nichts ist so grausam wie die Realität. Grausam, dass so etwas wirklich passiert ist, was die Geschichte im Kopf noch einmal ganz anders wirken lässt. ....... Wer Kriminalromane mit Realitätsbezug mag, den erwartet spannende Unterhaltung, viel Fachwissen und eine Handlung ohne Atempausen. Schon die Leseprobe zeigte das ist ein toller True-Crime Thriller, der seinem Namen alle Ehre macht. Die Details kommen natürlich nicht zu kurz, denn Tsokos ist und bleibt ein Mann vom Fach und das merkt man den Beschreibungen auch durchaus an. Hier wird also heftig ausgepackt. Freunde der härteren Thriller dürfen beruhigt zugreifen, denn sie bekommen auch genau das serviert! Durchaus gutes Futter für die Hartgesottenen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gelungener True-Crime-Thriller - von denise - 19.11.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Der Thriller "Zerrissen" wurde von Michael Tsokos geschrieben und ist im Knaur Verlag erschienen. Er ist Professor für Rechtsmedizin und leitet das Institut für Rechtsmedizin an der Charité. Bei diesem Buch handelt es sich um den vierten Band der Fred-Abel-Reihe. Eine wichtige Rolle spielt dieses Mal die Misshandlung eines kleinen Mädchens. Das dazugehörige Gutachten wurde von Fred erstellt. Bei dem Mädchen handelt es sich um die Nichte von Freds Kollegin Dr. Sabine Yao. Dass Fred diesen Missbrauchsfall bearbeitet und auch vor Gericht aussagen muss, wirkt sich negativ auf das Verhältnis der beiden Kollegen aus. Bei dem Missbrauchsfall handelt es sich allerdings nicht um die einzige Gewalttat. Es geht außerdem um den libanesischen Saad-Clan, der nicht vor Gewalt und Mord zurückschreckt, um seine Ziele zu erreichen. Das Vorgehen der Rechtsmedizin einschließlich der Durchführung von Obduktionen wird auch in diesem Buch von Tsokos wieder sehr detailliert und gut nachvollziehbar beschrieben. Sehr gut hat mir neben dem angenehmen Schreibstil des Autors sowie der spannenden Handlung auch gefallen, dass der Autor am Ende des Buchs mitgeteilt hat, welche realen Ereignisse in den Thriller eingeflossen sind. Zur Einordnung der Handlungsbestandteile in den Gesamtzusammenhang haben die über den einzelnen Kapiteln angegeben Informationen zu Tag, Uhrzeit und Ort des Geschehens beigetragen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich empfehle es allen, die nicht vor der detaillierten Beschreibung von Tatorten und Obduktionen zurückschrecken.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Brutal und leider real - von Ramses18 - 06.11.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
In der Rechtsmedizin in der Charité in Berlin arbeitet Fred Abel. Er ist für diverse Arbeiten der richtige Ansprechpartner. Sei es wenn ein Kleinkind misshandelt wird, ein Mann brutal ermordet wird oder Aussagen vor Gericht anstehen. Etc. Meine Meinung: Ich kenne alle Bücher von diesem Autor. Sie sind für mich ein Muss, weil ich es mag, wenn der Autor vom Fach ist und die Gewährleistung da sein sollte, Reales zu lesen zu bekommen. Dies ist hier der Fall. Ich mag seinen Schreibstil. Er liest sich leicht und flüssig. Trotz vieler medizinischer Begriffe kann man dem Buch sehr gut folgen . Die Personen und sehr brutalen Handlungen werden detailliert und sehr gut beschrieben. Da sie noch der Realität entsprechen, ist es eine Schande, dass hier nicht die Regierung mit Gesetzesänderungen einschreitet, damit solche Szenen wie im Buch beschrieben werden, auf ein Minimum reduziert werden könnten. 5 Sterne für dieses klasse Buch und eine Kaufempfehlung für alle Leser im speziellen für True Crime Leser.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Jasmin - 19.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Die Handlung dieses Buches setzt zwei Jahre nach den Geschehnissen von Zerbrochen ein, allerdings muss man die Vorgänger nicht unbedingt kennen, um diesen Thriller genießen zu können. Alle wichtigen Informationen der Rahmenhandlung werden wiederholt. Allerdings empfehle ich es, einfach weil Dr. Fred Abel ein toller Protagonist ist und man so einfach mehr über ihn weiß sowie seine Handlungen noch besser nachvollziehen kann. Mit dem Prolog steigt man schon recht brutal in das Buch ein und bekommt einen Vorgeschmack, was einen erwartet. Denn zimperlich darf man nicht sein. Gerade in diesem Buch wird auch das Thema Kindesmisshandlung angesprochen, was mir ganz schön nahe ging. Aber auch der Rest ist nicht unbedingt etwas für zarte Gemüter, denn diesmal entführt Tsokos den Leser in eine Art Parallelwelt libanesischer Drogen-Clans, bei denen ein Menschenleben nicht viel zählt. Das sorgt natürlich auch für Spannung und Dr. Fred Abel ist hier an gleich mehreren Fronten gefordert. Es gibt nämlich anfangs mehrere Handlungsstränge, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Sie werden in unterschiedlichen Kapiteln erzählt und sorgen so für kleine Cliffhanger innerhalb des Buches. Mir hat besonders gefallen, dass es - für meine Kenntnisse - sehr realitätsnah geschrieben ist. So dauert es manchmal einfach, bis Ergebnisse vorliegen und eine Auswertung von DNA-Spuren geschieht nicht innerhalb weniger Minuten. Auch was die Obduktionen oder Untersuchungen von Verletzung angeht, scheint der Autor auf seine beruflichen Kenntnisse zurückzugreifen, denn sie klingen sehr medizinisch. Allerdings sind sie so verpackt, dass auch ein Laie alles gut nachvollziehen kann. Super fand ich auch, dass Dr. Fred Abel mehr oder weniger persönlich in den Fall verwickelt ist. Dadurch wird die eher sachliche Ebene aufgebrochen und man erlebt mit, wie er unter persönlichem Druck reagiert. Er wirkt außerdem so noch menschlicher. Ich fand ihn schon immer sehr sympathisch, aber dieser Band hat nochmal mehr dafür gesorgt, dass er einer meiner Lieblingsprotas ist. Je mehr die Handlung voranschreitet, desto mehr lichtet sich der Nebel und Zusammenhänge werden deutlich. Das war super gemacht, denn so hatte man nie das Gefühl, auf der Stelle zu treten. Gerade zum Ende hin wird es dann nochmal richtig rasant. Hier habe ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt. Für mich war Zerrissen ein absoluter Pageturner, der mich aber - gerade was die Kindesmisshandlung angeht - auch an meine Grenzen gebracht hat. Von mir gibt es 5 Sterne und ich freue mich schon auf den nächsten Tsokos.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Raffiniert und authentisch - von Alexander Bittner - 18.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Dies ist der 4. Band der Fred-Abel-Reihe, die Fortsetzung der Trilogie Zerschunden , Zersetzt und Zerbrochen und wieder mal genauso spannend und mittreißend wie man es von den ersten drei Bänden gewohnt ist. Unbedingt sollte man die notwendigen Vorkenntnisse aus den ersten Büchern haben, es gehört zu einem Ganzen die Geschichten der reihe nach zu lesen. Dass der Autor Professor der Rechtsmedizin ist, merkt man auch aus seinen ausführlichen Einzelheiten. Die machen aus dem Buch nicht nur eine atemberaubend spannende Lektüre sondern bieten dem Leser auch Informationen, die er sonst nicht wissen könnte. Das ist was meiner Meinung nach diesen Thriller von den anderen unterscheidet. Diesmal geht es um Kindesmisshandlung, wobei es sich bei dem Opfer ausgerechnet um die Nichte von Dr. Abels Kollegin handelt. Darüber hinaus gibt es noch weiter Handlungsstränge, die den Plot auf hohem Niveau halten. Und wieder man endet auch dieser Fall mit einem intensiven Chliffhänger, was auf den nächsten Band der Reihe zeitnah hoffen lässt. Wieder mal ein raffiniert konstruierter Thriller vom Meister des Fachs.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Im Sog der Gewalt - von Sarlan - 17.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Fred Abel ermittelt wieder. Eigentlich ist er nur Rechtsmediziner, aber als sowohl sein alter Freund Lars Moewig als auch seine Kollegin Sabine Yao seine Hilfe brauchen ist Abel zur Stelle. Bald stellt sich heraus, dass beide Ereignisse einen Zusammenhang haben. Das Bringt nicht nur Abel, sondern auch sein Umfeld in größte Gefahr. Wieder mal bringt sich Workaholic Fred Abel in eine gefährliche Situation. Schon oft ist er in den Fokus krimineller Machenschaften geraten. Doch vor allem seine Leidenschaft für den Job und der ausgeprägte Gerechtigkeitssinn fesseln den Leser mehr und mehr. Zwar ist das Grundthema der Clan-Gewalt nicht unbedingt eines meiner Lieblingsthemen, aber es ist trotz allem in bewährter Tsokos Manier spannend verpackt. Die bekannten Charaktere tun ihr übriges, sodass es mal wieder wirklich lesenswert war.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Super spannend - von Anett Heincke - 12.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
"Zerrissen" von Michael Tsokos habe ich als Taschenbuch mit 400 Seiten gelesen. Diese sind in 119 Kapitel eingeteilt, die mit Ort, Datum und Zeit überschreiben sind. Schon der Beginn des Buches war grausam, gruselig und traurig. In einem Boxsack wird, ausgerechnet von Abel¿s altem Freund Moewig, eine Leiche gefunden. In der Pathologie des Klinikums wacht eine Tote auf und Dr. Heumann, der den Tod festgestellt hat, hat nun ein Verfahren am Hals. Weiter werden zwei Brandleichen gefunden und zwei Mumien in einem Hindutempel. Dann gibt es noch den Fall des misshandelten kleinen Mädchens, welches die Nichte von Abel¿s Kollegin Sabine Yao ist und die nicht glauben kann, dass ihre Schwester daran schuld sein soll. Danach fokussiert sich die Geschichte auf das Kleinkind und den Toten im Sandsack, dessen Vater Moewig von früher kennt. Er will der Sache auf den Grund gehen und bekommt es sehr schnell mit dem libanesischen Drogen-Clan zu tun. Nun wird es für einige Personen lebensgefährlich. Auch dieses Buch ist wieder hochspannend. Die Kapitel sind meistens recht kurz und enden oft mit einem Cliffhanger, sodass man einfach weiterlesen muss. Man bekommt einige Einblicke in die harte und stressige Arbeit der Notärzte und des Nachtdienstes in der Rettungsstelle. Aber nicht jedes Leben kann gerettet werden, obwohl die Ärzte am Limit arbeiten. Die Banden-Kriminalität und die Macht, die diese Leute haben, ist beängstigend. Dabei wird auch keine Rücksicht auf Kinder genommen. Sehr interessant fand ich die Arbeit der Rechtsmedizin und auch die fachlichen Bewertungen der Fälle. Der Schreibstil war wie immer sehr gut und flüssig, die Spannung baute sich von der ersten bis zur letzten Seiter immer weiter auf. Die Hauptcharaktere kennt man ja schon aus den Vorgängerbüchern. Abel ist ein sehr kompetenter Arzt und für seine Arbeit bereit, auch mal die Regeln zu dehnen. Was sein Privatleben betrifft, ist er eher etwas unsensibel. Darunter hat seine Lebensgefährtin schon etwas zu leiden, finde ich. Insgesamt war es, wie schon zu Beginn gesagt, eine sehr traurige und grausame Geschichte, die mich sehr bewegt hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll persönliche Spannungen bei Abels Team - von Gerda Meister - 06.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Der vierte Band von Tsokos` Reihe um den Rechtsmediziner Dr. Fred Abel passt sich in die Reihe der drei vorangegangenen Bände an. Auch hier ist der Titel ein Adjektiv mit zer , dieses Mal zerrissen und der Hintergrund bleibt in Grau. In der Mitte zeigt sich ein tiefer Riss , vielleicht in einem Körper? Zum Inhalt: Im Prolog wird ein Mann zu Tode geprügelt, er hat wohl einen Gangster um seine Beute betrogen. Dr. Fred Abel wird an das Krankenbett eines kleinen Mädchens gerufen, das unter schweren Kopfverletzungen leidet. Die Mutter Mailin behauptet, dass die Verletzungen von einem Sturz herrühren, aber Abel ist sich sicher, dass die Ursache eine schwere körperliche Misshandlung sein muss. Erschwert wird die Sachlage dadurch, dass die kleine Siara die Nichte seiner langjährigen Mitarbeiterin Sabine Yao ist. Der Tote aus dem Prolog wird inzwischen identifiziert, er ist der Sohn der Boxlegende Hermann Lübben, der viele Straßenkinder vor einer kriminellen Laufbahn gerettet hat. Unter diesen Kindern befindet sich auch der Fremdenlegionär Lars Moewig, ein Freund von Abel. Er verspricht Lübben, den Mörder seines Sohnes zu finden. Schnell wird klar, dass der Mörder im Clan von den Saad Brüdern zu finden ist, einer kriminellen Vereinigung, die mit Drogen, Prostitution, Gewalt und Geldwäsche ihr Geld verdient. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, auch die Mutter Siaras gerät in Verdacht. Hat sie ihr Kind im Alkoholrausch misshandelt? Fazit: Der Roman besteht aus vielen einzelnen, kurzen Kapiteln und beschreibt auch authentische Fälle Abels aus Berlin. Die einzelnen Obduktionen werden ausführlich beschrieben mit vielen Fachbegriffen, die aber für den Leser nicht immer verständlich sind. Sie haben auch nichts mit Siaras Fall zu tun und lenken eher ab. Dennoch merkt man sehr deutlich, dass Tsokos ein Experte auf diesem Gebiet ist und manchmal beschleicht den Leser doch etwas Gänsehaut, wenn man bedenkt, dass diese Fälle der Realität entsprechen. Für Liebhaber von True Crime Krimis ist der Band daher zu empfehlen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll True Crime - von Isa - 06.10.2020 zu Michael Tsokos „Zerrissen“
Der vierte Band der Fred-Abel-Reihe beginnt mit einem spannenden Prolog und anschließend wird Fred Abel zu einem Fall von Kindesmisshandlung hinzugezogen. Im weiteren Verlauf eröffnen sich neben dem Rechtsmedizininstitut weitere Schauplätze mit Toten und den dazugehörigen Ermittlungen. Das Buch ist eine Mischung aus True Crime und Fiktion. Der Alltag der Rechtsmedizin wird relativ detailliert und authentisch beschrieben. Aufgrund der verschiedenen Handlungsstränge und Wendungen bleibt der Spannungsbogen bis zum Ende erhalten und dann endet das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger, der Fred Abels Privatleben betrifft. Die Protagonisten sind dynamisch, schlüssig und sympathisch gezeichnet. Der angenehme Schreibstil liest sich flüssig und mitreißend, ebenso tragen die kurzen Kapitel dazu bei. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt. Lesenswert finde ich auch das Nachwort, worin der Autor beschreibt welche Ereignisse er als Vorlage zu diesem Buch genommen hat. Dem Autor ist es gelungen, die Parallelgesellschaften authentisch in die Handlung zu integrieren.
Alle Rezensionen anzeigen Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: