eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher

Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096
€ 0,00

Zur Kasse

The Bartender

Roman. Originaltitel: The Bartender.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 4,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 13,00
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
Produktdetails
Titel: The Bartender
Autor/en: Piper Rayne

EAN: 9783958182295
Format:  EPUB
Roman.
Originaltitel: The Bartender.
Übersetzt von Dorothee Witzemann
Forever

5. Februar 2018 - epub eBook - 248 Seiten

Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?

War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte, und mit diesem Grinsen ... Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war ...

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender
The Boxer
The Banker

LeserInnenstimmen:
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich beim Lesen eines Romans das letzte Mal laut lachen musste! Aber diese beiden Autorinnen schaffen es eine Liebesgeschichte, viel Humor und einen guten Schuss Erotik unter einen Hut zu bringen. Eine rundum gelungene Mischung! Ich würde sogar 6 Sterne geben, wenn es ginge. (Buchhändlerin Heine-Buchhandlung)

Ich liebe dieses Buch absolut. Whitneys verrückte Eskapaden haben mich zum Lachen gebracht. Die Funken zwischen ihr und Cole sind nur so geflogen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. (Amazon Customer)

Für mich gehört die "San Francisco Hearts"-Reihe eindeutig zu den "Must-Reads". Da ich die Protas in Band 1 unglaublich gerne mag und auch die beiden Freundinnen mit Freuden begleiten möchte. (mienchen112 auf Vorablesen.de)

Ich brauchte Taschentücher ohne Ende. Und das nicht weil es so traurig war, nein ich habe Tränen gelacht. Dieses Buch hat mir einen Tag gerettet. Ich will mehr! (Buchhändlerin Merle Reuter auf NetGalley.de)

Ich habe diese Lesestunden unglaublich genossen. Irrungen, Wirrungen und der Kopf gegen Herz Kampf haben mich über Stunden in Atem gehalten. (Book & Emotion auf Facebook)

Eine tolle Liebesgeschichte mit einem tollen Humor, einer guten Portion Sarkasmus, einem Schuss Erotik und einem schönen Happy End. (Kerstin M auf NetGalley.de)

Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch!

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

eBook Highlights

 
Einfach eBooks kaufen bei eBook.de

 

Die besten neuen eBooks entdecken

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Saint - Wer einmal sündigt ...
eBook
von Katy Evans
The Boxer
eBook
von Piper Rayne
Mr. O - Ich darf dich nicht verführen!
eBook
von Lauren Blakel…
The Banker
eBook
von Piper Rayne

Kundenbewertungen zu Piper Rayne „The Bartender“

Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1 14 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Whitney & Cole - Chaos Queen trifft coolen Barmann - von Cora Mathieu - 13.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Roman The Bartender von Piper Rayne erschienen am 05.02.2018 im Forever by Ullstein Verlag, eBook 260 Seiten Whitney hat gerade eine Pechsträhne und als ihr zusätzlich noch ein Tinder-Rendezvous absagt, lässt sie sich aus Frust auf einen One-Night Stand mit dem Barmann ein. Doch mit seiner wahren Identität hat sie nicht gerechnet. Die Autorinnen lassen Whitney mit ihrem locker leichten Schreibstil und wohldosiertem Humor den Plot erzählen. Whitney teilt dem Leser ihre Gedanken mit und spricht ihn teils auch direkt an. Dadurch bekommt man eine besondere Beziehung zur Protagonistin. Whitney kämpft gerade mit ihrer Job Misere und tritt genauso gerne ins Fettnäpfchen. Sie ist nicht perfekt und kann nicht glauben, dass der absolut heiße Barmann Interesse an ihr hat. Im Lauf der Geschichte lernt der Leser die beiden besser kennen und besonders Cole zeigt, dass er mehr drauf hat, als nur den heißen Typen zu mimen, der reihenweise Frauen abschleppt. Whitneys Freundinnen Tahlia und Lennon sind ebenfalls besondere Charaktere. Tahlia ist eine kultivierte High Society Lady und Lennon weiß genau, was sie will und wie man es bekommt. Die Erotik kommt hier ebenfalls nicht zu kurz, ist aber stets niveauvoll beschrieben und wirkt zu keiner Zeit plump oder anstößig. Fazit: The Bartender ist ein stilvoll erotischer Roman mit einer gewissen Tiefe. Ich habe die Geschichte wegen ihrer Leichtigkeit sehr genossen und mich gut unterhalten gefühlt. Durch den geschickten Cliffhanger am Schluss bin ich gespannt, wie es in "The Boxer" weitergeht, den ich auf jeden Fall ebenfalls lesen werde.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll The Bartender - von zitroenchen - 11.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Whitney Knight ist am Tiefpunkt ihres Lebens. Sie hat ihren Job verloren und zieht wieder nach Hause zu ihren Großeltern. Vorteil: Sie ist wieder mit ihren besten Freundinnen Lennon und Tahlia vereint. An einem Abend, als alles schief geht, betrinkt sie sich und hat einen One-Night-Stand mit dem sexy Barkeeper... Allerdings ist dieser Barkeeper, ihr Feind von früher: Cole Webber! Und noch dazu der zukünftige Schwager von Thalia.... Whitney und Cole sollen gemeinsam Örtlichkeiten für die Traumhochzeit ansehen und müssen sich deswegen zusammenreißen und erwachsen miteinander umgehen.... Wahnsinn! Dieser Roman ist alles was Frau lesen will. Von Anfang an ist klar, welche Story kommt und wie es ausgehen wird (deswegen liest man dieses Genre). Die Schreibweise der beiden Autorinnen ist fesselnd, lustig, erotisch, absolut genial. Ich bin durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Protagonisten sind realistisch und sehr sympathisch, jeder auf seine eigene Art. Cole ist ein wahrgewordener Traum :-). Lennon einfach genial. Whit gefällt mir sehr gut, bis auf ihre Jobsuche, die hätte etwas ernsthafter sein können. Die nächsten beiden Bände der Reihe sind von vorbestellt! Schade, daß es die Vorstory zu diesem Band bisher nur in Englisch gibt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nette Love Story - von begine - 08.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
The Bartender, wurde von zwei Bestseller Autorinnen aus den USA unter dem Pseudonym Piper Rayne geschrieben. Bis jetzt habe ich noch nichts von ihnen gelesen. Der Roman liest sich locker und lustig. Eine witzige Liebesgeschichte mit einigen Missverständnissen und Peinlichkeiten. Whitney erzählt diese Geschichte aus ihrer Perspektive. Nachdem sie ihren Job verloren hat, zieht sie zu ihren Großeltern. Dann kommt noch ein missglückter One Night Stand. Ihre Dialoge mit ihren Freundinnen finde ich etwas gediegen. Ich fühle mich als Zuschauerin bei Whitneys Aktionen. So sehe ich gerade die Szene im Nobelrestaurant, als sie mein Tischtuch mit den Speisen vom Tisch zieht. Dieser Roman ist eine Lektüre für Zwischendurch, zum sich entspannen. Ich musste öfter mal grinsen beim Lesen. Eine nette erotische Lovestory.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll tolle, kurzweilige, witzige und sinnliche Lovestory. - von Diana Pegasus - 08.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Piper Rayne - Bartender Whit Knight sieht in ihrem Rückzuck ins Haus ihr Großeltern nicht nur die Niederlage, die sie erlebt hat, sondern auch die Chance nun wieder näher an ihren Freundinnen Lennon und Tahlia zu sein. Auf Jobsuche und ein wenig desillusioniert landet sie in einer Bar, wo sie sich betrinkt und am nächsten Morgen in einem fremden Bett aufwacht. Leider hat sie einen Filmriss und flüchtet... Wochen später sieht sie den Mann wieder. Cole ist der Bruder von Tahlias Verlobten Chase. Peinlich berührt und dazu noch sauer wegen einer Sache aus der Vergangenheit versucht sie ihm aus dem Weg zu gehen, aber zwei Dinge hindern sie daran: 1. Die Verlobten wälzen ein paar der Hochzeitvorbereitungsaufgaben auf Whit und Cole ab und 2. will sie endlich wissen was in der besagten Nacht passiert ist... Ich kannte bisher noch kein Buch von Piper Rayne und als ich die Leseprobe von "Bartender" gelesen habe, wußte ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Innerhalb weniger Seiten hat mich der lockere, temporeiche Schreibstil in seinen Bann ziehen können und die Story ist mit einer guten Portion, vielen Emotionen, einigen sinnlichen Momenten und vor allem Spannung von der ersten bis zur letzten Seite ausgestattet. Kurzweilig wird die Liebesgeschichte zwischen Cole und Whit aufgebaut, die zwar ab und an übers Ziel hinaus schiesst, aber dennoch insgesamt authentisch und glaubhaft ist. Ein besonderer Kniff ist, dass der Leser hin und wieder direkt angesprochen wurde und da die Geschichte aus der Sicht von Whitney in der ich-Perspektive geschrieben ist, hatte man das Gefühl alles mit einer Freundin mitzuerleben. Die Handlungsorte sind bildhaft und anschaulich beschrieben, sodass ich mich noch tiefer in die Geschichte fallen lassen konnte und die Figuren wurden facettenreich, lebendig und emotional dargestellt, was ihnen eine besondere Tiefe gab. Whitney war mir sympathisch, auch wenn sie anfänglich ein wenig chaotisch war und es hin und wieder übertrieb, mochte ich sie und konnte mit ihr leiden, mich mit ihr freuen und mit ihr die Story erleben. Sie hat das Herz am rechten Fleck, das megagroße Geheimnis fand ich jetzt nicht wirklich spektakulär, aber ganz sicher mal was anderes. Für ihre Freundinnen geht sie durchs Feuer und sie lässt auch nur wenige Fettnäpfchen aus. Tahlia und Lennon sind die besten Freundinnen, während Lennon die Tätowiererin ist, die sich gerne und ausgiebig One-Night-Stands gönnt und vielleicht demnächst eine Sexspielzeugfirma aus den Boden stampft, ist Tahlia die Bodenständigere, die im Familienunternehmen mitarbeitet und den Druck beider Familien aushalten muss. Cole ist charmant, sexy und hat ein umwerfendes Lächeln, dass er gerne einsetzt. Dabei ist er aber auch eine Spur arrogant und dominant, so dass seine Figur interessant bleibt. Er weiß was er will, allerdings hat auch er Geheimnisse, die schwer wiegen. Ein bisschen ist die Kombination sicherlich übertrieben, aber dennoch, ich habe mich absolut gut unterhalten gefühlt. Die Story ist in sich abgeschlossen und ohne viel zu spoilern bin ich gespannt, mit welcher Freundin es im nächsten Band weiter geht. Die erotischen Szenen sind alle sehr detailliert dargestellt, wirken aber angenehm und nicht zu übertrieben, einiges ist sicher Geschmackssache aber im Großen und Ganzen waren die Szenen sinnlich und geschmackvoll. Mich hat die Story gut unterhalten, es war ein kurzweiliges Lesevergnügen, dass ich auf jeden Fall weiter empfehlen kann. Das Cover spiegelt den Inhalt des Buches wieder, ist ansehnlich und geschmackvoll. Fazit: tolle, kurzweilige, witzige und sinnliche Lovestory. 4 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Toller Auftaktroman, unterhaltsam, sexy der Spass macht zu lesen - von isabellepf - 07.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
The Bartender , von Piper Rayne das Pseudonym zweier USA Today Bestseller Autorinnenist ein gelungener, locker, lustiger und sexy Auftaktroman und stammt aus der San Francisco Hearts-Reihe, in dem ein One-Night-Stand mit einem Barmann, das Leben von Whitney grundlegend verändert. Als Whitney nach einer beruflichen Niederlage wieder zurück, zu ihren Grosseltern nach San Francisco ziehen muss, ist ihr auch bei der Verkündung der bevorstehenden Verlobungsfeier ihrer besten Freundin, nicht nach Feiern zumute. Obwohl sie sich sehr auf die gemeinsame Zeit mit ihren Freundinnen freut, kann sie sich einfach nicht für ihr Glück freuen und fürs Feiern begeistern. Nachdem sie dann auch noch von einem Tinderdate versetzt wird, ist ihre Stimmung am absoluten Tiefpunkt angelangt und sie beschliesst sich in der Bar zu betrinken. Als der Kerl hinter der Bar sie jedoch mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte, und mit diesem Grinsen auf dem Gesicht,  war es hingegen um Whitney geschehen und sie handelt frei heraus und impulsiv. Morgens dann das grosse und nüchterne Erwachen, als sie in einem fremden Bett, in einer fremden Wohnung neben einem mehr oder weniger bekannten Mann aufwacht. Doch wer hätte gedacht, dass es so grossen Spass bereitet, sich auf den Barmann einzulassen, doch sie konnte ja nicht ahnen, wer er wirklich war.  Der Auftaktroman beginnt schon von der ersten Seite an, wahnsinnig unterhaltsam, mitreisend und humorvoll das mich auch gleichzeitig gut in die Geschichte gebracht hat. Wobei es aber auch an Whitneys Charakter lag, die durch ihre verrückten Eskapaden und auch sonst sehr spezielle Art aufgefallen ist und mich immer wieder zum lachen gebracht hat. Sie ist ein starker Charakter die weiss was sie will, Gefühle zeigt und sie auch auslebt, dabei aber auch ihren Mund aufmacht, das mir gut gefallen hat. Sehr angenehm, fliessend, locker und mitreisend war auch der Schreibstil der von Anfang bis Ende harmonisch, gefühlvoll und mit Humor versehen war. Obwohl der Roman von zwei Autorinnen geschrieben wurde, konnte ich während dem lesen keinerlei Veränderung im Schreib oder Erzählstil feststellen, sodass die Geschichte durchweg miteinander harmoniert hat. Denn die Geschichte und Handlungsstränge werden so lebhaft und authentisch beschrieben, das man sich mitten im Geschehen fühlt und sogar die aufkommenden Gefühle wie live miterleben konnte. Mir hat die Story, der sexy Bartender und Whitney als Person richtig gut gefallen und auch unterhalten. Sie zeigen Gefühle, wirken authentisch und es hat mir grossen Spass gemacht das Buch zu lesen. Ein klasse Auftaktroman, der lustig, locker, sexy und einfach Spass macht zu lesen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöner Auftakt - von Catelyn - 05.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Es ist eine tolle, humorvolle Liebesgeschichte für Zwischendurch. Das Anfangsgespräch zwischen den drei Freundinnen fand ich etwas zu pubertär. Insbesondere in der Sprache, aber so ist halt eines der Mädels und in diesem Buch war es für mich erträglich. Mal sehen wie es aussieht, wenn es in einer der Fortsetzungen um sie geht. Aber zurück zum Auftakt. Whit und Cole fand ich beide sehr sympathisch und immer wieder musste ich über ihre Dialoge schmunzeln. Etwas mehr Dramatik hätte die Story ruhig vertragen können. So blieb es eine nette, kleine Lovestory, die aber durchaus lesenswert ist. Auch das Cover spiegelt genau dies wieder. Das Pink verkörpert für mich genau diese Leichtigkeit der Story. Ich freu mich schon auf die beiden Fortsetzungen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Leidenschaftliche und lustig zugleich - von Mona - 04.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen? War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Typ hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen ¿ Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war ¿ The Bartender hat meine Erwartungen nach dem Lesen der Leseprobe vollkommen erfüllt, beziehungsweise in einigen Aspekten sogar übertroffen. Ich habe schon Frauen-/Liebesromane gelesen in denen es wortwörtlich nur um das Eine ging, hier jedoch ist es anders. Etwa erst nach der Hälfte des Buches kommt Es zu Einsatz. Das fand ich sehr angenehm, da somit die Charakter und vor allem auch die Story an sich authentischer und für mich auch interessanter wurden. Außerdem gefällt mir ugt, dass die Autorinnen nicht auf Humor verzichtet haben. Teilweise waren einige Situationen beziehungsweise Dialoge sehr witzig und locker. Das einzige negative war die Vorhersehbarkeit. Viele Situationen waren sehr vorhersehbar, wie zum Beispiel ACHTUNG SPOILER die gescheiterte Hochzeit bzw. der arschige Charaketer von Chase. Außerdem fand ich den dramatischen Moment , also den Auslöser zut Trennung von Cole und Whit nicht ganz nachvollziehbar... also die Reaktion von Whit. Naja, ich freue mich, dass es mehrere Bücher über Whit und Cole gibt und bin gespannt, was mich da erwartet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Geschichte von Whitney und Cole - das Besondere hat mir allerdings gefehlt - von Bücherwürmchen - 03.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Piper Rayne - genauer gesagt die beiden Autorinnen, die hinter diesem Pseudonym stehen - entführen hier den Leser nach San Francisco. Dort lernt man die drei Freundinnen Whitney, Tahlia und Lennon kenne. Die drei könnten unterschiedlicher nicht sein. Aber genau das mochte ich so an den dreien, dass jede ihre eigene Persönlichkeit hat. Am unterhaltsamsten fand ich dabei nicht Whitney sondern Lennon. Whitney ist wieder bei ihren Großeltern eingezogen und auf der Suche nach einem neuen Job, dessen Suche sich als nicht einfach herausstellt. Im Thirsty Monk lernt sie Cole kennen und ahnt nicht, dass es besser wäre, sich nicht auf ihn einzulassen. Da sie jedoch nicht in die Zukunft sehen kann, ist die Überraschung, als diese sich offenbart, groß. Kurz bevor klar war, wer Cole ist, hatte ich es schon geahnt - aber dann war es auch schon passiert. Allerdings erfährt man nur nach und nach, was damals passiert ist. Whitneys diesbezügliche Abneigung und die dann reifende Erkenntnis habe ich verstanden. Die Liebesgeschichte zwischen Whitney und Cole konnte mich nicht ganz überzeugen. Für mich sprühten einfach keine Funken oder anders gesagt, der Funke sprang eben einfach nicht zu mir über. Vielleicht lag es auch daran, dass ich mit Whitney nicht so ganz warm geworden bin. Über Cole hätte ich gerne mehr erfahren. Und zwar nicht nur, dass ich ab und zu gerne seine Gedanken gekannt hätte. Auch mehr Informationen über bestimmte Themen wären bestimmt interessant gewesen. Neben Whitneys Jobsuche prägen unter anderem auch Tahlias Hochzeitsvorbereitung, Lennons Pläne eine Firma zu gründen, Coles Chance auf den Durchbruch sowie Hund Sparky und Whitneys Sorge um ihre Großeltern die Geschichte. Insbesondere Sparky ist mir hierbei ans Herz gewachsen. Die Autorinnen lassen hier die Geschichte Whitney erzählen. Whitney spricht dabei auch mit dem Leser, was ich nicht weiter als störend empfand. Nur hätte ich manchmal gerne, wie bereits gesagt, in Coles Kopf gesehen. Ich hätte ihn dann wahrscheinlich ein bisschen besser verstanden. Und vielleicht wäre dann der Funke auch gesprungen. Vielleicht. Im Ganzen betrachtet fehlt mir hier das Besondere. Für mich fühlen sich drei Sterne richtig an.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Mittelmäßig - von L. - 01.02.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Whitney verliert ihren Job und zieht zu ihren Großeltern zurück - sie fühlt sich erbärmlich und versucht sich mit einem One-Night-Stand abzulenken, obwohl das so gar nicht ihre Art ist. Nachdem sie aber sogar von ihrem Tinder-Date versetzt wird, geht sie mit dem gutaussehenden Barmann Cole nach Hause. Das Blöde ist nur, dass Whitney sich durch zu viel Alkohol am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern kann... Diese Geschichte ist sehr unterhaltsam geschrieben, das Autoren-Duo hat witzige und auch irgendwie liebenswerte Figuren erschaffen, wenn auch nicht unbedingt sehr facettenreich. Whitney ist eine quirlige junge Frau, die gerade durch ihren Jobverlust sehr verzweifelt ist. Cole ist - was auch sonst - wahnsinnig gutaussehend und unglaublich charmant. Er scheint von Anfang an sehr interessiert an Whitney zu sein, auch wenn sie dies nicht wirklich glauben möchte. Ja, er stammt aus einem wohlhabenden Elternhaus und hatte bereits viele Frauen in der Vergangenheit. Doch in der Gegenwart scheint Cole ein ganz anderer, liebenswerter und hilfsbereiter Mann zu sein. Ich muss sagen, dass das ewige Hin und Her von Whitney, was ihre Gefühle betrifft, irgendwann nervig war, denn die vielen Zweifel, die sie an Cole hat, sind für mich nicht nachvollziehbar. Die gemeinsame Vergangenheit rechtfertigt ihr Verhalten nicht wirklich. Die Geschichte wird aus Whitneys Perspektive erzählt, der Schreibstil ist von Anfang an locker und witzig, besonders die Dialoge zwischen den Protagonisten. Insgesamt ist das Buch sehr kurz, aber durchaus unterhaltsam. So richtig überzeugt hat es mich dennoch nicht, da die Story mich nicht wirklich mitreißen konnte und Whitneys Verhalten teilweise fast schon nervig war.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll "The Bartender" von Piper Rayne - von blubb0butterfly - 30.01.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Eckdaten eBook Roman Forever Verlag (Ullstein Buchverlag) 526 Seiten 2018 Übersetzung: Dorothee Witzemann ISBN: 978-3-95818-229-5 Cover Ich finde es sehr passend. Mich persönlich hat es sehr neugierig auf den Inhalt werden lassen. ^^ Inhalt Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen? War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den "Loser"-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen¿ Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war¿ Autorinnen Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch! Meinung Ich kenne die Autorinnen nicht, aber dass sie ein Pseudonym verwenden, macht mich noch neugieriger. Vor allem möchte ich, nun da ich die Geschichte beendet habe, mehr von den beiden lesen, auch getrennte Werke, aber ich weiß ja leider nicht, wer die beiden sind. Das ist natürlich doof! :/ Ich habe diese Geschichte geliebt! Meine Güte, schon allein der Klappentext und die Leseprobe haben ausgereicht, dass ich unbedingt dieses Buch lesen wollte, nein musste! Und es war so gut! Ich werde auf jeden Fall diese Reihe fertig lesen! :D Das Freundinnentrio fand ich sehr interessant, denn sie hätten unterschiedlicher nicht sein können. XD Aber das macht eben eine Freundschaft aus. Sie setzt sich auch über den familiären Hintergrund hinweg. ^^ Whitney ist eine interessante Person. Sie lebte und ist bei ihren Großeltern aufgewachsen, weil ihre Mutter sie einfach dort abgeschoben hat. Ihren Vater kennt sie nicht. Darüber hätte ich gerne noch ein bisschen mehr erfahren, weil sie durch diese Erfahrung doch sehr nachhaltig geprägt wurde. Sie ist eher der brave Typ Mädchen würde ich mal so sagen oder sagen wir mal ein Mittelding zwischen ihrer verrückten Freundin Lennon und der reichen, aber stets korrekten Tahlia. XD Und dann ist da Cole. Meine Güte, wenn ich so einen heißen Typen in der Bar treffen würde, würde ich mich nicht betrinken, sonst verpasse ich doch den Moment mit ihm. XD Aber Gott, den würde ich auch nicht von der Bettkante schupsen. Toll, wie er so bildhaft beschrieben wurde. Natürlich werden hier gleich Vorurteile von reichen Männern aus dem Sack gepackt, aber Cole überrascht uns doch noch. ^^ Aber die beiden sind so interessante Figuren und ihre Interaktionen miteinander sind voller unterschiedlicher Emotionen. XD Ich liebe die beiden einfach! Der Schreibstil ist super erfrischend und lässt sich gut und zügig lesen. Ich habe das Buch nur so verschlungen. XD Lest das Buch hier! Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Es sind auf jeden Fall sexy Helden dabei und heiße Action. Allein schon wie Lennon redet... XD 5 von 5
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Eine wunderschöne humorvolle Liebesgeschichte. - von Silke L. - 27.01.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Klappentext: Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen?  War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen ¿ Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war ¿ Meine Meinung: Dies ist der erste Teil der San Francisco Hearts Reihe. Das Cover ist ein typisches Forever Cover, schlicht ohne viel Firlefanz aber wunderschön. Whitney ist wieder bei Null gelandet, kein Job und kein Geld mehr und darum zieht sie zurück zu ihren Großeltern. In einer Bar lernt sie den Barkeeper Cole kennen, als sie eigentlich auf einen Typen von Tinder wartet, der sie aber dann versetzt. Sie reden und trinken zusammen, verstehen sich blendend und sie verbringt die Nacht mit ihm, nur kann sie sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern. Der Schreibstil ist locker und leicht und mit einer guten Prise Humor versehen, so das man immer mal wieder grinsen oder lachen muß. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und man ist sofort mitten im Geschehen und suchtet sie regelrecht weg. Whitney ist eine richtig Liebe. Sie ist zwar etwas unsicher und möchte sich am liebsten nur auf sich selbst verlassen. Cole ist ein Mann aus gutem Hause, aber der seinen eigenen Weg gehen möchte. Und er ist ein richtiger Charmeur, man kann ihn sich laut der Beschreibungen sehr gut vorstellen. Beide haben ein großes Herz und müssen sich nur noch zusammen raufen. Auch die anderen Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet. Die Oma und der Opa von Whitney oder Tahlia und Lennon, Whitney Freundinnen. Ich mag sie jetzt schon - Tahlia die wohlerzogenen gehorsame Tochter und Lennon mit einer Kodderschnute, die sich nicht den Mund verbieten lässt. Die beiden bekommen ihre eigene Geschichte - Tahlia und Band 2 und Lennon in Band 3. So unterschiedlich die drei Freundinnen auch zu sein scheinen, sie sind ein tolles Team. Das ist eine wunderschöne humorvolle Liebesgeschichte, mit viel Gefühl und gute Laune Garantie. Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Toll¿¿ Voller Humor und Leidenschaft. - von Anke80 - 27.01.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Klappentext: Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen? War der One-Night-Stand eine gute Idee? Rückblickend wohl eher nicht. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, ich hatte gerade meinen Traumjob verloren, war zurück ins Haus meiner Großeltern nach San Francisco gezogen und ein Typ von Tinder hatte mich versetzt. Es war, als hätte mir das Leben den »Loser«-Stempel aufgedrückt. Und als der Kerl hinter der Bar mich dann mit diesem Blick ansah, mit seinem perfekten Dreitagebart, dem Bizeps, der sich unter seinem Shirt wölbte und mit diesem Grinsen ¿ Ich gebe zu, dass ich impulsiv gehandelt habe. Aber ich konnte ja nicht wissen, WER der Barmann wirklich war ¿ Cover: Mich spricht das Cover total an! Das schwarz-weiße Bild des Mannes, von dem Mann aber nicht das Gesicht sieht und die pinke Schrift finde ich richtig klasse! Meine Meinung: Dieses Buch hat alles, was es für mich für einen Liebesroman braucht. Es hat wahnsinnig viel Humor und ich habe schon lange nicht mehr soviel beim Lesen gelacht. Die Charaktere sind authentisch und mir sofort ans Herz gewachsen. In Whitney konnte ich mich gut hineinversetzen, irgendwie hat sie nur Pech im Leben, trägt es aber mit Selbstironie und Humor. Und Cole ist einfach nur ein Traummann, ich fand ihn schon vor Whitney einfach wahnsinnig. Die Leidenschaft und das Knistern zwischen den beiden war für mich greifbar. Natürlich gibt es wie in jedem Liebesroman Missverständnisse, Probleme der Protagonisten mit ihrem Leben und auch mit ihrer Beziehung. Aber es hat mir viel Spaß gemacht Cole und Whitney auf ihrem Weg zu begleiten, es war zu keiner Zeit langweilig und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil des Autorenduos ist fantastisch, humorvoll, locker, leicht und spritzig. Ich fand schon während des Lesens, dass auch Whitneys Freundinnen eine eigene Geschichte verdient hätten und habe ich sehr gefreut, als dann im Anschluss die Leseprobe zu "The Boxer" kam und nach meiner Recherche habe ich auch erfahren, dass es noch einen dritten Teil geben wird. Ich bin froh, dass ich die Charaktere wieder treffe und freue mich auf die nächsten Teile. Denn von Whitney, Cole und ihren Freunden kann ich nicht genug bekommen. Fazit: Eine tolle, humorvolle Liebesgeschichte für alle, die wie ich tolle Protagonisten und Einhörner lieben :o)!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Witzige Liebesgeschichte mit erotischen Szenen! - von Anonym - 26.01.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und der Klappentext macht neugierig auf die amüsante und kurzweilige Liebesgeschichte um Whitney und Cole. Whitney, eine 25jährige Jounalistin, ist gerade an einem persönlichen Tiefpunkt angelangt, als sie arbeitslos wieder zuhause bei ihren Großeltern einziehen muss. Als sie auf Cole trifft, denkt sie allenfalls an einen unverbindlichen OneNight Stand, aber das Schicksal geht manchmal seltsame Wege. The Bartender ist in der Ich-Perspektive aus Whitneys Sicht geschrieben und so tappt der Leser zunächst nicht nur im Dunkeln, wer der mysteriöse gutaussehende Cole ist, auch die Lebensgeschichte der Protagonistin Whitney bleibt erst einmal verborgen. Dieser Erzählstil hat mich am Anfang etwas irritiert, weil wir Näheres über Whitney nur in Rückblenden bzw. durch die Aussagen ihrer besten Freundinnen, Tahlia und Lennon, erfahren, aber man gewöhnt sich schnell an diesen Stil. Die Nebenfiguren, Whitneys Freundinnen, sind liebevoll beschrieben, jede hat ihre persönlichen Schrullen, hinzu kommen Whitneys Großeltern und natürlich hat mich Sparky, Whitneys Adoptivhund, regelmäßig zum Lachen gebracht. Fazit: eine wirkliche kurzweilige und amüsante Lektüre mit erotischen Szenen, die aber auch ernstere Töne anschlägt. Protagonistin Whitney gibt nach und nach Einblick in ihre persönliche Vergangenheit , ihre Erfahrungen und Ängste und lernt einiges dazu. Dieser erste Band hat mich neugierig auf die Folgebände gemacht hat, in denen der Fokus auf den beiden besten Freundinnen, Tahlia und Lennon liegen wird.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Wenn sich der Kreis schließt, bedeutet das immer etwas Gutes - von Viktoria Bind - 25.01.2018 zu Piper Rayne „The Bartender“
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist zwar durch das schwarz weiße Design eher schlicht gehalten aber mit dem pinken Schriftzug wir es aufgepeppt und wirkt dennoch sehr modern und ansprechend. Etwas störend finde ich das Piper Rayne das Pseudonym zweier Autorinnen zu sein scheint... Es tut mir leid, aber bei Pseudonymen gehe ich immer mit einer etwas negativeren Einstellung an das jeweilige Buch heran. Allerdings waren meine Sorgen hier absolut unbegründet! Unter Das Buch kann man sich bereits einen kurzen aber recht guten Eindruck vom Roman holen. Die Geschichte erstreckt sich über dreiunddreißig Kapiteln und einen Epilog der eine Vorschau auf den nächsten Band gibt. Der Einstieg ist toll, ich fühle mich der Hauptfigur Whit sofort nahe. Ich musste mit ihr und ihren Freundinnen lachen - das sind echt tolle Szenen - aber ich litt auch mit ihnen und musste mich mit ihnen über die jeweiligen `Probleme` ärgern. Ich mag die Figuren sehr und freue mich bereits auf die anderen beiden Bände mit ihnen. Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte ist flüssig zu lesen. Die Kapitel haben genau die richtige Länge um einen schnell und gut voranzukommen zu lassen. Die Entwicklung der Geschichte ist gut und glaubwürdig, auch finde ich es spannend zu sehen wie sich die Figuren im Verlauf der Geschichte - mit doch etwas unterwarteten Wendungen - entwickeln. Das Ende ist absolut fies. Die Leseprobe zum nächsten Teil entschädigt allerdings dafür! Außerdem ruft sie in mir das Bedürfnis hervor diesen am liebsten sofort zu lesen - ich hoffe er erscheint bald denn ich will mehr von den drei Freundinnen lesen! Enden möchte ich mit einem tollen Zitat aus dem Buch: »Auf die Hoffnung. Mögen wir bekommen, was wir wollen. Mögen wir bekommen, was wir brauchen. Aber mögen wir niemals bekommen, was wir verdienen.«
Zur Rangliste der Rezensenten

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Turbulence - Mit dir um die Welt
- 33% **
eBook
von Whitney G.
Statt € 8,99
Sexy Dirty Desire
- 50% **
eBook
von Carly Phillip…
Print-Ausgabe € 9,99
Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich
eBook
von Melanie Morel…
Sylter Intrigen
- 62% **
eBook
von Ben Kryst Tom…
Statt € 7,99
Der Amerikaner
- 70% **
eBook
von Karin Lindber…
Print-Ausgabe € 9,99

Unsere Leistungen auf einen Klick

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: