eBook.de : Ihr Online Shop für eBooks, Reader, Downloads und Bücher
Connect 01/2015 eBook-Shops: Testsieger im epub Angebot, Testurteil: gut Die Welt: Kundenorientierte Internetseiten Prädikat GOLD
+49 (0)40 4223 6096

Lotus House - Stille Sünden

Originaltitel: Silent Sins.
Sofort lieferbar (Download)
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und Watermarking

eBook € 9,99* inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 12,99
Dieses eBook ist auch verfügbar als:

Produktdetails

Titel: Lotus House - Stille Sünden
Autor/en: Audrey Carlan

EAN: 9783843721134
Format:  EPUB
Originaltitel: Silent Sins.
Übersetzt von Ulrike Peters-Kania
Ullstein Taschenbuchvlg.

30. August 2019 - epub eBook - 320 Seiten

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Honor ist eine High-Society-Prinzessin, die ein dickes Konto hat, aber nach der Trennung von ihrem Freund in tiefes Unglück stürzt. Im Lotus House sucht sie nach Trost und Rettung - und findet sie in dem unfassbar attraktiven Nicholas Salerno...
Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

  • Sony Reader und andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im eBook.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Tablets und Smartphones
    Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions Sony READER FOR PC/Mac.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Kundenbewertungen zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Durchschnittliche Kundenbewertung
review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1 6 Kundenbewertungen
Veröffentlichen Sie Ihre Kundenbewertung:
Kundenbewertung schreiben
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll 4, 5 Sterne für eine sehr berührende Geschichte mit einem ersten Thema. - von Blubb0butterfly - 18.09.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Hals-Chakra Das Hals-Chakra, im Sanskrit "Vishuddha" genannt, befindet sich im Hals, ungefähr auf Höhe des Kehlkopfes. Zwischen Kopf und Herz gelegen ist es das Chakra, das die Integrität zwischen dem, was gedacht und gefühlt wird, aufrechterhält. HONOR Heiß glühender Schmerz und unmittelbar darauf einsetzende berauschende Euphorie und Erleichterung befrieden den Krieg, der in mir tobt. Ich will den Schmerz nicht¿ Ich brauche ihn. Für einen langen Moment sitze ich still und genieße die Sekunden der inneren Ruhe und der Gelassenheit nach dem ersten Durchstechen der Haut. Jedes Ritzen lindert die Angst, die Unruhe, den puren Abscheu, den ich gegenüber mir selbst und der Welt um mich herum empfinde. Einer Welt, der er nicht länger angehört. Eckdaten eBook 280 Seiten Ullstein Buchverlage Übersetzung: Ulrike Peters-Kania 2019 ISBN: 978-3-8437-2113-4 Band 5 Cover Es gefällt mir, denn Blau ist meine Lieblingsfarbe. ¿¿ Und es passt wieder zur Reihe. Man erkennt sofort auf den ersten Blick, zu welcher Reihe es gehört. Natürlich vorausgesetzt, man kennt die Reihe. ¿¿ Inhalt Von außen betrachtet, lebt Honor den Traum: Sie hat Geld, sie ist schön und zählt zu der High Society San Franciscos. Doch seit ihr Bruder gestorben ist, ist ihr all das nichts mehr wert, und sie stürzt in ein tiefes Loch. Im Lotus House versucht sie, wieder zu sich selbst zu finden und begegnet dabei dem schönen und unglaublich attraktiven Nicolas Salerno. Mit seiner sinnlichen Ausstrahlung und seiner inneren Zuversicht gibt der Yogalehrer ihr die Kraft, wieder an ihre Zukunft zu glauben. Und mehr noch: Er entfacht eine Leidenschaft in Honor, die größer ist als alles, was sie bisher erlebt hat¿ Autorin Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien "Calendar Girl", "Trinity" und "Dream Maker" stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien. Meinung Honor kann den Verlust von ihrem heiß geliebten Bruder nicht überwinden. Dabei führt sie äußerlich das perfekte Leben. Ihre Eltern gehören zur Oberschicht San Franciscos, sie sind enorm reich und folglich lebt sie das Leben einer verwöhnten Prinzessin. Naja, das könnte man annehmen, nicht wahr? Aber tief in ihrem Inneren ist sie eine verletzte, junge Frau, die keinen Halt mehr im Leben hat. Ihre Trauer um den Verlust ihres Bruders nimmt überhand und immer größere Ausmaße an. Sie braucht unbedingt professionelle Hilfe, doch die ist schwerer zu finden als gedacht. Doch in Money, der Protagonistin aus dem Vorgängerband, findet sie eine Therapeutin und es könnte mehr werden. Diese empfiehlt ihr das Lotus House. Dort arbeitet u.a. Nicolas, der aus einer großen italienischen Familie stammt, in der sich alle Familienmitglieder heiß und innig lieben und füreinander da sind. Er gibt Aerial Yoga-Kurse und genau diesen besucht sie, auch wenn sie keinerlei Erfahrungen darin hat. Und es knistert sofort gewaltig zwischen den beiden. Doch wird Honor ihn in ihr Leben lassen? Es wird schnell deutlich, wie unterschiedlich beide doch sind. Nicht nur stammen sie beiden aus anderen Verhältnissen und sind ganz anders aufgewachsen. Doch gerade diese Unterschiede könnten zur Rettung beitragen. Ich fand diesen Band sehr emotional und habe mich Honor gelitten. Zwar habe ich selbst noch keine so krassen Erfahrungen gemacht und leide auch nicht so schlimm wie sie, aber es wurde so realistisch und einfühlsam geschrieben, dass ich einfach mit ihr gefühlt habe. Desto erstaunter und erfreuter bin ich über ihre Wandlung! Ich kann dieses Band und die Reihe daher nur empfehlen! Jeder Band birgt eine andere Überraschung und auch in diesem Band wurden bereits Andeutungen auf das nächste Pärchen gemacht. ¿¿ Ich bin also mehr als gespannt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Heißer Sex, aber auch traumatische Erlebnisse - von Mesa - 12.09.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Honor trauert noch immer um ihren Zwillingsbruder Hannon, der sich das Leben genommen hat. Auch ihre Familie ist keine Unterstützung und nur durch ihre Therapie nimmt sie noch am Leben teil. Eines Tages lernt sie Nick im Lotus House kennen. Die Funken sprühen augenblicklich, doch Nick ahnt nichts von Honors Vergangenheit. Wird er trotzdem zu ihr stehen? Der Aufbau ist wie bei den vorherigen Bänden gleich. Diese Mal lernt man aber mehr über das Aerial Yoga. Leider ist die visuelle Vorstellung bei den Beschreibungen der Posen sehr schwer. Honor hat in ihrem Leben schon viel durchgemacht und man kann nur hoffen, dass das meiste davon nur erfunden ist. Denn Audrey Carlan widmet das Buch einer guten Freundin, die ähnliches durchmachen musste! Honor ist sehr zurückhaltend und labil, legt diese Verhalten aber sofort ab als sie Nick begegnet (was definitiv zu schnell geht für das was sie schon erlebt hat!!!). Nick ist ein richtiger Familienmensch, doch sein Verhalten in Verbindung mit Honor ist zu egoistisch und besitzergreifend ( meine Frau obwohl er sie noch nicht mal gedatet hat!!!). Er denkt eigentlich nur an das Eine und seine Sprache ist einfach nur nervig und wiederholt sich ständig ( Täubchen , ich will Worte hören ). Seine Kriegstraumata spielen nur eine Rolle wenn es zur jeweiligen Situation passt und auch die Sexszenen sind in diesem Band härter als zuvor. Zum Glück kommt die Geschichte aber ohne unnötige Missverständnisse aus! Stille Sünden ist ein typischer Audrey Carlan Erotikroman. Leider sind die Charaktere zu schnell in ihrer Entwicklung, sodass es unglaubwürdig wirkt. Sowohl Honors als auch Nicks vergangene Erlebnisse hätten mehr Platz verdient gehabt.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Schöne Liebesgeschichte mit einem ernsten Thema - von Bücherwürmchen - 08.09.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Nach "Endlose Liebe" hatte es "Stille Sünden" bei mir schwer, an den Vorgänger heranzukommen. Dachte ich zumindest. Aber bereits beim Lesen des ersten Kapitels war mir klar, dass die Geschichte Potential hat. Schlussendlich reicht es für mich zwar nicht für fünf Sterne, aber die Geschichte ist nah dran. Zu Beginn lernen wir erstmal Honor und Nick kennen, jeden für sich. Während Honor sich in der Trauer und dem Schmerz um den Verlust ihres Zwillingsbruders verliert, ist Nick der geborene Familienmensch. Die familiären Umstände und der finanzielle Hintergrund könnten nicht unterschiedlicher sein. Die beiden Welten können aber miteinander harmonieren und das ohne künstliches Drama. Die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Nick und Honor geht zwar schnell, dennoch lässt sich gut verfolgen, wie sie sich ineinander verlieben. Dass es so schnell geht, wird auch nachvollziehbar erklärt und die Erklärung fand ich sehr schön. Audrey Carlan schneidet hier ein wichtiges, aber nicht einfaches Thema an und es war interessant, Honor bei ihren Therapiesitzungen zu begleiten. Sie waren nicht immer leicht, weder für Honor noch für mich als Leserin. Honors Entwicklung hat mir gefallen. Yoga steht hier wieder etwas mehr im Mittelpunkt. Die Autorin bringt dem Leser dabei Aerial Yoga näher. Nach einer kurzen Recherche konnte ich mir die Kurse dann auch gut bildlich vorstellen. Was zeitliche Angaben betrifft, hätte ich mir gerne klarere Ansagen gewünscht. Die, die genannt wurden, empfand ich als nicht stimmig. Das Ende war mir etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch ein bisschen mehr von Nick und Honor gelesen. Von mir gibt es hier 4,5 Sterne (abgerundet 4 Sterne).
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Ernste Themen - von tkmla - 30.08.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
"Lotus House - Stille Sünden" ist der 5. Band der Reihe von Audrey Carlan. Diesmal sind durchaus sehr ernsthafte Probleme thematisiert, die aber zum Teil auf die übliche Art und Weise gelöst werden. Honor ist im Prinzip ein armes reiches Mädchen. Zwei Jahre nach dem Selbstmord ihres Zwillingsbruders Hannon steckt sie immer noch ganz tief in ihrer Trauer fest. Für ihr schwerreiches, aber kaltes und emotionsloses Elternhaus soll sie einfach nur als zukünftige Erbin und Nachfolgerin funktionieren. Sie versucht so gut es geht, ihre Rolle zu spielen. Erst mit ihrer neuen Therapeutin Monet macht sie kleine Fortschritte. Monet ermutigt sie, neue Dinge auszuprobieren und sich dem Leben wieder zu öffnen. Und so trifft sie in ihrer ersten Stunde im Lotus House auf den Yogalehrer Nicolas Salerno, der sofort Feuer und Flamme für sie ist. Aber wird er auch mit ihren dunklen Seiten zurechtkommen? Das Buch startet ungewohnt ernst und tiefgründig. Die seelischen Probleme von Honor schildert Audrey Carlan sehr feinfühlig und realistisch. Ich muss zugeben, dass ich durchaus überrascht war, wie ernsthaft und emotional sie sich mit diesen schwierigen Themen auseinandersetzt. Dieser Part hat mir in der gesamten Reihe bisher am besten gefallen. Leider kommt der Break in dem Moment, als Nicolas zum ersten Mal auf Honor trifft und das bekannte Höhlenmenschenprogramm abläuft. In diesem Teil ist der Kontrast besonders heftig, da es irgendwie nicht so richtig zur sensibel erzählten Vorgeschichte Honors passt. Zum Glück reißt die Autorin das Ruder im Laufe der weiteren Handlung wieder etwas herum, so dass Nick nicht ganz so einfach gestrickt agiert, wie ich befürchtet hatte. Ob allerdings die Lösung aller Probleme so einfach funktioniert, wie im Buch geschildert, wage ich etwas zu bezweifeln. Trotzdem ist der gegenseitige Halt, den sich die beiden Protagonisten geben, schön dargestellt. Amüsant und einfach nur liebenswert ist die gesamte Familie der Salernos. Man kann die Wärme und den Zusammenhalt förmlich spüren, den diese Familie ausstrahlt. Umso härter erscheinen in diesem Vergleich die furchtbaren Eltern von Honor. Es gibt ein nettes Wiedersehen mit den Figuren der vorangegangenen Bände, deren Geschichten parallel auf den neuesten Stand gebracht werden. Durch die größtenteils ernsthafte und gut dargestellte Story von Honor empfand ich diesen Band noch besser gelungen als den Letzten. Für Fans der Reihe also unbedingt zu empfehlen!
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Teil der die Themen Suizid, PTBS und Selbstverletzung fokussiert hat mir gut - von Diana - 28.08.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Audrey Carlan - Lotus House, Stille Sünden Honor kann den Verlust ihres Zwillingsbruders nicht überwinden, schon nimmt sie nichts mehr wahr, ihr Leben gehört ihr nicht selbst und sie verliert nahezu jeden Lebenswillen. Immer wieder taucht sie in ihrer größten Not bei Sean, dem festen Freund ihres verstorbenen Zwillings auf, der ihr Leid nicht mehr mit ansehen kann und sie zu der Therapeutin Dr. Hart schickt. In Monet findet sie einen Coach für ihr Leben, doch als sie im Lotus House auf den lebenslustigen Nicholas trifft, der überhaupt kein Geheimnis daraus macht, dass er in Honor "seine" Frau gefunden hat, scheint das Leben plötzlich leichter zu werden. Doch solange Honor unter den physischen und psychischen Attacken ihrer Familie leidet, kann sie nicht genesen und als ihr alles zu viel wird, muss sie ihr Leben überdenken, denn beim nächsten Mal könnte es zu spät sein. Obwohl ich aus der "Lotus House"-Reihe nur wenige Bücher bisher gut fand, ist es trotzdem irgendwie eine Sucht und ich greife immer wieder dazu, nur um aufs neue enttäuscht zu werden. Gerade bei so einem heiklen Thema wie Selbstverletzung, Selbstaufgabe, posttraumatische Belastungsstörungen und Suizid schafft die Autorin auch diesmal nicht, mich vollends zu überzeugen, obwohl ich sagen muss, dass es trotz allem für mich der interessanteste und beste Band der Reihe ist, und das soll schon was heißen. Der Erzählstil ist wie nicht anders zu erwarten, locker und modern, weshalb sich die Geschichte gut lesen lässt. Die Kapitel sind nicht allzu lang, jedes Kapitel erklärt eine Yogastellung oder erzählt etwas über die verschiedenen Chakren des Körpers. Gut gemacht, bringt mich dem Yoga auch etwas näher, aber das fand ich bereits in den Vorgängerbänden gut. Die Charaktere wirken hier annähernd lebendig und realitätsnah ausgearbeitet, was mich positiv stimmt, auch wenn sie nicht immer nachvollziehbar handeln. Honor verletzt sich selbst, nach dem Tod ihres Bruders, wenn der Leidensdruck so groß wird und um "sich selbst zu spüren". Das ist ein ernstes Thema, und in einigen Ansätzen auch gut eingefangen. Zusätzlich muss sie sich der Familie unterordnen und gerade ihre Mutter misshandelt sie und nutzt sie für Prestige-Zwecke aus. Honor selbst ist reich, bekommt aber weder Anerkennung noch Liebe von ihrer Familie, weswegen sie sich an jede Freundlichkeit klammert und im Irrglauben ist, sie wäre nichts wert. Als Nicholas sie umgarnt und damit auch Grace, seine Schwester, beschließt in Honor ihre beste Freundin zu sehen, lockert das die Story und vor allem Honors Gemüt recht schnell auf. Nicholas ist ein sympathischer, dominanter und sehr fordernder Mann der mit sexuellen Floskeln nur um sich wirft und neben einem Boxstudio auch noch Yogastunden im Lotus House gibt. Er liebt seine Familie, seine Großfamilie liebt ihn, er befolgt eiserne Regeln, zum Beispiel das er seine Kundinnen nicht datet. Soweit so gut, allerdings weiß er beim Anblick von Honor sofort, dass es "seine" Frau ist und geht dementsprechend forsch an sie heran, obwohl er sensibel genug ist zu bemerken, dass sie scheu ist. Zu Grace möchte ich nur sagen, dass ich diesen Wirbelwind mag und ich mir eine schöne Story mit ihr erhoffe. Hört sich alles in allem erst mal nicht schlecht an, oder? Dachte ich auch, bis es dann zu den erotischen Entgleisungen kam, die immer heftiger wurden. Mir war schon von vorneherein klar, dass der sexuelle Lustschmerz die Ritzerei ersetzen wird. Aber mal ehrlich, müssen ständig pornografische Bezeichnungen die Geschlechtsteile verunzieren und das Buch damit im Niveau sinken? Vom "Italo-Hengt" über den dicken langen "Johnny" und diverse "F", "T" und "M" Worte kann ich mittlerweile hinweg sehen, aber dann folgendes Zitat: "... So wie ich das sehe, könnte sie sich an meine Verwöhndienste gewöhnt haben, also schlecke ich richtig in ihre P..., lecke beide Lippen und stecke zwei Fi... tief hinein. Sie ist f...süß. ..." Oh bitte, soll das erotisch sein? Springt da überhaupt eine Frau drauf an? Bisschen dirty talk okay, von mir aus auch gerne mehr, etwas rau und dominant okay, jeder wie er mag, und ich bin sicher nicht prüde, aber das ist doch nicht euer ernst (!), und dass war zudem auch noch etwas, dass eher harmlos beschrieben ist. Schon allein deswegen gibt es bei mir Punktabzüge, und weil dieses Buch doch sehr viele Klischees bedient, was mich bei den anderen Reihen von Audrey Carlan weniger gestört hat. Auch wenn ich es das am ehesten realistischsten Buch der Lotus House Reihe finde, konnte es mich auch diesmal wieder nicht komplett überzeugen. Gut fand ich allerdings, die Familie von Nicholas, sie steht füreinander ein, gibt Halt und Kraft. Ich mag dieses Zusammenspiel und auch das die Familie im Lotus House mittlerweile so zusammen gewachsen ist. Ebenfalls pluspunkten kann die Autorin mit der Darstellung ihrer Handlungsorte, die anschaulich beschrieben sind. Für Fans der Reihe ist das Buch bestimmt ein Muss, weil auch ernstere Themen angegangen werden, im Großen und Ganzen hab ich mich bis auf die erotischen Aspekte unterhalten gefühlt, weil die Autorin auch die Emotionen beim Leser herauskitzeln kann, aber das war es leider auch schon. Es tut mir leid keine positivere Rezension schreiben zu können. Das Cover ist wie von der Autorin gewohnt floral und passt zur Reihe. Fazit: Der Teil der die Themen Suizid, PTBS und Selbstverletzung fokussiert hat mir gut gefallen, von der erotischen Seite fand ich es furchtbar und übertrieben. Knappe 3 Sterne.
Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Bewertungsstern, voll Der Teil der die Themen Suizid, PTBS und Selbstverletzung fokussiert hat mir gut - von Diana - 28.08.2019 zu Audrey Carlan „Lotus House - Stille Sünden“
Audrey Carlan - Lotus House, Stille Sünden Honor kann den Verlust ihres Zwillingsbruders nicht überwinden, schon nimmt sie nichts mehr wahr, ihr Leben gehört ihr nicht selbst und sie verliert nahezu jeden Lebenswillen. Immer wieder taucht sie in ihrer größten Not bei Sean, dem festen Freund ihres verstorbenen Zwillings auf, der ihr Leid nicht mehr mit ansehen kann und sie zu der Therapeutin Dr. Hart schickt. In Monet findet sie einen Coach für ihr Leben, doch als sie im Lotus House auf den lebenslustigen Nicholas trifft, der überhaupt kein Geheimnis daraus macht, dass er in Honor "seine" Frau gefunden hat, scheint das Leben plötzlich leichter zu werden. Doch solange Honor unter den physischen und psychischen Attacken ihrer Familie leidet, kann sie nicht genesen und als ihr alles zu viel wird, muss sie ihr Leben überdenken, denn beim nächsten Mal könnte es zu spät sein. Obwohl ich aus der "Lotus House"-Reihe nur wenige Bücher bisher gut fand, ist es trotzdem irgendwie eine Sucht und ich greife immer wieder dazu, nur um aufs neue enttäuscht zu werden. Gerade bei so einem heiklen Thema wie Selbstverletzung, Selbstaufgabe, posttraumatische Belastungsstörungen und Suizid schafft die Autorin auch diesmal nicht, mich vollends zu überzeugen, obwohl ich sagen muss, dass es trotz allem für mich der interessanteste und beste Band der Reihe ist, und das soll schon was heißen. Der Erzählstil ist wie nicht anders zu erwarten, locker und modern, weshalb sich die Geschichte gut lesen lässt. Die Kapitel sind nicht allzu lang, jedes Kapitel erklärt eine Yogastellung oder erzählt etwas über die verschiedenen Chakren des Körpers. Gut gemacht, bringt mich dem Yoga auch etwas näher, aber das fand ich bereits in den Vorgängerbänden gut. Die Charaktere wirken hier annähernd lebendig und realitätsnah ausgearbeitet, was mich positiv stimmt, auch wenn sie nicht immer nachvollziehbar handeln. Honor verletzt sich selbst, nach dem Tod ihres Bruders, wenn der Leidensdruck so groß wird und um "sich selbst zu spüren". Das ist ein ernstes Thema, und in einigen Ansätzen auch gut eingefangen. Zusätzlich muss sie sich der Familie unterordnen und gerade ihre Mutter misshandelt sie und nutzt sie für Prestige-Zwecke aus. Honor selbst ist reich, bekommt aber weder Anerkennung noch Liebe von ihrer Familie, weswegen sie sich an jede Freundlichkeit klammert und im Irrglauben ist, sie wäre nichts wert. Als Nicholas sie umgarnt und damit auch Grace, seine Schwester, beschließt in Honor ihre beste Freundin zu sehen, lockert das die Story und vor allem Honors Gemüt recht schnell auf. Nicholas ist ein sympathischer, dominanter und sehr fordernder Mann der mit sexuellen Floskeln nur um sich wirft und neben einem Boxstudio auch noch Yogastunden im Lotus House gibt. Er liebt seine Familie, seine Großfamilie liebt ihn, er befolgt eiserne Regeln, zum Beispiel das er seine Kundinnen nicht datet. Soweit so gut, allerdings weiß er beim Anblick von Honor sofort, dass es "seine" Frau ist und geht dementsprechend forsch an sie heran, obwohl er sensibel genug ist zu bemerken, dass sie scheu ist. Zu Grace möchte ich nur sagen, dass ich diesen Wirbelwind mag und ich mir eine schöne Story mit ihr erhoffe. Hört sich alles in allem erst mal nicht schlecht an, oder? Dachte ich auch, bis es dann zu den erotischen Entgleisungen kam, die immer heftiger wurden. Mir war schon von vorneherein klar, dass der sexuelle Lustschmerz die Ritzerei ersetzen wird. Aber mal ehrlich, müssen ständig pornografische Bezeichnungen die Geschlechtsteile verunzieren und das Buch damit im Niveau sinken? Vom "Italo-Hengt" über den dicken langen "Johnny" und diverse "F", "T" und "M" Worte kann ich mittlerweile hinweg sehen, aber dann folgendes Zitat: "... So wie ich das sehe, könnte sie sich an meine Verwöhndienste gewöhnt haben, also schlecke ich richtig in ihre P..., lecke beide Lippen und stecke zwei Fi... tief hinein. Sie ist f...süß. ..." Oh bitte, soll das erotisch sein? Springt da überhaupt eine Frau drauf an? Bisschen dirty talk okay, von mir aus auch gerne mehr, etwas rau und dominant okay, jeder wie er mag, und ich bin sicher nicht prüde, aber das ist doch nicht euer ernst (!), und dass war zudem auch noch etwas, dass eher harmlos beschrieben ist. Schon allein deswegen gibt es bei mir Punktabzüge, und weil dieses Buch doch sehr viele Klischees bedient, was mich bei den anderen Reihen von Audrey Carlan weniger gestört hat. Auch wenn ich es das am ehesten realistischsten Buch der Lotus House Reihe finde, konnte es mich auch diesmal wieder nicht komplett überzeugen. Gut fand ich allerdings, die Familie von Nicholas, sie steht füreinander ein, gibt Halt und Kraft. Ich mag dieses Zusammenspiel und auch das die Familie im Lotus House mittlerweile so zusammen gewachsen ist. Ebenfalls pluspunkten kann die Autorin mit der Darstellung ihrer Handlungsorte, die anschaulich beschrieben sind. Für Fans der Reihe ist das Buch bestimmt ein Muss, weil auch ernstere Themen angegangen werden, im Großen und Ganzen hab ich mich bis auf die erotischen Aspekte unterhalten gefühlt, weil die Autorin auch die Emotionen beim Leser herauskitzeln kann, aber das war es leider auch schon. Es tut mir leid keine positivere Rezension schreiben zu können. Das Cover ist wie von der Autorin gewohnt floral und passt zur Reihe. Fazit: Der Teil der die Themen Suizid, PTBS und Selbstverletzung fokussiert hat mir gut gefallen, von der erotischen Seite fand ich es furchtbar und übertrieben. Knappe 3 Sterne.
Zur Rangliste der Rezensenten
Unsere Leistungen auf einen Klick
Unser Service für Sie
Zahlungsmethoden
Bequem, einfach und sicher mit eBook.de. mehr Infos akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal mehr Infos
Geprüfte Qualität
  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung
Servicehotline
+49 (0)40 4223 6096
Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
Chat
Ihre E-Mail-Adresse eintragen und kostenlos informiert werden:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Bei als portofrei markierten Produkten bezieht sich dies nur auf den Versand innerhalb Deutschlands.

** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.
eBook.de - Meine Bücher immer dabei
eBook.de ist eine Marke der Hugendubel Digital GmbH & Co. KG
Folgen Sie uns unter: