eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Lotus House - Sinnliches Verlangen

Originaltitel: Divine Desire.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 9,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 12,99
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Lotus House - Sinnliches Verlangen
Autor/en: Audrey Carlan

EAN: 9783843720670
Format:  EPUB
Originaltitel: Divine Desire.
Übersetzt von Christiane Sipeer, Friederike Ails, Lucia Sommer
Ullstein Taschenbuchvlg.

2. Juli 2019 - epub eBook - 320 Seiten

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...
Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3 review.image.1 11 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Verschwendetes Potenzial - von Querleserin - 14.09.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Lotus House - Sinnliches Verlangen ist der 3. Teil der Lotus House Reihe und mein zweites Buch aus dieser Serie. Beim 1. Band Lotus House - Lustvolles Erwachen haben mich bestimmte Dinge am Schreibstil bzw. der Übersetzung gestört. Das war bei diesem Buch nicht der Fall - die Sprache hat mir gefallen. Auch in die Protagonisten konnte ich mich leichter einfühlen als bei Band 1. Nicht nur das Paar Mila und Atlas waren mir sehr sympathisch, auch die vielen Nebenfiguren mochte ich und freue mich, dass einige von ihnen in den anderen Lotus House Büchern ihre Geschichte bekommen haben. Obwohl die vielen Informationen zu Yoga am Anfang jedes Kapitels interessant waren, haben sie ihren Reiz für mich Nicht-Yoga-Mensch doch schnell verloren und wurden von mir größtenteils überlesen. Sowohl Mila als auch Atlas haben familiäre Altlasten, die im Roman angesprochen werden, doch nur Atlas` Vergangenheit spielt im Buch eine direkte Rolle. Milas Familiensituation dagegen bildet nur die Hintergrundinformation zu ihren Beziehungsproblemen und in der Geschichte wird nicht richtig darauf eingegangen, was ich sehr schade fand, weil ich finde hier wurde viel Potenzial verschwendet. Außerdem gibt es wie bei Audrey Carlan üblich wieder detailliert beschriebene erotische Szenen, die sich jedoch gut in die Geschichte eingefügt haben. Insgesamt hat mir der Roman, trotz meiner Kritik, gut gefallen. Das Buch ist nicht sehr tiefgründig und sehr yogalastig, punktet aber mit sympathischen Charakteren und einer schönen Liebesgeschichte. Ich empfehle dieses Buch deshalb Lesern, die Yoga mögen und nach einer leichten Lektüre suchen.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll mehr erwartet - von Susann H - 07.08.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Ich habe mich schon auf die Geschichte von Mila und Atlas gefreut. Hier, im 3. Teil der Lotus House Reihe von Audrey Carlan ist sie. Mila und Atlas sind sich ziemlich ähnlich. Beide sind Yogalehrer, aber beide möchten eigentlich etwas anders. Mila liebt Kunst und Atlas liebt das Singen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Charaktere noch tiefgründiger beschrieben worden wären. Dies blieb ganz schön an der Oberfläche. Das fand ich sehr schade, denn ich finde auch eine erotische Story würde mit ein bisschen mehr Tiefgang wirklich gewinnen. Den Schreibstil an sich fand ich gut. Das Buch liest sich locker und leicht. Die Erotikszenen wurden mir irgendwann allerdings zuviel. Das Cover finde ich sehr schön. Es passt auch wieder sehr gut zu den anderen Teilen der Reihe.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Nicht ganz so gut wie die ersten beiden Bände - von jiskett - 27.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Der dritte Band der Lotus House -Reihe hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten beiden Bücher. Die Liebesgeschichte der Protagonisten kam mir alles in allem realistisch vor und ich fand beide sympathisch, allerdings stand meiner Meinung nach die körperliche Beziehung des Paares zu sehr im Vordergrund (selbst für einen erotischen Liebesroman) und eine bestimmte Entwicklung im letzten Drittel konnte mich nicht überzeugen. In Sinnliches Verlangen geht es um Mila und Atlas, die beide durchaus gerne Yoga unterrichten, aber eigentlich einen ganz anderen Traum haben, auf welchen sie unermüdlich hinarbeiten: Mila möchte mit ihrer Kunst erfolgreich sein und Atlas wäre sehr gerne in der Musikbranche tätig. Dies knüpft eine besondere Verbindung zwischen ihnen, da sie ähnliche Ziele haben und einander deshalb gut verstehen können. Ihre Träume spielen für die Handlung eine große Rolle und auch wenn es schade war, das Yoga im Gegenzug ein wenig im Hintergrund zu stehen schien, hat mir das sehr gefallen. Es gibt zwar einige Rückschläge und es wird den Charakteren nicht leicht gemacht, obwohl sich am Ende vielleicht alles etwas zu leicht fügt, aber die beiden geben nicht auf und das war bewundernswert. Die Botschaft hinter der Geschichte, dass man für seine Träume kämpfen muss, ist auf jeden Fall wichtig. Die Sexszenen waren gut geschrieben und recht stimmungsvoll, doch für mich persönlich hätte etwas mehr Fokus auf der emotionalen Annäherung der Protagonisten liegen können. Da sowohl Mila als auch Atlas Schwierigkeiten damit haben, jemanden an sich heranzulassen, steht der erotische Aspekt der Geschichte lange im Vordergrund. Inhaltlich ergab dies Sinn, vor allem wenn man bedenkt, welche Art von Yoga Atlas unterrichtet, aber ich fand es trotzdem schade, weil ich die vorhandenen gefühlvollen Szenen gut fand und mir dieser Aspekt etwas zu kurz kam. Allerdings hat es mir gefallen zu sehen, wie sie daran gearbeitet haben, ihre Vergangenheit zu überwinden und sich aufeinander einzulassen. Die Autorin hat sehr gut dargestellt, dass sie sich in vielerlei Hinsicht ergänzen und sich das geben können, was sie brauchen und wollen. Da ich beide Charaktere sehr sympathisch fand, ich sie zusammen mochte und auch die Nebenfiguren gut ausgearbeitet waren, tendierte ich bei der Lektüre beinahe durchgehend zu 3,5 Sternen. Allerdings gab es dann eine Szene, die dazu geführt hat, dass ich leider an Sympathie für Atlas verloren habe. Sein Verhalten war unter den gegebenen Umständen vielleicht nachvollziehbar, aber ich fand es absolut nicht angebracht, wie er mit und über Mila gesprochen und sie verurteilt hat, vor allem, da ich nicht ganz verstehen konnte, welche Schlussfolgerungen er aus den Enthüllungen gezogen hat. Dadurch wirkte der Konflikt für mich ein wenig konstruiert. Ich muss jedoch sagen, dass ich mochte, wie er sich wieder aufgelöst hat und das Ende des Buches hat mir sehr gefallen. Außerdem bin ich gespannt auf den nächsten Band; die Hauptpersonen wurden bereits in Sinnliches Verlangen vorgestellt und die Szenen der beiden waren sehr vielversprechend, sodass ich mich schon darauf freue, die Fortsetzung zu lesen. Das aktuelle Buch bekommt von mir 3 Sterne, da es mich trotz der genannten Kritik gut unterhalten hat.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Prickelnd und sehr unterhaltsam - von Lese-katze92 - 25.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Mila Mercado liebt Yoga. Als langjährige Yogalehrerin im Lotus House verdient sie sich mit ihren Stunden ihren Lebensunterhalt. Doch Yoga ist nicht ihre einzige Leidenschaft, denn ihre größte Liebe ist wohl die Kunst. Sie träumt davon, eines Tages eine eigene Ausstellung zu bekommen und arbeitet hart für ihren Traum. Als sie eines Tages an einem neuen Yogakurs teilnehmen soll, welcher zu allem Überfluss auch noch vom nervtötenden sowie gleichermaßen überaus attraktiven Atlas Powers geleitet wird, ahnt sie noch nicht, wie sehr dies ihr Leben verändern wird. Eigentlich möchte Mila sich unter keinen Umständen von ihren Zielen ablenken lassen, doch schon bald ist es mehr als nur Lust, was beide verbindet. Wird Mila dennoch ihren Traum nicht aus den Augen verlieren? Aich der dritte Band der Lotus House Reihe aus der Feder von Audrey Carlan flog nur so dahin. Prickelnd und auch sehr sinnlich entführt sie ihre Leser erneut ins Lotus House, wo man auf Mila Mercado, eine feurige Karina sowie Atlas Powers, einen gutaussehenden und wagemutigen Yogalehrer trifft. Schon auf den ersten Seiten wird relativ schnell klar, dass es sich hierbei keineswegs um sehr tiefgründige Unterhaltung handelt, dennoch hat mich dieses Buch bestens unterhalten, weshalb ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe. Die 318 Seiten starke Handlung wird stets aus wechselnder Sicht beider Protagonisten erzählt, was einen guten Einblick in deren Seelenleben sowie deren Handlungsweisen gewährt. Auch vor derben Worten, die möglicherweise als anstößig oder gar vulgär empfunden werden könnten, sollte der Leser nicht zurückschrecken. Gut gefallen hat mir an der Handlung auch, dass sie in sich abgeschlossen ist, dennoch aber auch alte Bekannte auftauchen, die man bereits in den ersten beiden Bänden der Reihe kennenlernen durfte. Die Covergestaltung wirkt nach außen sehr edel und auch ansprechend, zudem pssst sie sich optisch perfekt zu den Vorgängern dieser Buchreihe. Insgesamt ist Audrey Carlan erneut eine sehr sinnliche und humorvolle Geschichte rund um Yoga und zwei Menschen, deren Anziehung zwischen den Zeilen beinahe greifbar ist, gelungen. Sie eignet sich ebenso perfekt für laue Sommerabende sowie auch für die kommende, dunkle Jahreszeit, weshalb ich dieses Buch jedem entfehlen kann, der ein kurzweiliges aber unterhaltsames Buch sucht.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Sinnlich leidenschaftlich - von Natalie Hosang - 22.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Rezension zum Buch Lotus House - Sinnliches Verlangen von von Audrey Carlan Meine Meinung zum Buch: Mit "Lotus House - Sinnliches Verlangen" geht diese Reihe nun schon in die 3. runde und wie seine beiden Vorgänger habe ich auch diesen Band mit purer Leidenschaft gebannt verfolgt. Audrey Carlan versteht es wieder einmal den erotischen Aspekt funkensprühend, verführerisch, sinnlich und voller Leidenschaft rüber zu bringen. Einzig bei Atlas war es stellenweise vulgär was mir nicht so imponierte und too much war. Nie wird es hier langweilig, immer ist alles in Bewegung und ein durchatmen scheint nicht möglich. Besonders gefiel mir hier der Perspektiven Wechsel sodass man den besten Eindruck in die Gedanken erhält. Und diese sind heiß. Auch wenn das Tempo diesmal sehr hoch war und alles zügig voran beziehungsweise los ging, empfand ich es als noch vertretbar. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und ich habe ihre Geschichte in allen Punkten genossen. Sie waren authentisch, greifbar und real für mich. Auch die Hintergründe waren sehr interessant, so zum Beispiel zu Milas Familie. Hier hätte man allerdings etwas näher drauf eingehen können. Der Schreibstil ist wie immer angenehm und flüssig sodass man der Geschichte leicht folgen kann. Auch hat mir das Cover wieder sehr gut gefallen. Ein schöner optischer Hingucker. Spannung und Nervenkitzel begleiten die Story bis zum Ende sodass man fiebert und mehr erfahren muss. Mein Fazit zum Buch: Lotos House bedeutet sinnliche, erotische Momente die einem unter die Haut gehen und vor Leidenschaft Funken sprühen lassen. Tolle Protagonisten schaffen eine wundervolle Atmosphäre der man gebannt folgt. Einzige Kritik in diesem Band der Reihe ist, das es beim männlichen Protagonist stellenweise dann doch vulgär wurde, was einfach too much war. Meine Bewertung für dieses Buch: 4/5 Sterne
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Tolles Buch - von brina88 - 19.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Klappentext: Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ... Meine Meinung: Mir hat das Buch von Audrey Carlan gut gefallen. Ich fand die Geschichte an sich toll. Die beiden Hauptcharaktere Mia und Atlas waren mir sehr sympathisch und ich fand es toll miterleben zu dürfen, wie die beiden einen Weg zueinander finden. Die Beziehung der beiden ist nicht immer leicht, da beide noch nie eine wirkliche Beziehung geführt haben, müssen sie sich an einige Dinge erst herantasten. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und das buch ließ sich flüssig, angenehm und unkompliziert lesen. Das Cover sieht wie immer klasse aus. Alles in allem ein tolles Buch. Das Lesen lohnt sich.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Von der Muse geküsst - von Bücherwürmchen - 09.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
In "Sinnliches Verlangen", Band 3 der Lotus House-Reihe, geht es um Mila und Atals. Ihr erstes Aufeinandertreffen fand bereits im Vorgänger-Band statt. An ihrer Explosivität hat sich nichts geändert. Mila und Atlas funktionieren aber gut miteinander. Sie streiten, necken und lieben sich. Es war unterhaltsam, sie zu beobachten. Sie sind sympathisch und ihre Charaktere gliedern sich gut in die von Audrey Carlan geschaffene Atmosphäre ein. Neben Yoga stehen hier auch Kunst und Musik im Vordergrund. Mila braucht ihre Malerei wie die Luft zum Atmen; Atlas seine Musik, um seiner Seele Gehör zu geben. Die beiden verstehen, wie wichtig sie für den jeweils anderen ist. Die Sache mit den Vätern von Mila und Atlas fand ich hier allerdings etwas blass. Zumindest bei Mila hätte ich mir ein paar mehr Worte erhofft. Wer dachte, Dashs Unterrichtsstunden sind heiß Nun ja, Atlas kann hier mithalten. Aber nicht nur des Yogas wegen kommen erotische Szenen nicht zu kurz. Und Atlas und Milas Dirty Talk heizen diese weiter an. Es passt zu den Charakteren. Durch die abwechselnde Erzählweise sind die Gefühle, Entscheidungen und Ängste von Mila und Atlas transparent dargestellt. Die Geschichte ließ sich zwar flüssig lesen, mir fehlte aber das gewisse Extra, das mich dazu hätte bringen sollen, das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. Moe und Lily haben mir hier sehr gut gefallen. Auf das nächste Buch bin ich schon sehr gespannt, zumal Clays Verhalten hier auch einiges an Erklärung bedarf. Von mir gibt es hier 3,5 Sterne, aufgerundet 4 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Gefiel mir von den Protagonisten und dem Setting her besser als Band 1 - von Anonym - 07.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
"Lotus House - Sinnliches Verlangen" ist der dritte Band der Lotus-House-Reihe von Autorin Audrey Carlan, die für erotische Literatur bekannt ist. Alle Bände spielen zwar im selben Setting des Yogaclubs Lotushouse und die Protagonisten der Bände sind Yogalehrer des Hauses, jedoch sind die Geschichten in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich kannte nur Band 1 und bekam durch Rückblenden und Hinweise den fehlenden Kontext des Paares aus Band zwei problemlos mit. Mir gefiel dieser Band aufgrund seiner Protagonisten besser als der von mir gelesene erste Band, jedoch darf man nicht allzu tief schürfende Ergüsse erwarten. Zum Klappentext: "Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ..." Im Mittelpunkt dieses Bandes steht also zum einen Mila, die neben ihrem Yogaunterricht auch leidenschaftlich gerne malt, eine Künstlerin mit Leib und Seele ist, die zielgerichtet ihren Traum von einer eigenen Ausstellung ihrer Bilder in einer Galerie verfolgt. Von Anfang an fällt auf, dass Milas Leben sich um die Arbeit dreht und sie bis auf ihre beste Freundin und deren kleine Tochter auch niemanden - selbst die Yogakollegen nicht - nahe an sich ran lässt. Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser auch warum. Der männliche Protagonist ist Atlas Powers, der ebenfalls nicht nur Yogalehrer, sondern ebenfalls leidenschaftlicher Künstler, allerdings Musiker ist. Witzig fand ich die Schlagabtäusche zwischen den beiden, die eigentlich von Anfang an das Prickeln zwischen den beiden gut wiedergegeben haben. Was mir in der Leseprobe nicht gefiel, war das absolut unprofessionelle Verhalten von Altas während seines Unterrichts, wobei ich das Konzept von Nacktyoga sowieso etwas hinterfrage, man sehe es mir nach. Wie auch in den anderen Bänden ist das Cover sehr schön gestaltet, nur farblich unterschiedlich, und zwischen den Kapiteln gibt es Ausführungen zu Chakren und Stellungen, zu denen ich mangels Fachkenntnissen allerdings nichts sagen kann. Mir gefiel die Ansiedelung der Geschichte im Künstlermileu sehr gut, auch dass sich die Protagonisten in ihren Träumen stark ähneln, das Vokabular fand ich doch teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, auch wenn ich nicht prüde bin: das Atlas von Milas Brüsten als den "Mädels" spricht, mag ja noch gehen, beim Begriff "Liebesknüppel" war es bei mir aber aus. Generell war die Story ziemlich vorhersehbar: die Annäherung ging recht rasch, die körperliche Anziehung von Anfang an stark, die Beziehungskrisen und Missverständnisse vermeidbar - dennoch fand ich den Band ganz unterhaltsam, vielleicht auch, weil ich nach Band 1, der mit zahlreichen sprachlichen Entgleisungen aufwartete, Schlimmeres erwartet hatte. Wer an prickelnder Erotik ohne tiefschürfende Exkurse interessiert ist, ist hier gut aufgehoben!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöne Geschichte - von MissBille - 06.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Durch das Cover ist sofort die zugehörige Reihe erkennbar. Passt auch schön dazu. Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte. Yogalehrerin Mila soll an einem neuen Kurs teilnehmen. Aber was passiert, wenn der attraktive Neuling ihr mehr beibringen will? Die Protagonisten wirkten auf mich sympathisch und natürlich. Durch ihre Art konnte man sich in sie hinein versetzen. Sie waren durchaus authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist modern und spritzig, und leicht und flüssig zu lesen. Man konnte bald in die Geschichte eintauchen. Die Spannung war da und wurde auch noch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist modern und spritzig. Sie vereint dabei gekonnt Drama, Humor, Romantik, Erotik und Liebe. Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden dazu auch angesprochen. Man konnte mitfühlen und lieben. Kann das Buch gerne empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Meckern auf hohem Niveau - von Nette - 05.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
Der dritte Band von Lotus House - Sinnliches Verlangen war unterhaltend, doch ich habe so manches auszusetzen. Die meisten Dinge liegen aber in meiner persönlichen Meinung. Das Buch ist super geschrieben. Es kommt nie Langeweile auf. Mir gefällt sehr gut, dass Lotus House 3 aus der Sicht von Mila und Atlas geschrieben wurde. Es wird Kapitelweise abwechselnd aus den einzelnen Sichten erzählt. Mir gefiel nicht so gut wie abrupt die "Sache" zwischen Mila und Atlas losging. Mila als weibliche Hauptfigur hat mir gut gefallen. Sie kam als unabhängige und eigenständige Frau rüber und hat ihr Leben so gut es ging gemeistert. Die Geschichte über Ihre Familie war interessant und hätte vielleicht noch etwas mehr ausgeführt werden können. Zum Beispiel ein Besuch bei ihrem Vater. Das einzige das mich an diesem Buch so richtig gestört hat ist, wie vulgär teilweise die Dinge aus Atlas` Sicht geschrieben wurden. Des Weiteren kam Atlas oft einfach nur rüber wie ein Steinzeitmann auf der Suche nach einem Weibchen. Ich kann nicht sagen ob die Autorin ihre Bücher immer so schreibt oder das der Charakter des Protagonisten sein sollte da dies mein erstes Buch von Audrey Carlan war.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Zwei Künstler - von tkmla - 05.07.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Sinnliches Verlangen“
"Lotus House - Sinnliches Verlangen" ist der dritte Band der Reihe von Audrey Carlan um das gleichnamige Yogastudio in Berkeley, Kalifornien. Im Mittelpunkt stehen diesmal Mila Mercado und Atlas Powers. Mila ist schon seit einigen Jahren Yogalehrerin im Lotus House und finanziert damit ihre Malerei, der sie sich gern komplett widmen würde. Atlas hat gerade als neuer Yogalehrer im Studio angefangen. Eigentlich ist er Musiker und wartet auf seinen Durchbruch. Er ist auf den ersten Blick von der Wildkatze Mila fasziniert. Mila würde lieber Job und Privatleben trennen, aber Atlas führt sie durchaus in Versuchung. Doch ob er mit seinem neuen Nacktyogakurs bei ihr punkten kann, wird sich noch herausstellen. Wie in den beiden ersten Teilen startet jedes Kapitel mit der Beschreibung einer Position aus dem Yoga oder eines Chakras. Man merkt, dass Audrey Carlan mit dem Herzen dabei ist und sich sehr gut in der Materie auskennt. Diese kleinen Vorworte ziehen sich wie ein roter Faden durch die Bücher. Im Gegensatz zum Vorgängerteil geht die Annäherung der beiden Protagonisten hier wieder extrem schnell. Beide sind im Grunde sehr ähnliche Charaktere, was zwar für eine hohe Anziehungskraft sorgt, aber auf lange Sicht auch zu Problemen führt. Zwei Künstlerpersönlichkeiten treffen hier aufeinander und bilden eine explosive Mischung. Für mich war der Start der Beziehung etwas zu schnell und oberflächlich, aber im Laufe der Handlung wurde das besser. Ich persönlich fand schön, dass im Hintergrund auch die Geschichten der anderen Personen aus den Vorgängerteilen weiterlaufen. Aber man kann das Buch auch gut unabhängig von den anderen Teilen lesen, da Vorkenntnisse für das Verständnis nicht zwingend erforderlich sind. Die Reihe von Audrey Carlan gefällt mir immer noch sehr gut, auch wenn mir der zweite Band bisher am besten gefallen hat.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: