eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
+49 (0)40 4223 6096

Taste of Love - Rezept fürs Happy End

Roman. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Sofort lieferbar (Download)
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

Family Sharing
eBook epub € 9,99* inkl. MwSt.
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!

Produktdetails

Titel: Taste of Love - Rezept fürs Happy End
Autor/en: Poppy J. Anderson

EAN: 9783732560820
Format:  EPUB
Roman.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
Familiy Sharing: Ja
Lübbe

30. November 2018 - epub eBook - 333 Seiten

  • Empfehlen
Wie ist ihr Chef nur auf diese Idee gekommen? Journalistin Vicky soll undercover recherchieren - ausgerechnet in einem Kochkurs für Männer! Gegen ein ordentliches Steak hat Vicky zwar nichts einzuwenden, gegen ihren überheblichen Kochpartner Mitch dafür umso mehr. Als es zwischen Töpfen und Pfannen richtig heiß hergeht, muss Vicky sich jedoch eingestehen, dass sie auch den Mann neben sich ganz schön scharf findet. Ob seine Küsse genauso unwiderstehlich schmecken wie sein Pecan Pie?
Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Nur wenige Jahre später bereits durfte sie sich bereits Auflagenmillionärin und Spiegel-Bestsellerautorin nennen.
Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegenste Orte der Welt oder spielt zuhause in einer westdeutschen Kleinstadt mit ihren Hunden.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem eBook.de-Shop herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem eBook.de-Konto verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Enttäuschend. Ich hatte mir mehr erhofft! - von Blubb0butterfly - 07.03.2019 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Inhalt Wie ist ihr Chef nur auf diese Idee gekommen? Journalistin Vicky soll undercover recherchieren - ausgerechnet in einem Kochkurs für Männer! Gegen ein ordentliches Steak hat Vicky zwar nichts einzuwenden, gegen ihren überheblichen Kochpartner Mitch dafür umso mehr. Als es zwischen Töpfen und Pfannen richtig heiß hergeht, muss Vicky sich jedoch eingestehen, dass sie auch den Mann neben sich ganz schön scharf findet. Ob seine Küsste genauso unwiderstehlich schmecken wie sein Pecan Pie? Autorin Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeistern so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur Auflagenmillionärin wurde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegensten Orte der Welt oder spielt zuhause in einer westdeutschen Großstadt mit ihren beiden Hunden Anton und Zipi. Meinung Ich kenne die Autorin und diese Reihe nur vom Hörensagen und Sehen. Bin daher sehr gespannt, wie die Geschichte ist. Gehört habe ich viel Gutes darüber. Vicky hat eine jüngere Schwester, die oft für die Ältere der beiden gehalten wird. Tja, man sollte sich nie vom äußeren Erscheinungsbild täuschen lassen. Sie ist Wirtschaftsjournalistin und ist daher nicht gerade begeistert, als sie einen neuen Auftrag ihres Chefs erhält. Denn sie soll einen Kochkurs für Singles besuchen und darüber berichten. Mitch ist Anwalt. Als sein Vater plötzlich verstirbt, soll er den Eisenwarenhandel übernehmen, aber er stellt sich quer. Er scheint kein allzu angenehmer Zeitgenosse zu sein, aber vielleicht kommt das noch, wenn man ihn besser kennen lernt. Beide treffen sich beim Kochkurs, auch wenn es den Anschein hat, als würden sie sich schon davor kennen. Tja, das heißt wohl, dass ich die Reihe von Anfang an hätte lesen sollen. Da fehlt mir nämlich eindeutig Insiderwissen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, die nicht mit Namen eingeleitet werden, was mir das Lesen erschwert hat, weil ich mich erst zurechtfinden musste, um zu wissen, wer gerade am Erzählen ist. Sagen wir mal so, das war nicht gerade das angenehmste Lesevergnügen, das ich hatte. Tja, was soll ich sagen? Ich hatte irgendwie mehr erwartet. Mehr Magie oder Spannung. Ich weiß es nicht, aber das war nicht das, was ich erwartet hatte. Vielleicht sollte ich es nochmal auf einen Versuch ankommen lassen und die Reihe von Anfang lesen. Jedenfalls fand ich diesen Band eher uninteressant und habe ihn vorzeitig abgebrochen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Kochende Leidenschaft - von Anonym - 11.12.2018 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Aus den Bestseller-Listen ist die deutsche Schriftstellerin Poppy J. Anderson nicht mehr wegzudenken, seit sie ihre ersten Bücher als Selfpublisherin veröffentlicht hat. Inzwischen gehört sie zu den etablierten Verlags-Autorinnen und ist eine feste Bank, was moderne Liebesromane angeht. Ihr Roman Taste of Love - Rezept fürs Happyend bildet den 5. und letzten Teil der Reihe Die Köche von Boston . Diesmal soll die Journalistin Vicky undercover recherchieren - ausgerechnet in einem Kochkurs für Männer! Gegen ein ordentliches Steak hat Vicky zwar nichts einzuwenden, gegen ihren überheblichen Kochpartner Mitch dafür umso mehr. Als es zwischen Töpfen und Pfannen richtig heiß hergeht, muss Vicky sich jedoch eingestehen, dass sie auch den Mann neben sich ganz schön scharf findet. Ob seine Küsse genauso unwiderstehlich schmecken wie sein Pecan Pie? Das ausgefallene Cover ist zum Markenzeichen dieser erfolgreichen Reihe avanciert. Auf dem dunklen Hintergrund lassen sich Messer und Gabel, eine Pie-Form, Maiskolben und ein halbes Hähnchen für das Thanks-Giving ausmachen. Auch die zwingend notwendigen romantischen Herzchen fehlen nicht. Der vielversprechende Titel nimmt das Motiv Küche auf und macht auf die zugrunde iiegende Geschichte neugierig. Der Plot klingt interessant, und das Setting im traditionsreichen Boston, der größten Stadt Neuenglands und Hauptstadt des US-Bundesstaates Massachussetts, ist uns aus den vorherigen Bänden der Reihe wohl vertraut. Poppy J. Anderson spielt geschickt mit den gängigen Klischees und präsentiert eine intellligente, selbstbewusste Protagonistin, die sich wohltuend von ihren Geschlechtsgenossinnen abhebt. Vicky ist ein betont burschikoser Typ mit kurzgeschnittenen Haaren und einer androgynen Erscheinung, der genau weiß, was sie will, und seine beruflichen Ziele mit großem Ehrgeiz verfolgt. Mit einem Heimchen am Herd hat sie nichts gemeinsam; ihr interesse an der Kochkunst bleibt auf einem konstant niedrigen Level, während der männliche Protagonist Mitch, der auf den ersten Blick alle Klischees eines erfolgreichen Anwalts erfüllt und im wahrsten Sinne des Wortes nichts anbrennen lässt, ein neues Hobby und eine neue Traumfrau entdeckt. Poppy J. Anderson schreibt in einem gefälligen, lockeren Stil und würzt die schwungvolle Handlung mit einer großen Prise Sex. Mitch und Vicky sind nicht auf den Mund gefallen, bleiben sich nichts schuldig und liefern sich einen lebhaften verbalen Schlagabtausch. Im Laufe des Geschehens mündet ihre zufällige Kochgemeinschaft in eine lose Freundschaft plus, die nach kurzem Hin und Her - wie es dem literarischen Genre geschuldet ist - in einem klassischen Happy-End ihre Erfüllung findet. Trotzdem hat dieser Roman nicht alle hochgesteckten Erwartungen erfüllen können. Viele interessante Aspekte wie die undercover-Recherche in einem von männlichen Teilnehmern besuchten Kochkurs und die journalistische Karriere von Vicky werden nicht näher beleuchtet und bilden lediglich eine Staffage für die eigentliche Liebesgeschichte. Auch die sonst üblichen Rezepte zum Nachkommen sind ausgespart worden. Aus diesem Grunde reicht es nur für vier Sterne für den gelungenen Abschluss einer kommerziell erfolgreichen Reihe, die pures Lesevergnügen bietet. Wohl bekomms!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll - von Endlose Seiten - 06.12.2018 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Taste of Love - Rezept fürs Happy End` von Poppy J. Anderson ist zu meinem großen Bedauern der letzte Band der Taste of Love`-Reihe, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Dieses Mal geht es um Wirtschaftsjournalistin Vicky, die in einem Kochkurs für Männer dem attraktiven Anwalt Mitch begegnet. Zum Cover muss nicht viel gesagt werden, außer, dass es wunderschön und ein Eyecatcher ist. Alle Cover der Reihe sind sehr liebevoll gestaltet und können sich auf jeden Fall sehen lassen. Im Vergleich zu den vorigen Bänden ist nun keiner der beiden Protas ein Profi-Koch oder verbringt mehr Zeit in der Küche als nötig ist. Deswegen nehmen Vicky und Mitch an einem Kochkurs teil. Das etwas andere Konzept hat mich aber überhaupt nicht gestört. Im Gegenteil, ich fand es sehr amüsant zu verfolgen, wie Vicky und Mitch kochen lernen. Wirtschaftsjournalistin Vicky Miller ist die ältere Schwester von Liz, die man bereits im dritten Teil der Reihe näher kennenlernen durfte. Vicky arbeitet bei einer Zeitung und ist ein großer Fan der Boston Red Sox. Die 32-jährige ist selbstbewusst, lässt sich von niemanden einschüchtern und ist um keinen Spruch verlegen. Allgemein ist Vicky kein typisches nettes Mädchen von nebenan, was dazu führt, dass manche Männer von ihr eingeschüchtert sind. Ich mochte Vicky auf Anhieb, weil sie klug und sehr witzig ist. Mitch OLeary ist ebenfalls ein absoluter Anfänger, was Kochen angeht. Jedoch bringt er wesentlich mehr Begeisterung an den Tag als Vicky, wenn es wieder heißt, ran an die Töpfe. :-D Der 33-jährige Anwalt ist zielstrebig, aufgeschlossen und genießt sein Leben als Single. Wenn Mitch und Vicky sich freche Sprüche an den Kopf werfen, kann man nicht anders, als die beiden zu mögen. Ihre verbalen Auseinandersetzungen haben mich jedes Mal zum Lachen gebracht. Der Schreibstil der Autorin ist einmalig und sorgt für ein unvergessliches Leseerlebnis. Die Geschichte hat alles, was, ein guter Liebesroman beinhalten muss; nämlich Liebe, Humor, Leidenschaft und eine Prise Drama. Darüber hinaus erfährt man viele interessante Fakten aus dem Wirtschaftsbereich, wenn Vicky wieder mal dabei ist, aus einer Studie zu zitieren. Besonders gut fand ich, dass alle bisherigen Protas in diesem Band kurz aufgetaucht sind, was den Abschluss der Reihe noch toller macht. Fazit Taste of Love - Rezept fürs Happy End` ist ein gelungener Abschluss, der mir einige schöne Lesestunden bereitet hat. Das Buch empfehle ich allen, die die vorigen Bände gelesen haben und wissen wollen, wie die Reihe endet.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöner Abschluss mit kleinen Schwächen - von sjule - 05.12.2018 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Inhalt: Wie ist ihr Chef nur auf diese Idee gekommen? Journalistin Vicky soll undercover recherchieren - ausgerechnet in einem Kochkurs für Männer! Gegen ein ordentliches Steak hat Vicky zwar nichts einzuwenden, gegen ihren überheblichen Kochpartner Mitch dafür umso mehr. Als es zwischen Töpfen und Pfannen richtig heiß hergeht, muss Vicky sich jedoch eingestehen, dass sie auch den Mann neben sich ganz schön scharf findet. Ob seine Küsse genauso unwiderstehlich schmecken wie sein Pecan Pie? Meinung: Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich den 5. und letzten Band der Taste of Love Reihe angefangen zu lesen. Denn ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Vicky ihre eigene Gesichte erzählen kann, war aber gleichzeitig traurig nicht mehr über die Köche und Freunde aus Boston zu lesen. Also kommen wir zu Vicky, die uns schon seit dem 2. Band immer wieder erheitert, denn dort lernen wir sie als Claires Arbeitskollegin mit großer Klappe lernen. Und auch diese Klappe bringt sie natürlich mit in diesen Band, wo sie von ihrem Chef zu einem Kochkurs für Singles geschickt wird, zu Recherche Zwecken. Dort trifft sie Mitch wieder, denn sie als besten Freund von ihrem Schwager schon flüchtig kannte. Aber solche gelackten Anwälte, die an jedem Arm eine Frau haben, locken nur doofe Sprüche aus Vicky raus. Doch ist Mitch wirklich so einer ? Es entwickelt sich eine Freundschaft, denn sie merken, dass sie sich gut unterhalten können. Doch schnell wird da auch mehr draus. Doch wie weit reichen die Gefühle des Gegenübers ? Ein riesen Pluspunkt diesen Bandes ist natürlich, dass wir alle anderen Charaktere wieder treffen und auch mehr über deren weitere Geschichte erfahren. Aber davon abgesehen ist Vicky einfach eine Powerfrau, die sich in ihrem Job und auch so, trotz ihrer Körpergröße, nicht unterkriegen lässt (meistens). Sie nimmt einiges auf sich für ihre Recherche, was immer wieder zu witzigen Szenen führt. So auch den Kochkurs. Diesen belegt Mitch hingegen eigentlich für seine Mutter. Und zu Beginn nimmt man ihn so wahr, wie Vicky ihn auch sieht. Durch geplanter, viel arbeitender Anwalt, der sich gerne mal ein Betthäschen nimmt. Doch in Verbindung mit Vicky verändert sich Mitch in unserer, Vickys und auch seiner eigenen Wahrnehmung. Gerade bei den Dialogen der beiden habe ich häufig herzlich aufgelacht. Ich finde den Verlauf ihrer gemeinsamen Geschichte wirklich gut gewählt und auch gut erzählt, doch gab es leider ein paar kleine Kritikpunkte für mich. Zum einen gab es Dinge, die erst groß thematisiert wurden, dann aber nur in einem Nebensatz abgehandelt werden. (Für die, die es gelesen haben: z.B. die Gala). da habe ich stellenweise mehr erwartet und fand es auch ein wenig verschwendetes Potenzial. Zum anderen ... das Ende ... Ich meine gut, die beiden sind nicht die größten Romantiker, aber das hat mich dann doch ein wenig geschockt. Zudem kommt da noch jemand, den man nicht wirklich in der Geschichte gebraucht hätte. Auch nicht zur Erklärung bestimmter Gedankengänge von Vicky. Hinzu wird leider das Kochthema vernachlässigt, was ich schade fand. Fazit: Ich habe Band 5 wieder flott durchgelesen, denn Poppy hat einen schönen flüßigen Schreibstil und Vickys Klappe leitet einen einfach durch die Geschichte. Den Verlauf und die Charakterentwicklung haben mir gefallen, doch wurde manchmal etwas Potenzial liegen gelassen. Zudem fand ich das Ende etwas mau.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bei Vicky und Mitch fliegen die verbalen Fetzen - von Cora Mathieu - 01.12.2018 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Roman Taste of Love - Rezept fürs Happy End von Poppy J. Anderson erschienen am 30.11.2018 im Bastei Lübbe Verlag, eBook 253 Seiten Dies ist der letzte Teil der Köche von Boston-Reihe mit Vicky und Mitch in den Hauptrollen. Die Geschichte wird mit gewohnt lockerem und leichtem Schreibstil aus abwechselnder Sicht der Protagonisten erzählt. Vicky ist ein starker Charakter - eher androgyn mit Esprit und Schlagfertigkeit ausgestattet. Sie versteckt ihre Verletzlichkeit hinter Sarkasmus und Großspurigkeit. Mitch ist zu Beginn ein aalglatter Anwalt, der mehr auf schnelllebige Beziehungen aus ist. Lediglich seine Mutter liegt ihm am Herzen, weil sein Vater vor kurzem verstorben ist. Das erste Drittel besticht durch den regen Schlagabtausch zwischen Vicky und Mitch und als Leser hat man viel zu Schmunzeln. Natürlich kommen sich die beiden näher und das verändert alles. Beide Charaktere durchlaufen eine persönliche Veränderung. Mitch legt sein Machogehabe ab und findet seine Erfüllung beim Kochen. Vicky hingegen mutiert fast zum anschmiegsamen Frauchen. Darunter leidet die Spritzigkeit und die Dialoge verlieren ihren Biss. Ein Lichtblick sind die beiden Mütter, die ihre Schützlinge wieder auf den rechten Pfad bringen. Fazit: Trotz Finale ist dies meiner Ansicht nach nicht der beste Teil der Reihe. Einige Aspekte, wie z. B. der Kochkurs, verlaufen zum Schluss im Sande. Vicky hat mir am Anfang sehr gut gefallen, weil sie so eine besondere Persönlichkeit ist. Doch ihre Veränderung hat mein Lesevergnügen getrübt, der Plot wurde wegen des mangelnden Humors zum Ende immer schwächer. Mein ganz herzlicher Dank geht an den Bastei Lübbe Verlag und die Lesejury für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Die Liebe hat oft ganz eigene Wege - von claudi-1963 - 26.11.2018 zu Poppy J. Anderson „Taste of Love - Rezept fürs Happy End“
Nicht die Vollkommenen sind es, die Liebe brauchen, sondern die Unvollkommenen. (Oscar Wilde) Wirtschaftsjournalistin Vicky Miller ist die ältere Schwester von Liz, die inzwischen mit Fitnesstrainer Adam glücklich liiert ist. Außerdem ist sie mit Claire befreundet, die Ehefrau von Restaurantbesitzer und Sexgott Nick OReilly. Leider läuft es bei Vicky weniger gut in Sachen Liebe, den es fehlen ihr ein wenig die weiblichen Kurven und sie scheint für die Männer zu clever zu sein. Nun soll sie ausgerechnet als Journalistin undercover bei einem Männerkochkurs teilnehmen. Während ihre männlichen Kollegen über Wirtschaftsthemen berichten soll Vicky über Singles berichten. Vicky hat zwar nichts gegen ein gutes Essen, wie beispielsweise ein ordentliches Steak einzuwenden, doch Kochen geht gar nicht. Ausgerechnet bei diesem Kochkurs muss Anwalt Mitch OLeary, Scotts bester Freund teilnimmt, den sie aus dem Freundeskreis kennt. Mitch hat eine ganz besondere Motivation kochen zu lernen, den er will seine Mutter, die nach dem Tod seines Vaters alleine ist, zu Thanksgiving bekochen. Vicky und Mitch die als Kochteam eingeteilt wurden, lassen dabei nichts anbrennen, nicht nur in Sachen Kochen, auch in der Liebe scheint es immer mehr zu knistern. --- Meine Meinung: Für mich ist dies nur der dritte Band, den ich aus dieser Reihe kenne. Das witzige Cover mit den Kochmotiven passt wieder ausgezeichnet dazu. Der Schreibstil ist locker, flüssig und in ansprechende Kapitel eingeteilt. Da dies der letzte Band der Reihe war, gab es in den einzelnen Kapiteln unter anderem auch ein Wiedersehen mit den anderen Protagonisten der Vorgängerbände. Dabei war es schön zu sehen was inzwischen aus den einzelnen Personen und Paaren wurde. In diesem Band jedoch geht es in erster Linie um Mitch der durch den Verlust seines Vaters, im Leben andere Prioritäten bekommt. Und es geht um Vicky einer cleveren Frau, die zwar nicht mit Modelmaßen aufwarten kann, da sie zu schlank, der Busen zu flach, eine Kurzhaarfrisur und eine Lesbenbrille (wie Mitch so schön sagt) trägt. Doch Vicky hat etwas, was anderes das Mitch reizt, den Vicky ist intelligent, clever und ausgesprochen liebenswürdig und ganz anders als alle Frauen, die er zuvor hatte. Dieser Teil punktet vor allem durch unglaubliche freche Dialoge vor allem zwischen Mitch und Vicky, selten habe ich so oft geschmunzelt und gelacht wie in diesem letzten Band. Dadurch lebt auch das Buch auf und ich konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind wieder einmal gut ausgesucht, vor allem Vicky konnte mich total überzeugen. Gefreut hat es mich, das mit Vicky endlich einmal eine Frau erscheint die in erster Linie nicht so in das Schema eines Mannes passen würde. Auch wenn das Thema Kochen hier vielleicht nicht immer im Vordergrund steht, hat mich der Inhalt und der trockene Humor total überzeugt und ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
1 Ihr Gutschein AUDIO20 gilt bis einschließlich 30.07.2021 und nur für die Kategorie Hörbuch Downloads und Hörbuch CDs. Der Gutschein kann mehrmals eingelöst werden. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.ebook.de. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier

eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: